Top-Angebot Peru: Im Reich der Inka - Rundreise Arequipa, Titicacasee, Cusco, Machu Picchu - inklusive Flug ab/bis München

Beschreibung

  • Rundreise mit leichten Kultur- und Tageswanderungen, 11 Tage
  • Koloniale Geschichte in der "weißen Stadt" Arequipa
  • Titicaca-See: Besuch der Schilfinseln der Urus und der Terrassenfelder der Insel Taquile
  • Panoramabusfahrt über das Altiplano nach Cusco
  • Goldpracht in der Kirche von Checacupe
  • Wanderung durch die jahrhundertealten Salzterrassen von Maras
  • Panormazugfahrt nach Machu Picchu
  • Machu Picchu: Atemberaubendes Weltkulturerbe in der verborgenen Stadt
  • Inka-Hauptstadt Cusco: Inkamauern, prachtvolle Kirchen und Museen

Programm

Diese Kulturwanderreise zeigt Ihnen Perus riesiges kulturelles Erbe und grandiose Landschaften. Start in der „weißen Stadt“ und kolonialen Perle Arequipa. Wir bestaunen die unzähligen Kirchen, Klöster und Museen der Altstadt. Weiter geht es zum Titicaca-See, dem höchsten schiffbaren See der Erde. Besuche der berühmten schwimmenden Schilfinseln der Urus stehen genauso auf dem Programm wie kleinere Wanderungen auf einer der Felsinseln im See. Auf dem Weg über das Altiplano-Hochland nach Cusco weiß unser Deutsch sprechender Reiseleiter viel zu berichten über die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke wie der goldüberladenen Kirche von Chequacupe. Großes Finale dann in der Inka-Hauptstadt Cusco, im heiligen Urubamba-Tal und bei unserem Besuch von Machu Picchu. Die atemberaubend schöne Baukunst der Inka beeindruckt nachhaltig.
 

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen


!!! Programm gültig für Termine ab Oktober 2019 !!!
 

1. Tag: Flug von München nach Lima
Am Abend startet die Maschine der Avinaca in München. Umstieg am frühen Morgen in Bogota und Weiterflug nach Lima.

2. Tag: Ankunft in Lima - Weiterflug nach Arequipa
Ankunft in der Hauptstadt Perus am Vormittag. Nach dem Erledigen der Einreiseformalitäten folgt der Weiterflug in den Süden Perus nach Arequipa. Transfer ins Hotel und Zeit für etwas Erholung. Beim gemeinsamen Abendessen können Sie die anderen Reiseteilnehmer und auch Ihren Reiseleiter für die kommenden Tage kennenlernen.
[–/–/A]

3. Tag: Stadtbesichtigung Arequipa
Arequipa, 2335 m, die prächtige, aus weißem Tuffstein errichtete Kolonialstadt, wird von mächtigen Vulkankegeln eingerahmt. Darunter der 6076 m hohe, meist mit einer Schneekuppe bedeckte Nevado Chachani. Zu Fuß geht es heute auf Stadtbesichtigung. Gemeinsam erkunden wir die schon wegen ihrer Fassade einzigartige Kathedrale von Arequipa sowie die Klosterstadt Santa Catalina. In der Iglesia de la Compañia verbinden sich mestizischer und barocker Baustil. Am Mercado San Camilo erleben Sie schließlich das typisch bunte Treiben eines südamerikanischen Marktes. Nach einer Stärkung zu Mittag ist Zeit für eigene Erkundungen oder zur Erholung.
Gz 3–4 h [F/M/–]

4. Tag: Chullpas von Sillustani und Titicacasee
Die Chullpas von Sillustani, riesenhafte Totentürme des Colla-Volkes aus der Vor-Inka-Zeit werden Sie auf der Fahrt nach Puno, 3800 m, am Titicaca-See besuchen. (290 km/5 h)
[F/M/–]

5. Tag: Die Schilfinseln der Urus und die Terrassenfelder von Taquile
Die schwimmenden Inseln der Uru-Indianer lernen Sie auf einem Tagesausflug mit dem Boot über den Titicaca-See kennen. Derzeit werden 49 der schwimmende Schilf-Inseln von ca. 2000 Menschen bewohnt, die größtenteils vom Fischfang und inzwischen natürlich auch vom Tourismus leben. Nach einer ausgiebigen Besichtigung und vielen interessanten Hintergrundinformationen unseres Reiseleiters setzen wir per Boot zur Insel Taquile über. Durch Terrassenfelder steigen wir zum verträumten Hauptort mit kleiner Plaza auf und von dort weiter zum höchsten Punkt der Insel, dem Muslina Hill. Das tiefe Blau des Sees und das ruhige einfache Leben auf der Insel wirken entschleunigend. 
Hm ↑↓300 Gz 3–4 h [F/-/-]

6. Tag: Busfahrt über das Altiplano
Über das Hochland des Altiplano (390 km/7 h) begeben Sie sich auf eine Panorama-Fahrt nach Cusco, 3300 m. Halt machen wir an der Kirche von Checacupe. Von außen wirkt die Kirche relativ schlicht, umso beeindruckender ihr Inneres mit überbordender Goldverzierung und farbstarken, teilweise uralten Wandgemälden. Wir überfahren schließlich die Wasserscheide zwischen Atlantik und Pazifik, 4300 m, und erreichen unser Hotel, fußläufig zum Zentrum von Cusco gelegen.
[F/M/–]

7. Tag: Die Salzterrassen von Maras
Mit dem Bus geht es in einer Stunde hinauf auf das Hochplateau von Chinchero nach Moray, 3500m. Dort haben die Inka in natürlichen 45 m tiefen Senken Terassenfelder angelegt die auf Wunsch (Eintritt vor Ort zu zahlen) besichtigt werden können. Dabei handelt es sich um Versuchsfelder für den Anbau von Kartoffeln und ähnlichen Nutzpflanzen, lassen sich auf den Terrassen doch bis zu 22 verschiedene Mikroklimata erzeugen. Immer wieder beeindruckend wie genau die Inka die Einflüsse der Natur studiert haben. Nach einem Mittagessen in einem typischen Restaurant im nahen Dorf steigen wir den Fluß entlang ab zu den Salzterrassen von Maras. Seit Jahrhunderten wird hier Salz abgebaut und das ausgeklügelte Bewässerungssystem beeindruckt. Wir steigen entlang der Terrassen bis ins Urubamba-Tal ab wo der Bus auf uns wartet und uns zu unserem Hotel im Tal bringt.
Hm ↓400 Gz 3 h [F/–/–]

8. Tag: Weltwunder Machu Picchu
Früh morgens geht es mit dem Panoramazug spektakulär durch das tief eingeschnittene Tal nach Aguas Calientes. Auffahrt per Bus zu den Ruinen-Anlagen. Auch wenn man schon viele Bilder von Machu Picchu gesehen hat wird einem der erste Anblick doch den Atem verschlagen. Wandeln in den Fußstapfen der Inkas durch die erst 1911 entdeckte „Verlorene Stadt”, die UNESCO-Weltkulturerbe ist und zu den „Neuen Sieben Weltwundern” zählt. Ein halber Tag steht uns zur Erkundung zur Verfügung. Am Nachmittag treten Sie dann die Zugfahrt zurück nach Ollantaytambo an und fahren von dort mit dem Bus nach Cusco.
Hm ↑↓100 Gz 3–4 h [F/–/A]

9. Tag: Tampumachay, Sacsayhuaman und Inkahauptstadt Cusco
Eine Halbtageswanderung führt uns zu den wichtigsten Inka-Stätten in der näheren Umgebung von Cusco: Busanfahrt zum Quellenheiligtum Tampumachay. Auf der Wanderung nach Cusco passieren Sie die Altäre von Kenkko und die uralte Festung Puka Pukara. Rätselhaft ist auch die gewaltige Anlage Sacsayhuaman aus riesigen Steinquadern, deren größter auf 155 Tonnen geschätzt wird.
Die koloniale Stadt Cusco, 3300 m, ist das ehemalige Zentrum der Inka in den Anden. Auf einem Rundgang (Eintritt für Inkatempel Qorikancha und Kirche Compania de Jeus inkl.) erleben Sie die Glanzlichter der archäologischen Hauptstadt Amerikas: Inka-Tempel zeugen von einstiger Größe; modernes Leben erfüllt die vielen sorgsam restaurierten kolonialen Paläste und Kirchen; durch steile, winklige Gassen, gesäumt von erstaunlichen Quadern inkaischer Mauern, drängt sich geschäftig die Quechua-Bevölkerung – die Frauen oft noch in traditioneller farbiger Tracht. Bei einem gemeinsamen Abendessen verabschieden wir uns von unserem Reiseleiter und lassen die vergangenen Tage nochmal Revue passieren.
Hm ↑150 ↓440  Gz 4–6 h [F/–/A]

10. Tag: Rückreise 
Der Vormittag steht noch zur freiern Verfügung bis gegen Mittag der Transfer zum Flughafen die Rückreise einleitet. Flug von Cusco via Bogota nach München.
[F/–/–]

11. Tag: Ankunft in München
Ankunft am Flughafen München am Nachmittag und individuelle Heimreise.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Reiseleitung durch einen Deutsch sprechenden einheimischen Kultur- und Bergwanderführer ab Arequipa bis Cusco
  • Flüge mit Avianca ab München via Bogota nach Lima, zurück von Cusco, inklusive Flughafengebühren und 23 kg Freigepäck
  • Inlandsflug Lima-Arequipa mit Peruvian Airlines oder vergleichbar, inklusive Flughafengebühren und 23 kg Freigepäck
  • 8 x Hotel***, jeweils im DZ
  • 8 x Frühstück, 3 x Mittag (teilweise als Lunchpaket), 2 x Abendessen
  • Flughafentransfers
  • Busfahrten im klimatisierten Kleinbus inkl. Gepäcktransport
  • Bootsfahrten am Titicasee
  • Panoramazugfahrt nach Machu Picchu
  • Eintritte für Museen und Besichtigungen lt. Programm

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl:

10–20 Personen

Reisedokumente

Reisepass (muss nach Reiseende noch mindestens 6 Monate gültig sein)

Touristenvisum bei der Einreise

Zusatzkosten:

Trinkgelder ca. USD 80,–

Nicht inkludierte Verpflegung: ca. USD 10 - 20,- pro Mahlzeit

Zusatzinformationen:

Wichtige Hinweise:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Straßenverhältnisse, Wettereinbrüche, behördliche Willkür, Schwierigkeiten mit örtlichen Transportmitteln und viele andere Einflussfaktoren führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.


  • Bei dieser Reise kann leider kein Frühbucherrabatt gewährt werden.

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie
Arequipa2Hotel Casa de mi Abuela o.ä.***
Puno2Hotel Intiqua o.ä.***
Cusco2Hotel Casa Andina Classic Qorikancha oder San Blas o.ä.***
Ollantaytambo2Tunupa Lodge o.ä.**

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch leichte Kultur- und Bergwanderungen, für die Sie Gesundheit und Kondition für Gehzeiten bis 4 h benötigen. Die Besichtigungen erfolgen größtenteils zu Fuß und erfordern vor allem in den Ruinenanlagen der Inka Trittsicherheit. Größte Schlafhöhe 3800 m. Kondition für teilweise längere Busfahrten.


Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen? Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z. B. 5 h Gehzeit, mit den Pausen ca. 7-8 h Stunden dauert.

Technik:
^°°°°
Kondition:
^°°°°

Details

BuchungscodePETOP
DAV-Mitglieder-Bonus:Bei dieser Reise kann leider kein Bonus gewährt werden.
Anreiseart Flug

Flüge mit Avianca ab/bis München

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer-Zuschlag: € 265,–
 

Anmeldeschluss 2 Monate vor Abreise. Danach Buchung auf Anfrage möglich.

Termine Mi 30.10.2019 bis Sa 09.11.2019
ab 2.195,- €

Mi 13.11.2019 bis Sa 23.11.2019
ab 1.995,- €

Mi 25.03.2020 bis Sa 04.04.2020
ab 2.195,- €

Mi 01.04.2020 bis Sa 11.04.2020
ab 2.295,- €

Mi 08.04.2020 bis Sa 18.04.2020
ab 2.495,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Kinga Kazai

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Kinga Kazai
Telefon: 089/642 40 132Telefon: 089/642 40 132
E-Mail sendenE-Mail: kazai@dav-summit-club.de