Top-Angebot Türkei inklusive Flug: Lykischer Weg kompakt – Küstentrekking am türkischen Mittelmeer

Beschreibung

  • Kultur und Wandern in Lykien, 8 Tage
  • Highlights des Lykischen Wegs am Mittelmeer und Taurus
  • Unterkunft in guten Hotels und Pensionen
  • Ursprüngliche Küstenorte Kas und Cirali
  • Die „versunkene Stadt“ Kekova
  • Feuer für Odysseus: ­Çiralis ewige Flamme
ab € 875,- pro Person

Programm

Wer möchte nicht auch im östlichen MIttelmeer schon die ersten wärmeren Sonnenstrahlen tanken, die legendäre türkische Gastfreundschaft erleben und gleichzeitig mit ausgesuchten Wanderungen auf Schnupperpfaden in den Lykischen Weg hineinschmecken?!
Einfache, aber dafür umso herzlichere Unterkünfte bieten vielleicht einen intensiveren Blick auf Land und Leute. Ganz nahe dran sein am Alltag, eine Region mit anderen Augen sehen.
Am Strand von Adrasan aufs Meer blicken und untertags bei angenehmen Wandertemperaturen  durch eine wunderschöne Bergwelt streifen.

Wir erwandern in einer Woche die Highlights entlang des alten Handelsweges zwischen den „Küsten des Lichts“ und dem Taurus-Gebirge und erleben urige Fischerorte und die versunkene Stadt Kekova. Zwischendrin sorgen herrliche Buchten für Abkühlung und perfektes Urlaubsgefühl. Jeder Tag bietet neue landschaftliche Höhepunkte, sodass man am Ende voller Euphorie bereits seinen nächsten Urlaub in die unbekannten Ecken der Türkei planen möchte.

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen.

 

1. Tag: Treffpunkt in der Altstadt von Antalya
Flug nach Antalya, einst Hauptstadt Pamphyliens, heute modernes Ferienparadies an der türkischen Südküste. Altstadt und Burg thronen auf Klippen hoch über dem Meer. Ankunft und Transfer zu Ihrem Hotel. Dort treffen Sie am Abend Ihren Deutsch sprechenden einheimischen Kultur- und Bergwanderführer. „Hos geldiniz” – Herzlich Willkommen! Sie trinken bei der Besprechung ein erstes Gläschen Cay (Tee) und freuen sich auf das Abendessen. Die türkische Küche gilt als eine der besten der Welt.
[–/–/A]
 
2. Tag: Leichte Wanderung zum Eingewöhnen 
Heute lassen wir es gemütlich angehen, auf unserem Weg an die lykische Küste  unterbrechen wir die Fahrt für eine leichte Einstiegswanderung. Ab Alacasu starten wir an der "Paradies Bucht" durch Pinienwälder und entlang des Mittelmeeres - ein erster Eindruck welch schöne Blicke uns die Woche begleiten werden. Vorbei an der antiken Stadt Phaselis mit seinen drei Häfen erreichen wir schließlich Tekirova. Dort wartet unser Bus und wir setzen die Fahrt zum malerisch an der lykischen Küste gelegenen, kleinen Dorf Ücagiz fort (gesamt 180 km/3,5 h). Hier scheinen die Bewohner Stress und Hektik nicht zu kennen, in einer angenehmen Pension sind Ihre Zimmer reserviert und Sie machen es sich für drei Nächte gemütlich.
Hm ↑↓200 Gz 3 h [F/–/A]

3. Tag: Steinsarkophage und die besten Kartoffeln der Türkei
Die archäologische Stätte Apollonia ist Ausgangspunkt für eine dritte Traum-Etappe auf dem Lykischen Weg. Der kleine Herrensitz spielte nur eine Nebenrolle im Lykischen Bund. Der Weg führt stetig aufwärts, vorbei an den mächtigen römischen Steinsarkophagen, die wie von Riesenhand verstreut in der Landschaft liegen. Antike Treppenanlagen leiten entlang der mächtigen Stadtmauer zur vergessenen Ruinenstätte. Ein schmaler Mauerspalt öffnet sich und Sie gelangen auf die Kuppe mit den Resten der Akropolis und der großen Basilika. Die Stadt war in byzantinischer Zeit Bischofssitz. Abstieg in vielen Kehren zur Küste. Gewaltige Mauern tauchen auf, Reste der einstigen Stadtbefestigung der auf steilem Hang thronenden antiken Stadt Aperlai. Weiter schlängelt sich der Weg zwischen Sarkophagen bis zur  Iskeles-Bucht und zum Restaurant von Yorük Ramazan. Hier gibt es köstlichen, frisch gefangenen gegrillten Fisch, dazu serviert Ramazan die besten Kartoffeln der Türkei. Das Badezeug gehört an diesem Tag unbedingt in den Rucksack. Mit dem Boot geht es von hier zum Quartier in Ücagiz zurück.
Hm ↑150↓450 Gz 4 h [F/–/A] 

4. Tag: Wanderung zum "Smuggler's Inn" und ein Sprung ins Meer
Das legendäre „Smugglers Inn“ liegt nordöstlich von Üçagiz in einer Seitenbucht und ist Ziel der heutigen, leichten Tagesetappe. Beide Orte werden selten von Land aus erobert. Dafür zählen sie zu den Geheimtipps für Segler und Kanuten. Das glasklare Badewasser der Bucht lädt im Hochsommer zum Schwimmen und Schnorcheln ein, da unterirdische Karstquellen es immer frisch und kühl halten. Der Wandertag beginnt am Hafen und führt auf gutem Weg zur Bootswerft von Kaleköy. Hier verlässt der Weg den Küstenverlauf und taucht ein in das wundersame Miteinander von Wiesen und kleinen Bauerngehöften, die in dichte Macchia gebettet sind. Die Ruinen einer genuesischen Burg winken von naher Klippe, der Bewuchs wird zunehmend dichter und bildet richtige Alleen. Und plötzlich stehen Sie vor dem „Smugglers Inn“, einer in die Jahre gekommenen „Seeräuberbude“ am einsamen Ufer des fjordartigen Meeresarmes. Über die Bucht von Gökkaya gelangen Sie zum Dorf Indisidibi. Hier erwartet der Bus den müden Wanderer.
Hm ↑↓250 Gz 5 h [F/–/A] 

5. Tag: Zum Kap Gelidonia: Traumpfad über den Klippen
Heute wandern Sie auf dem Lykischen Weg, dem "Likya Yolu", nach ca. 2 Stunden Bustransfer bis Karaöz. Sie nehmen die Wanderstöcke zur Hand und trekken fast immer in Sichtweite des Meeres entlang der faszinierenden, wilden Küste zum Kap Gelidonia, das mit seinen zwei Leuchttürmen eine durchaus markante Erscheinung ist. Ein kleiner Pass mit 470 Metern Höhe wird überquert. Die Etappe ist lang aber nie langweilig. Im Abstieg wird der Weg gar zum Traumpfad über den Klippen: er dreht und wendet sich unschlüssig. Sie genießen einzigartige Tiefblicke in verborgene Höhlen und Kavernen unter dem Wasserspiegel. Die Ausläufer des Taurus-Gebirges brechen steil ins Meer ab. Die Landschaft ist geprägt von bizarren Sandsteinfelsen und alten, knorrigen Pinien: Baumpatriarchen, die Geschichte erlebt haben und Geschichten erzählen können. Vom Kap Gelidonia haben Sie bei der Mittagsrast eine wunderschöne Aussicht auf die vorgelagerten Inseln und die Bucht. Hier erwartet uns der Bus und wir fahren nach Adrasan und beziehen die Zimmer für die nächsten zwei Nächte.
Hm ↑↓900 Gz 6,5 h [F/–/A] 

6. Tag: Wanderung durch Pinienwälder nach Oympos
Von Adrasan nach Olympos, das ist wieder eine Etappe auf dem Lykischen Weg, bei der Kenner mit der Zunge schnalzen: lang aber imposant und höchst eindrucksvoll. Von ganz anderer Natur als die bisherigen Wanderungen, denn zwischen den beiden Ferienorten mit ihren wunderbaren Badeplätzen erhebt sich ein fast tausend Meter hohes Gebirge. Erst dominieren noch Orangen- und Granatapfelbäume, dann geht es hinein in die wilden Musa-Dahglari. In einem ansteigenden Labyrinth aus schattigen Pinienwäldern und Sandsteinschluchten ist eine Schäferhütte Zwischenziel: Trinkpause auf der Yaila, einer Hochalm, 700 m, die im Frühling ein Eldorado für Orchideenfreunde ist. Im Schatten des Olympos-Berges machen Sie Mittagspause. Nach ausgiebiger Rast beschließen der steile und felsige Abstieg nach Olympos, eine Stadt des Lykischen Bundes und spätere Seeräuberfestung hoch über der Bucht, den wunderbaren Wandertag. Rückfahrt mit dem Bus ins nahe Adrasan zu Ihrem Quartier.
Hm ↑↓800 Gz 6,5 h [F/–/A] 

7. Tag: Das Feuer von Çirali und Rückfahrt nach Antalya
Das ewige Feuer von Çirali brennt seit der Antike ohne Unterlass. Schon der listige Odysseus ließ sich auf seinen Irrfahrten von diesem Leuchtfeuer leiten, wo die Chimaira hauste. Das Originalpflaster des antiken Aufstiegswegs ist teilweise erhalten. Zwischen Tempelruinen – vielleicht ein Hephaistos-Heiligtum? – schlagen an mehreren Stellen große und kleine Flammen aus dem Boden. Heute weiß man, dass hier seit Tausenden von Jahren Erdgas an die Erdoberfläche tritt und sich bei der Verbindung mit Sauerstoff selbst entzündet. Die Antike vermutete am „brennenden Berg” das feuerspeiende Untier Chimaira, dem erst Bellerophontes in dreitägigem Kampf die immer wieder nachwachsenden Köpfe abschlug. Von den „ewigen Flammen” steigt der Lykische Weg zu einem Sattel auf, 330 m und eröffnet wunderbare Tiefblicke auf den Golf von Çirali. Wie hingetupft wirken die weißen Segel der Boote. Angefüllt mit Eindrücken steigen Sie hungrig nach Ulupinar hinunter, wo im Karstwasser legendär gute Forellen gezüchtet und in kleinen Restaurants serviert werden. Der perfekte Platz für ein festliches Abschieds-Mittagessen. „Afiyet olsun” – Guten Appetit! Nachmittags fahren Sie zurück zum Hotel in der Altstadt von Antalya – bestens vertraut und liebgewonnen und ein würdiger Abschluss dieser wunderbaren Reise. Die Blicke streifen noch einmal von der Stadtmauer hinüber zu den mächtigen Taurus Bergen. 
Hm ↑↓400 Gz 4–5 h [F/M/A]

8. Tag: Abschied von der Türkei
Die Heimreise beginnt mit der Transfer zum Flughafen. Im Gepäck haben Sie wunderbare Erinnerungen an die vielfältigen Schönheiten Lykiens und die Gastfreundschaft seiner Bewohner.
[F/–/–]

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Deutsch sprechender einheimischer Kultur- und Bergwanderführer
  • Flüge ab/bis Frankfurt, Düsseldorf, München oder Stuttgart
  • Flughafentransfers am An- und Abreisetag
  • 4 x landestypisches Hotel, 3 x Pension, jeweils im DZ
  • Halbpension und 1 x Mittagessen am 7. Tag
  • Bus- und Bootsfahrten laut Programm
  • Eintritte für Besichtigungen laut Programm

Bei uns außerdem enthalten

  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl

10 – 15 Personen

Reisedokumente

gültiger Reisepass oder Personalausweis

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

https://tga.gov.tr/wp-content/uploads/Covid-Situation-Report.pdf

Sofern die behördlichen Vorgaben nur in der Landessprache vorliegen empfehlen wir die Nutzung einer gängigen Übersetzungs App wie etwa den Google Translator.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/tuerkei-node/tuerkeisicherheit/201962#content_0

 

Zusatzinformationen

Wichtige Hinweise:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingten Gegebenheiten führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie

Antalya

2Hotel Kosa Butik ****

Ücagiz

3Pension Ekin

Adrasan

2Hotel Changa**

Änderungen vorbehalten

Anforderungen

Voraussetzungen

Zwangslose Urlaubstage mit technisch leichten Bergwanderungen mit Gehzeiten von 2 – 6h. 

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^°°°

Tag 5, Kap Gelidonia

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^^°°

Details

BuchungscodeTUTOPLYK
DAV-Mitglieder-Bonus:Bei dieser Reise kann leider kein Bonus gewährt werden.
Anreiseart Flug


Bei diesem Top-Angebot sind Gruppenflüge ab/bis Frankfurt, Düsseldorf, München oder Stuttgart nach Antalya im Preis inbegriffen. 

Alle weiteren Abflughäfen auf Anfrage und ggf. gegen Aufpreis.  

Bitte unbedingt gewünschten Abflughafen angeben!

Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer-Zuschlag: € 170,–

 

Termine So 29.11.2020 bis So 06.12.2020 (Ausgebucht)

So 06.12.2020 bis So 13.12.2020 (Ausgebucht)

So 14.02.2021 bis So 21.02.2021
ab 875,- €

So 21.02.2021 bis So 28.02.2021
ab 875,- €

So 28.02.2021 bis So 07.03.2021
ab 875,- €

So 07.03.2021 bis So 14.03.2021
ab 875,- €

So 14.03.2021 bis So 21.03.2021
ab 875,- €

So 21.03.2021 bis So 28.03.2021
ab 875,- €

So 28.03.2021 bis So 04.04.2021
ab 935,- €

So 04.04.2021 bis So 11.04.2021
ab 935,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Karin Sturm

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Karin Sturm
Telefon: 089/642 40 116Telefon: 089/642 40 116
E-Mail sendenE-Mail: sturm@dav-summit-club.de

Kommentare: Das sagen Mitreisende

  • Zum Reisetermin vom 13.03.20 bis 20.03.20 sagte Gerhard R.:

    „Wir sind wegen des Coronavirus bis auf weiteres die letzte deutsche Wandergruppe gewesen. Es waren sehr schöne Wanderungen unsere Gruppe war harmonisch und unterhaltsam. Unser Wanderführer Hüseyin Süren war sehr kompetent er hat uns viel über die Geschichte der Türkei und Lykien erzählt. Vor unserer Abreise hat er uns noch mit Atemschutzmasken und Klopapier (Gag) versorgt. Danke! Die Reise war ein guter Mix aus Kultur und Wandern. Wir hoffen dass die Coronakrise bald vorbei ist und wünschen allen gute Gesundheit. Aurelia und Gerhard“

  • Zum Reisetermin vom 13.03.20 bis 20.03.20 sagte Wolfgang K.:

    „Sehr gute Reise.Hat Spaß gemacht,viel gesehen und gelernt.“

  • Zum Reisetermin vom 13.03.20 bis 20.03.20 sagte Gerhard S.:

    „Der Verlauf unserer Tour hat meine Erwartungen voll erfüllt. Trotz der Widrigkeiten mit Corona hat alles bestens geklappt und ich kann die Tour nur weiterempfehlen. Die Tour war, auch wegen unserem sehr kompetenten Reiseführer Hüseyin, ein unvergessliches Erlebnis.“

  • Zum Reisetermin vom 06.03.20 bis 13.03.20 sagte Ulrich Andreas W.:

    „Historische, lokale, botanische, kulturelle und sprachliche Kenntnisse des Reiseleiters hervorragend, auf dem Niveau von Studiosus-Reisen !“

  • Zum Reisetermin vom 28.02.20 bis 06.03.20 sagte Doris .:

    „Es war eine sehr interessante und entspannte Reise. Durch unseren Wanderführer Cetin haben wir das Land besser kennen und lieben gelernt.“

  • Zum Reisetermin vom 28.02.20 bis 06.03.20 sagte Hildegard .:

    „Sehr schöne, abwechsungsreiche, wirklich empfehlenswerte Reise. Hervorragende Organisation mit Transfer zu den Ausgangspunkten, Auswahl und Dauer der Wanderungen, Schiffsabholung, besondere Verpflegungsangebote und nette kleine Unterkünfte. Cetin hat die Gruppe sehr umsichtig und fürsorglich geführt, uns alle begeistert für sein Land und interessante Hintergrundinformationen gegeben. Die Gruppe war sehr entspannt, harmonisch, lustig und leistungsmäßig erstaunlich homogen.“

  • Zum Reisetermin vom 06.03.20 bis 13.03.20 sagte Manfred F.:

    „Tour ist sehr gut geeignet, einen Eindruck über die Vielfalt des Landes und der Landschaften zu erlangen. Dadurch, daß man nur in einfachen Pensionen/Unterkünften in kleinen Orten Quartier macht, ist man noch näher am Alltag der Einheimischen dran, was die gewonnenen Eindrücke noch verstärkt. Hat uns insgesamt sehr gut gefallen.“

  • Zum Reisetermin vom 06.03.20 bis 13.03.20 sagte Andrea J.:

    „Es war für uns eine sehr schöne und abwechslungsreiche Reise. Land und Leute waren großartig. Wir hatten eine tolle Gruppe und haben von unserem Reiseleiter Hüseyin viel über die Kultur und die Geschichte des Landes erfahren. Er hat auch dafür gesorgt, dass wir unterwegs stehts bestens mit kulinarischen Hightlights versorgt waren. Ein Kritikpunkt: Statt blumiger Reden über das Programm wäre es hilfreicher gewesen, wenn der DAV Summit deutlicher auf die Schwierigkeiten des sehr unwegsamen, steilen und gerölligen Weges hingewiesen hätte. Die Einschätzung 1 Gipfel für Technik und 2 für Kondition ist deutlich verharmlost. Trotzdem war das sicher nicht unsere letzte Reise in die Türkei.“

  • Zum Reisetermin vom 06.03.20 bis 13.03.20 sagte Madeleine .:

    „Es war eine wunderbare Reise mit schönen Wanderungen. Die Gruppe war angenehm, aufgestellt und interessiert. Die Chemie stimmte perfekt.“

  • Zum Reisetermin vom 06.03.20 bis 13.03.20 sagte Ulrich Andreas W.:

    „Historische, lokale, botanische, kulturelle und sprachliche Kenntnisse des Reiseleiters hervorragend, auf dem Niveau von Studiosus-Reisen !“

  • Zum Reisetermin vom 21.02.20 bis 28.02.20 sagte Beate .:

    „Traumhafte Landschaft, tolle Kombination aus Kultur und wandern, leckeres Essen, freundliche Menschen, netter und kompetenter Reiseführer. Eine rundum gelungene Urlaubswoche. Ich kann diese Reise nur weiterempfehlen.“

  • Zum Reisetermin vom 21.02.20 bis 28.02.20 sagte Birgitt .:

    „Eine tolle abwechslungsreiche Wanderreise in traumhafter Umgebung mit super Einblick in Kultur und Geschichte der Region! Hierzu haben auch die zwar einfachen aber supersauberen Quartiere in ländlicher Umgebung mit schmackhaften landestypischem Essen beigetragen. Cetin ist ein sehr erfahrener kompetenter humoriger Reiseleiter, ein sehr umsichtiger Busfahrer und eine muntere entspannte angenehme Reisegruppe! Ich werde die Reise gerne weiterempfehlen!“

  • Zum Reisetermin vom 21.02.20 bis 28.02.20 sagte kuhlmann s.:

    „eine interessante informative Bergwanderung Reise die man jedem Wanderer empfehlen kann vor allen Dingen wenn das Wetter noch mitspielt und alles andere auch klappt auch wenn man einmal unter einem Zaun durchkriegen musste den der Staat veranlasste aber sich nicht darum kümmert dass es sich bei dem Weg um einen offiziellen Weg handelt“

  • Zum Reisetermin vom 21.02.20 bis 28.02.20 sagte Andrea .:

    „Sehr gelungene Kombination aus Kultur und Sport, sehr schöne Landschaft, nette Unterkünfte. Schön wäre ein Hinweis gewesen, dass auch andere Flughäfen als FFM möglich sind, und warum eine Reisetasche empfohlen wird erschloss sich uns auch nicht.“

  • Zum Reisetermin vom 21.02.20 bis 28.02.20 sagte Imke K.:

    „Insgesamt eine vielseitige Reise, die hinsichtlich Tourenlänge, interessanten Kulturaspekten und besonderen Events sich von Tag zu Tag steigert. Die doch etwas "bodenständige" Pension zur Mitte der Reise wurde kompensiert durch die wunderschöne und im Winter sehr ruhige Lage in der geschützten Bucht vor Kekova. Ein großes Lob geht an unseren Reiseleiter Cetin, der uns mit ungemein viel Energie und Begeisterung sein Land, den lykischen Weg, seine Kultur, seine Sprache und sein Essen näher gebracht hat. Aus meiner Sicht eine empfehlenswerte Tour.“

  • Zum Reisetermin vom 15.11.19 bis 22.11.19 sagte Norbert R.:

    „eine tolle Wanderwoche im November, sachkundiger und sehr angenehmer Reiseführer, schöne, harmonische Gruppe, sogar das Wetter war so gut, daß man vermuten könnte, es sei vom Summit-Club organisiert...“

  • Zum Reisetermin vom 15.11.19 bis 22.11.19 sagte Joachim .:

    „Tolle Gegend, viele positive Eindrücke mit einer guten Kombination aus Wandern, Kultur und Entspannung. Einfache Unterkünfte, aber sehr sauber und sehr gute Verpflegung. Führer war sehr kompetent und hat Land und Leute, sowie Geschichte sehr unterhaltsam vermittelt. Ein eigener Fahrer sorgte für einen guten Komfort. Unsere Reisegruppe war sehr homogen und unterhaltsam. Wir hatten viel Spaß miteinander. Werde gerne wieder eine Reise über Summit buchen.“

  • Zum Reisetermin vom 15.11.19 bis 22.11.19 sagte .:

    „Ein guter Mix aus Kultur und Wanderungen, dazu ein Reiseführer mit sehr großem Wissen. Der gute Gruppenspirit hat diese sonnige Woche noch abgerundet.“

  • Zum Reisetermin vom 29.11.19 bis 06.12.19 sagte Eva-Maria N.:

    „Sehr schöne Reise, engagierter Reiseleiter, gute Planung, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“

  • Zum Reisetermin vom 29.11.19 bis 06.12.19 sagte Marianne H.:

    „Das war eine sehr schöne Reise.“

  • Zum Reisetermin vom 08.11.19 bis 15.11.19 sagte Ute E.:

    „Es war eine interessante und abwechslungsreiche Woche mit einer guten Mischung aus Natur und Kultur. In Chetin hatten wir einen erfahrenen und kompetenten Reiseleiter und Wanderführer, der sein Wissen über Land, Leute und Historie mit viel Engagement und Begeisterung weitergegeben hat. Besonders angenehm empfand ich, dass sich unsere beiden Wanderquartiere in kleinen Dörfern befanden und der Reisetermin weit außerhalb der Hochsaison lag. So habe ich einen entspannten und zumindest teilweise authentischen ersten Eindruck von der Türkei und ihren Menschen gewinnen können. Die Reise hat Lust auf mehr davon gemacht.“

  • Zum Reisetermin vom 30.11.18 bis 07.12.18 sagte Hans Georg F.:

    „Die Tour war kurzweilig und sehr informativ. Der Mix zwischen Wanderungen durch traumhaft schöne Landschaften und den Einblick in die über 2000 jährige Geschichte der Region waren gut aufeinander abgestimmt. Der lokale Reiseleiter hat in einem ausgezeichneten Deutsch seine Begeisterung für die Region toll vermittelt.“

  • Zum Reisetermin vom 23.11.18 bis 30.11.18 sagte Therese H.:

    „Süleyman Dingil verfügt über ein großes Wissen über die Türkei und seine Geschichten über die Götter des Olympos , aber auch über aräologische Stätten fesselten die Zuhörer und die Erzählung über Pan haben ein Schmunzeln über die Lippen kommen lassen. Hoffentlich bleibt er dem Summit-Club noch lang erhalten. Sein Deutsch ist sehr gut.“

  • Zum Reisetermin vom 09.11.18 bis 16.11.18 sagte Helene R.:

    „Mix aus Kultur und Wandern für mich optimal.“

  • Zum Reisetermin vom 23.11.18 bis 30.11.18 sagte Ute J.:

    „Es hat mir sehr gut gefallen! Toller Reiseführer, sehr schönes Land“

  • Zum Reisetermin vom 23.11.18 bis 30.11.18 sagte MOnika .:

    „Eine rundum tolle Wanderreise“

  • Zum Reisetermin vom 02.11.18 bis 09.11.18 sagte Erika G.:

    „Würde diese Reise noch einmal mit gleichem Inhalt und Aktivitäten machen. Es war Spitze. Unser Syleimann sehr gut. Ein liebendwerter Mensch. Sehr beeindruckend Alles. Danke“

  • Zum Reisetermin vom 02.11.18 bis 09.11.18 sagte Gillmann U.:

    „Es war eine wunderbare Reise und der Reiseleiter Süleyman war das Highlight mit seinem Wissen, seiner Freundlichkeit und seiner Ausgeglichenheit.“

  • Zum Reisetermin vom 02.11.18 bis 09.11.18 sagte Gillmann U.:

    „Es war eine wunderbare Reise und der Reiseleiter Süleyman war das Highlight mit seinem Wissen, seiner Freundlichkeit und seiner Ausgeglichenheit.“