Sonderreise mit Gerhard Wiesenbauer: Landschaftliche und kulturelle Vielfalt der Kapverden

Beschreibung

  • Wanderreise, 15 Tage
  • Unterkunft in Hotels und Pensionen
  • Santiago - Die Afrikanische
  • Fogo - Insel des Feuers
  • Sao Vicente - die Kulturelle
  • Santo Antao - Grünes Paradies
  • Gipfelmöglichkeiten, u.a:
    Pico de Fogo, 2829 m 

Programm

Erläuterungen:  Fz / Gz 5 h Die Fahrzeit/Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden. 

[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen


1. Tag: Flug auf die Insel Santiago
 
Mit TAP Portugal von München mit längerem Aufenthalt in Lissabon nach Praia, der Hauptstadt der Kapverden. Ankunft nach Mitternacht und Fahrt zu Ihrer Unterkunft 
[-/-/-]

2. Tag: Santiago die Afrikanischte
Sie werden nach dem Frühstück von Ihrer Unterkunft abgeholt. Fahrt nach Assomada und Wanderung zum bekannten und größten Poilom-Baum in der Nähe der Marktstadt. Weiterfahrt nach Tarrafal. Nach dem Check-in besteht die Möglichkeit ein Bad in der schönen Strandbucht zu nehmen. Abendessen im Ort.
[F/M/A]

3. Tag: Wanderung Xaxa Gomgom
Heute unternehmen Sie eine mehrstündige Wanderung durch die grüne Natur in der Serra Malagueta. Dies ist eine der schönsten Wanderungen auf Santiago. Charakteristisch sind die atemberaubenden Ausblicke vom Kammweg tief hinein in zwei Täler.
Auf der Wanderung kommen Sie vorbei an abgelegenen Dörfer, die nur zu Fuß zu erreichen sind. Willkommen im wirklichen Santiago! Einige steile Abstiege erschweren die Tour. Trittsicherheit ist erforderlich. Am Nachmittag Rückfahrt nach Tarrafal und Zeit zur freien Verfügung.
Hm ↑220 ↓1050 Gz 5-6 h [F/M/–]

4. Tag: Fogo, die Insel des Feuers
Transfer zum Flughafen und Inlandsflug nach Fogo.
Je nach Flugzeit können Sie am Morgen noch einmal den Strand in Tarrafal genießen. Bei guter Sicht können Sie schon vom Flieger aus einen beeindruckenden Blick auf den Vulkan erhaschen.
Nach Ankunft auf Fogo Transfer zur Unterkunft im Norden der Insel und inkludiertes Abendessen.  
[F/-/A]

5. Tag: Monte Velha Nebelwald 
Entdecken Sie bei einer Wanderung von Pai Antonio hinauf zur Caldeira die vielfältige Kulturlandschaft im grünen Norden Fogos. Dank Feuchtigkeit spendender Passatwolken treffen Sie auf eine abwechslungsreiche Vegetation. Der Weg führt zunächst vorbei an Bananen-, Papaya- und Kaffeeplantagen, bis Sie den halbfeuchten Nebelwald Monte Velha erreichen. Hier erwarten Sie u.a. Agavenpflanzen und Eukalyptusbäume.
Abschließend erreichen Sie die Cha das Caldeiras, das Kratertal, wo Sie bis zu Ihrer Unterkunft wandern.
Hm ↑↓1200 Gz 6 h [F/M/A]

6. Tag: Vulkanwelten - Boca Rodja
Bei der heutigen Wanderung „Boca Rodja" schauen Sie sich die Nordseite des Bordeira-Rückens genauer an. Durchqueren Sie einen Teil des Kratertales und beginnen Sie dann den ca. 300 Hm hohen Aufstieg auf die Bordeira-Wand. Schon bald haben Sie einen grandiosen Ausblick auf den Monte Velha Wald und das Meer. Sehen Sie außerdem die verschiedenen Lavaströme und ehemalige Ausbruchskrater in die Cha das Caldeiras. Auffallend ist in dieser Gegend Fogos vor allem die besonders reichhaltige Flora. Der Abstieg erfolgt über einen leichten Weg durch die Bordeira-Wand zurück in das Tal. 
Hm ↑↓300 Gz 4-5 h [F/M/A]

7. Tag: Wanderung Pico de Fogo
Frühmorgens Aufbruch zum Gipfel des Pico Grande! Für den rund 4-stündigen Aufstieg wird gute Kondition und Trittsicherheit vorausgesetzt. Doch diese Tour bleibt unvergesslich; sie führt durch steile Aschehalden und vorbei an kleinen Fumarolen - mit gigantischer Aussicht. Am oberen Kraterrand gibt es einen schönen Restplatz mit Blick in den zentralen Krater. Der Abstieg entlohnt dann für die Mühen: Wie auf Skiern geht es durch die Aschfelder abwärts.
Anschließend stärkendes Mittagessen in der Unterkunft und Fahrt nach Säo Filipe. Check- in und Zeit zum Entspannen am Pool.
Hm ↑↓1200 Gz 5-6 h [F/M/-]

8. Tag: Weiterreise nach Sao Vicente
Voraussichtlich am Morgen Transfer zum Flughafen und Inlandsflug über Santiago nach Sao Vicente. Am Nachmittag Stadtrundgang durch die „kulturelle Hauptstadt“ der Kapverden, Mindelo. Sie erhalten eine interessante Führung durch das historische Zentrum mit seinen großartigen Plätzen und beeindruckenden Kolonialbauten. Daran schließt sich der Besuch der bunten Märkte an. Bei Interesse ist auch der Besuch eines CD-Shops möglich, um einen ersten Eindruck über die Vielfalt der kapverdischen Musik zu erhalten. Gemeinsames Abendessen in der Hafenstadt.
[F/–/A]

9. Tag: Santo Antao - grünes Paradies
Am Morgen Transfer zum Hafen und Fährüberfahrt mit der Morgenfähre nach Santo Antao. Nach Ankunft werden Sie von Fahrer und Guide empfangen. Fahrt über die alte Passstraße mit Stopp am Cova-Krater. Hier können die ersten beeindruckenden Fotos geschossen werden.
Im Anschluss Wanderung von Coculi nach Caibros und inkludiertes Mittagessen bei einer lokalen Familie in den Bergen mit toller Aussicht. Am Nachmittag Ankunft in Ihrer Unterkunft und inkludiertes Abendessen.
Hm ↑400 ↓300 Gz 3-4 h [F/M/A]

10. Tag: Wanderung Caibros - Cha de Igreja
Heute wandern Sie durch das fruchtbare Tal von Ribeira Grande und seinen Seitentälern über Horta de Garga nach Cha de Igreja. Je nach Jahreszeit fließt hier ein reißender Fluss oder ein gemächlicher Bach an deren Seiten Nutzpflanzen aller Art angebaut werden. Sie wandern durch die Kiesbetten und erleben das Dorfleben am Rande der Flussläufe. Cha de Igreja thront malerisch am Rande eines Canyons vor dem Atlantik. Abendessen in Ihrer Unterkunft.  
Hm ↑650 ↓900 Gz 5-6 h [F/M/A]

11. Tag: Küstenwanderung 
Diese spektakuläre Wanderung entlang der Steilküste ist der Klassiker unter den Wanderungen auf Santo Antao. Sie gehört zudem zu den schönsten Strecken, die die Insel zu bieten hat. Sie wandern auf Eselswegen, die sich entlang der atemberaubenden Steilküste winden und laufen durchgängig am Meer entlang. Das Licht- und Gischtspiel ist unbeschreiblich.
Fontainhas ist ein besonders malerisches Dorf, welches wie ein Adlerhorst auf einem Felsvorsprung liegt. Am Nachmittag Ankunft im Ort Ponta do Sol und Check-in. 
Hm ↑↓ 700 Gz 5–6 h [F/M/A]

12. Tag: Wanderung Espadana - Lagoa
Wir wandern heute durch schroffe und karge Felswände steigen wir auf alten Maultierpfaden zur Hochebene Chä de Lagoa auf, wo es sicherlich für unsere „Landschaftsfotografen“ kein Halten mehr gibt
Hm ↑1000 ↓200 Gz 5 h [F/M/A]

13. Tag: Grünes Paul-Tal
Das grünste Tal der Kapverden, das Paul-Tal wird von hoch aufragenden Felsflanken und der von Kokospalmen gesäumten Bucht begrenzt. Auf alten Maultierpfaden wandern Sie durch die faszinierende tropische Vegetation mit Zuckerrohr, Mango- und Drachenbäumen. Mittagessen bei einer einheimischen Familie und anschließend Fahrt zurück zum Hafen. Fährüberfahrt nach Säo Vicente und Transfer zum Ihnen bereits bekannten Hotel im Stadtzentrum.  
Hm ↑700 ↓300 Gz 4-5 h [F/M/–]

14. Tag: UNESCO Weltkulturerbe und letzte Wanderung
Sie werden im Hotel abgeholt und an den Flughafen gebracht. Inlandsflug nach Santiago und Fahrt nach Calabaceira, dem Ausgangspunkt Ihrer letzten Wanderung. Ihr Gepäck wird direkt zur Unterkunft gebracht, wo Ihnen heute ein Zimmer zur Tagesnutzung zur Verfügung steht.
Die heutige Wanderung geht zurück in die Geschichte - nach Cidade Velha, der ehemaligen Hauptstadt Cabo Verdes und bedeutendes Zentrum des Sklavenhandels. Nach einem steilen Abstieg führt der Weg von der trockenen Ebene durch das grüne Tal von Ribeira Grande. Hier werden Zuckerrohr, Kokospalmen und viele weitere Obst und Gemüse angebaut.
Abschließende Besichtigung des UNESCO-Weltkulturerbes Cidade Velha und gemeinsames Abschiedsessen. Am späten Abend Transfer zum Flughafen und internationale Abreise.
Hm ↓120 Gz 2-3 h [F/-/A]

15. Tag: Ihr Flieger nach Hause startet in den frühen Morgenstunden. Ankunft in Deutschland gegen Mittag und weitere Heimreise.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Reiseleitung durch einen DAV Summit Club-Kultur- und Bergwanderführer, vorgesehen ist Gerhard Wiesenbauer
  • Linienflüge mit TAP Portugal ab/bis München über Lissabon nach Praia
  • Inlandsflüge mit Cabo Verde Airlines (Santiago-Fogo-Santiago-Sao Vincente-Santiago)
  • Freigepäck 20 kg                                               
  • Flughafengebühren                                         
  • 3x Hotel ****, 3 x Hotel ***, im Doppelzimmer
  • 7 x Pension im Doppelzimmer (teilweise mit Gemeinschaftsbad)
  • 13 x Frühstück, 10 x Mittagsverpflegung (teilweise als Lunchpacket), 9 x Abendessen                 
  • Alle Transfers im Minibus, Gepäcktransport                                
  • Alle Fährfahrten laut Programm                       
  • Einheimische Guides bei den Wanderungen      

Bei uns außerdem enthalten

  • Visum inkl. Beantragung
  • Bei Buchung bis 30.09.2016: 
    Reiserücktritt-/Abbruch/Kranken-/Haftpflichtversicherung
  • Bei Buchung ab 01.10.2016:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Haftpflicht-Versicherungen

Teilnehmerzahl:

8–15 Personen

Reisedokumente

Reisepass und Visum

Zusatzkosten:

Trinkgelder ca. € 100,–

Zusatzinformationen:

Wichtige Hinweise:

Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Straßenverhältnisse, Wettereinbrüche, behördliche Willkür, Schwierigkeiten mit örtlichen Transportmitteln und viele andere Einflussfaktoren führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie

Praia

1Hotel Oasis Atlantico Praiamar****

Tarrafal

2Pension Tarrafal Residence

Mosteiros

1Pension Christineteilw. Gemeinschaftsbad

Cha das Caldeiras

2Pension Casa FernandoGemeinschaftsbad, kein fließendes Wasser, nur kalt.

Sao Filipe

1Hotel Xaguate***

Mindelo

2Hotel Oasis Atlantico Porto Grande****

Caibros

1Pension Casa Zecateilw. Etagenbad

Cha de Igreja

1Pension Casa Mite

Ponta do Sol

2Hotel Coracao***

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch leichte Bergwanderungen, die Gesundheit, Sonnenverträglichkeit und Kondition für 4 bis 7 h Gehzeit erfordern. Für die Busfahrzeiten zu den Ausgangspunkten der Wanderungen ist einfach mit bis zu 1 h zu rechnen. Die Kapverden sind nicht die Kanaren. Die Infrastruktur ist einfacher und die Organisation oft schwieriger und aufwendig. Flexibilität, Toleranz und manchmal auch Geduld für diese noch junge afrikanische Tourismusdestination bringen Sie mit.

Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen? Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z. B. 5 h Gehzeit, mit den Pausen ca. 7-8 h Stunden dauert.

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeKVSOGW
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart Flug

TAP Portugal Flug ab/bis München


Bahn zum/vom Flughafen innerhalb D 2. KL./ICE für  €75,-  Aufpreis buchbar.
(Änderung durch die Fluggesellschaft vorbehalten).

Weitere Abflughäfen ab Deutschland auf Anfrage. Vorbehalten Verfügbarkeit und gegebenfalls mit Aufpreis.

ZimmeraufpreisEinzelzimmer  € 245,–
Termine

Kommentare: Das sagen Mitreisende

  • Zum Reisetermin vom 25.02.17 bis 11.03.17 sagte Ilse und Michael F.:

    „Sehr schöne und sehr gut organisierte Reise in ein touristisch noch wenig entwickeltes Land. Die Insel Sao Antao mit den dort durchgeführten Wanderungen war ein absolutes Highlight! Die lokalen guides waren sehr kompetent und sprachen ein ausgezeichnetes und gut verständliches Englisch! Wiesi war wie immer Herz und Seele des Urlaubs, erkümmerte sich um alles.“