Liparische Inseln – Wandern auf den Vulkaninseln mit Stromboli, inklusive Flug

Beschreibung

  • Technisch leichte Tageswanderungen, 8 Tage
  • Inselhüpfen mit einem angenehmen Standorthotel in Lipari
  • Faszinierende Welt der Vulkaninseln:
    Lipari, Vulcano, Stromboli, Panarea, Filicudi und Salina
  • Aufstieg zum Feuerzauber des Stromboli 
     

Programm

Etwas mulmig ist uns schon, wie wir neben der Feuerleiter „Sciara del Fuoco“ hinaufklettern. Sehen können wir nicht viel im schwachen Licht unserer Taschenlampen, aber hören können wir schon, wie es im mächtigen Riesen über uns brodelt und zischt. Wir sind auf den Liparischen Inseln und gerade auf dem feuerspeienden Stromboli unterwegs – ein unvergessliches Erlebnis! Der Archipel besteht aus sieben Inseln, die nördlich von Sizilien, inmitten des türkisblauen Mittelmeers liegen. Traumhaft die Wanderung auf Salina. Sattgrüne üppige Vegetation und der markante Doppelgipfel sind charakteristisch für die Insel. Beschaulich die aussichtsreiche Gratwanderung auf Panarea und beeindruckend die Tour auf Vulcano zum Gran Cratere. Wir „hüpfen“ mit der Fähre von Insel zu Insel und lassen dabei die Seele baumeln. Den Blick immer auf das azurblaue Wasser gerichtet mit herrlichen Panoramablicken. Die „Sieben Schwestern unter dem Wind“ sind wahrhaftig ein Wanderjuwel! 

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden. 
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  = Mittagessen;  A = Abendessen.

1. Tag: Anreise nach Lipari 
Flug von Deutschland nach Catania. Begrüßung durch den Reiseleiter und gemeinsame Fahrt um nach Milazzo (140 km/2,5 h), wo wir mit der Fähre nach Lipari übersetzen. Hier befindet sich auch unser angenehmes Standorthotel unserer Reise. Wir beziehen die Zimmer und freuen uns auf das gemeinsame Abendessen mit italienischen Köstlichkeiten. Besprechung und Vorstellung unserer Wanderreise auf den Liparischen Inseln durch den Bergwanderführer. 
[–/–/A]

2. Tag: Besteigung des Monte Guardia
Unser eindrucksvoller Auftakt ist die heutige Besteigung des Monte Guardia, 369 m. Es ist kein Zufall, dass der Berg den Namen "Guardia" bekam, was so viel heißt wie Wache oder Wächter; er ist für seine Insel wahrhaftig so viel wie ein alles sehender Leuchtturm. Vom Gipfel überblicken wir den ganzen Archipel und erhalten so von hoher Warte geographische Erläuterungen aller Ziele in den kommenden Tagen und damit zugleich die eindrucksvollste Vorstellung vom ganzen Reiseverlauf. Abstieg und Rückkehr zum Hotel.
Hm ↑↓400 Gz 3 h [F/–/A]

3. Tag: Die Insel Panarea
Die kleinste Insel der Liparen ist Ziel des heutigen Tagesausflugs, wird auch "die Vornehmste" genannt. Nach Ankunft per Schiff wandern wir durch die kleinen Gassen von San Pietro vorbei an weißen Häuschen mit blauen Türen und Fenstern hinauf zur Punta del Corvo, (= Rabenspitze), zu immer wieder neuen Rundumblicken über das Meer und die wundervolle Inselwelt. Der Abstieg geht zur Punta Miliazzese, wo die Ausgrabung eines bronzezeitlichen Dorfes aus dem 14. Jhd. v. Chr. einen Einblick in die uralte, vorgeschichtliche Inselbesiedlung möglich macht. Als weiteres Freizeitangebot bietet Panarea sehr schöne Buchten und Strände, die zu einem Badeausflug einladen. Rückkehr per Schiff nach Lipari.
Hm ↑↓400 Gz 5 h [F/–/A]

4. Tag: Ausflug nach Stromboli
Bevor wir den aktivsten der äolisch-liparischen Vulkane besteigen, besuchen wir das archäologische Museum in Lipari, das die Inselgeschichte näher bringt und mit interessanten Informationen den geologischen Aufbau der Vulkaninseln veranschaulicht. Spätnachmittags nehmen wir die Besteigung des Stromboli, 926 m, in Angriff. Wegen notwendiger Sicherheitsmaßnahmen werden wir von einem ausgebildeten Vulkanführer begleitet. Nach den Mühen des Anstiegs werden wir Zeuge eines eindrucksvollen Naturschauspiels. Wir sind beeindruckt vom nächtlichen Schauspiel vulkanischer Aktivität. Der Abendhimmel wird im Farbenzauber von glühendem Rot bis zu feurigem Gelb erleuchtet. Abstieg und späte Rückfahrt nach Lipari mit dem Boot.
Hm ↑↓920 Gz 5 h [F/–/A]

5. Tag: Rundwanderung auf Vulcano 
Die Insel war in der Antike Wohnsitz des Vulcanus, dem Gott des Feuers und der Schmiedekunst. Er macht sich dort noch immer bemerkbar durch Solfataren, die zischende Dampffahnen aus Erdspalten pressen, durch austretende heiße Gase und sprühendes Heißwasser, das sich zu farbigen Oxydverbindungen absetzt. Wanderung bergan zum Gran Cratere, 391 m, über Aschefelder und durch schwarze Lava. Nach dem Abstieg können Sie dampfende Fumarolen am und im Mehr erfahren und sich im warm brodelnden Wasser entspannen. Rückfahrt ins Hotel und gemeinsames Abendessen.
Hm ↑↓400, Gz 3 h [F/–/A]

6. Tag: Salina, "die grüne Insel"
Die Insel Salina ist sehr fruchtbar und erfreut sich einer vielfältigen Flora und Fauna. Schon früh legt das Schiff am Hafen an zur Wanderung durch Gärten mit Kapernpflanzungen, Kastanienwälder und duftende Macchia hinauf zum Monte Fossa delle Felci, 962 m, der höchsten Erhebung im gesamten Inselarchipel. Überschreitung nach Westen, langer Abstieg und Bootsfahrt zurück zum Hotel. 
Hm ↑↓950 Gz 5 h [F/–/A]

7. Tag: Die Insel Filicudi 
Filicudi ist die unbekannteste Insel im Siebengestirn des Archipels. Wir wandern in herrlich mediterraner Landschaft nach Capo Graziano, wo Archäologen bronzezeitliche Siedlungsreste ins Tageslicht gerückt haben. Die Rückfahrt mit der Fähre nach Lipari zu unserem Hotel erfolgt auf gleicher Route. Beim gemeinsamen Abschiedsabendessen lassen wir die Erlebnisse und Eindrücke unser vielfältigen Wanderreise auf den Liparischen Inseln Revue passieren.
Hm ↑↓400, Gz 5 h [F/–/A]

Frühjahrstermine 2019: letzte Nacht in Catania.

8. Tag: Abschiednehmen und Heimreise
Der Abschied von der liebgewonnenen Inselwelt fällt schwer. Frühe Rückfahrt mit dem Schiff nach Milazzo und Transfer zum Flughafen von Catania. Rückflug in die Heimat. [F/–/–]

Wichtige Hinweise:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingten Gegebenheiten führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Reiseleitung durch einen Deutsch sprechenden einheimischen Kultur- und Bergwanderführer 
  • Flug ab/bis München nach Catania und zurück
  • Flughafentransfers am An- und Abreisetag
  • 7 x Hotel*** jeweils im DZ
  • Halbpension
  • Fährfahrten laut Programm
  • Privatführung im Archäologische Museum in Lipari

Bei uns außerdem enthalten

  • zusätzlicher Vulkanführer am Stromboli
  • Privatboot von Stromboli nach Lipari
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

 

Teilnehmerzahl:

11–15 Personen

Reisedokumente

Personalausweis oder Identitätskarte

Zusatzkosten:

Eintrittsgebühr im Archäologischen Museum in Lipari ca. € 6,–, Trinkgelder ca. € 25,–; Kurtaxe € 2,50 bis 5,– zahlbar am Ankunftstag, Gebühr für Koffer auf der Fähre € 2,– pro Strecke

Zusatzinformationen:

Hinweis: Aufgrund der Aktivität des Stromboli ist eine kurzzeitige Gefahrensperrung möglich und das Programm wird dementsprechend angepasst

Unterbringung

In Lipari wohnen Sie im symphatischen, familiengeführten Hotel Giardino Sul Mare***, nur wenige Gehminuten vom kleinen Fischerhafen entfernt. Das Haus verfügt über 46 Zimmer, die mit Minibar, Safe, Sat-TV und Telefon ausgestattet sind. Der Swimmingpool bietet Erholung nach den Wanderungen. Das hoteleigene Restaurant offeriert landestypische und internationale Speisen. 

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie

Lipari

7/6Hotel Giardino Sul Mare***

Frühjahrstermine 2019: Catania

1Hotel in Catania***

Änderungen vorbehalten

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch leichte Bergwanderungen, die neben Seetüchtigkeit für Bootsfahrten und Trittsicherheit auch Kondition verlangen für Gehzeiten von 3-6 Stunden. Die Tageswanderungen verlaufen überwiegend auf guten Wanderwegen, nur selten sind auch weglose Passagen zu beschreiten.

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^^°°

Details

BuchungscodeITLIP
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart Flug

inklusive Gruppenflug

Flug mit Lufthansa ab/bis München nach Catania.
Anschlussflüge ab anderen deutschen Flughäfen auf Anfrage möglich.

Rail & Fly Bahnticket 2. Kl./ICE zum/vom Flughafen innerhalb Deutschlands für € 75,– zubuchbar. (nur in Verbindung mit Flugbuchung)

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer-Zuschlag: € 190,–
 

Termine So 22.09.2019 bis So 29.09.2019
ab 1.745,- €

So 13.10.2019 bis So 20.10.2019
ab 1.595,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Karin Sturm

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Karin Sturm
Telefon: 089/642 40 116Telefon: 089/642 40 116
E-Mail sendenE-Mail: sturm@dav-summit-club.de

Kommentare: Das sagen Mitreisende

  • Zum Reisetermin vom 14.10.18 bis 21.10.18 sagte Christiane H.:

    „Ich fand die Reise Spitze, voll gelungen. Entspricht genau der Beschreibung, die nicht alles verrät, so dass positive Überraschungen auch ihren Platz haben. Sie war einfach Super!!!“

  • Zum Reisetermin vom 29.04.18 bis 06.05.18 sagte Janina G.:

    Es war eine toll ausgearbeitete Reise. Jochen Meyer war als Reiseführer super, weil er sowohl die sportlichen Aspekte (Wanderungen) toll umgesetzt hat, zudem aber auch viel Hintergrundwissen über Italien (Kunst, Kultur, Natur) ganz nebenher und hochinteressant vermittelt hat. Zudem lief die Organisation perfekt.

    Ich würde die Reise sofort wieder machen.

  • Zum Reisetermin vom 28.05.17 bis 04.06.17 sagte Karsten v.:

    „Die Reise war sehr schön und hat meine Erwartungen voll erfüllt. Das Programm und die Organisation war perfekt und Jochen, unser Reiseleiter und Bergführer hat uns hervorragend und umfassend betreut. Ein besonderes Highlight war die Besteigung des Stromboli in der Dämmerung! Klasse! Wir hatten wirklich viel Glück mit dem Wetter. Insgesamt ein einmaliges Erlebnis.“

  • Zum Reisetermin vom 29.05.16 bis 05.06.16 sagte Sonja W.:

    Ein rundum gut organisierter und abwechslungsreicher Aktivurlaub, sehr zu empfehlen.

    Schön wäre noch ein weiterer Tag zur Erkundung von Lipari - Stadt gewesen.

  • Zum Reisetermin vom 29.05.16 bis 05.06.16 sagte Richard M.:

    „Sehr interessanter und schöner Reiseverlauf, aber bei den Höhenmetern und Temperatur für 6 Tage hintereinander doch anstrengend. Wenigstens 1 Tag zum Ausruhen evtl. mit Besichtigungsprogramm ( Beispiel unsere Wanderreise auf Madeira mit DAV )wäre angebracht gewesen.“