Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Theresa  Nagler

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Theresa Nagler
Telefon: 089/642 40 111
E-Mail senden

Genuss-Touren/ Italien

Beschreibung

Italien

Wandern mit Komforthotel: Genuss-Plus Kulturwanderung in den Dolomiten

  • Dolomiten, Deutschnofen, Südtirol
  • Kulturwanderung: Genuss - Gesundheit - Aktivität
  • Besuch des Klosters Maria Weißenstein:
    der bekannteste Wallfahrtsort Südtirols
  • Der Südtiroler Canyon: Die Bletterbachschlucht - UNESCO-Weltnaturerbe
  • Führung durch Kultur- und Bergwanderführer Christoph Thoma
  • Vier-Sterne-Superior-Hotel Pfösl in Panoramalage

Programm

1. Tag: Begrüßung.
Ihr DAV Summit Club Kultur- und Bergwanderführer, Christoph Thoma, erwartet Sie um 18 Uhr im Hotel Pfösl in Deutschnofen. Das Programm beginnt mit der Programmbesprechung und einem Sechs-Gang-Gourmet-Abendessen.


2. Tag: Kloster Maria Weißenstein, 1520 m.
Rund um den bekanntesten Wallfahrtsort in Südtirol, dem Kloster Maria Weißenstein, führt diese Wanderung. Die Einsiedelei St. Leonhard und die wohl schönsten Almen wie Petersberger Leger, Schmieder- oder Laab-Alm, 1649 m, werden über bergblumensatte Almen und durch farbenprächtige Lärchenwälder erreicht. Übrigens haben in der Petersberger Leger-Alm schon Rosie Mittermeier und Christian Neureuther gekocht. Diesen Sommer ist darüber ein Koch-Geschichten-Buch "Mit Rosie und Christian in Südtirol" erschienen.
Hm ↑↓ 550 Gz 4 h


3. Tag: Im Labyrinth des Latemar-Gebirges.
Fahrt nach Obereggen, 1600 m. Schattiger Aufstieg zum eindrucksvollen Labyrinth-Steig, der direkt unterhalb der steil aufragenden Felsfluchten des Latemar-Gebirges entlang führt; Sie wandern am Karerpass, 1745 m, der Südtirol mit dem Trentino verbindet, vorbei zum idyllischen Karersee, 1519 m. Genießen Sie die herrliche Bergkulisse von Schlern, Rosengarten und Latemar. Busrückfahrt zum Hotel. Hm ↑ 510 ↓ 490 Gz 4 h


4. Tag: Bletterbachschlucht – UNESCO-Weltnaturerbe.
Die Geschichte der Dolomiten wird im "Grand Canyon Südtirols" sichtbar. Unter Leitung einer ausgebildeten Führerin können Sie wie in einem geologischen Lehrbuch den Gebirgsaufbau der Dolomiten studieren und deren Entstehungsgeschichte nachvollziehen. Die Tour beginnt und endet am Dokumentationszentrum. Einkehr in der herrlich gelegenen Lahneralm, 1583 m. Bei An- oder Abfahrt halten die Taxis im historischen Zentrum von Deutschnofen. Sie besuchen die spätgotische Pfarrkirche und staunen über Schnitzaltäre aus dem 15. Jahrhundert. Wunderbare schmiedeeiserne Kreuze im Bergfriedhof. Hm ↑↓ 270 Gz 3–4 h


5. Tag: Gamsstallscharte, 2590 m – Latemarhütte, 2671 m.
In die bizarre Felsenlandschaft des Latemargebirges führt die heutige Wanderung. Vom Ausgangsort Obereggen, 1600 m, schweben Sie mit der Sesselbahn hinauf nach Oberholz, 2100 m. Zuerst über blühende Grashänge, dann steil über seilgesicherte Schrofen erreichen Sie den aus Felstürmen gebildeten "Gamstall" und die Gamsstall-Scharte. Südseitiger Abstieg in den Valsordakessel und Gegenanstieg zum beühmten "Turm von Pisa"; weiter zur einzigen bewirtschafteten Schutzhütte des Latemar. Grandioser Blick zum Ortler oder ins Val di Fiemme. Über die Mayrlalm, 2050 m, zurück nach Oberholz. Hm ↑↓ 780 Gz 5 h


6. Tag: Weißhorn, 2313 m.
Freistehender, überaus lohnender Aussichtsberg. Durch sein helles Gestein macht dieser Gipfel seinem Namen alle Ehre. Der Aufstieg erfolgt teilweise auf der Abbruchkante der Bletterbachschlucht. Hier sind Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich. Die erlebnisreiche Überschreitung des Weißhorn beginnt an der Laabalm, 1649 m. Die erdzeitlichen Schichtungen am Berg und die einzigartige Aussicht machen die Überschreitung besonders reizvoll. Wer es nicht ganz so alpin mag, kann auf wunderschönen, leichten Bergwegen den Gipfel umgehen. Rückfahrt vom Jochgrimm-Pass, 1989 m. Hm ↑ 700 ↓ 360 Gz 4 h


7. Tag: Heimreise nach dem Frühstück.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 6 Nächte im Standard-Doppelzimmer, Dusche/WC
  • 6 x Halbpension, Tourentee
  • DAV Summit Club Kultur- und Bergwanderführer

Bei uns außerdem enthalten

  • Transfers vom 2. bis 6. Tag
  • Führung am 4. Tag durch dipl. Biologin
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    bei Buchung bis 30.09.2016:
    Reiserücktritt-/ Abbruch-/ Kranken-/ Haftpflichtversicherung
    bei Buchung ab 01.10.2016:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl:

5–14 Personen

Unterbringung

Das Vier-Sterne-Superior Hotel Pfösl liegt in einzigartiger Panoramalage auf einem sonnigen Hochplateau mit Blick auf Rosengarten und Latemar, inmitten von 35 Hektar Wald und Wiesen. Die ökologische Bauweise und die Wärme der alpinen Hölzer verleihen dem Pfösl ein ganz besonderes Ambiente. Unterbringung: Gemütliche Standard-Doppelzimmer (ca. 23-27 m²) mit Dusche oder Bad/WC, Balkon, Bademantel, Wellnesstasche. Verpflegung: Reichhaltiges Frühstücksbuffet, Kuchenbuffet am Nachmittag, abwechslungsreiches à la carte Menü am Abend mit Salaten, Vorspeisen u.v.m. Vegane Küche, sowie gluten- und lactosefreie Menüs auf Voranmeldung. Wellness: In dem 1000 m² großen Wellnessbereich befinden sich ein Panoramahallenbad, und sechs verschiedene Saunen. Täglich werden Gesundheitsaktivitäten angeboten wie Pilates, Morgengymnastik, Wassergymnastik, Tautreten und Kneippen.
Durch umfangreiche Renovierungsarbeiten im Frühjahr 2017 ist das Hotel Pfösl noch schöner geworden!

Anforderungen

Voraussetzungen

Erste Bergwandererfahrung, Kondition für die Gehzeiten in gemütlichem Tempo mit erholsamen Pausen. Am 6. Tag kann der Steilaufschwung zum Gipfel auf einem anderen Weg umgangen werden.

Technik:
Kondition:

Termine und Preise

  • Buchungscode:
    SEHHDEU
  • DAV-Mitglieder-Bonus:
    30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
  • Anreiseart:
    Eigenanreise

    Bahnhof: Bozen, Bus nach Deutschnofen

    Zimmeraufpreis:

    Doppelzimmer zur Alleinbenutzung: € 210,– pro Woche
    Junior-Suite auf Anfrage: € 210,– pro Person und Woche

7 Tage

ab 1130 €

Kommentare: Das sagen Mitreisende
  • Zum Reisetermin vom 03.07.16 bis 09.07.16 sagte Hans T.

    Es war eine wunderschöne Wanderwoche. Die jeweiligen Wanderungen waren sehr gut ausgewählt und gestaltet. Unser Wanderführer Christoph Thoma hat die Gruppe mit unauffälligem, diplomatischen Geschick zusammen gehalten und Tempo und Pausen sehr gut bestimmt. Die philosophischen Texte mit leicht religiösem Einschlag und die Sagen der Region, die er uns vorgelesen hat, haben uns bereichert.

Schritt 1: Wählen Sie Ihren Reisetermin.

7 Tage

ab 1130 €

Schritt 2: Wählen Sie Ihre Unterbringung.

Schritt 3: Geben Sie Ihre Daten ein.

Schritt 4: Wählen Sie Ihre Zusatzleistungen.

Schritt 5: Bestätigen Sie Ihre Buchung.