Naturhighlights und Weltkulturerbe - Zelttrekking im Semien-Gebirge mit Besteigung des Ras Dashan, 4543 m

Beschreibung

  • Anspruchvolles Zelt-Trekking, 13 Tage
  • Die Wasserfälle des Blauen Nil
  • Tana-See: Afrikas höchstgelegener See
  • Gondar mit der Kaiserpfalz und alten Kirchen
  • Steinböcke und Gleada-Affen im Simien-Nationalpark 
  • Felsplateaus und tiefe Schluchten
  • Welterbe Axum: Steinstelen und Paläste
  • Große Kultur: die Felsenkirchen von Lalibela 
  • Gipfelmöglichkeit: 
    - Ras Dashan, 4543 m

Aktueller Bericht und Erzählungen aus Äthiopien von unserem Bergwanderführer Christoph Thoma. Viel Spass beim lesen und zuhören!

ab € 2.395,- pro Person

Programm


Äthiopien bereisen heißt, die Wiege der Menschheit erkunden, eintauchen in ein Land von karger Schönheit mit faszinierenden Landschaften und afro-alpiner Fauna und Flora. Entdecken Sie mit uns die atemberaubende Berglandschaft am „Dach Afrikas“: schroffe Bergkämme und spektakuläre Felsplateaus wechseln sich mit tiefen Abgründen ab. Höhepunkt des Trekkings bildet die Besteigung des Ras Dashan, dem höchsten Berg des Landes. Aber auch mit einzigartiger christlicher Kultur kann das ehemalige Abessinien aufwarten. Beeindruckend die Kaiserpfalz von Gondar, die Ausgrabungen von Axum und die mystisch-schönen Felsenkirchen von Lalibela. Bahar Dar. Die Wasserfälle am Blauen Nil, die sich imposant in die 45 Meter tiefe Schlucht stürzen und eine Bootsfahrt auf dem Tana-See runden das Programm ab.

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen.


1. Tag: Ankunft in Addis Abeba
Sie sind in der Regel bereits am Vorabend in Deutschland gestartet. Sofern Sie Flug und Transfer über den DAV Summit Club gebucht haben erwartet Sie am Flughafen in Addis Abeba ein Mitarbeiter unseres Partner vor Ort für den Transfer ins zentral gelegene Hotel. Bei eigenständiger Flugbuchung nehmen Sie sich bitte ein Taxi. Um 10.00 Uhr trifft sich die Gruppe in der Lobby des Hotels. Spätestens hier treffen Sie Ihren Deutsch sprechenden Reiseleiter. Nachmittags Stadtrundfahrt durch die quirlige Metropole. Wellblechhütten, Eukalyptusbäume – beides zugleich und in einem: Tradition und Fortschritt. Besuch des ethnischen Museums, dass die vielen unterschiedlichen Regionen und Ethnien des heutigen Äthiopiens mit ihren vielseitigen Landschaften präsentiert. Vom Entoto-Berg, 3200 m, genießen Sie einen wunderbaren Weitblick über die Stadt. Am Abend Vorstellung und Besprechung des Programms Ihres Trekkings in Äthiopien mit Ras-Dashan-Besteigung durch den erfahrenen einheimischen Reiseleiter. 
[–/M/A]

2. Tag: Flug nach Bahir Dar
Die Kleinstadt liegt am südlichen Ende des Tana-Sees. Fahrt zu den Wasserfällen des Blauen Nil, die sich einst imposant in die 45 Meter tiefe Schlucht stürzten – heute aufgrund eines Stausees jedoch wasserärmer, aber immer noch eindrucksvoll sind. Nachmittags Bootsfahrt auf dem Tana-See zur Halbinsel Zeghie und Besuch der bekannten Rundkirche. Rückkehr nach Bahir Dar und Fahrt ins Hotel (70 km/1,5 h).
Gz 1 h  [F/M/A]

3. Tag: Fahrt nach Gondar
das mit der "Kaiserpfalz" und der Kirche Debre Berhan Selassie einen der Höhepunkte in der vielschichtigen Kultur Äthiopiens darstellt (185 km/4 h). Ihr Hotel, auf einer Anhöhe gelegen, lädt zum Panoramablick auf Gondar ein. Hotelnacht.
[F/M/A]

4. Tag: Beginn des Trekkings
Fahrt über Debark, wo die Formalitäten mit der Nationalparkverwaltung erledigt werden, ins Semien-Gebirge zum Ausgangspunkt des Trekkings bei Sankaber, 3600 m (135 km/4 h). (Gepäck welches während des Trekkings nicht benötigt wird kann im Bus gelassen werden und wird direkt ins Hotel nach Axum transportiert.) Nach einem kräftigenden Mittagessen steigen Sie auf zum Aussichtspunkt Enatiye, 4070 m, und weiter entlang des imposanten Plateauabbruchs bis nach Chennek, 3620 m. Hier werden zum ersten Mal die Zelte aufgeschlagen. Das Gepäck wird noch mit einem Fahrzeug transportiert. An den folgenden Tagen übernehmen dies die Treiber mit ihren Tragtieren.
Hm ↑350 ↓490 Gz 4-5 h [F/M/A]

5. Tag: Tafelberge von Amba Ras
Steinböcke und Gelada-Affen sind mit ein wenig Glück Ihre Begleiter in der Abgeschiedenheit der Tafelberge von Amba Ras. Nach dem Aufstieg zum Bwahit-Pass, 4200 m, wird der Blick auf den höchsten Berg Äthiopiens, den Ras Dashan, 4543 m, frei. Hochplateaus wechseln sich ab mit steil abfallenden Schluchten. Hier lassen sich oft Affen und Steinböcke beobachten. Der Mesheha-Fluss wird gequert und bei Ambiko, 3200 m, das Lager errichtet.
Hm ↑940 ↓1400 Gz 7,5 h [F/M/A]

6. Tag: Besteigung des Ras Dashan
Mit 4543 m ist er Afrikas vierthöchster Berg. Durch eine karge Welt von Gräsern, Moosen und Flechten nähert sich der Anstieg Äthiopiens höchster Spitze. Die letzten hundert Höhenmeter durch Schrofengelände erfordern etwas Kletterei im II. Grad. Oben angekommen, reicht der Blick weit über das bizarr geformte Hochland. Der Abstieg erfolgt auf gleichem Weg zurück zu unserem bekannten Camp wo uns die Begleitmannschaft mit Gesang empfängt. Teilnehmer denen der Aufstieg zu anspruchsvoll ist können eine freien Tag im Camp verbringen und die wunderschöne Landschaft genießen.
Hm ↑↓1400 Gz 11 h  [F/M/A]

7. Tag:Erneut ein geh-intensiver Tag
auf eindrucksvoller Strecke. Nach dem Abstieg zum Mesheha-Fluss erfolgt der lange Aufstieg am Gegenhang. Danach in stetigem Auf und Ab, vorbei an vielen Feldern wo wir die einheimische Bevölkerung bei der Feldarbeit beobachten können, zum Camp in Sona, 3500.
Hm ↑1100 ↓840 Gz 8-10 h [F/M/A]

8. Tag: Üppige Vegetation und intensive Farben
erfreuen das Auge nach den in Erdtöne getauchten letzten Tagen. Eukalyptusbäume und Wolfsmilchgewächse in palisadenartigen Hecken säumen Ihren Weg. Es wird zunehmend wärmer. Eine Abkühlung im Anzia River tut gut. Eine Kaffee-Zeremonie mit den Einheimischen lässt Sie tiefer in die Kultur einblicken (kann auch an einem anderen Tag stattfinden). Der Weg zum Camp Mekarebia, 1950 m, gibt wunderbare neue Ausblicke auf das Semien-Gebirge frei. 
Hm ↓1540 Gz 8,5 h [F/M/A]

9. Tag: Der Steilaufschwung zum Dorf Hawaza
kostet nochmals etwas Kraft, aber dafür gibt es einen einzigartigen Blick auf die Toloka-Felsfinger und Lunch unterm Feigenbaum. Der Höhenrücken zum Camp Mulit, 2100 m, führt durch eine tolle Felskulisse und überrascht als Aussichtskanzel mit Blick in alle Himmelsrichtungen. Letzte Zeltnacht unter afrikanischen Sternen. Bei einem Lagerfeuer und vielleicht einer Tanzaufführung der Begleiter kommt ein wenig Wehmut auf.
Hm ↑630 ↓550 Gz 5,5 h [F/M/A]

10. Tag: Das Trekking endet
gegen Mittag in Adiarkaye, 1725 m, wo Sie sich von den Begleitern verabschieden und die Fahrzeuge auf Sie warten. Die Fahrt nach Axum, 2188 m, gibt Zeit, ein wenig zu entspannen und die letzten Tage Revue passieren zu lassen (180 km/4 h). Nach den Tagen im Semien-Gebirge freuen Sie sich wieder auf den Komfort eines Hotels, wo Sie für zwei Nächte die Zimmer beziehen.
Hm ↑50 ↓450 Gz 2,5 h [F/M/A]

11. Tag: Einen ganzen Tag in Axum 
Das drittmächtigste Reich der antiken Welt gehört heute zum UNESCO-Welterbe und zeigt tief beeindruckend seine biblischen Wurzeln. Steinstelen ragen empor, Palast und Königsgräber hüten ihre Geheimnisse und Kirchen verwahren kostbarste Schätze. Hotelübernachtung.
[F/M/A]

12. Tag: Flug nach Lalibela,
2600 m, welteinmaliger Tempelkompex, den man bewundernd auch das "äthiopische Jerusalem" nennt. Auf engem Raum sind elf Kirchen aus monolithischem Fels geschlagen. Die in unvorstellbaren Mühen geschaffene Felsenarchitektur des zwölften und 13. Jahrhunderts ist überaus eindrucksvoll. Übernachtung im Hotel.
[F/M/A]

13. Tag: Flug in die Haupstadt und Abschied von Äthiopien
Am Vormittag erfolgt der Flug zurück nach Addis Abeba. Der Nachmittag steht für individuelle Unternehmungen zur Verfügung. Wir empfehlen einen Besuch des berühmten "Mercato", der größte Open-Air-Markt Afrikas! Beim gemeinsamen Abschieds-Abendessen reflektieren Sie die Erlebnisse der zurückliegenden Tage Ihres Trekkings in Äthiopien. Anschließend erfolgt der Transfer (inklusive bei Flugbuchung über den DAV Summit Club) zum Flughafen. Ankunft in der Heimat am Folgetag. Bei selbstständiger Flugbuchung bitte Abflug in Addis Abeba nicht vor 22:00 Uhr!
[F/M/A]

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

Naturhighlights und Weltkulturerbe
Zelttrekking im Seminen-Gebirge
(Buchungscode: ATRAS)

  • Reiseleitung durch einen Deutsch sprechenden einheimischen Kultur- und Bergwanderführer 
  • ab/bis Hotel in Addis Abeba
  • Inlandsflüge mit Ethiopian Airlines, Addis Abeba – Bahir Dar und Axum – Lalibela, Lalibela - Addis Abeba, Freigepäck 23 kg
  • Bus- und Bootsfahrten laut Programm
  • Eintritte und Führer für Besichtigungen laut Programm
  • Vollpension                                                          
  • 1 x Hotel****, 1 x Hotel***, 4 x Hotel**, jeweils im DZ
  • 6 x Zweipersonenzelt mit Liegematte
  • Gruppen- und Toilettenzelt
  • zwei Tageszimmer in Addis Abeba für die Gruppe am Abreisetag
  • Gepäcktransport durch Tragetiere, Freigepäck 12 kg
  • Begleiter: Nationalparkscout, Koch, Mulitreiber
  • Nationalparkgebühren 

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen
Preis pro Person im Doppelzimmer/-zelt: ab € 2295,
Aufpreis Einzelzimmer/-zelt: € 205,– 

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Haftpflicht-Versicherungen

Teilnehmerzahl

6–15 Personen

Reisedokumente

Reisepass und Visum

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten, angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination:

Zusatzkosten

Visum und Trinkgelder zusammen ca. € 170,–

Zusatzinformationen

Wichtige Hinweise:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Straßenverhältnisse, Wettereinbrüche, behördliche Willkür, Schwierigkeiten mit örtlichen Transportmitteln und viele andere Einflussfaktoren führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie
Addis Abeba1Debre Damo o.ä.****
Bahir Dhar1 Abay Minch Lodge o.ä.***
Gondar1Hotel Goha o.ä.**
Trekking6 Zelt
Axum2 Sabean Hotel o.ä.**
Lalibela1Hotel Lal o.ä.**

Anforderungen

Voraussetzungen

Anspruchsvolles Zelttrekking das Gesundheit, Trittsicherheit und gute Kondition für Gehzeiten von 3 bis 8 h erfordert. Am Gipfeltag ist mit 11 h zu rechnen und das letzte Stück bedarf etwas Kletterei im II. Grad. Das höchste Lager befindet sich auf 3620 m.


Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen?
Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z. B. 5 h Gehzeit mit den Pausen ca. 7–8 Stunden dauert.

Trekking

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^^°°

Ras Dashan

Technik:
^^^°°
Kondition:
^^^^°

Details

BuchungscodeATRAS
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart Flug

Leistungszeitraum: ab/bis Hotel in Addis Abeba (Zielflughafen ADD)

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein tagesaktuelles Flugangebot ab/bis gewünschten Flughafen. (bei Buchungsanfrage über "jetzt buchen", per E-Mail oder Telefon vorab)

* Bei Buchung der Flüge über den DAV Summit Club sind die Hotel- und Flughafentransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Abreisetag für Sie organisiert und im Flugangebot bereits enthalten

* Bei Flugbuchung in Eigenregie sind Sie für die Organisation der Hotel- und Flughafentransfers selbst verantwortlich!

Beispielflugangebot: 
Flug mit Ethiopian Airlines ab/bis Frankfurt nach Addis Abeba, inklusive Hotel- und Flughafentransfer im Zielgebiet ab € 850,-.
(
Preise variieren je nach Buchungszeitpunkt und Reisezeitraum.)
NEU: Für Abflüge ab 01.01.2020 kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt.
 

Rail & Fly Bahnticket 2. Kl./ICE zum/vom Flughafen innerhalb Deutschlands € 80,–
(bitte bei Buchung angeben, nur in Verbindung mit Flugbuchung, keine nachträgliche Bestellung möglich)




Anmeldeschluss 2 Monate vor Abreise; danach Buchung auf Anfrage möglich

Termine Sa 26.12.2020 bis Do 07.01.2021 (Ausgebucht)

Mo 08.02.2021 bis Sa 20.02.2021
ab 2.395,- €

Mo 29.03.2021 bis Sa 10.04.2021
ab 2.395,- €

Mo 27.09.2021 bis Sa 09.10.2021
ab 2.395,- €

Mo 25.10.2021 bis Sa 06.11.2021
ab 2.395,- €

Mo 22.11.2021 bis Sa 04.12.2021
ab 2.395,- €

So 26.12.2021 bis Fr 07.01.2022
ab 2.395,- €

Mo 07.02.2022 bis Sa 19.02.2022
ab 2.395,- €

Mo 11.04.2022 bis Sa 23.04.2022
ab 2.395,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Kinga Kazai

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Kinga Kazai
Telefon: 089/642 40 132Telefon: 089/642 40 132
E-Mail sendenE-Mail: kazai@dav-summit-club.de

Kommentare: Das sagen Mitreisende

  • Zum Reisetermin vom 20.10.19 bis 03.11.19 sagte RAINER H.:

    „Äthiopien hat uns sehr gut gefallen. Unser Guide Gabriel hat sich intensiv um uns gekümmert und uns einen tiefen Einblick in diese religiöse Land mit seinen vielen Naturwundern und Kulturschätzen gegeben.“

  • Zum Reisetermin vom 30.09.18 bis 14.10.18 sagte Hilke K.:

    „überwältigendes Reiseziel, tolle Landschaf, tolle Kultur“

  • Zum Reisetermin vom 25.12.17 bis 08.01.18 sagte Sara B.:

    Sehr schöne Reise, voll von Aktivitäten und von Kultur. Wir haben das Glück gehabt, während der "Lokale" Weihnachten in Lalibela zu sein, und ist ein riesiges Erlebnis.

    Bergführer und lokale Guide sympatisch und immer gute Stimmung in der kleinen Gruppe.

    Das Trekking ist sehr anspruchsvoll, viele lange Tage ohne Pause aber in wunderschöne Landschaft.

    Dieses Land ist für mich eine schöne Überraschung gewesen! Sicher weiter zu empfehlen