Kapverden: Santiago und Fogo - Wanderparadiese im Atlantik

Beschreibung

  • Tageswanderungen, 11 Tage
  • Unterkunft in Hotels und Pensionen
  • Santiago – Die Afrikanische
  • UNESCO Weltkulturerbe Cidade Velha
  • Grüne Natur in der Serra Malagueta
  • Fogo – Insel des Feuers
  • Der Nebelwald Monte Velha
  • Vulkanwelten von Boca Rodja
  • Gipfelmöglichkeiten, u.a:
    – Pico d'Antonia, 1394 m
    – Pico de Fogo, 2829 m

Programm

Die Kapverdischen Inseln, vor der Westküste Afrikas gelegen, sind ein wahres Wanderparadies. Die zwei schönsten Inseln, Santiago und Fogo, haben wir für diese Reise ausgewählt. Tropisch grüne Täler, karge Hochflächen, kleine Strandbuchten und idyllische, teilweise nur zu Fuß erreichbare Dörfer sind die besonderen Kennzeichen von Santiago. Dazu eine gastfreundliche Bevölkerung mit europäischen und afrikanischen Einflüssen. Highlight des abwechslungsreichen Wanderprogramms ist aber sicher die Besteigung des Vulkans Pico de Fogo, 2829 m, der höchsten Erhebung der Inseln und dem höchsten aktiven Vulkan im Atlantik. Der letzte Ausbruch ist erst ein paar Jahre her und so wandern wir in spektakulärer Landschaft über frische Lavafelder und genießen die „Abfahrt“ im weichen Vulkansand. Unser einheimischer, Deutsch sprechender Wanderführer zeigt uns aber auch die weniger bekannten Ecken der Inseln. Bis zu 350 Sonnentage und die leckere kreolische Küche machen das Wanderglück perfekt.

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen

1. Tag: Flug auf die Kapverden 
Flug mit TAP Portugal via Lissabon auf die Kapverden. Am Flughafen von Praia erwartet Sie ein Mitarbeiter unseres Partners vor Ort für den Transfer ins Hotel. Ankunft in der Regel spät am Abend.
[–/–/–]

2. Tag: Praia und Cidade Velha
Zum Frühstück treffen Sie Ihren Deutsch sprechenden lokalen Reiseleiter. Wir besichtigen das Stadtzentrum von Praia mit dem bunten Markt von Sukupira. Die folgende Wanderung geht zurück in die Geschichte - nach Cidade Velha, der ehemaligen Hauptstadt Cabo Verdes und bedeutendes Zentrum des Sklavenhandels. Nach einem steilen Abstieg führt der Weg von der trockenen Ebene durch das grüne Tal von Ribeira Grande. Hier werden Zuckerrohr, Kokospalmen, Obst und Gemüse angebaut. Am Ende des Tals darf eine kleine Kostprobe des hiesigen Grogue, des Zuckerrohrschnaps, der noch auf altertümliche Weise gebrannt wird, nicht fehlen. Am Nachmittag erreichen wir Tarrafal im Norden der Insel, mit seinem schönen Sandstrand.
Hm ↓120 Gz 2–3 h [F/M/A]

3. Tag: Wanderung Xaxa Gomgom
Heute unternehmen Sie eine mehrstündige Wanderung durch die grüne Natur in der Serra Malagueta. Dies ist eine der schönsten Wanderungen auf Santiago. Charakteristisch sind die atemberaubenden Ausblicke vom Kammweg tief hinein in zwei Täler. Auf der Wanderung kommen Sie vorbei an abgelegenen Dörfer, die nur zu Fuß zu erreichen sind. Willkommen im wirklichen Santiago! Einige steile Abstiege erschweren die Tour. Trittsicherheit ist erforderlich. Am Nachmittag Rückfahrt nach Tarrafal und Zeit zur freien Verfügung.
Hm ↑220 ↓1050 Gz 5-6 h [F/M/–]

4. Tag: Santiago die Afrikanische
Sie werden vom Reiseleiter und dem Fahrer in Ihrer Unterkunft abgeholt. Fahrt nach Assomada und Wanderung zum bekannten und größten Poilom-Baum in der Nähe der Marktstadt. Anschließend kleine Stadtführung in Assomada. Weiterfahrt nach Rui Vaz. Nach dem Check-In genießen Sie den Blick ins weite Tal von der großen Terrasse der Berglodge.
Hm ↑↓150 Gz 1–2 h [F/M/A]

5. Tag: Wanderung Pico d'Antonia
Erklimmen Sie heute zusammen mit Ihrem lokalen Guide den höchsten Punkt der Insel Santiago, den Pico d' Antónia. Bei schönem Wetter bietet sich vom Gipfel ein grandioser 360° Rundblick über die Insel. Manchmal sieht man sogar den imposanten Vulkankegel der Insel Fogo in der Ferne. Die Landschaft erscheint savannenartig und weist geringen Baumbestand auf. In höheren Lagen (ab ca. 1000 m) herrscht karge Grassteppe vor und der vulkanische Ursprung der Gebirgsformationen ist deutlich zu erkennen. Zu Beginn führt der Weg durch den Nationalpark von Rui Vaz vorbei an lichtem Eukalyptuswald mit großer Pflanzenvielfalt. Wenn Sie Glück haben, begegnen Ihnen die grüne Meerkatzen, eine Affennart die auf Santiago heimisch ist.
Hm ↑↓750 Gz 6–7 h [F/M/A]

6. Tag: Fogo, die Insel des Feuers
Transfer zum Flughafen und Inlandsflug nach Fogo. Ist der Flug am Morgen, untenehmen wir noch einen Stadtrundgang in Sao Filipe, bevor wir nach Mosteiros aufbrechen. Ist der Flug am Nachmittag, findet der Stadtrundgang entweder an Tag 9 oder 10 statt. Bei guter Sicht können Sie schon vom Flieger aus einen beeindruckenden Blick auf den Vulkan erhaschen. 
Nach Ankunft auf Fogo Transfer zur Unterkunft im Norden der Insel.
[F/–/A]

7. Tag: Monte Velha Nebelwald 
Entdecken Sie bei einer Wanderung von Pai Antonio hinauf zur Caldeira die vielfältige Kulturlandschaft im grünen Norden Fogos. Dank Feuchtigkeit spendender Passatwolken treffen Sie auf eine abwechslungsreiche Vegetation. Der Weg führt zunächst vorbei an Bananen-, Papaya- und Kaffeeplantagen, bis Sie den halbfeuchten Nebelwald Monte Velha erreichen. Hier erwarten Sie u.a. Agavenpflanzen und Eukalyptusbäume.
Abschließend erreichen Sie die Cha das Caldeiras, das Kratertal, wo Sie bis zu Ihrer Unterkunft wandern.
Hm ↑↓1200 Gz 6 h [F/M/A]

8. Tag: Vulkanwelten  Boca Rodja
Bei der heutigen Wanderung „Boca Rodja" schauen Sie sich die Nordseite des Bordeira-Rückens genauer an. Durchqueren Sie einen Teil des Kratertales und beginnen Sie dann den ca. 300 Hm hohen Aufstieg auf die Bordeira-Wand. Schon bald haben Sie einen grandiosen Ausblick auf den Monte Velha Wald und das Meer. Sehen Sie außerdem die verschiedenen Lavaströme und ehemalige Ausbruchskrater in die Cha das Caldeiras. Auffallend ist in dieser Gegend Fogos vor allem die besonders reichhaltige Flora. Der Abstieg erfolgt über einen leichten Weg durch die Bordeira-Wand zurück in das Tal. 
Hm ↑↓300 Gz 4–5 h [F/M/A]

9. Tag: Wanderung Pico de Fogo
Frühmorgens Aufbruch zum Gipfel des Pico Grande! Für den rund 4-stündigen Aufstieg wird gute Kondition und Trittsicherheit vorausgesetzt. Doch diese Tour bleibt unvergesslich; sie führt durch steile Aschehalden und vorbei an kleinen Fumarolen - mit gigantischer Aussicht. Am oberen Kraterrand gibt es einen schönen Restplatz mit Blick in den zentralen Krater. Der Abstieg entlohnt dann für die Mühen: Wie auf Skiern geht es durch die Aschfelder abwärts.
Anschließend stärkendes Mittagessen in der Unterkunft und Fahrt nach Säo Filipe. Check- in und Zeit zum Entspannen am Pool.
Hm ↑↓1200 Gz 5–6 h [F/M/–]

10. Tag: Rückflug nach Santiago und Abreise
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Rückflug nach Santiago. In Praia beziehen wir Tageszimmer im bekannten Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Zeit für einen Stadtbummel oder ein Bad im Meer. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen in einem stimmungsvollen Lokal. Spät am Abend erfolgt der Transfer zum Flughafen.
[F/–/A]

11. Tag: Ihr Flieger nach Hause 
startet in der Regel nach Mitternacht. Ankunft in Deutschland gegen Mittag und weitere Heimreise.
[–/–/–]

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Reiseleitung durch einen Deutsch sprechenden einheimischen Kultur- und Bergwanderführer 
  • Flug mit TAP Protugal ab/bis Frankfurt via Lissabon nach Praia
  • Inlandsflüge mit Cabo Verde Airlines (Santiago-Fogo-Santiago), Freigepäck 20kg
  • Flughafengebühren und lokale Hotelsteuer                                          
  • 1 x Hotel ****, 1 x Hotel ***, im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • 5 x Pension im Doppelzimmer (teilweise mit Gemeinschaftsbad)
  • 2 x einfaches Gästehaus mit Gemeinschaftsbad ohne fließend Wasser
  • 1 x Tageszimmer in Praia
  • 9 x Frühstück, 7 x Mittagsverpflegung (teilweise als Lunchpacket), 7 x Abendessen                 
  • Alle Transfers zu den Wanderungen im Minibus, Gepäcktransport            
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Visum inkl. Beantragung

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Haftpflicht-Versicherungen

Teilnehmerzahl:

4–15 Personen

Reisedokumente

Reisepass und Visum

Zusatzkosten:

Trinkgelder ca. € 75,–

Zusatzinformationen:

Wichtige Hinweise:Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Straßenverhältnisse, Wettereinbrüche, behördliche Willkür, Schwierigkeiten mit örtlichen Transportmitteln und viele andere Einflussfaktoren führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

 

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie

Praia

1Hotel Oasis Atlantico Praiamar****

Tarrafal

2Pension Tarrafal Residence

Rui Vaz

2Pousada Quinta da Montanha

Mosteiros

1Pension Christineteilw. Gemeinschaftsbad

Cha das Caldeiras

2Pension Casa FernandoGemeinschaftsbad, kein fließendes Wasser, nur kalt.

Sao Filipe

1Hotel Xaguate***

Praia

1Hotel Oasis Atlantico Praiamar**** Tageszimmer>

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch leichte bis mittelschwere Bergwanderungen, die Gesundheit, Sonnenverträglichkeit und Kondition für 4 bis 7 h Gehzeit erfordern. Für die Busfahrten zu den Ausgangspunkten der Wanderungen ist einfach mit bis zu 1h zu rechnen. Die touristische wie auch allgemeine Infrastruktur ist einfacher und kann nicht mit den Kanaren verglichen werden. Flexibilität, Toleranz und manchmal auch Geduld für diese noch junge afrikanische Tourismusdestination bringen Sie mit.
 

Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen? Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z. B. 5 h Gehzeit, mit den Pausen ca. 7-8 h Stunden dauert.

Wanderungen

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^°°°

Pico de Fogo

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^^°°

Details

BuchungscodeKVTAG
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart Flug

Flug mit TAP Portugal ab/bis Frankfurt via Lissabon nach Praia
(andere Abflughäfen auf Anfrage)

Rail & Fly Bahnticket 2. Kl./ICE zum/vom Flughafen innerhalb Deutschlands für € 75,- zubuchbar(nachträgliche Buchung nicht möglich)

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer-Zuschlag:  € 235,–


Anmeldeschluss
2 Monate vor Abreise. Danach Buchung auf Anfrage möglich.

Termine Fr 25.10.2019 bis Mo 04.11.2019
ab 2.245,- €

Fr 15.11.2019 bis Mo 25.11.2019
ab 2.245,- €

Fr 28.02.2020 bis Mo 09.03.2020
ab 2.245,- €

Fr 20.03.2020 bis Mo 30.03.2020
ab 2.245,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Karin Sturm

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Karin Sturm
Telefon: 089/642 40 116Telefon: 089/642 40 116
E-Mail sendenE-Mail: sturm@dav-summit-club.de