Schneeschuhwanderungen im kleinsten Hochgebirge Europas

Programm
Das sagen Mitreisende

Beschreibung

  • Abwechslungsreiche Schneeschuhtouren, 7 Tage
  • Kleine Gruppen mit maximal 8 Teilnehmern
  • Standortunterkunft in einem sympathischen Hotel
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
  • Unbekanntes Schneeschuhgebiet
  • Grandiose Ausblicke 
  • Gipfelmöglichkeiten, u. a.:
    - Vyšné Kôprovské sedlo, 2180 m
    -  Svišťový Štít, 2382 m

Programm

Gemächlich stapfen wir durch die tief verschneite und wildromantische Landschaft. Es ist sehr still um uns herum, nur das leise Rieseln vom Schnee kann man hören – herrlich! Hier kann man wirklich abschalten! Wir sind mit den Schneeschuhen unterwegs in der Hohen Tatra, dem Nationalpark zwischen der Slowakei und Polen.Unser Bergführer, kennt die Touren wie aus seiner Westentasche und führt uns durch tiefe Täler und auf hohe Berge. Als Stützpunkt dient uns ein angenehmes Drei-Sterne-Hotel im Wintersportort Starý Smokovec. Im Wellnessbereich mit Sauna können wir uns nach unseren Touren wieder aufwärmen und die Seele ein wenig baumeln lassen. Schneeschuhwandern in der Slowakei – traumhafte Wanderungen durch das kleinste Hochgebirge der Welt – ist ein echter Geheimtipp!

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden. 
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  = Mittagessen;  A = Abendessen.

1. Tag: Anreise nach Starý Smokovec
Unser Hotel liegt im beliebten Wintersport- und Kurort Starý Smokovec, auf 1010 m. Anreise in eigener Regie und anschließend Bezug der Zimmer. Unser Deutsch sprechender Bergführer heißt uns herzlich willkommen, gemeinsames Abendessen. Neben der Besprechung des Programms für die kommenden Tage erfolgt noch ein kurzer Materialcheck.  
[–/–/A]

2. Tag: Zwischen der Belaer und der Hohen Tatra
Zum Ausgangspunkt unserer heutigen Schneeschuhwanderung fahren wir in ca. 20 Minuten mit unseren eigenen Autos, oder mit Taxis. Wir ziehen unsere Schneeschuhe an und steigen durch dicht verschneiten Wald und über freie Hänge zwischen der Belaer Tatra und der Hohen Tatra in Richtung Sattel Kopské Sedlo, wo die abgebrante Hütte Kežmarska chata stand. Von hier haben wir einen herrlichen Ausblick zum östlichen Teil der Hohen Tatra und der Belaer Tatra. Wir queren zur Berghütte am Grün See und steigen anschließend ins Tal ab. Rückfahrt nach Starý Smokovec zu unserem Hotel. Wir freuen uns auf eine heiße Dusche.
Hm ↑↓ 720 Gz 5,5 h [F/–/A] 

3. Tag: Svišťový Štít, 2382 m  
Nach einem stärkenden Frühstück fahren wir zunächst mit der Standseilbahn nach Hrebienok, 1285 m. Wir passieren die Hütte Zbojnícka Chata (Räuberhütte) auf 1960 m, bevor wir den Gipfel des Svišťový Štít auf 2382 m erreichen. Wir steigen auf der landschaftlich sehr schönen Route wieder ab und genießen den Blick zur Gerlachspitze, 2655 m, dem höchsten Berg der Hohen Tatra.
Hm ↑↓ 1100 Gz 7 h [F/–/A] 

4. Tag: Furkotský Štít, 2403 m
Heute Morgen fahren wir zunächst nach Štrbské Pleso. Von hier aus steigen wir erst in Richtung der Langlaufloipen ins Nebental. Für das letzte Stück benutzen wir Steigeisen zum Furkotský Štít, 2403 m. Vom Gipfel genießen wir eine atemberaubende Aussicht in die westliche Tatra und zum slowakischen Nationalberg Krivan, 2495 m. Abstieg in südliche Talrichtung zum Sessellift im Skigebiet von Štrbské Pleso, 1335 m.
Hm ↑↓ 1100 Gz 5  h [F/–/A] 

5. Tag: Guľatý kopec, 2121 m
Wir starten im Ort Tatranska Polianka. Der ruhige und friedliche Waldweg bringt uns zum Berghotel Sliezsky Dom, 1670 m. Wir überqueren den steilen Hang und steigen unterhalb der nördlichen Gerlachspitze bis zum Gulatý Kopec auf. Wir genießen die Aussicht, die Ruhe und die "wilde Atmosphäre" der umliegenden Gipfel: Bradavica, 2476 m, Východná vysoká, 2428 m und Gerlachspitze, 2655 m. Auf dem gleichen Weg steigen wir wieder ab.
Hm ↑↓ 1130 Gz 5,5 h [F/–/A]  

6. Tag: Veľké Hincovo plso, 1945  m
Unsere heutige Tour startet wieder in der Nähe von Štrbske Pleso, diesmal in nördlicher Richtung. Zunächst geht es durch Fichtenwald in Richtung des Bergsees Popradske Pleso, auf 1500m. Zu unserer linken Seite befindet sich das markante Massiv des Satan, 2421 m. Schließlich erreichen wir den See Batizovské Pleso, der mit 52 Metern der tiefste und größte Bergsee der Hohen Tatra ist. Nach einer Pause erfolgt der Abstieg auf dem gleichen Weg.
Hm ↑↓ 700 Gz 5,5 h [F/–/A]

7. Tag. Abschied von der Hohen Tatra
Heute heißt es Abschied nehmen. Eine schöne Reise voller neuer Eindrücke und traumhaften Schneeschuhwanderungen geht zu Ende. Nach dem Frühstück Heimreise in Eigenregie.
[F/–/–] 

Bitte beachten Sie: Aufgrund aktueller Wetterverhältnisse können sich die Schneeschuhwanderungen vor Ort geringfügig ändern. 

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Reiseleitung durch einen Staatlich geprüften Berg- und Skiführer des DAV Summit Club
  • ab/bis Hotel in Starý Smokovec
  • 6 x Hotel*** im DZ
  • Halbpension (Silvestertermin mit festlichem Menü am 31.12.)

Bei uns außerdem enthalten

  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
  • Kostenlose Leihausrüstung (Schneeschuhe, Lawinenverschüttetensuchgerät, Lawinenschaufel und Lawinensonde)

Teilnehmerzahl

5–8 Personen

Reisedokumente

Personalausweis oder Identitätskarte

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination oder unter ttps://www.mzv.sk/web/en/covid-19https://korona.gov.sk/platne-hygienicke-opatrenia/

Sofern die behördlichen Vorgaben nur in der Landessprache vorliegen empfehlen wir die Nutzung einer gängigen Übersetzungs App wie etwa den Google Translator.

 

Zusatzkosten

Trinkgelder ca. € 20,–, Fahrten mit Taxis, Seilbahnen und Zug ca. € 30,–.

Zusatzinformationen

Zu den Ausgangspunkten der Schneeschuhwanderungen fahren Sie entweder mit dem Tatra-Kleinzug oder mit dem eigenen PKW. 

Unterbringung

Das Hotel Villa Siesta befindet sich im Novy Smokovec, mitten im Nationalpark der Hohen Tatra. Im Restaurant werden traditonelle einheimische Spezialitäten serviert. Die Zimmer sind geräumig und mit Bad, Dusche/WC und SAT-TV ausgestattet. Zu den Annehmlichkeiten des Hotels zählen außerdem ein Wellness-Bereich mit Sauna, Dampfbad und Whirlpool. Auf dem Hotelparkplatz kann kostenlos geparkt werden.

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie
Nový Smokovec 6Hotel Villa Siesta o.ä.***

Anforderungen

Erste Schneeschuh-Erfahrung ist empfehlenswert. Trittsicherheit für die Gipfelanstiege. Gute Kondition für Gehzeiten von täglich 5 bis 7 h.

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^^°°

Details

BuchungscodeSLWIN
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise


Die Anreise nach Starý Smokovec gestalten Sie selbst oder nutzen unseren Bustransfer ab/an Wien Flughafen, siehe untenstehend.   

Mit dem Zug: Fahrt über Wien, Bratislava und Poprad-Tatry nach Novy Smokovec (Ortsteil Starý Smokovec).

Mit dem Auto: Fahrt über Wien, Bratislava, Poprad nach Starý Smokovec. Kostenloser Parkplatz am Hotel.

Ab mindestens 5 Teilnehmern buchen wir gerne einen Bustransfer ab/an Wien Flughafen zu Ihrem Hotel.

Die Preisstaffelung ist wie folgt:

Für 5 Teilnehmer: 220 € pro Person für Hin- und Rückfahrt

Für 6 Teilnehmer: 210€ pro Person für Hin- und Rückfahrt

Für 7-8 Teilnehmer: 200€ pro Person für Hin- und Rückfahrt

Zimmeraufpreis

2021: Einzelzimmer: € 105,– (Silvestertermin € 150,–)

Termine So 26.12.2021 bis Sa 01.01.2022
ab 1.055,- €