Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Karin Sturm / Birgit Heiland

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Karin Sturm / Birgit Heiland
Telefon: 089/642 40 116
E-Mail senden

Wanderungen von Hütte zu Hütte/ Finnland

Beschreibung

Finnland

Lappland-Trekking: Fernwanderweg Ukk-Trail am Polarkreis

  • Urwaldwandern mit Tagesrucksäcken in weitgehend
    mückenarmer (!) Zeit, 8 Tage
  • Lappland-Trekking am Polarkreis, eines der
    schönsten in Finnland
  • Saunakultur und unvergleichliches Fotolicht
  • Einsame Taiga in Karelien nahe der russischen Grenze
  • Einfaches Hüttenleben, aber auch komfortables Blockhaushotel
  • Gastronomie auf hohem Niveau oder einfach nach Trekkerart
  • Rentieren und Elchen begegnen

Programm

Das Licht ist unglaublich. Die Landschaft auch. Wo sich Rentier und Elche begegnen, beginnt für uns ein ultimatives Abenteuer. Das Lagerfeuer knistert und frisch gegrillte Forellen warten zum Verzehr. Touristen treffen wir nicht auf dem UKK-Trail. Landschaftlich ist die freie Wildbahn am magischen Polarkreis vielfältig – mit Urwäldern, Sümpfen, klaren Seen, tiefen Schluchten und brausenden Flüssen. Hier kann man frei atmen und innere Ruhe finden – typisch für Finnland. Wir wohnen in einfachen Hütten, Jurtenzelten und teils aber auch im komfortablen Blockhaus mit Sauna. Nur mit unserem Tagesrucksack bepackt wandern wir autark durch Finnlands rauschendes Farbenmeer des „Indian Summers“. Zu unserer Tourenzeit legen sich die Wälder ihr schönstes Kleid an. Wir lernen Tipps und Tricks, wie man richtig Feuer schürt und auf was beim Leben in der Wildnis geachtet werden muss. Ein richtiges Survival-Trekking für alle, die Lust haben aus dem Alltag auszubrechen.


Eine der letzten Wildnisse Europas
Ihr Lagerfeuer knistert im Urwald. Das skandinavische „Allemansrätten”, das Jedermannsrecht, erlaubt es, überall zu campen. Sie wärmen auf ursprüngliche Art ihre Rentiersuppe, holen sich vielleicht Forellen aus einem See und genießen die Urkraft dieses Landes neben einem sprudelnden Bach. Im dichten Tann umweht Sie Freiheit und Abenteuer. Ihr Marsch mit Tagesrucksäcken in Karelien am „Polar Circle” hat als Ziel auch die russische Grenze. Durch tiefe Wälder und vorbei an schimmernden Seen wandern Sie zum baumlosen Hochgebiet des Tinturi, wie das Fjäll in Finnland genannt wird. Es ist eine der letzten wirklichen Wildnisse Europas. Die nordische Mückenplage sollte zu unserer Tourenzeit nicht mehr auftreten, die Plagegeister sind weitgehend schon im Winterschlaf. 

Wandern in Karelien
Hier kann man frei atmen und innere Ruhe finden. Vom magischen Polarkreis und dicht an der russischen Grenze durchziehen Sie die karelische Landschaft. Es ist eine tiefe Waldwildnis mit bescheidenen Gebirgen. In dieser Einsamkeit ist es wahrscheinlicher Tiere zu treffen als andere Menschen. In Ihrer Tourenzeit öffnet die Natur ihren Farbenkasten und lodert wie in Flammen – ein ästhetisches Erlebnis in gelb und rot. 

Erläuterungen:
  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen.

1. Tag: Individuelle Anreise
Individuelle Anreise zur Oivangin Lodge bis 18 Uhr. Ausgedehnte Wälder prägen schon hier die Landschaft Finnlands, in der die Natur noch „pur” ist. Unzählige Flüsse, Seen und Inseln finden sich darin. Nicht umsonst heißt Finnland in der Landessprache Suomi, das "Land der Moore". Kennenlernen der Gruppe und Willkommensdrink am Kaminfeuer, Bezug der Zimmer für eine Nacht und Abendessen mit unserem einheimischen, symphatischen Guide Chris. Einstimmung auf die kommende Wildnis-Herausforderung. [–/–/A]

2. Tag: Hautajärvi Visitor Center & Start Ukk-Trail
Trekking-Start am Polarkreis – zuvor genießen wir ein exquisites Frühstück nach der komfortablen Nacht in einem der Blockhäuser. Das Lunch-Paket wird gepackt und Busfahrt zum Hautajärvi Visitor Centre (65 km/1 h). Wir sind jetzt auf 66°33'44" Nord. Wir holen uns die letzten Tipps von den Rangern und erfahren viel über die Geschichte der Gegend, über die nordische Natur, Tiere, Pflanzen, den Polar Circle … die wir erleben werden – eine kleine Zeremonie für das Erreichen des magischen Kreises inklusive. Wir starten das Trekking auf dem UKK Trail zum Tagesziel, der Hütte bei Tervanpolttamalammit, durch erst noch kultiviertes Land. Nach der Koutajoki-Brücke marschieren wir über „duckboards”, Bretterstege zum Schutze des sumpfigen Geländes – für uns und die empfindliche Natur. Die folgende Route wird – wie jeden Tag – auch von den Verhältnissen bestimmt. Wir dringen immer tiefer ein in die Natur. Abends dampft bei der Schutzhütte am See in der klaren Luft die Suppe über einem Lagerfeuer. Es dient nicht nur dem Aufwärmen und dem Kochen – hier werden Erfahrungen ausgetauscht und Freundschaften geschlossen. Die Übernachtung erfolgt in der Schutzhütte oder im Kota-Zelt. Gz 4 h; 12 km [F/M/A]

3. Tag: Trail zu den Aihkipetsi-Hütten
Auf dem UKK-Trail zu den Aihkipetsi-Hütten. Wir helfen vor dem Abmarsch beim täglichen Säubern der Hütten mit. Sonne oder auch Regen werden wir jeden Tag erleben. Unser Guide verrät uns Tricks aus der Waldläuferschule. Die Taiga glüht im warmen Mittsommerlicht auf unserer strammen Wanderung. Der Trail steigt an zum Puupalovaara-Hügel mit seinen vom Winterschnee gebeugten Pinien im Palotunturi Fell. Der Blick nach Russland ist weit. Wir landen beim Lake Pikkukonttilampi und später am Konttilampi-See mit seiner schönen Hütte Palotunturi Campfire. Das Lagerfeuer lodert nur kurz, unser Weg heute ist lang. Abstieg zum Topsakka-aapa Bog und über den Grat der Topsakkaharju Ridge zu einer Vogelbeobachtungsstation. Wir legen abends müde abends die Rucksäcke bei den heimeligen Aihkipetsi-Hütten am Ufer des Kalliolampi ab. In der Ferne können wir vielleicht Wölfe heulen hören. 24 km, Gz 6,5 h [F/M/A]

4. Tag: Vom Kuusikkoruuhivaara Hill zum See Kolmiloukkonen
Von der Aihkipetsi Hütte folgen wir dem Aihkipetsi Trail, der um die Ostseite des Ruuhitunturi Hügels führt und dann hinunter Richtung Lagerfeuerplatzes Siskelilampi geht. Zum Salla Reindeer Park ist es nicht mehr so weit. Bald dampfen die Kochtöpfe auf dem Herd der Hütte. Es gibt eine heiße Dusche, Sauna und ein köstliches Abendessen. Wir bleiben hier eine Nacht um die Gegend näher zu erkunden. Gz 4 h; 11 km [F/M/A]

5. Tag: Vom Salla Reindeer Park zur Pitkälampi Waldhütte
Rundwanderung im Salla Reindeer Park, um diese interessante Gegend näher kennen zu lernen. Vom Rentierpark geht es weiter in nördlicher Richtung zum Sallatunturi Hügel, vorbei an steinigen Felsen und dem rauen Canyon von Pahanojankuru durch den Wald, bis wir unser Nachtlager Pitkälampi erreichen. Die Übernachtung erfolgt in der Pitkälampi Waldhütte oder im Zelt vor der Hütte. Gz 4 h; 14 km [F/M/A]

6. Tag: Von Sallatunturi zum Städtchen Aatsinki 
Kareliens einsame Natur geizt nicht mit Schönheiten, besonders nicht während unserer Tourenzeit – wenn die Wälder kurz vor Winterbeginn ihre Farbenkraft entfalten. Es ist  „Höchstsommer“, die Nächte sind noch lange hell, das Laub scheint zu glühen. “Ruska” nennen die Finnen die Übergangszeit zwischen Herbst und Winter. Selbst gesammelte Pilze, die man „mit der Sense ernten kann“, bereichern unsere Mahlzeiten. Heute haben wir eine herausfordernde Etappe vor uns. Nordwärts wandern wir durch das Fell von Sallatunturi mit seinen felsigen Hügeln und tiefen Schluchten. Ein Highlight dieses Trekkings. Vom verschlafenen Städtchen Aatsinki holt uns ein Bus und fährt uns zur bis zur unsichtbare Grenze nach Russland. Der Führer erzählt über die östlichste Grenze der EU, einem sensiblen und respektierten politischen Landschaftsflecken. Weiter geht es zur komfortablen und urgemütlichen Oivangin Lodge zu bringen (90 km/1,5 h).14 km; Gz 6,5 h [F/M/A]


7. Tag: Freier Tag in der Oivangin Lodge
Nach den Abenteuer der letzten Tage, genießen Sie die freie Zeit un den Komfort in der Oivangin Lodge. Wie wäre es mit einem Besuch des Carnivore Center in Süd-Kuusamo. Mittag- und Abendessen wird in der Lodge serviert.[F/M/A]

8. Tag: Abreise aus Finnland
Morgens nach dem Frühstück. Individiuelle Fahrt nach Kuusamo zum Flughafen. Auf Wiedersehen, Finnland. [F/–/–]


In Lappland bestimmen die Witterungsverhältnisse das Programm. Daraus resultierende Änderung bleiben vorbehalten.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bustransfers laut Programm
  • 3 x Lodge jeweils im DZ
  • 4 x Wildnishütte in Gemeinschaftsräumen
  • Vollpension 
  • Gepäck-, Verpflegungs- und Brennstofftransport während des Trekkings
  • Reiseleitung durch einen einheimischen englisch sprechenden DAV Summit Club Guide 

Bei uns außerdem enthalten

  • Saunabenutzung in der Lodge und in den Hütten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl:

6–10 Personen

Reisedokumente:

Personalausweis oder Identitätskarte

Zusatzkosten:

Trinkgelder ca. € 50,–

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie
Kuusamo3Oivangin Lodge
Wildnis-Hütte oder Jurtenzelt4

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch leichte Wanderung. Kondition für Gehzeiten von 4 bis 6,5 h. Tagesetappen von 11 bis 28 km. Sie bringen Abenteuerlust, eine große Wanderfreude, Kamerad-schaftsgeist und Gruppentauglichkeit mit. Um diese fast menschenleere Welt zu erleben, scheuen Sie sich nicht, sich dem einfachen Leben in der Wildnis zu stellen. Sie kochen manchmal selbst. Sie werden täglich versorgt und müssen nicht mehr als Ihre Tagesrucksäcke tragen.

Technik:
Kondition:

Termine und Preise

  • Buchungscode:
    FIUKK
  • DAV-Mitglieder-Bonus:
    30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
  • Anreiseart:
    Eigenanreise

    Bitte beachten Sie: Reise wahlweise mit oder ohne Flug buchbar.

    Reisepreis mit Flug ab € 2000,–*
    Reisepreis ohne Flug ab € 1.550,– **

    * Wenn Sie die Reise inklusive Flug beim DAV Summit Club buchen, bieten wir Ihnen eine Verbindung mit Finnair ab/bis Frankfut nach Kuusamo und zurück an. Bei Nutzung dieser Flugverbindung sind die Hotel- und Flughafentransfers für Sie automatisch organisiert.

    ** Wenn Sie die Reise ohne Flug buchen, können Sie ebenfalls an den Flughafen-Sammeltransfers gegen Bezahlung teilnehmen. Voraussetzung ist jedoch, dass Sie rechtzeitig zu den Transferzeiten anwesend sind – ein separater Transfer kann vom DAV Summit Club nicht organisiert und müsste von Ihnen in Eigenregie bewerkstelligt werden.

    Preise Flughafen-Sammeltransfers, pro Person:

    Hinfahrt: € 25,–

    Rückfahrt: € 25,–

    Zimmeraufpreis:

    Einzelzimmer € 250,–

8 Tage

Schritt 1: Wählen Sie Ihren Reisetermin.

8 Tage

Schritt 2: Wählen Sie Ihre Unterbringung.

Schritt 3: Geben Sie Ihre Daten ein.

Schritt 4: Wählen Sie Ihre Zusatzleistungen.

Schritt 5: Bestätigen Sie Ihre Buchung.

ultodown.com cartonca.com javhide.com javplays.com