Menorca auf dem Camí de Cavalls entdecken - Leuchttürme, Schluchten und Lagunen

Beschreibung

  • Leichte Tageswanderungen, 8 Tage
  • UNESCO Insel-Biospährenreservat
  • Standorthotels in Mahón und Ciutadella
  • Unterwegs auf dem Camí de Cavalls, dem historischen Pferdeweg
  • Lagunenlandschaft der Albufera
  • Freier Tag für eigene Entdeckungen, z.B. Mahón
     

Programm

Noch immer steht die zweitgrößte Insel der Balearen im Schatten ihrer berühmten Schwestern – zu Unrecht! Dank einer nachhaltigen Entwicklung des Tourismus auf Menorca können sich Naturfreunde an ihrer Ursprünglichkeit erfreuen: Als eine der ersten würdigte die UNESCO Menorca als Insel-Biosphärenreservat. Wir haben die schönsten Etappen des „Camí de Cavalls“ für Sie ausgewählt und Sie werden feststellen, welche erstaunliche landschaftliche Vielfalt diese kleine Insel besitzt. Als Standorte dienen uns die beiden geschichtsträchtigen Städte Mahón und Ciutadella.
Im Inselnorden erwarten uns schroff-herbe, zerklüftete Windküsten mit buntem Gestein genauso wie sanft gewelltes Hügelland und fjordähnliche Meereszungen. Der Camí führt entlang der einzigartigen Lagunenlandschaft der Albufera, dem bedeutendsten Feuchtgebiet der Insel. Der Süden dagegen präsentiert sich lieblicher mit einer weiten Hochebene von Wiesen, Wäldern und Macchia, durchschnitten von über 30 tiefen, fruchtbaren Schluchten, an deren Ende sich weiße Sandbuchten mit türkisfarbenem Wasser wie Perlen zwischen weiße Kalkfelsen schmiegen. Am freien Tag haben Sie Zeit, Mahón, das „Mini-Florenz“ Spaniens, auf eigene Faust zu entdecken.

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen.

1. Tag: Anreise nach Menorca
Flug nach Mahón und sofern Flug und Transfer beim DAV Summit Club gebucht, Fahrt zu Ihrem gebuchten Fincahotel. Begrüßung ab 18 Uhr durch den Kultur- und Bergwanderführer und Programmbesprechung vor dem Abendessen. 
[–/–/A]

2. Tag: San Tomàs nach Es Canutells
Diese Süd-Etappe führt vorbei an weiten, zum Meer offenen Stränden, wobei der Sandstrand von Son Bou mit seinem Feuchtgebiet hinter den Dünen der längste der Insel ist. Durch die wilde Schlucht von Llucalari führt der Weg hinauf auf eine weite Hochebene mit Trockenmauern gerahmten Feldern und Wiesen, die vor allem im Frühling bis Ende April mit ihren vielen Orchideen und anderen Wildblumen das Auge begeistern. Auf kleinen Abstechern begegnet man mit beeindruckenden Megalithbauten der geheimnisvollen, 3000 Jahre alten Vorgeschichte Menorcas. Dem geschwungenen Verlauf einer weitläufigen, lieblichen Schlucht voller Obstbäume folgt der Camí wieder hinunter bis zum Meer bis zum Ferienort Cala en Porter. Weiter Richtung Osten mit einem Abstecher zu der Nekropole Cales Coves mit seinen von den Ureinwohnern kunstvoll in den Kalkfels getriebenen Grabhöhlen erreichen wir unser Etappenziel, die Freizeitsiedlung Canutells mit seiner schmalen felsgerahmten Bucht.
Gz 6,5-7 h [F/–/A]

3. Tag: Es Grau nach Addaia
Die heutige Etappe führt durch den Landesnaturpark S’Albufera des Grau und zeigt auf einer abwechslungsreichen Wanderung die geologische Vielgestaltigkeit in der Kernzone des Biosphärenreservats im Nordosten Menorcas.
Über die einzigartige Lagunenlandschaft der Albufera, das bedeutendste Feuchtgebiet der Insel, führt der Camí nach Norden entlang kleiner, hellsandiger Buchten, durch Pinienhaine, über schiefrige Hügel, Wiesen und Felder bis zum grau-schwarzen Kap von Favàritx mit seinem markanten Leuchtturm. Nach einer kurzen Strecke über eine Asphaltstraße führt der Camí wieder an die zerklüftete Küste zurück und geht langsam in die rote Landschaft des Buntsandsteins über. Bizarre Felsformationen säumen zuweilen den Wegesrand bis zu den ehemaligen Salinen von Mongofre, die an der schmalen fjordähnlichen Bucht von Addaia liegen.
Gz 6,5-7 h [F/–/A]

4. Tag: Cala Tirant nach Els Alocs
Diese Etappe zeigt auf einer eindrucksvollen Panoramawanderung die schroff-herbe Windküste mit seinem farbenfrohen Gestein der zentralen Nordküste. Von der Bucht Cala Tirant aus folgt der Camí in einem Auf und Ab der Küste Richtung Westen, schneidet die Halbinsel von Cavalleria, der nördlichsten Spitze Menorcas, und passiert zahlreiche Buchten mit schönen, orange-gelben Sandstränden. Farblicher Höhepunkt ist die Cala Pregonda mit ihren vorgelagerten gelben Felsinseln.
Dann geht es über die höchste Hügelkette (bis 130 m) auf und ab über Felsformationen, die ständig die Farben wechseln bis zur Bucht Els Alocs, dem Etappenziel.
Gz 7 h [F/–/A]

5. Tag: freier Tag 
Erkunden Sie Mahón auf eigene Faust oder lassen sie es geruhsam angehen.

6. Tag: Els Alocs nach Cala Morell
Auf dieser abwechslungsreichen Etappe lernen wir den Nordwesten mit all seinen landschaftlichen Facetten kennen: von schroff-herb bis lieblich-grün ist alles dabei! Die Etappe beginnt wieder in Els Alocs und setzt den Weg auf dem Camí Richtung Westen fort bis zu der “roten” Bucht El Pilar mit seinem orange-gelben Sandstrand und dem kuriosen Kieselstrand Es Pla del Mar. Danach wendet sich der Weg von der Küste ab und folgt über schattige Waldwege, Felder und Wiesen in einem Bogen dem weiten Tal von La Vall durch das liebliche, fruchtbare Hinterland bis zu den hellsandigen Stränden von Algaiarens. Der letzte Abschnitt führt, teils entlang der Küste, teils über ein Hochplateau bis zur Siedlung der Cala Morell. Die verlängerte Variante: Bei den vorgeschichtlichen Grabhöhlen von Cala Morell führt der Camí de Cavalls zunächst entlang der beeindruckenden Steilküste, dann über das steinige Hochplateau des “herben Menorcas” mit weiten Ausblicken auf das blaue Mittelmeer an die Nordwestspitze, Punta Natí, mit seinem Leuchtturm, unser heutiges Etappenziel.
Gz 5 h, oder 8,5 h für die längere Variante [F/–/A]

7. Tag: Son Saura nach Sant Tomàs
Diese letzte Etappe zeigt uns die berühmten, unbebauten Sandbuchten der Südküste, die durch ihren weißen Sand und ihr leuchtendes Türkis betören. Wir starten an der großen Doppel-Sandbucht Son Saura, passieren die kleine Es Talaier, die leuchtende Cala en Turqueta, die malerische Cala Macarella und ihre zauberhafte, kleine Schwester Cala Macarelleta bis zum Ferienort Cala Galdana mit seiner halbmondförmigen Bucht. Von dort führt der Camí dann weiter bis zur schönen Cala Mitjana, um ab dort dann einen weiten Bogen durch das waldreiche, grüne Hinterland zu ziehen.
Der letzte Abschnitt führt oberhalb des Strandes direkt zum Ferienort Sant Tomás, wo sich der Kreis unserer Inselumrundung schließt...
Gz 6,5 h [F/–/A]

8. Tag: Abschied von Menorca
Die Heimreise beginnt mit dem Transfer zum Flughafen, sofern bei Flugbuchung  über den DAV Summit Club inklusive, zurück nach Deutschland. Wir haben ein Menorca abseits der Touristenströme erlebt und werden es bestimmt in bester Erinnerung behalten und gerne wiederkommen! 
[F/–/–]

Wichtige Hinweise:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingten Gegebenheiten führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Reiseleitung durch einen Deutsch sprechenden einheimischen Kultur- und Bergwanderführer 
  • ab Mahón/bis Ciutadella
  • 7 x Hotel**** im DZ
  • Halbpension
  • Transferfahrten und Besichtigungen lt. Programm

Bei uns außerdem enthalten

  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl:

8–15 Personen

Reisedokumente

Personalausweis oder Identitätskarte

Zusatzkosten:

Trinkgelder ca. € 30,–; Touristensteuer ca. € 2,–/Tag

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie

Mahón

3Port Mahón****

Ciutadella

4Port Ciutadella****

Änderungen vorbehalten

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch leichte, aber fordernde Bergwanderungen. Kondition und Gesundheit für Gehzeiten bis 6 h. Sie sollten trittsicher genug sein, um manchmal im weglosen Gelände auf selten begangenen Bergpfaden gut voranzukommen. 

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeESMEN
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart Flug

Leistungsbeginn:
ab Mahón/bis Ciutadella

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein tagesaktuelles Angebot ab/bis gewünschtem Abflughafen. Preise variieren je nach Buchungszeitpunkt und Reisezeitraum.

Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club sind die Flughafensammeltransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Abreisetag im Flugangebot enthalten.

Beispielflugpreis: Mit Eurowings ab/bis Düsseldorf nach Mahón inklusive Flughafentransfers ab € 370,-.

Bitte beachten Sie: Bei Flugbuchung in Eigenregie sind Sie für die Organisation der Flughafentransfers selbst verantwortlich.

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer-Zuschlag: € 250,–
 

Termine So 28.04.2019 bis So 05.05.2019 (Ausgebucht)

So 29.09.2019 bis So 06.10.2019
ab 1.045,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Karin Sturm

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Karin Sturm
Telefon: 089/642 40 116Telefon: 089/642 40 116
E-Mail sendenE-Mail: sturm@dav-summit-club.de