Garden Route und Zederberge - Die schönsten Wanderungen in Südafrikas Kapregion

Beschreibung

  • Kultur- und Natur-Wanderreise, 14 Tage
  • Schöne, landestypische Hotels und Lodges
  • Kapstadts Tafelberge
  • Strandwanderungen und Walbeobachtungen (saisonal) bei Hermanus und Kleinbaai
  • Big-5-Safari im Garden Route Game Reserve
  • Schönste "Hürde" am Westkap: über das
    Nationaldenkmal Swartberg-Pass, 1583 m
  • Weinregion von Franschhoek
  • Spektakuläre Sandsteinformationen der Zederberge
ab € 2.795,- pro Person

Programm

Südafrika bedeutet Vielfalt – kulturell wie landschaftlich. Diese Vielfalt spiegelt auch unser Programm wider. Entspannte Wanderungen entlang der wunderschönen Sandstrände der Garden Route oder in den bekannten Weingebieten der Kapregion, aber auch spannende Bergwanderungen an Kapstadts Tafelberg, dem berühmten SwartbergPass oder in der zerklüfteten Bergwelt der Zederberge liegen vor uns. Dazu eine aufregende Safari im malariafreien Garden Route Game Reserve mit guten Chancen, die großen „Big 5“ zu erspähen. Südafrikas landschaftliche Vielfalt ist atemberaubend! In den Monaten Juni bis November kommt ein weiteres Highlight hinzu, wenn Tausende Buckelwale aus den eisigen Gewässern der Arktis zum Kalben an die Küste Südafrikas ziehen. Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Komfortable Unterkünfte und die aus vielen Ecken der Welt beeinflusste, leckere Küche der Kapregion erwarten uns nach einem erlebnisreichen Wandertag. Mit den Zederbergen nördlich von Kapstadt besuchen wir nach der bekannten Garden Route auch noch eine touristisch bisher kaum erschlossenene Region. Das Sandsteingebirge wartet mit atemberaubenden Felsformationen und schönen Wanderrouten auf.

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen


1. Tag: Anreise nach Kapstadt
Sofern Sie Flug und Transfer über den DAV Summit Club gebucht haben erwartet Sie am Flughafen von Kapstadt Ihr Reiseleiter für die kommenden 14 Tage. Nach dem Transfer in die Innenstadt begeben wir uns zu Fuß auf eine erste Orientierungstour durch Kapstatdt. Die Stadt ist ein Schmelztiegel der Kulturen und es finden sich Einflüsse aus verschiedensten Regionen der Welt. Danach erfolgt der Check-In in unser zentral gelegenes Hotel im schönen Stadtviertel Gardens. Den Sonnenuntergang über dem Talkessel der Bucht von Kapstadt erleben wir vom Lions Head, einem der Tafelberge Kapstadts den wir in einer kurzen Wanderung erklimmen. Stimmunsvoller Einstieg in unsere Südafrikareise.
Hm ↑↓370 Gz 2 h  [–/–/–]

2. Tag: Tafelberg-Wanderung
Heute geht es auf "den Tafelberg", dem Symbol von Kapstadt. Wir wählen den schönsten und anspruchsvollsten Aufstiegsweg von der wunderschönen Parklandschaft der Kirstenbosch Gardens, die steilen Treppen der Skeleton Gorge Schlucht hinauf, zum Maclears Beacon, 1086 m, dem höchsten Punkt der Tafelberge. Traumaussicht auf die Stadt und die umliegenden Buchten mit den noblen Vororten wie Camps Bay mit Ihren Traumstränden. Abfahrt per Gondel (sofern in Betrieb), oder Abstieg zu unserem Hotel.
Hm ↑(↓)823 Gz 4-6 h  [F/M/–]

3. Tag: Klippenwanderung Hermanus
Wir verlassen Kapstadt und fahren auf der wunderschönen Küstenstraße Clarence Drive nach Osten in die "Walbeobachtungs-Hauptstadt der Welt" nach Hermanus (120 km / 2 h). Das Licht und die Farben sowie die Ausblicke auf den Pazifik lassen uns auf der Fahrt nachvollziehen wieso auf dieser Straße Autofirmen aus aller Welt ihre Werbevideos drehen. Die Kleinstadt Hermanus liegt idyllisch entlang einer zerklüfteten Felsküste die an die langen Sandstrände des Naturschutzgebietes der Walker Bay angrenzen. Jedes Jahr ziehen zwischen Mai und Oktober tausende Südliche Glattwale, sogennante "Südkaper" aus den kalten Gewässern der Subantarktis in die wärmeren Gewässer der Walker Bay um sich zu paaren oder ihre Kälber auf die Welt zu bringen. Dabei schwimmen sie bis auf wenige Meter an die Felsküste heran und können problemlos vom Land aus beobachtet werden. Wir wandern entlang des 12 Kilometer langen Klippenweges zum alten Hafen wo wir in einem der schönen Restaurants unser Mittagessen einnehmen können. Auch ausserhalb der Walsaison eine schöne Wanderung! Übernachtung im nahen Örtchen De Kelders am anderen Ende der Bucht.
Hm ↑↓50 Gz 2-3 h  [F/–/–]

4. Tag: Bootstour Kleinbaai
Früher Aufbruch zum Hafen von Kleinbaai. Für mehrere Stunden erkunden wir die marinen Schätze vor der Küste Südafrikas. Vor allem während der Walsaison haben wir gute Chancen den majestätischen Riesen ganz nah zu kommen. Ein Erlebnis dass man sein Leben nicht vergisst. Aber auch ausserhalb der Saison gibt es mit Delphinen, Weißen Haien, Robben und unzähligen Seevögeln viel zu entdecken. Nachdem sich unsere evtl. flauen Mägen nach einem stärkenden Mittagessen wieder erholt haben wandern wir entlang der karstigen Felsküste zurück zu unserem Hotel in de Kelders.
Gz 1-2 h  [F/–/–]

5. Tag: Strandwanderung im Uilkraalsmond Naturschutzgebiet
Bei Frankskraal (10 km / 15 min) beginnt unsere heutige Traumstrand-Wanderung. 14 Kilometer ziehen sich die schneeweißen Sanddünen bis zum Örtchen Pearly Beach. An die Dünen schließt das Uilkraalsmond Naturschutzgebiet mit seiner ganz speziellen Flora und Fauna an. Unser Reiseleiter weiß uns mit vielen interessanten Details zu versorgen. Gegen Mittag erreichen wir Pearly Beach wo unser Bus wartet und uns zurück ins bekannte Hotel bringt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
Gz 3-4 h  [F/M/–]

6. Tag: Big-5-Pirschfahrt im Garden Route Game Reserve
Nach 3 Nächten in De Kelders heißt es heute Koffer packen. Wir fahren entlang der Garden Route nach Osten zur schönen und komfortablen Garden Route Game Lodge bei Albertina (250 km / 3-4 h). In dem privaten, malariafreien Schutzgebiet finden sich mit etwas Glück die berühmten Big-5 - Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard -  aber auch eine große Anzahl an Antilopenarten, Giraffen und Zebras. Am Nachmittag begeben wir uns im offenen Jeep auf Fotosafari.
[F/M/A]

7. Tag: Outdshoorn - Zentrum der Straußenzucht
Abends und am frühen Morgen ist die Tierwelt am aktivsten. Optional kann vor Ort eine weitere Safari zum Sonnenaufgang gebucht werden. Oder Sie schlafen aus und genießen das umfangreiche Frühstücksbuffet. Dann geht es mit dem Bus ins Inland. Eine aussichtsreiche Gebirgsstraße bringt uns ins Inland nach Outdshoorn, dem Zentrum der südafrikanischen Straußenzucht. Beim Besuch einer Straußenfarm erfahren wir viele interessante Informationen über diesen wichtigen Industriezweig des Landes. Auch heute Abend wartet eine besondere Unterkunft auf uns. Die Buffelsdrift Game Lodge besteht aus mehreren komfortablen Zelthütten die an einer künstlichen Wasserstelle errichtet wurden. Die Wasserstelle ist Heimat einer großen Anzahl von Flusspferden die wir von der Terrasse unserer Unterkunft beobachten und nachts auch hören können.
[F/M/A]

8. Tag: Swartberg Pass und Große Karoo
Der Swartberg Pass ist wohl die bekannteste Passstraße des Landes. Die noch heute unasphaltierte Straße wurde 1881 bis 1886 mit einfachsten Mitteln in die die mitunter steilen Hänge der Swartberge gegraben und gesprengt. Auf ca. halber Strecke verlassen wir unser Fahrzeug und machen uns abseits der Straße auf die Passhöhe zu erklimmen. Ist der Aufstieg schon spektakulär wird der Abstieg und die Abfahrt in Richtung Große Karoo nochmal spannender. Hier windet sich die Straße durch enge Schluchten aus rotem Felsgestein. Schließlich erreichen wir das kleine Wüstenstädtchen Prince Albert mit netten Restaurant und kleinen Geschäften mit viel lokalem Kunsthandwerk.
Hm ↑ 520 ↓150 Gz 3-4 h  [F/M/–]

9. Tag: Weinregion Franschhoek
Die Fernstraße N1 führt uns durch die Halbwüstenlandschaft der Großen Karoo zurück Richtung Kapstadt in die berühmten Weinanbaugebiete des Landes (360 km / 4 h). Französische Hugenotten waren die ersten Siedler der Region und brachten auch ihr Wissen um den Weinbau mit. Mehr als 20 Weingüter machen Franschhoeck damit zu einem der wichtigsten Anbaugebiete des Landes. Auch wenn heute Afrikaans die Hauptsprache ist lassen sich an vielen Ortsnamen, Cafes und Restaurants die französischen Ursprünge noch erkennen. Entspannen Sie sich nach der langen Busfahrt bei einem Spaziergang durch das pitoresque Örtchen und einem Glas vorzüglichen Weines. Nachmittag zur freien Verfügung. Unser wunderschönes Hotel befindet sich auf einer alten Olivenölfarm und verwöhnt uns mit geschmackvollen Zimmern, Pool und Traumblicken auf die umliegenden Weinberge.
[F/–/–]

10. Tag: Tag zur freien Verfügung
Natürlich können Sie einfach die Seele baumeln lassen und die ruhe der Hotelanlage genießen. Wir empfehlen jedoch einen Tag im Zeichen des Weines. Gerne hilft Ihnen Ihre Reiseleitung bei der Organisation von fakultativen Weingutführungen und natürlich auch Verkostungen. Eine nette Besonderheit ist dabei die sogenannte "Wein-Tram". Ein kleines Bähnchen das viele der Weingüter führerscheinfreundliche miteinander verbindet. 
[F/–/–]

11. Tag: Panoramawanderung im Jonkershoek Naturreservat
Nach einem Tag der Muße steht heute wieder Bewegung auf dem Programm. Der Panormawanderweg in den Jonkershoek-Bergen oberhalb des bekannten Weinortes Stellenbosch gilt als eine der schönsten Wanderungen des Landes. 17 Kilometer windet sich der Weg durch die mitunter unerwartet raue Bergwelt. Grasbewachsene Bergrücken wechseln sich mit felsigen Passagen ab, zerklüftete Felswände über die Wasserfälle hinabstürzen mit für Südafrika seltenen Waldgebieten. Die Ausblicke reichen dabei bis zu den Tafelbergen Kapstadts.
Hm ↑↓950 Gz 5-6 h  [F/M/–]

12. Tag: Zederberge - Maltese Cross
Das Naturschutzgebiet der Zederberge, ca. 200 Kilometer nördlich von Kapstatdt gelegen, ist bekannt für seine teils bizarren Sandsteinformationen, die vielfältige Vegetation, wie auch uralte Höhlenmalereien der Volksgruppe der San. Nach 3 Stunden Fahrzeit erreichen wir den Ausgangspunkt unserer Wanderung. Der einfache Weg führt hinauf auf eine karstige Hochebene wo die Erosion einen beiindruckenden Steinmonolithen hinterlassen hat. 
Hm ↑↓500 Gz 3 h  [F/M/–]

13. Tag: Faszinierende Sandsteinformationen Wolfberg Arch und Wolfberg Cracks
War die gestrige Wanderung schon beeindruckend wird es heute nochmal spannender. Die Wanderung ähnelt einem Abenteuerparcours und führt durch schmale, wenige Meter breite Felsspalten, enge Durchschlüpfe und ausgewaschene Felsbrücken hinauf auf ein wunderschönes Hochplateau. Dabei ist heute durchaus Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und auch etwas Abenteuerlust gefordert. Die Tour ist der krönende Abschluss unserer Südafrikareise. 
Hm ↑↓650 Gz 4-5 h  [F/–/–]

14. Tag: Abschied von Südafrika
Der Abschied naht. Transfer zurück nach Kapstadt (200 km / 3 h). Die Zeit bis zum Abflug verbringen wir in der bekannten Victoria and Albert Waterfront mit unzähligen Geschäften und Restaurants. Sofern Sie den Flug über den DAV Summit Club gebucht haben erfolgt schließlich der Transfer zum Flughafen. Abflug am späten Nachmittag und Ankunft in Deutschland am Folgetag.
[F/–/–]

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Deutsch sprechender, einheimischer Kultur- und Bergwanderführer
  • ab/bis Hotel in Kapstadt
  • 13 x Hotel/Lodge***(*) im DZ
  • 13 x Frühstück, 8 x Mittagessen, 2 x Abendessen
  • Busfahrten laut Programm
  • Bootstour laut Programm
  • Gepäcktransport
  • Eintritte in Naturreservate und Nationalparks 
  • Big-5-Pirschfahrt im Garden Route Game Reserve
  • Besuch einer Straußenfarm in Outdshoorn

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Haftpflicht-Versicherungen

Teilnehmerzahl:

6-15 Personen

Reisedokumente

Reisepass

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie

Kapstadt

2Cloud 9 Boutique Hotel o.ä.****

De Kelders

3Bellamente Guest House o.ä.***

Albertinia

1Garden Route Game Lodge****

Outdshoorn

1Buffelsdrift Game Lodge****

Prince Albert

1Dennehof Karoo Guest House o.ä.***

Franschhoek

3Goodings Grove Olive Farm o.ä.****

Clanwilliam

2Clanwilliam Lodge o.ä.****

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch leichte bis mittelschwere Tageswanderungen mit Gehzeiten bis zu 6 Stunden. Sie sind gesund und verfügen über Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.


Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen?
Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z. B. 5 h Gehzeit, mit den Pausen ca. 7-8 h Stunden dauert.

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeSUGAR
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Leistungsbeginn: ab/bis Hotel in Kapstadt

Reise wahlweise mit oder ohne Flug buchbar.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein tagesaktuelles Flugangebot ab/bis gewünschten Flughafen. (bei Buchungsanfrage über "jetzt buchen", per E-Mail oder Telefon vorab)

* Bei Buchung der Flüge über den DAV Summit Club sind die Hotel- und Flughafentransfers im Zielgebiet für Sie organisiert und im Flugangebot bereits enthalten

* Bei Flugbuchung in Eigenregie sind Sie für die Organisation der Hotel- und Flughafentransfers selbst verantwortlich!

Beispielflugangebot: ab € 925,-
Flug mit Ethiopian Airlines ab/bis Frankfurt via Addis Abeba nach Kapstadt, inklusive Hotel- und Flughafentransfer

Rail & Fly Bahnticket 2. Kl./ICE zum/vom Flughafen innerhalb Deutschlands für € 75,- zubuchbar(nur in Verbindung mit Flugbuchung)

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer-Zuschlag: € 575,–
 


Anmeldeschluss 2 Monate vor Abreise. Danach Buchung auf Anfrage möglich.

Termine Sa 07.09.2019 bis Fr 20.09.2019 (Ausgebucht)

Sa 12.10.2019 bis Fr 25.10.2019
ab 2.795,- €

Sa 16.11.2019 bis Fr 29.11.2019
ab 2.795,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Kinga Kazai

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Kinga Kazai
Telefon: 089/642 40 132Telefon: 089/642 40 132
E-Mail sendenE-Mail: kazai@dav-summit-club.de