Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Felicitas Oswald

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Felicitas Oswald
Telefon: 089/642 40 132
E-Mail senden

Rundreisen/ Argentinien/ Bolivien/ Chile

Beschreibung

Argentinien/ Bolivien/ Chile

Hochwüsten, Lagunen und Salare - Naturhighlights im Dreiländereck

  • Wanderreise, 16 Tage
  • Unterkunft in Hotels, Hosterias und Hütten
  • Pulsierende Metropole Buenos Aires
  • 3-tägiges Trekking im Nationalpark Las Cardones
  • Der 7-farbige Berg von Purmamarca
  • Hochwüsten und Lagunen der Atacama-Wüste
  • Salar de Uyuni - größter Salzsee der Erde
  • Dali-Wüste, Alota Canyons und Stone Tree
  • Laguna Verde und Laguna Colorada
  • Gipfelmöglichkeit:
    Vulkan Lascar, 5592m

Programm

Die Tour für Wüstenliebhaber! Nach Anflug über die spannende Metropole Buenos Aires geht es in den hohen Norden Argentiniens. Ein 3-tägiges Trekking im Nationalpark Los Cardones durch tief eingeschnittene Flusstäler mit bunten Gesteinsformationen ist der ideale Einstieg und dient zudem der Höhenanpassung. Beeindruckend auch der 7-farbige Berg bei Purmamarca oder die bis zu 4 Meter hohen Riesenkakteen der Region. Dann der Wechsel nach Chile in die Atacama-Wüste. Türkise Lagunen mit rosa Flamingos, blendend weiße Salzseen und hohe Sanddünen. Unvergesslich die Millionen Sterne in den Wüstennächten. Mit dem aktiven, unschwierig zu besteigenden Vulkan Lascar, 5592 m, steht hier auch unser bergsteigerisches Highlight auf dem Programm. Weiter geht es über die Grenze nach Bolivien. Wir besuchen die bekannte Laguna Verde, die Dali-Wüste, Alota Canyons, Stone Tree und natürlich die riesigen Salzflächen des Salar de Uyuni. Per Nachtzug dann zurück an die argentinische Grenze für unsere Heimreise über Salta und Buenos Aires nach Europa.

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen.


Tag 1: Flug von Buenos Aires (Aeroparque, AEP) nach Salta
Unabhängig ob Sie den Langstreckenflug in Eigenregie oder über den DAV Summit Club gebucht haben sind Sie bereits am Vorabend in Deutschland in Ihre Reise gestartet. Um 12:00 Uhr erfolgt dann der Flug von Buenos Aires nach Salta. (!Bitte stellen Sie bei selbständiger Buchung der Langstreckenflüge sicher spätestens zwei Stunden vor Abflug am Check-In zu sein!) 
Salta liegt im Valle de Lerma an den Ausläufern der Anden, 1187 m. "Salta la Linda", Salte die Schöne, gilt als die argentinische Stadt mit der am besten erhaltenen Kolonialarchitektur des Landes. Nach Bezug unserer Hotelzimmer besteht die Möglichkeit eines Bummels durch die bezaubernde Altstadt. Oder wir fahren mit der Seilbahn auf den Hausberg der Stadt und genießen die Aussicht.
[–/–/–]

Tag 2: Valles Calchaquies
Wir verlassen das grüne Tal bei Salta und fahren hinauf in die Puna, dem Hochland im Cardon Natinalpark. Bis zu 4 Meter hohe Kandelaber Kakteen prägen hier die Landschaft. Der Ort Cachi, 2280 m, zu Füßen des gleichnamigen Berges Nevado de Cachi, 6380 m, wird nach ca. 3 Stunden erreicht (160 km). Auch hier kann wieder schöner Kolonialstil aus dem 18. Jahrhundert besichtigt werden. Nach einem Rundgang im Ort erreichen wir schließlich unser Hotel bei Poyagosto, 2600 m. Es lohnt sich zum Abendessen ein Glas des in der Gegend angebauten Weines zu probieren.
[B/–/–]

Tag 3: Beginn Vallecitos Trekking
Kurze Fahrt zur Finca Belgrano, 2850 m, wo wir unsere Gauchos treffen die unser Gepäck auf Pferde und Mulis verladen. Wir werden entlang des Flusses aufwärts bis wir nach ca. 3 Stunden den kleinen Weiler Corralitos erreichen. Die Bewohner die noch in typischen Adobe-Häusern wohnen und hier Landwirtschaft betreiben stellen unter anderen leckeren Ziegenkäse her den wir natürlich probieren wollen. Nach der stärkenden Pause überqueren wir einen 3400 Meter hohen Pass und steigen in eine tief eingeschnittene Schlucht hinab und erreichen schließlich das kleine Bauerndorf Vallecitos, 2600 m. Wir übernachten in einfachen Schlaflagern oder in Zelten vor dem Haus und genießen das leckere Essen unserer Gastgeber.
Hm ↑550 ↓800 Gz 6-7 h [F/M/A]

Tag 4: Bunte Felsformationen
Heute unternehmen wir eine Tagestour vom Ort aus. Die Gegend ist geprägt durch stark errodierte und durch Mineralien bunt gefärbte Berghänge und ausgewaschene Flusstäler. Überall finden sich Millionen Jahre alte fossile Überreste. Am Nachmittag sind wir zurück bei unserer Unterkunft. Im besten Abendlicht können wir die nahe beim Ort liegenden Felsgravuren aus präkolumbianischer Zeit bewundern. 
Hm ↑↓ 300 Gz 5 h [F/M/A]

Tag 5: Trekkingende
Unser Gepäck wird wieder auf die Mulis verladen und wir wandern vorbei an riesigen Kakteen hinauf zu einem 3300 Meter hohen Pass. Von dort erfolgt dann der Abstieg zurück ins wunderschöne Valles Calchaquies wo unser Bus auf uns wartet und wir zurück ins bekannte Hotel nach Salta.
Hm ↑ 700 ↓ 450 Gz 6-7 h [F/M/-]

Tag 6: Purmamarca
Von Salta geht es in den Norden in die Provinz Jujuy in die berühmte Schlucht Quebrada de Humahuaca. Die bunten Felsen wirken wie gemalt. Wir besuchen im Ort Tilcara die in Mitten des Tales gelegene rekonstruierte Festung Pucara der indigenen Omaguanca, die als Ureinwohner der Gegend gelten. Übernachtet wird im Örtchen Purmamarca, bekannt für seinen siebenfarbigen Berg "Cerro de los Sietes Colores". Die verschiedenen Farbschichten sind das Ergebnis von Meeres-, See- und Flusssedimenten, die durch tektonische Bewegungen zu Ihrer heutigen Form gelangten.
[F/–/–]

Tag 7: Fahrt in die Atacama-Wüste
Mit dem öffentlichen Linienbus geht es nach San Pedro de Atacama, 2400 m. Über Serpentinen geht es hoch hinauf zum Jama-Pass, 4200 m, und von dort weiter durch die atemberaubende Landschaft der Atacama-Wüste (415 km/8 h). Die Atacama ist die trockenste Wüste der Erde, an einigen Orten ist seit Jahrzehnten kein Tropfen Regen gefallen. 
[F/–/–]

Tag 8: Kari Canyon und Mondtal
Am Morgen ist Zeit den Ort und das kleine Museum zu besichtigen. Gegen Mittag geht es in die tiefe Schlucht des Kari Canyon. Wir wandern hinein in die Schlucht und bestaunen die verschiedenen Rottöne der zerklüfteten Felswände. Im Anschluss fahren wir ins Valle de la Luna, dem Mondtal. Das Tal verdankt seinen Namen der mondartigen Landschaft. Wir bleiben bis zum Abend und genießen das einmalige Schauspiel, die Vulkankette beim Sonnenuntergang zu beobachten.
Hm ↑↓ 100 Gz 1-2 h [F/–/–]

Tag 9: Salzseen und Lagunen
Wir starten an der Lagune Chaxa im Salar de Atacama wo sich oft Flamingos und verschiedene andere Vogelarten beobachten lassen. Am Rande der Lagune hat das Salz ein fast 1 Meter hohe Kruste gebildet. Dann geht es hinauf zu den Lagunen von Miscanti und Miniques, 4200 m, spektakulär eingerahmt von mehreren Vulkanen. Auf dem Rückweg stoppen wir in den Oasen von Socaire und Tocano, die aufgrund des Vorkommens von Süßwasser einer der wenigen grünen Flecken der Region sind.
Hm ↑↓ 100 Gz 2-3 h [F/–/–]

Tag 10: Besteigung Vulkan Lascar, 5600 m
Heute starten wir früh für unser bergsteigerisches Highlight. Sofern es die vulkanische Aktivität zu läßt geht es per Bus in drei Stunden zur Lagune Leija, 4900 m, wo wir unser mitgebrachtes Frühstück einnehmen. Dann beginnen wir die Besteigung, technisch einfach über das teilweise grobe Vulkangestein. Wir erreichen den Krater nach 3-4 Stunden und wandern dann noch eine weitere Stunde zum höchsten Punkt des Vulkans, 5600 m. Der Lascar ist ein aktiver Vulkan und wir können Dampf und Rauch aus dem Krater aufsteigen sehen. Nachdem wir eine Weile die Aussicht genossen haben geht es zurück zum Bus und weiter nach San Pedro. 
Hm ↑↓ 700 Gz 7 h [F/M/–]

Tag 11: Laguna Verde, Dali-Wüste, Sol de Manana Geysir, Laguna Colorada
Es geht nach Bolivien! Ca. 1 Stunde dauert die Fahrt an die Grenze. Auf bolivianischer Seite empfangen uns schon die lokalen Helfer und wir und das Gepäck werden auf Allrad-Jeeps verteilt. Nach kurzer Fahrt und Registrierung bei den Rangern des Avaroa Nationalparks erreichen wir den ersten spektakulären Aussichtspunkt. Mächtig erhebt sich der Vulkan Llicancabur vor den türkisen Wassern der Laguna Verde. Vorbei an weiteren Vulkanen wie dem aufgrund seiner gelblichen Gesteinsfarben auffälligen Cerro Amarillo, erreichen wir die Dali-Wüste. Diese ist bekannt für ihre durch Errosion hervorgerufenen bizarren Felsformation. Einen weiteren Halt legen wir am Chalviri See ein. Halb Salzsee, halb Lagune finden sich hier durch heiße Quellen gespeiste Pools, in denen wir uns bei traumhafter Aussicht entspannen können. Der vulkanischen Aktivität verdanken wir auch das nächste Hightlight mit den Geysiren der Geothermalgebietes "Sol de Manana". Auf der weiteren Fahrt passieren wir die oft von pinken Flamingos besiedelte, durch Mineralien eingefärbte Laguna Colorada. Am Ende dieses an landschaftlichen Highlights reichen Tages und einem weiteren Stopp an den Felsformationen der "Rock Ladies" mit dem bekannten "Stone Tree" erreichen wir schließlich unser einsam gelegenes Hotel mitten in der Wüste. (insgesamt ca. 200 km/6 h)
[F/M/A]

Tag 12: Alota Canyons
Gut erholt liegt ein weiterer, intensiver Tag vor uns. Wir durchqueren die Region Lipez, eine der landschaftlich spektakulärsten Gegenden der Anden. Sie wird manchmal auch als das "Tibet der Anden" bezeichnet. Das bunte Gestein der Vulkane, erstarrte Lavaströme, Lagunen und Wüsten wechseln sich ab. Wir stoppen an den Alota Canyons und unternehmen eine Wanderung hinein in die zerklüfteten Gräben. Dann geht es weiter in Richtung der Kleinstadt Uyuni. Kurz vor Erreichen stoppen wir am bekannten "Zugfriedhof". Zahlreiche alte Dampflokomotiven und Waggons rosten hier vor sich hin und ergeben tolle Fotomotive. (240 km/6-7 h)
Hm ↑↓100 Gz 2 h [F/M/A]

Tag 13: Salar de Uyuni
Der Salar de Uyuni ist mit einer Länge von 160 Kilometern und einer Breite von 135 Kilometern die größte Salzfläche der Erde. Die Salzkruste erreicht eine Dicke von 2 bis 7 Metern. Mit den Jeeps geht es auf die Salzfläche und wir fahren zur kakteenbestanden Insel "Isla del Pescado". Wir steigen zum höchsten Punkt auf und genießen die Ausblicke über das blendende Weiß des Sees. Eine zweite Wanderung unternehmen wir am Seeufer bei Coquesa. Wir erreichen dabei einen Aussichtspunkt vom dem wir traumhafte Ausblicke auf den vielfarbigen Krater des Vulkans Tunupa haben. Zurück im Hotel haben wir die Möglichkeit uns das Salz von der Haut zu waschen bis es nach einem stärkenden Abendessen zum Bahnhof geht und wir den Zug in Richtung Villazon an der argentinischen Grenze besteigen. Die Zugfahrt wird aufgrund des Fehlens von Schlaf- oder Liegewägen anstrengend, aber auch eine spannende Erfahrung.
Hm ↑↓500 Gz 3-4 h [F/M/A]

Tag 14: Fahrt nach Salta
Wir erreichen den Bahnhof der Grenzstadt Villazon am frühen Morgen. Mit dem Taxi geht es an die Grenze wo uns auf argentinischer Seite bereits unser Bus erwartet. Wir freuen uns die Trockenheit und Kälte der Hochwüsten zu verlassen und erholen uns in Salta angekommen (380 km/5-6 h) von den zurückliegenden Tagen. Eine intensive und beeindruckende Reise geht langsam zu Ende.
[F/–/–]

Tag 15: Buenos Aires
Flug am Vormittag in die Hauptstadt. Die Metropole Buenos Aires liegt direkt an der Mündung des Flusses Rio de la Plata in den Atlantik. Nach dem Transfer zum Hotel und Zimmerbezug steht eine ausführliche Stadtrundfahrt auf dem Programm. Erleben Sie mit einem Deutsch sprechenden Stadtführer die quirlige Metropole, die Traditionsbewusstsein und Moderne vereint. Das ehemalige Hafenarbeiterviertel La Boca, inzwischen ein Künstlerviertel, gehört heute zu den Hauptsehenswürdigkeiten von Buenos Aires. Bunt und schrill wird hier alles geboten, was das Tangoherz so begehrt. 
[F/–/–]

Tag 16: Rückreise
Je nach Abflugzeit steht der Morgen noch zur freien Verfügung bevor der Transfer (sofern gebucht) zum Flughafen die Rückreise einleitet. Ankunft in der Heimat am Folgetag.
[F/–/–]

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Reiseleitung durch einen Kultur- und Bergwanderführer
  • ab Flughafen Buenos Aires Aeroparque (AEP), bis Hotel in Buenos Aires
  • Inlandsflüge mit LATAM Airlines/Aerolinas Argentinas, Buenos Aires–Salta–Buenos Aires, Freigepäck 15 kg
  • Transfers, Linienbus-, Jeep- und Zugfahrten laut Programm
  • Eintritte und Führer laut Programm
  • 11 x Hotel*** im DZ, 1 x Hostal im DZ, 2 x Hütte im Mehrbettzimmer, 1 x einfacher Nachtzug
  • 15 x Frühstück, 7 x Mittagessen (teilweise als Lunchpaket), 5 x Abendessen
  • Gepäcktransport per Bus und Jeep

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Haftpflicht-Versicherungen

Teilnehmerzahl:

6–15 Personen

Reisedokumente:

Reisepass

Zusatzkosten:

Trinkgelder ca. US-$ 150,–; Mahlzeiten ca. US-$ 15 - 20,– pro Mahlzeit

Zusatzinformationen:

Wichtige Hinweise:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Straßenverhältnisse, Wettereinbrüche, behördliche Willkür, Schwierigkeiten mit örtlichen Transportmitteln und viele andere Einflussfaktoren führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

 

 

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie
Salta3Posada del Marquez o.ä.
Poyagosta1Hotel Sala Poyagosta o.ä.
Nationalpark Los Cardones2Hütte
Purmamarca1Hotel Terrazas de la Posta oder La Comarca
San Pedro de Atacama4Casa Son Tomas oder Hotel Takha Takha
Desierto de Siloli1Hotel Tayka del Desiierto
Uyuni1Hotel Magia de Uyuni
Uyuni nach Villazon1einfacher Nachtzug
Buenos Aires1Hotel San Antonio o.ä.***

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch leichte aber fordernde Tageswanderungen. Gesundheit und Kondition für Gehzeiten bis 7 h. Ausdauer für längere Bus- und Jeepfahrten. Etwas Abenteuerlust für diese rauhen, abgelegenen Regionen. Die Übernachtungen erfolgen in Hotels, einfachen, landestypischen Unterkünften und zwei Nächte in einfachen Hütten im Mehrbettzimmer. Bei der Fahrt mit dem Nachtzug gibt es nur Sitzplätze, keinen Liegewagen!

 

Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen? Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z. B. 5 h Gehzeit, mit den Pausen ca. 7-8 h Stunden dauert.

Trekking und Wanderungen

Technik:
Kondition:

Lascar

Technik:
Kondition:

Gesundheit

Keine Vorschriften; empfohlen: Tetanus-, Polio-, Diphtherie- und Hepatitis-A-Schutz

Termine und Preise

  • Buchungscode:
    ARATUY
  • DAV-Mitglieder-Bonus:
    30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
  • Anreiseart:
    Eigenanreise

    ab Flughafen Buenos Aires Aeroparque (AEP)/ bis Hotel in Buenos Aires

    Reise wahlweise mit oder ohne Flug buchbar.

    * Wenn Sie die Reise inklusive Flug beim DAV Summit Club buchen, bieten wir Ihnen eine Verbindung mit LATAM Airlines ab/bis Frankfurt via Sao Paulo nach Buenos Aires(AEP) und zurück an (Sonderkontingente vorbehalten Verfügbarkeit, frühzeitig buchen!).

    Bei Nutzung dieser Flugverbindung ist der Flughafentransfers am Ende der Reise in Buenos Aires für Sie organisiert und im Preis enthalten. 

    Andere Abflughäfen/Airlines auf Anfrage, vorbehalten Verfügbarkeit und möglicher Aufpreise.(Bitte Wunsch bei Buchung angeben, wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot)

    Rail&Fly Bahnticket zum/vom Flughafen Frankfurt innerhalb Deutschlands 2. Kl./ICE für € 75,- zubuchbar.

    * Wenn Sie den Flug in Eigenregie buchen nehmen Sie sich am Ende der Reise ein Taxi vom Hotel zum Flughafen. Alternativ können Sie gegen Aufpreis einen Flughafentransfer buchen.
    € 30,- pro Person für den Flughafentransfers am Abreisetag

    Zimmeraufpreis:

    Einzelzimmer-Zuschlag (nicht in den Hütten beim Trekking): € 650,-

     

    Anmeldeschluss 2 Monate vor Abreise. Danach Buchung auf Anfrage möglich.

     

     

16 Tage

ab 4895 €   inkl. ab 5895 €

Schritt 1: Wählen Sie Ihren Reisetermin.

16 Tage

ab 4895 €   inkl. ab 5895 €

Schritt 2: Wählen Sie Ihre Unterbringung.

Schritt 3: Geben Sie Ihre Daten ein.

Schritt 4: Wählen Sie Ihre Zusatzleistungen.

Schritt 5: Bestätigen Sie Ihre Buchung.