Kombinierte Grundausbildung Fels/Eis in den Lechtaler und Ötztaler Alpen

Beschreibung

  • Lechtaler Alpen, Lechtaler Alpen/Pitztaler Alpen
  • Steinseehütte/Taschachhaus
  • Felsausbildung im griffigen Kalkfels,
    mit kurzen Zustiegen an Spiehler- und Parzinnturm
  • perfekte Eisausbildung auf dem Taschachferner
  • Hochtourenmöglichkeit: Wildspitze, 3772 m, 
ab € 1.455,- pro Person

Programm

Zwei Hütten, zwei Gebiete, zwei völlig unterschiedliche Berglandschaften. Das ist der Reiz dieser Kombiwoche. Die kleine, bestens geführte Steinseehütte in den Lechtaler Alpen ist Stützpunkt für die Felsausbildung: Sicherungstechnik, Toprope-Klettern, Standplatzbau u. v. m. Dann folgt der Wechsel zur Eisausbildung in den Ötztaler Alpen auf das Taschachhaus, 2434 m. Die Fahrt ins hintere Pitztal dauert gut 1,5 Stunden. Die hochalpin gelegene Hütte ist alpenweit einer der Top-Stützpunkte für die Eisausbildung. Auf dem Taschachferner werden die Sicherungstechniken im Eis, das Gehen mit Steigeisen und die Spaltenbergung geübt. Die Besteigung der Wildspitze, 3772 m, wird situativ vom Bergführer geplant.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag: Gemeinsamer Aufstieg zur Steinseehütte, 2061 m
Treffpunkt um 14 Uhr am Bahnhof in Landeck. Weiterfahrt zur Alfuzalpe, 1260 m. Nach gut einer Stunde Gehzeit kann der Rucksack in die Materialseilbahn gelegt werden. Abendessen und Programmbesprechung.
Hm ↑ 800 Gz 2,5 h

2.–4. Tag: Kletterausbildung und leichte Klettertouren bis zu drei Seillängen
Klettertechniken, Sicherungstechniken, Abseilen, Toprope-Klettern, Vorstiegstraining, Seilschaftsklettern, Standplatzbau.

5. Tag: Hüttenwechsel auf das Taschachhaus, 2434 m
 Aufstieg ab Mandarfen, 1690 m. Gepäck kann mit der Materialseilbahn transportiert werden. Abendessen und Programmbesprechung.
Hm ↑ 750 Gz 3 h

6.–7. Tag: Eisausbildug  mit Spaltenbergung
Gehtechnik und Spuranlage im Firn, Abbremsen von Stürzen, Sicherungstechniken im Eis, Gehen mit Steigeisen, Vertikal- und Frontalzackentechnik, Spaltenbergung.

8. Tag: Hochtour auf die Wildspitze, 3772 m 
Früher Aufbruch vom Taschachhaus. Zuerst geht es ca.1 Stunde in Richtung Taschachferner bis unterhalb des Mittelbergjochs auf eine Höhe von ungefähr 3100 m. Am Brochkogel vorbei bis zum Mitterkarjoch und über leichtes Blockgelände am Gipfelgrat zur Wildspitze, 3772 m.
Hm ↑↓ 1350 Gz 6 h

9. Tag: Abstieg nach dem Frühstück.
Abstieg nach Mandarfen. Gepäcktransport.
Hm ↓ 750 Gz 2 h

Zusätzliche Ausbildungsinhalte: Ausrüstungs- und Materialkunde, Tourenplanung, Orientierung, bergbezogene Wetterkunde, alpine Gefahren, Verhalten in Notfallsituationen.

Tourenmöglichkeiten: Spiehlerturm, mehrere Routen II–III; Südwestlicher Parzinnturm, Ostkante III; Wildes Mannle, 3017 m, Ötztaler Urkund, 3556 m, Wildspitze, 3772 m, 

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 4 Nächte im Vierbettzimmer in der Steinseehütte
  • 4 Nächte im Lager auf dem Taschachhaus
  • 8 x Halbpension, Tourentee (Taschachhaus mit Tourenbrot)
  • Rucksacktransport am An- und Abreisetag Taschachhaus
  • Leihausrüstung: Fels- und Eisausrüstung
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl

4–6 Personen

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination https://www.gesundheit.gv.at/aktuelles/coronavirus

Unterbringung

Steinseehütte: kleine besonders gemütliche Hütte. In der Nähe befindet sich der malerische Steinsee. Unterbringung in Vierbettzimmern, Dusche gegen Gebühr. Info hier:
Taschachhaus: Etagenduschen gegen Gebühr. Gemütliche Gaststuben, Trockenraum, Seminarräume, Indoor-Kletterwand. Hervorragende Verpflegung (auch vegetarisch). Info hier:

Anforderungen

Voraussetzungen

Bergwandererfahrung, gute Kondition für ganztägige Ausbildung und für die Touren. Die Gehzeiten liegen bei 2 bis 8 h. Ziel: Erlernen der Sicherungstechniken in Fels und Eis.

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeKMSTE
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Bahnhof: Landeck 

Parkplatz am Bahnhof von Landeck 

Parkplatz im Pitztal 

Termine Sa 10.07.2021 bis So 18.07.2021
ab 1.455,- €

Sa 24.07.2021 bis So 01.08.2021
ab 1.455,- €

Sa 07.08.2021 bis So 15.08.2021
ab 1.455,- €

Sa 14.08.2021 bis So 22.08.2021
ab 1.455,- €

Sa 21.08.2021 bis So 29.08.2021
ab 1.455,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Svenja Rothert

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Svenja Rothert
Telefon: 089 - 642 40 120Telefon: 089 - 642 40 120
E-Mail sendenE-Mail: rothert@dav-summit-club.de

Kommentare: Das sagen Mitreisende

  • Zum Reisetermin vom 11.07.20 bis 19.07.20 sagte Sandra L.:

    „Meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Obwohl ich kaum Vorkenntnisse hatte konnte ich sehr viel dazu lernen und innerhalb weniger Tage sehr viel neues Wissen und Können aufbauen, festigen und anwenden. Ich habe mich zu jeder Zeit sicher und gut aufgehoben gefühlt. Die Gruppe war super und unser Reiseleiter hat uns sehr gut ausgebildet und uns immer wieder auf die Gefahren im Gebirge hingewiesen, sodass wir einen guten und respektvollen Eindruck der Berge erhalten konnten ohne leichtsinnig zu werden. Ich würde die Reise immer wieder buchen und bin schon ganz gespannt welche Reise ich nächstes Jahr wählen werde!“

  • Zum Reisetermin vom 11.07.20 bis 19.07.20 sagte Anke & Jörg .:

    „Tolles Gesamtpaket. Sehr abwechslungsreich und macht super viel Spaß. Im Kurs werden alle Basics für das Alpinklettern und Hochtouren vermittelt. Allerdings sollte der Kletterteil um wenigstens 1 Tag verlängert werden!“

  • Zum Reisetermin vom 12.08.17 bis 20.08.17 sagte A W.:

    „Der Kurs hat meine Erwartungen bzgl. praktischer Übungen übertroffen. Gerne wieder!“

  • Zum Reisetermin vom 12.08.17 bis 20.08.17 sagte Christoph W.:

    „Sehr tolle Reise!“

  • Zum Reisetermin vom 12.08.17 bis 20.08.17 sagte Thomas Bertelt T.:

    „Mit Toni hatten wir einen tollen, erfahrenen und sympathischen Bergführer, der die Ausbildungsinhalte hervorragend vermittelt hat. Die gesamte Gruppe war sehr einfach klasse!!!“