4. Etappe der Alpenüberquerung: Von Zermatt nach Chamonix

Beschreibung

  • Durch die schönsten Regionen der südlichen Schweiz
  • 4. Etappe: Von Zermatt nach Chamonix
  • Wallis, Montblanc-Gruppe
  • Traumpfade im Wallis unter südlicher Sonne
  • Euopas gewaltigste Gebirgslandschaften
     

Zur kompletten Durchquerung zum Sonderpreis
Zur ersten Etappe
Zur zweiten Etappe

Zur dritten Etappe

ab € 1.495,- pro Person

Programm

Die gesamte Route: Vom Piz Bernina, einziger Viertausender der Ostalpen, vorbei am weltberühmten Matterhorn zum höchsten Berg der Alpen, dem Montblanc, 4810 m. Ein modernes Abenteuer, eine Expedition ins „Ich”. Eine alpinsportliche Leistung ist die Bewältigung der gesamten Strecke am Stück. Und eine Frage von Zeit und Kondition! Hohe Pässe warten, teilweise steile Auf- und Abstiege, versicherte Passagen auf dem Europaweg. Große Wallis-Gletscher bilden die Kulisse auf dem Weg von Zermatt zum Großen St. Bernhard-Tunnel, der Wallis und Montblanc-Massiv trennt. Insgesamt sind Sie gut 200 Stunden zu Fuß unterwegs und bewältigen im Auf- und Abstieg ca. 30000 Höhenmeter. Natürlich ist es eine runde Sache, die ganze Strecke an einem Stück zu gehen, wenn man Zeit und Gelegenheit hat. Aber auch jeder Abschnitt hat seine Besonderheiten und seinen Reiz.

1. Tag: Begrüßung
Begrüßung um 18 Uhr im Hotel in Zermatt. Abendessen und Programmbesprechung.

2. Tag: Mattertal – Turtmanntal
Fahrt mit dem Taxibus von Zermatt nach St. Niklaus im Mattertal. Seilbahnauffahrt nach Jungu, 1955 m. Über den Augstbordpass, 2894 m, ins Turtmanntal. Hotelnächtigung.
Hm ↑ 900 ↓ 1100 Gz 5,5 h

3. Tag: Turtmanntal – Zinaltal
Über die Forcletta, 2874 m, ins Val d'Anniviers. Traumpfad nach Zinal. 1680 m. Übernachtung im Touristenlager.
Hm ↑ 1000 ↓ 1180 Gz 7 h „G"

4. Tag: Zinaltal – Val d'Hérens – Arolla
Schwarzgebrannte Walliser Häuser in Grimentz. Seilbahnauffahrt bis Bendolla, 2110 m. Felsige Pointe de Lona, 2455 m, Pas de Lana, 2787 m. Abstieg nach Evolène und mit dem Postbus nach Arolla, 1740 m. Hotelnächtigung.
Hm ↑ 700 ↓ 1450 Gz 8 h

5. Tag: Pas de Chèvres, 2855 m – Cab. de Prafleuri, 2660 m
Gemächlich auf den Pas de Chèvres, Abstieg über Eisenleitern zum Gletscherrand und durch Moränengelände zum Lac des Dix, mit seiner 285 Meter hohen Staumauer. Über den Col des Roux, 2804 m, zur Hütte.
Hm ↑ 1300 ↓ 750 Gz 8 h

6. Tag: Val de Bagnes – Verbier
Col de Prafleuri, 2987 m, Col de Louvie, 2921 m, Col de Termin, 2648 m. "Gämsenpfad" zur Seilbahn La Chaux, 2266 m. Einschweben vorbei an Verbier nach le Chable, 821 m. Hotelnächtigung.
Hm ↑ 900 ↓ 950 Gz 7,5 h „G"

7. Tag: Val d'Entremont – „Tal zwischen den Bergen" – Großer Sankt Bernhard
Locker um die Ausläufer des Grand Combin, 4314 m, der zu den höchsten Gipfeln der Schweiz gehört, bis nach Orsière. Busfahrt hinauf zur Passhöhe des Großen St. Bernhard, 2469 m. Der restliche Tag kann mit der Besichtigung des Klosters, des Museums oder bei den weltberühmten "Bernhardinern" ausklingen. Nächtigung im Hospiz.
Hm ↑ 250 ↓ 100 Gz 4 h

8. Tag: Montblanc-Südseite – Bonattihütte, 2025 m
Abstecher nach Italien. Über die Alp Bous und dem Col Saint-Rémy, zum Col Malatra, 2928 m. Wilde Berglandschaften, traumhafte Sicht auf den Montblanc.
Hm ↑ 1150 ↓ 1500 Gz 7 h

9. Tag: Val Ferret Courmayeur Chamonix
Gletscher-Panoramaweg über dem Val Ferret auf dem Weg nach Courmayeur. Bus durch den Montblanc-Tunnel auf die Nordseite des höchsten Berges der Alpen. Nächtigung im berühmten Bergsteigerort.
Hm ↓ 800 Gz 5 h „G"

10. Tag: Verabschiedung nach dem Frühstück.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 5 Nächte im Doppelzimmer in Hotels/Gasthöfen
  • 4 Nächte im Lager/Mehrbettzimmer in Berghütten/Gasthöfen
  • 9 x Halbpension, Tourentee
  • Bergwanderführer

Bei uns außerdem enthalten

  • Gepäcktransport laut Programm
  • Transfers und Seilbahnen laut Programm
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl:

6–12 Personen

Zusatzkosten:

Evtl. Parkgebühren am Ausgangsort

Unterbringung

Sechs Nächte in ausgewählten Hotels/Gasthöfen, drei Nächte in Berghütten. Einzelunterbringung ist nicht möglich.

Gepäcktransport: Am zweiten Tag übergeben Sie Ihr separat gepacktes Gepäckstück (bitte beachten Sie, dass nur ein Gepäckstück befördert werden kann). An den Tagen, die im Reiseprogramm mit einem "G" gekennzeichnet sind, steht es zur Verfügung.

Transfers: Diese werden während der Tour mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführt.

Anforderungen

Voraussetzungen

Geübter Bergwanderer, Trittsicherheit, gute und ausdauernde Kondition für die Gehzeiten. Überwiegend gute Wanderwege, aber auch exponierte, teilweise versicherte Steige.

Bergwanderungen:

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^^°°

Details

BuchungscodeAQSUI4
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Anreisebahnhof: Zermatt
Rückreisebahnhof: Chamonix

Ausgangs- und Endpunkt dieser Durchquerung sind perfekt mit öffentlichen Verkehrmitteln erreichbar. Wir empfehlen die An- und Abreise mit der Deutschen Bahn. Bitte beachten Sie die Angebote zum "Sparpreis Europa Schweiz" und zum "Sparpreis Europa", erhältlich bereits ab € 39,- in der 2. Klasse. Verbindungen und weitere Informationen unter www.bahn.de.

Termine Do 13.08.2020 bis Sa 22.08.2020
ab 1.495,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Svenja Rothert

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Svenja Rothert
Telefon: 089 - 642 40 120Telefon: 089 - 642 40 120
E-Mail sendenE-Mail: rothert@dav-summit-club.de