Transpirenaica 2. Etappe: Andorra – Hochpyrenäen, inklusive Flug

Programm
Das sagen Mitreisende

Beschreibung

  • Anspruchsvolle Weitwanderung, 12 Tage
  • Quartiere in Hotels und Herbergen
  • Einheimischer Kultur- und Bergwanderführer und eine zusätzliche Reiseleitung
  • Nationalpark Aigüestortes mit Sant-Maurici-See
  • Das Maladeta-Massiv mit dem Pico de Aneto
  • Riesiger Felskessel: Cirque de Gavarnie
  • Durchquerung der Zentralpyrenäen
  • Gipfelmöglichkeiten, u. a.:
    – Comapedrosa, 2950 m
    – Pic d'Amtges, 2850 m
    – Pic de Ratera, 2880 m
    – Taillon, 3150 m

Programm

Beim zweiten Teil der Pyrenäen-Durchquerung dringen Sie in das Herz der Pyrenäen vor. Die Landschaften werden dramatischer und spektakulärer. Auch während diesen Weitwanderungen in den Pyrenäen sind immer wieder Gipfelbesteigungen von Dreitausendern wie dem Pico Posets, 3371 m, möglich.

Wir offerieren Ihnen ab 2021 die Transpirenaica in zwei Varianten:
Die untenstehende Premiumvariante, die der klassichen Transpirenaica entspricht und die wir Ihnen bereits seit vielen Jahren anbieten. Sie werden von einem englisch- oder deutschsprachigen Local Guide und einer deutschsprachigen Reiseleitung begleitet. Sie übernachten in ausgewählten guten bis sehr guten Unterkünften (auch einmal in einer Hütte). Vollpension und Tischwein sind eingeschlossen.

Die Normalvariante hat einen etwas anderen Verlauf und teilweise längere und anspruchsvollere Etappen. Sie werden von einem englisch- oder deutschsprachigen Local Guide begleitet. Sie übernachten in Hütten, Herbergen, Hotels und auch auf Campinplätzen. Halbpension ist eingeschlossen. Diese Variante finden Sie unter ESPYH.

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden. 
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten: F = Frühstück; = Mittagessen;  A = Abendessen.
 

1. Tag: Flug nach Barcelona 
Ankunft in Barcelona, es erwartet Sie ein Mitarbeiter unserer Agentur vor Ort für den Transfer. Fahrt nach Soldeu, 1800 m, im winzigen Pyrenäen-Staat Andorra gelegen (200 km/4 h). Hier begrüßen Sie die Teilnehmer, die bereits die erste Etappe der Pyrenäen-Wanderreise zurückgelegt haben. Besprechung Ihrer Weitwanderungen in den Pyrenäen mit dem Reiseleiter und gemeinsames Abendessen. Übernachtung im Hotel. 
[–/–/A]

2. Tag: Auftakt der Pyrenäen-Durchquerung
Durch Andorra wandern Sie nach Àrreu in die Katalanischen Pyrenäen zurück. Von Arinsal nach kurzem Transfer über Almgrund auf Granitgipfel zu. Immer wieder laden kristallklare Seen zur Rast ein. Sie begegnen Gemsen, Murmeltieren oder Adlern und haben die Möglichkeit, den höchsten Berg Andorras, den Coma Pedrosa, 2948 m, zu besteigen. Hotelübernachtung in Àrreu, 1225 m. 
Hm ↑1300 ↓1500 Gz 7 h [F/M/A]

3. Tag: In die Katalanischen Pyrenäen
Die heutige Etappe führt Sie in die Katalanischen Pyrenäen, wo sich Spaniens Hochgebirge am wildesten und ursprünglichsten zeigt. Sie durchqueren das Massiv der Pica d'Estats, vom Mittelmeer aus gesehen der erste Dreitausender. Anschließend geht es weiter am herrlichen Baborte See vorbei über den Sallente-Pass in die Boavi Ebene hinunter. Übernachtung im Hotel in Tavascan, 1100 m. 
Hm ↑1000 ↓1150 Gz 6,5 h [F/M/A]

4. Tag: Einsamste Traumlandschaften
Von der Pleta del Prat steigen Sie zum Teufelssee auf und überqueren den Bergkamm von Campirme auf herrlichem Panoramaweg. Beim Abstieg führt der Pfad immer wieder über munter sprudelnde Bäche bis ins Dorf Gavàs. Zum Hotel in Valencia, 1000 m, wird das letzte Stück gefahren.
Hm ↑1150 ↓1100 Gz 6,5h h [F/M/A]

5. Tag: Im Nationalpark Aigüestortes
Den berühmten Nationalpark Aigüestortes durchziehen Flüsse und Bäche mäanderartig – wie Schnörkelschrift – lange, flache Talabschnitte. 300 Seen unterschiedlichster Größe schmiegen sich in die Landschaft. Die Tour endet am bekanntesten: Estany de Sant Maurici. Unterwegs haben Sie Gelegenheit den Pic d'Amitges, 2850 m, zu besteigen. Übernachtung im Hotel in Espot, 1320 m.
Hm ↑900 ↓850 Gz 6 h [F/M/A]

6. Tag: In den Zentralteil von Aigües Tortes
Vorbei an Felsnadelnvom Sant-Maurici-See über den Ratera-Pass, 2540 m, der natürliche Zugang zur Nordseite, in den Zentralteil des Nationalparks Aigüestortes. Mit einer Extratour von eineinhalb Stunden ist der Pic de Ratera erreichbar, 2880 m. Genächtigt wird im Skigebiet Baqueira-Beret, 1500 m, im obersten Talabschnitt des Val d'Aran.
Hm ↑900 ↓1100 Gz 8,5 h [F/M/A]

7. Tag: Grandiose Aussichten
Die Gletscher der Maladeta mit dem Aneto, 3403 m, dem höchsten Berg der Pyrenäen, liegen bald vor Ihnen. Nach einem steilen Pass-Aufstieg, um die Grenze zwischen dem Aran-Tal, einer katalanischen Enklave auf der Nordseite der Pyrenäen, und das Bundesland Aragon zu erreichen, werden Sie mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt. Abstieg und Bustransfer zum Hotel in Benasque, 1000 m.  
Hm ↑1000 ↓750 Gz 8 h [F/M/A]

8. Tag: Das Bergsteigerstädtchen Benasque
Benasque ist eine kleine Ausgabe von Garmisch-Partenkirchen oder Chamonix. Vom Talgrund aus durchsteigen Sie eines der Vormassive des Posets. Auf dem Fernwanderwg GR 11 geht es durch das Estós-Tal und über den Chistau-Pass zur Viadós-Hütte. Von hier aus Transfer nach Bielsa. Übernachtung in Bielsa.  
Hm ↑1450 ↓750 Gz 7 h [F/M/A]

9. Tag: Parque Nacional des Pyrénées
Heute und morgen sind der Parque Nacional des Pyrénèes und der benachbarte spanische Nationalpark Ordesa sind heute und morgen die namhaften Ziele Ihrer Weitwanderungen in den Pyrenäen. Langer Aufstieg durch das Pinetatal zur Nordflanke des Monte Perdido mit seinem Hängegletscher. Über den Tucarroyo-Pass geht es – je nach Schneeverhältnissen – auf die französische Nordseite. Im bekannten Bergsteigerort Gavarnie, 1200 m, wird heute im Hotel genächtigt. Das Gepäck für eine Nacht haben Sie im Tagesrucksack mit dabei.
Hm ↑1500 ↓1400 Gz 7 h [F/M/A]

10. Tag: Die berühmte Rolandsscharte
Heute gibt es, je nach Wetterverhältnisse, mehrere Möglichkeiten: zunächst kurze Anfahrt auf den Bujaruelo-Pass. Von hier aus wandern Sie vorbei an der Serradets-Hütte durch die berühmte Rolandsscharte und haben die Möglichkeit den Pic Taillon, 3144 m, zu besteigen. Langer, aber überaus gemächlicher Abstieg über Hochgebirgsalmen und später durch Wälder nach San Nicolás de Bujaruelo, unweit des Ordesa-Canyons. Transfer nach Torla, wo Sie übernachten.
Hm ↑1000 ↓1900 Gz 8 h [F/M/A] 

11. Tag: Ordesa-Canyon
Die Wanderung im Ordesa-Canyon, dem einzigen großen Canyon Europas mit Wandabbrüchen bis zu 1500 Metern, bildet einen weiteren Höhepunkt Ihrer Pyrenäen-Durchquerung. Über den Jägerpfad auf halber Canyonhöhe und mit Blick auf die Rolandsscharte wandern Sie zum sogenannten Pferdeschwanz-Wasserfall und im Schluchtgrund durch Buchenwälder bis zum Parkplatz.  
Hm ↑↓800 Gz 7,5 h [F/M/A]

12. Tag: Heimreise
Früher Transfer nach Barcelonazum Flughafen (320 km/4 h) und Heimreise. Oder Sie freuen sich auf den nahtlosen Übergang zur Schlussetappe der Pyrenäen-Wanderreise.
[F/–/–] 


Bei dieser Reise bieten wir weitere Etappen an:
Die erste Etappe der Pyrenäen-Durchquerung führt Sie von der Costa Brava nach Andorra
- zum Reiseprogramm ESPYA
Die dritte Etappe der Pyrenäen-Durchquerung führt Sie von den Zentralpyrenäen an die Atlantikküste
- zum Reiseprogramm ESPYC
Die komplette Pyrenäen-Wanderreise ist auch als Gesamttour buchbar
zum Reiseprogramm ESPYK 

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Englisch sprechender einheimischer Bergführer
  • Reiseleitung durch eine Deutsch sprechende einheimische Kultur- und Bergwanderführerin
  • Flug ab/bis Deutschland
  • Flughafensammeltransfer am An- und Abreisetag
  • 2 x Hotel****, 6 x Hotel*** , 3 x Hotel**, jeweils im DZ
  • Vollpension
  • Busfahrten laut Programm

Bei uns außerdem enthalten

  • Gepäcktransport zu den Unterkünften
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl

8–15 Personen

Reisedokumente

Personalausweis oder Identitätskarte

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination. Weitere Informationen finden Sie unter https://travelsafe.spain.info/de/.

Sofern die behördlichen Vorgaben nur in der Landessprache vorliegen empfehlen wir die Nutzung einer gängigen Übersetzungs App wie etwa den Google Translator.

Zusatzkosten

Trinkgelder ca. € 30,–

Zusatzinformationen

Ein Begleitfahrzeug gewährleistet den Gepäcktransport und übernimmt Kurztransfers von 10-30 km, die die Tagesetappen sinnvoll verkürzen und den leichteren Zugang zu den Unterkünften erlauben. 

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie

Soldeu

1Hotel Himalaia****

Àrreu

1Hotel Vallferrera**

Tavascan

1Hotel Estanys Blaus***

Valencia d´Áneu

1Hotel La Morera***

Espot

1Hotel Roya **

Baqueira-Beret

1Hotel Montarto***

Benasque

1Hotel Llibrada**

Bielsa

1Hotel Bielsa***

Gavarnie

1Hotel Le Taillon**

Torla

2Hotel Bujaruelo***

Änderungen vorbehalten

Anforderungen

Technisch anspruchsvolle und konditionell sehr fordernde Tour. Sie sind ein erfahrener Weitwanderer, trittsicher und im weglosen Gelände geübt. Sie haben fast an jedem Tag 1000 Hm und mehr im Aufstieg und/oder Abstieg mit Gehzeiten von 5 bis 9 h zu bewältigen. Wenn Sie sich für einen Gipfel entscheiden, verlängern sich Gehzeiten und Höhenmeter entsprechend. Sollte die Witterung ungünstig sein, werden Varianten begangen, die vom Reiseverlauf abweichen. Sie sind flexibel und auch der Teamgeist darf bei einer anspruchsvollen Tour wie dieser nicht fehlen. Für die Übernachtung in Gavarnie müssen Sie Ihre persönlichen Sachen im Tagesgepäck mitnehmen.

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^^^°

Details

BuchungscodeESPYB
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart Flug

Flug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt nach Barcelona.
Anschlussflüge von anderen deutschen Flughäfen auf Anfrage.

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer-Zuschlag pro Etappe € 270,–

 

Termine Mi 07.07.2021 bis So 18.07.2021 (Ausgebucht)