09.04.2019
Multisport Opening 2019

Tourenprogramm

Multisport Opening 2019

Freitag, 10.05.2019:    

Wanderprogramm


W_1a

Tageswanderung, technisch anspruchsvoll
Bècco di Filadonna
2105m
Sindech - Casarota Hutte - cima Vigolana - nuovo Bivacco
Die Tour ist ausgesprochen eindrucksvoll. Sie bietet wunderschöne Aussichtspunkte und man kann Monte Baldo, Monte Stivo, Bondone, Paganella, Brenta Dolomiten, Val d'Adige, La Marzola, Caldonazzosee, Lagorai Bergkette, Valsugana sowie den Monte Ortigara sehen. 
Hm ↑↓ 1200 / Gz 6-7 h


W_1b

Tageswanderung, technisch mittel/schwierig
Cima d’Ezze 2351 m – Sette Selle Hütte

Kürzlich saniert und wiederherstellt, führt der neue „Delio Pace“ Pfad durch den alten militärischen Laufgraben des ersten Weltkrieges. Dieser verläuft durch  die Scharten des unwegsamen Cima d’Ezze Gebirgskamms bis zum Monte Slimber. Hier ist es noch möglich mehrere Stellungen des großen Krieges zu sehen.
Hm ↑↓ 1000/ Gz 6 h


W_1c

Tageswanderung, technisch mittel/schwierig
Lago di Erdemolo - Sette Selle Hütte

Dieser zauberhafte herzförmige Alpensee liegt an der Basis der Pizzo Alto und Monte del Lago Berge. Das Schneefeld auf dem südlichen Abhang ist sehr eindrucksvoll und – außer in sehr heißen Saisonen – bleibt es auch während des Sommers bestehen.
Hm ↑↓ 900 / Gz 6 h


W_1c

Halbtages­wanderung, technisch leicht
Pizzo di Levico 1908 m

Passo Vezzena – Magnago Weg nr. 205 – militärische Weg
Der Pizzo di Levico ist ein 1908 m hoher Berg. Auf dem Gipfel liegt die Pizzo di Levico Festung, die während des Ersten Weltkrieges als Stellung für die Überwachung der militärischen Bewegungen im Valsugana benutzt wurde. Die Habsburger haben hier eines der außer­gewöhnlichsten Werke der Kampfingenieurskunst geschaffen. Der Gipfel des Berges wurde ausgeschachtet, um eine unbezwingbare Festung zu bauen. 
Hm ↑↓500 / GZ h 4


W_1d

Halbtages-wanderung, technisch leicht
Arte Sella - Levico

Villa Strobele Garden – Montura Weg - Malga Costa - Barco
Das Malga Costa Areal und die Pflanzenkathedrale gehören zu einem Open Air Ausstellungs­parcour, der das ganze Jahr geöffnet hat - der ArteNatura Pfad. Man kann das ganze Jahr über die Veränderungen der Kunstwerke in den verschiedenen Jahreszeiten beobachten: ein einzigartig kreativer Prozess. 
Hm ↑100↓ 500 / Gz 4/5 h


Klettersteigprogramm


KS_1a 

Klettersteig, ganztägig, technischmittel
Ferrata C.Chiesa - Val Scura

Lochere –Rio Bianco – Menador Weg
Hm ↑↓ 1050 / Gz 6 h / Klettersteig-Einstufung: C


KS_1b

Klettersteig, ganztägig, technischleicht
Via Ferrata G. Bertotti – P.so del Cimirlo

Levico – Passo del Cimirlo – via Ferrata G.Bertotti
Hm ↑↓ 600 / Gz 5 h / Klettersteig-Einstufung: B
 

Kletterprogramm


K_1a

Klettergarten, ganztägig, technischleicht
Klettergarten Piazzo 

Der Klettergarten Val di Cembra liegt in einer äußerst idyllischen Umgebung. Ein Fluss fließt direkt an der Wandbasis des Sektors B vorbei und auch ein Grillplatz ist vor Ort. Geklettert wird auf Porphyr, neben den Sportkletterrouten sind auch einige interessante Trad Routen vorhanden. Bei einem Schwierigkeitsgrad von 4 aufwärts ist es für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen interessant. Ein idealer Platz, um einen entspannten Tag zu verbringen und dabei noch einige Routen zu klettern.


K_1b

Klettergarten, ganztägig, technischmittel
Klettergarten Celva

Neben Calisio und Vela ist La Celva einer der drei historischen Klettergärten von Trient. Hier findet man ein breit gefächertes Angebot an Kletterrouten, die meisten an sehr technischen Platten. Der Klettergarten bietet Touren ab 5a (5-) aufwärts. Ist also geeignet für Leute die schon erste Erfahrungen im Sportklettern gesammelt haben.


Mountainbike-Programm

MB_1a

Mountainbike, Halbtagesprogramm, technisch leicht/mittel
Sicher in die Saison 2019: Eintägiges Fahrtechniktraining

Je nach persönlichem Können lernen Sie Fahrtechniken wie Balance, Bremsen, Kurvenfahren, Befahren von Hindernissen und elementare Up- und Downhill-techniken. Auf den naheliegenden Singletrails, Forststraßen und Wurzelwegen können Sie Ihre Lernerfolge selbst erleben und verbessern: Trails flüssiger und sicherer bergauf und bergab fahren, die richtige Abfahrtslinie finden und spezielle Kurventechniken üben. Ein Training für Einsteiger ebenso wie für geübte Mountainbiker, die an Ihrer Technik feilen wollen. Ca. 6 h


Samstag, 11.05.2019

Wanderprogramm


W_2a

Tages-wanderung, technisch anspruchsvoll

Cima del Frate 2364 m e Cimon Rava 2434 
Spiado Hutte 1300 m – weg nr. 365.
Tunnel, Schutzgräben und Freitreppe in eisenharten Granit gegraben, das sind einige der Elemente, die diese Wanderung im Val di Rava zu etwas einzigartigem machen. Alle Bauten wurden 1916 von italienischen Militäreinheiten gebaut.
Hm ↑↓ 1500/ Gz 8 h


W_2b

Tages-wanderung, technisch mittel
Sentiero della Memoria, Cima Socede und Laghetti dei Lasteati

Schöne Wanderung über grüne Weiden und Almen. Der “Weg der Erinnerung” ist ein erst kürzlich erneuerter Wanderweg, der durch Informationstafeln und einen 360° Aussichtspunkt dem Wanderer ermöglicht alle Gipfel der Lagrorai-Kette mit ihren Namen zu entdecken. Dem Weg entlang findet man zahlreiche Seen.
Hm ↑↓ 700/ Gz 5 h  


W_2d

Tages-wanderung, technisch mittel
Cima d’Asta 

Cima D’Asta ist der höchste Gipfel des Valsuganas und die Spitze spiegelt sich in dem kristallklaren und eisigen Wasser der gleichnamigen See. Die Tour ist einzigartig aufgrund des Granits, eine echte Rarität in dem sonst so kalkhaltigen Gebiet.
Hm ↑↓ 1460 / Gz 7 h


W_2d

Halbtages-wanderung, technisch mittel
Tra Zirmi e Malghe ( Lago Nassere )

Das Trekking wurde “Nomadenweg” genannt, weil es auch vom berühmten Sänger der Musikgruppe “I Nomadi” („Die Nomaden“), Augusto Daolio begangen wurde. Dem Pfad entlang, kann man eine Höhle und den Lago Nassere sehen.
Hm ↑↓ 460 / Gz 4 h


W_2e

Halbtages-Wanderung, technisch leicht
Monte Valpiana 2366m

Passo Manghen Weg Nr. 322
Interessante Höhenwanderung über alte Saumpfade und vorbei an Erinnerungen des Ersten Weltkrieges. Der Lago delle Buse liegt malerisch unter dem 2481 m hohen Ziolera.
Hm ↑↓ 400/ Gz 4-5

 

Klettersteigprogramm


KS_2a

Klettersteig, ganztägig, technisch mittel
Ferrata C.Chiesa - Val Scura 

Lochere –Rio Bianco – Menador Weg
Hm ↑↓ 1050 / Gz 6 h / Klettersteig-Einstufung: C


KS_2b

Klettersteig, ganztägig, technisch leicht
Via Ferrata G. Bertotti – P.so del Cimirlo

Levico – Passo del Cimirlo – via Ferrata G.Bertotti
Hm ↑↓ 600 / Gz 5 h / Klettersteig-Einstufung: B


Klettergartenprogramme


K_2a

Klettergarten, ganztägig, technisch leicht
Klettergarten Piazzo 

Der Klettergarten Val di Cembra liegt in einer äußerst idyllischen Umgebung. Ein Fluss fließt direkt an der Wandbasis des Sektors B vorbei und auch ein Grillplatz ist vor Ort. Geklettert wird auf Porphyr, neben den Sportkletterrouten sind auch einige interessante Trad Routen vorhanden. Bei einem Schwierigkeitsgrad von 4 aufwärts ist es für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen interessant. Ein idealer Platz, um einen entspannten Tag zu verbringen und dabei noch einige Routen zu klettern.


K_2b

Klettergarten, ganztägig, technisch mittel
Klettergarten Celva       

Neben Calisio und Vela ist La Celva einer der drei historischen Klettergärten von Trient. Hier findet man ein breit gefächertes Angebot an Kletterrouten, die meisten an sehr technischen Platten. Der Klettergarten bietet Touren ab 5a (5-) aufwärts. Ist also geeignet für Leute die schon erste Erfahrungen im Sportklettern gesammelt haben.


Mountainbike-Programm


MB_2a

Mountainbike, Tagestour, Technik leicht, Kondition mittel
Altiplano sette Comuni

Auffahrt auf die Hochebene per Bikeshuttle.
Diese hügelige und stark kupierte Hochfläche wurde ehemals auch „Festung Trient“ genannt, da es im ersten Weltkrieg ein mächtiges, mit diversen Forts, Verteidigungsanlagen und Unterständen bestücktes Bollwerk bildete. Die Bike-Route führt immer in leichtem Bergauf und Bergab, z.T. auf kleinen Nebenstraßen aber meistens auf eigens ausgeschriebenen Bike-Wegen und einfachen Singletrails. Die Abfahrt und Rückfahrt zum Hotel erfolgt per Bike über die Kaiserjägerstraße mit schönen Tiefblicken über den See. ca. Hm ↑ 800 ↓ 1800 HM


MB_2b

Mountainbike, Tagestour, Technik schwierig, Kondition mittel
Chima Vezzena (Pizzo di Levico)

Auffahrt auf die Hocheben per Bikeshuttle.
Diese landschaftlich und historisch interessante Bike-Runde führt vorbei an diversen Befestigungsanlagen, Kommandostellenauf den Pizzo Levico und kleine und verschlafene Dörfer. Die Abfahrt und Rückfahrt zum Hotel erfolgt per Bike und führt über den schmalen und teilweise etwas ausgesetzten „Sentiero de la Pace“, der mit einigen Schiebestrecken aufwartet. Ca. Hm ↑ 800 ↓ 1800 HM


Sonntag, 12.05.2019

Wanderprogramm

W_3a

Halbtages-wanderung, technisch leicht
Monte Panarotta 2002 m

Maso Vetriolo Vecchio - Malga Masi – Cima Panarotta - Cima Storta -La Bassa-Malga Masi - Maso Vetriolo Vecchio
Hier dreht es sich um eine Höhenwanderung. In reiner Bergluft wandert man über Bergwiesen und vorbei an Kieferwäldchen. Das Panorama von Valsugana und den Dolomiti di Brenta ist unvergesslich und stimmungsvoll. Dieser Gipfel war einer der am meisten besetzten Gipfel während des 1. Weltkrieges. Noch heute sind zahlreiche Schützengräben sichtbar.
Hm ↑↓500  / GZ h 3-4


W_3b

Halbtages-wanderung, technisch leicht
Arte Sella – Ersilia -Malga Costa

Malga Costa
Das Malga Costa Areal und die Pflanzenkathedrale gehören zu einem Open Air Ausstellungsparcour, der das ganze Jahr geöffnet hat - der ArteNatura Pfad. Man kann das ganze Jahr über die Veränderungen der Kunstwerke in den verschiedenen Jahreszeiten beobachten: ein einzigartig kreativer Prozess.
Hm ↑↓ 50 / Gz 2 h


W_3c

Halbtages- wanderung, technisch leicht
Sulla montagna di Roncegno 

Pozze – Malga Trenca – Malga Colo – Lago Grande – Lago delle Carezze -  Lago delle Prese e rientro alle Pozze
Imposante Wanderung vorbei an wunderschönen und kristallklaren Alpenseen. Der Pfad verläuft durch Hochalpenwiese.
Hm ↑↓ 300 / Gz 4 h


W_3d

Halbtages-wanderung, technisch leicht
Forte delle Benne - Lago di Levico

Strada dei Pescatori -Forte delle Benne - Parco Belvedere
Auf diesem Hügel steht die „Colle delle Benne“, oder „Colle di San Biagio“, Festung; sie wurde zwischen 1880 und 1882 vom österreichisch-ungarischen Reich gebaut. Dem Weg entlang kann man den wunderschönen Ausblick über Levico Terme und den See genießen
Hm ↑↓200 GZ 3 h

 

Klettersteigprogramm


KS_3a

Klettersteig, ganztägig, technisch mittel
Burrone di Mezzacorona – Sentiero Giovanelli 

Levico – Mezzacorona
Hm ↑↓ 700 / Gz 5 h / Klettersteig-Einstufung: C

 

Kletterprogramm


K_3a

Klettergarten ganztägig, technisch schwierig
Klettergarten Monte Calisio 

Der Klettergarten Calisio kann mit einem atemberaubenden Panorama über die Stadt Trient aufwarten und bietet darüber hinaus schöne Routen in einer senkrechten Wand. Der Fels ist der Kalktafel von Terlago recht ähnlich, die Kletterei aber ab einem Niveau von 5+ aufwärts etwas leichter.


Mountainbike-Programm


MB_3a

Mountainbike, halbtagestour, Technik leicht, Kondition mittel
Laghi Levico e Caldonazzo

Nutzen Sie den letzten Tag nochmals, um die beiden Seen und die Aussicht daruaf, voll zu genießen. Fahren Sie in einer schönen Runde entlang des Lago Caldonazzo und um den Lago di Levico herum, um die Landschaftseindrücke der Region in leichtem Auf und Ab ausklingen zu lassen. Am schöntsten erkundet man die Umgebung immer noch auf dem Rad. 
Hm ↑↓ 550

 

MB_3b

Mountainbike, halbtagestour, Technik mittel, Kondition mittel
Valle di Sella  

Entlang des Fiume di Brenta hinauf in das obere Valsugana nach Borgo. Wir biegen ab in das  versteckte Val di Sella und arbeiten uns in sanften schwüngen hinauf bis zum Scheitelpunkt, dem westlichen Ende des Tals auf knapp 1000m. Von dort über einen abwechslungsreichen Trail hinab nach Barco und zurück nach Levico, was für ein schöner, sportlicher und abwechslungsreicher Ausklang.
Hm ↑↓ 950