Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran auf dem E5 mit Besteigung Similaun, 3606 m, 1. Etappe

Beschreibung

ab € 935,- pro Person

Programm

1. Tag: Gemeinsamer Aufstieg zur Kemptner Hütte, 1840 m
Treffpunkt mit Ihrem Bergführer um 13 Uhr in Oberstdorf in der Bahnhofshalle. Kurze Taxifahrt in die Spielmannsau und Aufstieg zur Kemptner Hütte. Ihren Rucksack legen Sie in die Materialseilbahn und wandern entspannt zur Hütte hinauf. Abendessen und Programmbesprechung.
Hm ↑ 850 Gz 3 h

2. Tag: Leukircher Hütte, 2251 m
Über einen guten Steig wandern Sie hinauf zum Mädelejoch, 1974 m, an der deutsch-österreichischen Grenze. Steiler Abstieg durch das Höhenbachtal nach Holzgau im Lechtal, 1070 m. Dabei wird die  Höhenbachtalschlucht über eine spektakuläre Seilhängebrücke überwunden. Eine der höchsten und längsten Fußgängerhängebrücke Österreichs. Gemütliche Rast und anschließende Fahrt ins Almajurtal. Aufstieg zur gemütlichen Leutkircher Hütte am Lechtaler Hauptkamm.
Hm ↑ 780 ↓ 900 Gz 6 h 

3. Tag: Hirschpleiskogel, 2546 m - Imst im Inntal
Da es heute vor allem bergab geht, kann am Morgen mit leichtem Rucksack noch der Hirschpleiskogel (Hm ↑↓ 295, Gz ca. 1,5 h) bestiegen werden. Zurück an der Hütte, geht es fast nur absteigend, durch Bergwald und über flache Almböden, hinunter nach Pettneu am Arlberg, 1222 m. Von hier Taxifahrt nach Imst ins Hotel.
Hm ↑ 80 ↓ 1030 Gz 4 h

4. Tag: Braunschweiger Hütte, 2758 m
Mit der Venetbahn bis zur Gipfelstation am Krahberg, 2208 m. Aufstieg zum aussichtsreichen Venetberg, 2513 m, und über das Wannetjöchl, 2497 m, hinunter nach Wenns im Pitztal, 1300 m. Taxifahrt nach Mittelberg am Talschluss des Pitztals. Auch hier wird Ihr Rucksack in die Materialseilbahn verladen und dann ist noch der steile Aufstieg zur Hütte zu bewältigen. 
Hm ↑ 1300 ↓ 1500 Gz 7–8 h

5. Tag: Martin-Busch-Hütte, 2501 m
Aufstieg zum Pitztaler Jöchl, 3000 m. Hier zeigen sich die Gletschergipfel der Ötztaler- und Stubaier Alpen. Abstieg zum Rettenbachferner und kurze Fahrt zum Tiefenbachferner. Ein herrlicher Panorama-Höhenweg führt ins Bergsteigerdorf Vent. Nach einer kurzen Rast wird der Hüttenaufstieg angegangen. Dabei haben Sie den Similaun immer im Blick.
Hm ↑ 840 ↓ 1200 Gz 7–8 h

6. Tag: Niederjoch, 3019 m - Similaun, 3606 m
Gletscherfreier Aufstieg zur Similaunhütte, 3019 m. Wer möchte, kann den markanten Gipfel über den Niederferner besteigen. Voraussetzung sind gute Witterungsverhältnisse. Das Hochgebirge können Sie jedoch auch bei einer Rast an der schön gelegenen Hütte am Niederjoch, 3019 m, Übergang zwischen Österreich und Italien, genießen. Ein langer Abstieg durch das Tisental führt hinunter ins Schnalstal nach Südtirol. Fahrt ins Hotel direkt in Meran oder etwas außerhalb (in Algund/ in Burgstall) je nach Reisetermin. Genussreicher Ausklang!
Hm ↑ 510 ↓ 1250 Gz 4 h, mit Gipfel: Hm ↑ 1110 ↓ 1850 Gz 7–8 h

7. Tag: Busfahrt nach Oberstdorf über den Reschenpass
Abfahrt um 7.30 Uhr, Ankunft gegen 15 Uhr.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 4 Nächte im Lager
  • 2 Nächte im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • 6 x Halbpension
  • Rucksacktransport per Materialseilbahn
    am 1. und 4. Tag
  • Leihausrüstung: Gletscherausrüstung für den 6. Tag
  • Transfers, Seilbahnen im Rahmen des Programms
  • Busrückfahrt am 7. Tag
  • DAV Summit Club Bergführer

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl:

7–12 Personen

Reiseverlängerung:

Sollten Sie eine Übernachtungsmöglichkeit in Oberstdorf benötigen, wenden Sie sich bitte an die Zimmerverwaltung in Oberstdorf. Telefon: 08322-700217. http://www.oberstdorf.de

Unterbringung

1./2./4.–5. Tag: Lager, Etagenduschen gegen Gebühr in gut bewirtschafteten Hütten
3./6. Tag: Doppel- oder Zweibettzimmer mit Dusche/WC in guten Hotels.

Anforderungen

Voraussetzungen

Geübter Bergwanderer, Trittsicherheit, gute Kondition für die Gehzeiten. 

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^°°°

Tag 6: mit Besteigung Similaun

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^^°°

Tag 4: Aufstieg Venetberg und Braunschweiger Hütte

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^^°°

Details

BuchungscodeAQOBE
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Mit dem Auto: Obersdorf. Langzeitparken in Oberstdorf auf den Parkplätzen P1 oder P2 am Ortseingang.http://www.Oberstdorf.de

Mit der Bahn: Oberstdorf Bahnhof

Termine Sa 13.06.2020 bis Fr 19.06.2020
ab 935,- €

Sa 20.06.2020 bis Fr 26.06.2020 (Ausgebucht)

Sa 27.06.2020 bis Fr 03.07.2020 (Ausgebucht)

Sa 04.07.2020 bis Fr 10.07.2020 (Ausgebucht)

Sa 11.07.2020 bis Fr 17.07.2020
ab 935,- €

Sa 25.07.2020 bis Fr 31.07.2020
ab 935,- €

Sa 08.08.2020 bis Fr 14.08.2020
ab 935,- €

Sa 15.08.2020 bis Fr 21.08.2020
ab 935,- €

Sa 22.08.2020 bis Fr 28.08.2020 (Ausgebucht)

Sa 29.08.2020 bis Fr 04.09.2020
ab 935,- €

Sa 05.09.2020 bis Fr 11.09.2020
ab 935,- €

Sa 12.09.2020 bis Fr 18.09.2020
ab 935,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Yvonne Groeger

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Yvonne Groeger
Telefon: 089/642 40 106Telefon: 089/642 40 106
E-Mail sendenE-Mail: groeger@dav-summit-club.de

Kommentare: Das sagen Mitreisende

  • Zum Reisetermin vom 31.08.19 bis 06.09.19 sagte Josef K.:

    „Es war eine sehr schöne, erlebnisreiche Tour.“

  • Zum Reisetermin vom 29.06.19 bis 05.07.19 sagte Andrea B.:

    „Optimal organisiert, kompetenter Bergführer. Wirklich zum weiterempfehlen. Auch durch die gute Ausschreibung fand sich eine stimmige Gruppe zusammen. Wir hatten sehr viel Spaß und wunderbare Tage am Berg.“

  • Zum Reisetermin vom 22.06.19 bis 28.06.19 sagte Dietmar S.:

    „Der Gesamteindruck der Reise ist sehr positiv. Organisation und Ablauf waren sehr gut. Unser Bergführer war menschlich und fachlich absolute Spitzenklasse.“

  • Zum Reisetermin vom 16.09.17 bis 22.09.17 sagte Karl K.:

    Die Alpen-Überquerung war ein tolles Erlebnis. Super organisiert, klasse Gruppe und herausragende Bergführer Leistung.

    Hat viel Spaß gemacht und kann ich nur weiter empfehlen.

  • Zum Reisetermin vom 09.09.17 bis 15.09.17 sagte Ulla H.:

    Obwohl das Wetter uns hin- und wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, war die Tour von vorne bis hinten gelungen. Die buntgemischte Truppe war sehr gut und Karlheinz hatte hauptsächlich Mühe damit, den ständig wechselnden Wetterprognosen vorrauseilend mögliche Alternativen auszuloten. Am Ende hat das Wetter an den Schlüsselstellen voll mitgespielt und so hatten wir beeindruckende Hochgebirgs- und Gipfelerlebnisse! Vielen Dank dafür!

    Ich kann die Tour nur empfehlen auch wenn es leider auf den Hütten am E5 sehr voll ist.

  • Zum Reisetermin vom 01.07.17 bis 07.07.17 sagte Uwe R.:

    „Die Reise war gut, alles sehr gut organisiert, ich kann diese Alpenüberquerung nur weiter empfehlen.“

  • Zum Reisetermin vom 29.07.17 bis 04.08.17 sagte Michaela E.:

    „Einer der schönsten Urlaube, bedingt sicher auch durch das gute Wetter aber auch eine tolle Gruppe. Unserem Bergführer war der militärische Drill deutlich anzumerken aber das hat er auch angekündigt und man konnte gut mit umgehen, dafür klappte alles wie am Schnürchen. Etwas wenig Zeit für Fotos, aber es ging ja ums Weiterkommen.“

  • Zum Reisetermin vom 29.07.17 bis 04.08.17 sagte Peter S.:

    Meine Erwartungen an die Reise wurden voll erfüllt.

    Es war alles so wie beschrieben.

    Die Zusammensetzung unserer Reisegruppe war sehr harmonisch und Glück mit dem Wetter hatten wir auch.

  • Zum Reisetermin vom 29.07.17 bis 04.08.17 sagte Josef S.:

    „ein runde Sache. Hat alles wie am Schnürchen geklappt.“

  • Zum Reisetermin vom 22.07.17 bis 28.07.17 sagte Rene G.:

    Es hat viel Spaß gemacht die Alpen zu überqueren.

    Die Hütten sind toll und das Abendessen ist spitze.

    Es sollte jedoch mehr Momente für Stopps geben um die fantastische Natur genießen zu können.

  • Zum Reisetermin vom 15.07.17 bis 21.07.17 sagte Gerhard S.:

    Die Alpenüberquerung war wunderbar. Der Bergführer Christian war einfach großartig, seine Kompetenz, sein Auftreten und seine Führung waren einmalig.

    Die Route war hervorragend gewählt, der Aufenthalt in den Hütten großartig vorbereitet und der Abschluss in Meran ein absoluter Genuss.

    Das war eine ganz klar herausragend organisierte und durchgeführte Tour. Einziger kleiner Wermutstropfen, man sollte die Tour in Katalog nicht als zu leicht darstellen, sie erfordert doch eine gute Kondition und Trittsicherheit.

  • Zum Reisetermin vom 08.07.17 bis 14.07.17 sagte Séverine F.:

    „Super genial! Ein herzliches Dankeschön an Siggi! Und an das DAV-Summit-Club Team auch natürlich. Diese Tour hätte ruhing 2 Tage länger dauern können, damit wir uns an der einen oder anderen Stelle länger aufgehalten hätten.“

  • Zum Reisetermin vom 01.07.17 bis 07.07.17 sagte Andrea W.:

    „Tolle Gruppe - super kompetenter freundlicher Bergführer-“

  • Zum Reisetermin vom 08.07.17 bis 14.07.17 sagte jens M.:

    „Sieghart ist ein toller Reiseleiter, guter Unterhalter, aufmerksamer Gastgeber, tolle Reise,seeeehr gerne wieder!“

  • Zum Reisetermin vom 30.07.16 bis 05.08.16 sagte Juliane R.:

    „Es war ein wundervolles Erlebnis. Natur, Gruppe, Bergführer - alles passte.“

  • Zum Reisetermin vom 23.07.16 bis 29.07.16 sagte Carsten T.:

    „Tolle Reise mit vielen unterschiedlichen Eindrücken. Sehr zu empfehlen“