Top-Angebot Marokko inklusive Flug ab München/Frankfurt: Rundreise und Trekking – Marrakesch, Hoher Atlas, Siroua-Gebirge

Beschreibung

  • Rundreise und Hüttentrekking, 8 Tage
  • Casablanca: Moderne Metropole am Atlantik
  • Königsstadt Marrakesch: Märchen aus 1001 Nacht
  • Enge Gassen, bunte Märkte, architektonisches Weltkulturerbe
  • Tagesausflug ins grüne Aurika-Tal im Hohen Atlas
  • Weltkulturerbe Ait Ben Haddou und Kasbah Telouet
  • Ouarzazate: Tor zur Sahara
  • Verwinkelte Kasbahs und grüne Oasen
  • 2-tägiges Hüttentrekking durchs vulkanisch geprägte Siroua-Gebirge
  • Agadirs Atlantikstrände zum Finale

Programm

Historische Pascha-Paläste, quirlige Souks, karge Gebirgslandschaften und grüne Oasen. Die Eindrücke auf dieser Reise durch Marokko sind vielfältig. Von der Küstenmetropole Casablanca geht es in die Königsstadt Marrakesch mit seiner wunderschönen Altstadt. Verwinkelte Gassen, bunte Märkte, Schlangenbeschwörer und Geschichtenerzähler am Platz Djemma-el-Fna – Orient wie aus dem Bilderbuch. Nach dem Lärm der Stadt genießen wir die Ruhe und Schönheit des Aurika-Tals im Hohen Atlas. Wir überqueren das Gebirge in Richtung Ouarzazate an der "Straße der Kasbahs" und erkunden das berühmte Weltkulturerbe Ait Ben Haddou. Aber auch das Wandern kommt nicht zu kurz bei unserem 2-tägigen Hüttentrekking durch das vulkanische geprägte Siroua-Gebirge. Verschachtelte Berberdörfen und grüne Terrassenfelder in wilder Berglandschaft prägen die Landschaft. 


Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen.
 

1. Tag: Anreise nach Casablanca
Flug mit Royal Air Maroc von Frankfurt oder München nach Casablanca. Ankunft am späten Nachmittag und organisierter Transfer ins zentral gelegene Hotel. Zeit zur Erholung oder für erste eigenständige Erkundungen.
[–/–/–]

2. Tag: Königsstadt Marrakesch
Beim Frühstück lernen Sie Ihren Deutsch sprechenden Reiseleiter kennen. Vor der Fahrt nach Marrakesch (245 km/3 h) legen wir noch einen kurzen Stopp an der Hassan II. Moschee ein. Ihr 210 Meter hohes Minarett gilt derzeit als das höchste religöse Bauwert der Welt. Gegen Mittag erreichen wir Marrakesch. Gaukler und Schlangenbeschwörer, Artisten, Musikanten und Geschichtenerzähler: all die Akteure in den Geschichten der Seherazade tummeln sich wie eh und je auf dem zentralen Hauptplatz in der Altstadt. Aufgrund der Vielzahl architektonisch bedeutender Gebäude, unter anderem der Koutoubia-Moschee aus dem Jahre 1162, der Kasbah aus dem 12. Jahrhundert und der Ben-Jusuf-Medersa aus dem 14. Jahrhundert, wurde die Altstadt 1985 zusammen mit den Agdal-Gärten und den Menara-Gärten zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Auf einer halbtägigen Besichtigungstour entdecken wir die schönsten Ecken der Stadt.
[F/–/–]

3. Tag: Tagestour Aurika-Tal im Hohen Atlas
Heute geht es in die Bergwelt des Hohen Atlas ins grüne und wasserreiche Aurika-Tal (65 km/ 1,5 h). Von Setti Fatma aus wandern wir entlang des Flusses, vorbei an mehreren kleineren Wasserfällen, zu idyllischen Berberdörfern im oberen Flusslauf. Nach der Wanderung haben wir die Möglichkeit eine Oliven- oder Arganölplantage zu besuchen und mehr über die Herstellung der edlen Öle zu erfahren. Am späten Nachmittag geht es zurück ins bekannte Hotel in Marrakesch.
Hm ↑↓ 250 Gz 2–3 h [F/M/–]

4. Tag: Fahrt über den Hohen Atlas - Weltkulturerbe Ait Ben Haddou
Heute überqueren wir per Bus den Hohen Atlas über den 2260 Meter hohen Tizi-n-Tichka-Pass. Erster Stopp zur Besichtigung der uralten Kasbah Telouet, die auf 1800 Metern thront und zu den höchsten und schönsten in Marokko zählt. Der Bus bringt uns auf kurzweiliger Fahrt ins berühmte Ait Ben Haddou. Das alte Dorf besteht aus aneinandergebauten und ineinander verschachtelten Wohnburgen. Die Lehmbauten mit ihren Ecktürmen und Zinnen geben dem Ort sein wehrhaftes Gesicht und stylen es ganz ohne Make-up zur Filmkulisse von Format. Kein Wunder, dass hier zwanzig Hollywood-Produktionen stattgefunden haben und große Filmstudios hier Büros unterhalten. Ait Ben Haddou war Kulisse für Kinofilme wie "Lawrence von Arabien", "Jesus von Nazareth", "Die Bibel" oder "Prince of Persia – Der Sand der Zeit". Nach Lust und Laune ergänzen wir die Besichtigungen mit kleinen Wanderungen durch die Plantagen im Tal. Am Abend erreichen wir Ouarzazate.
Hm ↑↓ 50 Gz 1 h [F/M/–]

5. Tag: Kasbah Taouirt und Wanderung Jebel Fint
Die Kasbah am Rand von Quarzazate war einst der Wohnsitz des Paschas von Marrakesch und ist ein Highlight Ihrer Kulturreise in Marokko. Der Palast besteht aus einem verschachtelten Gewirr ineinander gebauter Wohntürme. Nach ausführlicher Besichtigung der Fürstenresidenz und des kleinen Museums wandern Sie über malerische Vorberge zum Jebel Fint, 1360 m, von dessen Spitze aus der Blick bis hin zu den Gipfeln und Graten des vulkanischen Sarhro-Massivs geht. Am Nachmittag dann bringt uns der Bus ins nahe Siroua-Gebirge (95 km / 2 h). Das isolierte Bergmassiv vulkanischen Ursprungs wird trotz seiner Nähe zum Hohen Atlas dem Anti-Atlas zugerechnet. Die Berberbevölkerung der dünn besiedelten Region lebt heute hauptsächlich von der Viehzucht und dem Safran-Anbau. Wir übernachten in einer einfachen aber sauberen Hütte im Mehrbettzimmer im verschachtelten Berberort Tachakcht, 1600 m.
Hm ↑150 ↓175 Gz 2–3 h [F/M/A]

6. Tag: Trekking im Siroua-Gebirge
Nach dem Frühstück treffen wir unsere Mulimannschaft die Teile des Gepäcks und die Verpflegung transportieren. Unsere Wanderung führt uns durch hügeliges Bergland und durch meist ausgetrocknete Flusstäler. Im kleinen Weiler Ait Smgan nehmen wir uns Mittagsrast ein und werden durch die Begleitmannschaft köstlich verpflegt. Am Nachmittag erreichen wir dann den Ort Tamalakout, 1700 m, wo sich unsere einfache aber saubere Unterkunft befindet. Die wenig besuchte Region bezaubert durch ihr Ursprünglichkeit und die extreme Gastfreundschaft der lokalen Bevölkerung.
Hm ↑↓ 250 Gz 6–7 h [F/M/A]

7. Tag: Trekkingende und Fahrt nach Agadir
Auch heute schnüren wir nochmal die Wanderschuhe bis wir am Pass Tizi Nbachkou die Straße erreichen wo der Bus auf uns wartet. Nach einem Mittagsstopp im Dorf Azenal, bekannt für seinen Viehmarkt, bringt uns der Bus nach Agadir (ca. 4 h/300 km).  
Hm ↑ 150 Gz 2–3 h [F/M/–]

8. Tag: Die Heimreise
ist leider unaufschiebbar. Es heißt Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen, ein letzter Tee und Rückflug via Casablanca nach Deutschland. 
[F/–/–]

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Reiseleitung durch einen Deutsch sprechenden einheimischen Kultur- und Bergwanderführer 
  • Flüge mit Royal Air Maroc ab/bis München/Frankfurt nach Casablanca, Rückflug von Agadir via Casablanca nach München/Frankfurt, inklusive Flughafengebühren und 23 kg Freigepäck
  • Flughafentransfers
  • Busfahrten im klimatisierten Kleinbus inkl. Gepäcktransport            
  • 5 x Hotel*** im DZ      
  • 2 x Hütte im Mehrbettzimmer
  • 7 x Frühstück, 5 x Mittagessen (teilweise als Lunchpaket), 2 x Abendessen
  • Gepäcktransport beim Hüttentrekking durch Mulis, 12 kg pro Person (Gepäckdepot im Bus möglich)
  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Haftpflicht-Versicherungen

Teilnehmerzahl:

10–20 Personen

Reisedokumente

Reisepass

Zusatzkosten:

Trinkgelder ca. € 65,–

Nicht inkludierte Verpflegung ca. € 10–20,– pro Mahlzeit

Zusatzinformationen:

Wichtige Hinweise:Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Straßenverhältnisse, Wettereinbrüche, behördliche Willkür, Schwierigkeiten mit örtlichen Transportmitteln und viele andere Einflussfaktoren führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.
 

  • Bei dieser Reise kann leider kein Frühbucherrabatt gewährt werden.

 

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie

Casablanca

1Hotel Kenzi Basma, Price de Paris o.Ä.***

Marrakesch

2Hotel Farha, El Andalous, Diwane o.Ä.***

Ouarzazate

1Hotel Zat, Farah el Janoub, Club Hanane o.Ä.***

Siroua-Gebirge

2Hütte

Agadir

1Hotel Anmogar, Tagadirt, Adrar o.Ä.***

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch leichte bis moderate Bergwanderungen; Gesundheit, Trittsicherheit und Kondition für Gehzeiten bis 6 h. Die Stadtbesichtigungen erfolgen ebenfalls größtenteils zu Fuß. Teilweise längere Fahrstrecken.

Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen? Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z. B. 5 h Gehzeit, mit den Pausen ca. 7–8 h Stunden dauert.

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeMATOP
DAV-Mitglieder-Bonus:Bei dieser Reise kann leider kein Bonus gewährt werden.
Anreiseart Flug

Flüge mit Royal Air Maroc ab/bis München oder Frankfurt nach Casablanca.
Rückflug von Agadir via Casablanca nach München/Frankfurt.
 

Rail & Fly Bahnticket zum/vom Flughafen Frankfurt/München innerhalb Deutschlands 2. Kl./ICE für € 75,– zubuchbar.

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer-Zuschlag: € 125,–
(In den Hütten nur Mehrbettzimmer)

 

Anmeldeschluss 2 Monate vor Abreise. Danach Buchung auf Anfrage möglich.

Termine Sa 19.10.2019 bis Sa 26.10.2019
ab 945,- €

Do 31.10.2019 bis Do 07.11.2019
ab 895,- €

Do 07.11.2019 bis Do 14.11.2019
ab 895,- €

Do 14.11.2019 bis Do 21.11.2019
ab 895,- €

Do 21.11.2019 bis Do 28.11.2019
ab 795,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Henrik Hoeffling

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Henrik Hoeffling
Telefon: 089/642 40 125Telefon: 089/642 40 125
E-Mail sendenE-Mail: hoeffling@dav-summit-club.de

Kommentare: Das sagen Mitreisende

  • Zum Reisetermin vom 14.03.19 bis 21.03.19 sagte Stöhr A.:

    „Wohlüberlegte Planung und Einführung, Kennenlernen der Kultur und Menschen: angemessen, einmalige Wanderung durch die Felslandschaften, unvergeßliche Eindrücke vom Land.“