Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Sonja Kirmair

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Sonja Kirmair
Telefon: 089/642 40 117
E-Mail senden

Tibet

Beschreibung

Tibet

Expedition Mount Everest, 8848 m

  • Sehr schwere Expedition, 59 Tage
  • Von Norden auf der objektiv sichersten Route
  • Kulturelle Höhepunkte und bestmögliche Akklimatisation auf der Anreise über Lhasa
  • Top–Betreuung in einer kleinen Gruppe
  • Everesterfahrener Expeditionsleiter Rupert Hauer

Programm

Der Mount Everest, 8848 m, einer von 14 Achttausendern, höchster Berg und dritter Pol der Erde. Erstbestiegen am 29. Mai 1953 und am 8. Mai 1978 erstmals ohne Sauerstoff. Die Nordroute stellt den objektiv sichersten Anstieg dar und ist deutlich weniger frequentiert als die Südseite. Die Anreise über Lhasa bietet vielfältige Einblicke in die Kultur Tibets. Zudem gewährleistet sie eine langsamere und bessere Akklimatisation.

1. Tag: Flug mit Etihad Airways von Frankfurt über Abu Dhabi/VAE nach Kathmandu/Nepal.
2
. Tag: Ankunft in Kathmandu. Gegenseitiges Kennenlernen bei einem guten Abendessen. [-/-/A]
3. - 4. Tag: Sightseeing und Formalitäten in Kathmandu [F/-/-]
5. Tag: Flug nach Lhasa,
3700 m, der ehemaligen Hauptstadt des tibetischen Reiches. Am ersten Tag gilt es sich zu schonen und an die große Höhe zu gewöhnen, ein kleiner Stadtbummel ist aber in jedem Fall drin. In Ihrem Hotel quartieren Sie sich für die nächsten drei Nächte ein. [F/M/A]
6. Tag: Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Lhasas stehen nun auf dem Programm. Am ersten Tag nehmen Sie sich die sagenhaften Klöster Drepung und Sera zur Besichtigung vor. Nachmittags führt Sie noch ein Spaziergang durch das geschäftige Treiben des Barkhor Markets in die tibetische Altstadt Lhasas. [F/M/A]
7. Tag: Ein weiterer Besichtigungstag und kultureller Höhepunkt steht mit der Begehung des Potala, des ehemaligen Regierungspalastes und des Jokhang, des heiligsten Tempels Tibets, an. Nachmittags besuchen Sie noch den Norbulinka, die ehemalige Sommerresidenz des Dalai Lama. [F/M/A]
8. Tag: Shigatse, 3836 m, ist die erste Station auf der Fahrt über die weitläufige tibetische Hochebene, nachdem Sie sich von Lhasa verabschiedet haben. Dazu müssen die Pässe Kampala La, 4990 m und Karo La, 5010 m überquert werden, was der Akklimatisation sehr zuträglich ist. Falls Sie auf der Fahrt nicht aufgehalten werden, reicht die Zeit noch, um nachmittags das Kloster Tashilhunpo, den Sitz des Panchenlama, des zweitwichtigsten geistlichen tibetischen Führers nach dem Dalai Lama, zu besichtigen. Übernachtung im Hotel. 280 km Fz 5 h [F/M/A]
9. Tag: Shegar, 4350 m, erreichen Sie nach der Fahrt über die Pässe Dzöng La, 4560 m, und Gyadzöng La, 5220 m - dem höchsten Punkt der Strecke. Dabei haben wir zum ersten Mal freien Blick auf die 8000-er des Himalaya. Ein Aufstieg zur imposanten Burg des Shegar Dzong ist nachmittags sowohl eine gute Akklimatisationsübung als auch eine lohnenswerte Besichtung. Hotelübernachtung. 200 km Fz 6 h [F/M/A]
10. Tag: Fahrt zum Everest Basecamp 5200 m. Wir verlassen die Hauptverbindung Lhasa-Kathmandu und folgen für kurze Zeit dem Arun-Fluss bis ins Dorf Rongbuk und geniessen den überwältigenden Ausblick. Schließlich erreichen wir das Basislager auf 5200 m. [F/M/A]
11. Tag: Akklimatisation und Vorbereitung für den Marsch zum ABC [F/M/A]
12. - 13. Tag: Trekking über das Zwischenlager 6200 m zum ABC auf 6400 m Höhe. Hier richten wir uns für die nächsten Wochen ein. [F/M/A]
14. - 53. Tag:
Die Besteigung des Everest erfolgt über drei Hochlager auf 7000 m, Nordsattel, 7800 m und 8300 m. Das persönliche Material muss von den Teilnehmern selbst getragen werden, Zelte und Kocher werden von unseren Sherpas transportiert. Wie an allen hohen Bergen erfolgt die Besteigung des Mount Everest durch mehrmaliges Auf- und Absteigen zwischen dem Basislager und den verschiedenen Hochlagern. Dies fördert die Anpassung an die Höhe und erleichtert den Materialtransport zwischen den Lagern. Der Aufstieg selbst erfolgt über die steile Flanke auf den Nordsattel. Von hier geht es über den sehr langen, dem Wind ausgesetzten, aber relativ leichten Nordostgrat bis ins Lager II auf 7800m. Auf der anschliessenden Querung in der Nordwestwand sind die technischen Schwierigkeiten moderat, nur bei starkem Schneefall ist mit erhöhter Lawinengefahr zu rechnen. Zurück auf dem Gipfelgrat kommt ziemlich schnell der kurze, wenig schwierige First Step, der gut abgesichert werden kann. Der 30 m hohe Second Step ist mit Fixseilen und einer Leiter gesichert und mit einem kurzen Kraftakt (UIAA IV) gut zu überklettern. Wer bis hierher kommt, wird, wenn die Wetterverhältnisse mitspielen, auch den Third Step sowie den darauffolgenden Gipfelhang überwinden können. [F/M/A]
54. Tag: Rückmarsch vom Advanced Basecamp zum Basislager [F/M/A]
55. - 56. Tag: Fahrt über Nyalam, 3750 m und Zangmu nach Kathmandu. Mit einem Abschiedessen feiern wir den Gipfelerfolg angemessen. [F/M/A]
57. - 58. Tag: Kathmandu, Freizeit für letzte Erledigungen und Abflug nach Hause. [F/-/-]
59. Tag: Ankunft in Frankfurt

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Vollständige Organisation der Expedition
  • Flug mit Etihad Airways Frankfurt–Abu Dhabi–Kathmandu und zurück, 30 kg Aufgabe-, 7 kg Handgepäck
  • Flug Kathmandu-Lhasa, Rückfahrt über den Landweg
  • Flughafengebühren in Europa                     
  • Transfers, Besichtigungen laut Programm
  • 5 x Hotel***** DZ, ÜF
  • 3 x Hotel***, 3 x Hotel jeweils im DZ mit HP
  • 45 x Zelt in Basis- (EZ), Trekking- und Hochlagern (DZ)
  • Vollpension für Trekking und Bergbesteigung
  • Gepäcktransport ins BC und ins ABC und zurück mit Tragtieren
  • 1 Climbing Sherpa pro Person (inkl. Gipfelbonus)
  • Komplette Basislager- und Hochlagerausstattung
  • Sämtliches gemeinschaftliches Fixier- und Sicherungsmaterial
  • Besteigungsgenehmigung, Visumabwicklung Tibet

Bei uns außerdem enthalten

  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
  • Satellitentelefon, E-Mail-Terminal, Wetterbericht, Funkgeräte
  • Sämtliche Zusatzverpflegung in Basis- und Hochlagern
  • Überdruckkammer, Notfallsauerstoff und -apotheke
  • 30 Expeditionspostkarten

Teilnehmerzahl:

3-6 Personen

Reisedokumente:

Reisepass, Visum Nepal

Zusatzkosten:

Flughafengebühren vor Ort, Trinkgelder, Visum in Nepal zusammen ca. € 400,–; eventuell Kosten infolge von Programmänderungen

Zusatzinformationen:

Anmeldeschluss: 09.01.2015
Teilnehmertreffen: Freitag, 30.01.2015 in München, Beginn 15.00 Uhr, vorauss. Ende gegen 17.30 Uhr
Alle Preise gültig für 2015

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie
Kathmandu5---*****
Lhasa3---***
Shigatse1Manasarovar Hotel
Shegar1Everest Hotel
Berg45Zelt

Anforderungen

Voraussetzungen

Große Hochtouren- und Expeditionserfahrung, gutes Können in Fels und Eis (seilfreies Gehen bis 45°), Kondition für 10-12 h Aufstieg, auch mit Übernachtungsgepäck.
Äußerst anspruchsvolle und anstrengende Expedition, die schon allein der Höhe wegen erhebliche Risiken birgt. Sie müssen sich selbständig und sicher in kombiniertem Gelände bewegen können. Sie sind eigenverantwortlich unterwegs. Der Leiter der Expedition ist für die Gesamtleitung der Gruppe und nicht für die persönliche Betreuung des Einzelnen verantwortlich. Die Weisungen und Entscheidungen des Expeditionsleiters, die im Interesse der Gruppe getroffen werden, müssen befolgt werden. Wir legen großen Wert auf tatkräftige Mithilfe am Berg, sowie auf Kameradschaft und Toleranz.
Der DAV Summit Club behält sich die Auswahl der Teilnehmer vor, bitte der Anmeldung einen kurzen Tourennachweis der letzten Jahre beifügen.
Systematische Vorbereitung siehe "Vorbereitungskurse".

Technik:
Kondition:

Gesundheit

Keine Vorschriften; empfohlen: Tetanus-, Diphtherie-, Polio- und Hepatitis-A/B-Schutz

Termine und Preise

  • Buchungscode:
    EXEVER
  • DAV-Mitglieder-Bonus:
    30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
  • Anreiseart:
    Flug

    Bahn zum/vom Flughafen in D 2. Kl./ICE inklusive

    Zimmeraufpreis:

    Einzelzimmer: € 850,–, nur in Hotels

Schritt 1: Wählen Sie Ihren Reisetermin.

Für diese Reise gibt es derzeit keine aktuellen Reisetermine.

Schritt 2: Wählen Sie Ihre Unterbringung.

Schritt 3: Geben Sie Ihre Daten ein.

Schritt 4: Wählen Sie Ihre Zusatzleistungen.

Schritt 5: Bestätigen Sie Ihre Buchung.