Felsformationen in den Brentabergen
Wanderungen von Hütte zu Hütte / Klettersteige / Europa / Italien / Brenta / Trentiner Alpen

Brenta-Trekking: Wilde Bergeinsamkeit und bizarre Felsformationen

Wandern und Klettersteige! Wilde Bergeinsamkeit und bizarre Felsformationen! Jetzt nur noch mit 6 Teilnehmern.

  • Trentino, Brenta
  • Der Dolomiti di Brenta Trek
  • Kombiniertes Wander- und Klettersteigprogramm
  • Besteigung des Monte Peller, 2319 m
  • Berühmter Klettersteig: Sentiero SOSAT

 

Impressionen
Programm

Dolomiti di Brenta Trek: die schönste Art, die Brenta zu erkunden. Das kombinierte Wander- und Klettersteigprogramm ist unser Einsteigerprogramm beim alpinen Klettersteiggehen und ideal, um erste Erfahrungen an Klettersteigen zu sammeln. Die Wege und Routen führen hinein in wilde Bergeinsamkeit. Unterwegs bieten Hütten mit italienischer und Trentiner Küche beste Unterkunft. Vom Monte Peller, 2319 m, führt die Durchquerung nach Madonna di Campiglio. Auf dem Weg bewältigen Sie Klettersteigklassiker wie Sentiero SOSAT und Sentiero Brentari, mit dem unglaublichen Blick von der Sella de la Tosa, 2860 m. Um die 1000 Höhenmeter und Gehzeiten von sechs Stunden sind an der Tagesordnung. Die Klettersteigschwierigkeiten sind moderat.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag: Anreise zur Rifugio Peller

Treffpunkt um 14 Uhr in Tuenno im Nonstal, ca. 60 Kilometer südwestlich von Bozen. Transfer zur ersten Unterkunft, Rifugio Peller.

2. Tag: Monte Peller, 2319 m – Agritur Malga Tuena

Von der Eingehtour haben Sie eine herrliche Aussicht ins Val di Sole. Über den Passo Pra Castron, 2500 m, und durch das Val Madris zur Alm.

ca 950hm
ca 1200hm
ca 6h
Technik
Kondition
3. Tag: Agritur Malga Tuena - Passo Groste - Rifugio Graffer

Über die weite Malga Flavona, 1860 m, und den Passo Grostè, 2441 m, zum Tagesziel. Ausgabe der Klettersteigausrüstung und Einweisung in die Klettersteigtechnik für den nächste Tag.

ca 1000hm
ca 300hm
ca 6h
Technik
Kondition
4. Tag: Sentiero SOSAT – Rifugio Brentei

Bei guten Verhältnissen wird der erste Klettersteig, mit zwei senkrechten Leitern, bewältigt. Dieser führt direkt in das Herz der Brenta. 

Klettersteig: A - B / 3h

ca 500hm
ca 500hm
ca 4h
Technik
Kondition
5. Tag: Ferrata Castiglioni – Rifugio Agostini

Über ein Eisfeld auf die Bocca di Camosci, 2760 m. Abstieg zur XII-Apostel-Hütte. Hier beginnt die Via Ferrata Castiglioni, mit spektakulärem Leiterabstieg von der Bocchetta de Due Denti, 2859 m.

Klettersteig: B - C / 2h

ca 1150hm
ca 800hm
ca 6,5h
Technik
Kondition
6. Tag: Sentiero Brentari – Rifugio Brentei

Vor dem ältesten Klettersteig der Brenta erleben wir einen atemberaubenden Blick von der Sella della Tosa, 2860 m, auf die berühmte Felsnadel der Giulia di Brenta. 

Klettersteig: B / 3h

ca 500hm
ca 450hm
ca 5,5h
Technik
Kondition
7. Tag: Madonna di Campiglio

Abstieg durch das blumen- und wasserreiche Vallesinella. Busfahrt über Madonna di Campiglio, 1550 m,  nach Tuenno. Fahrtzeit mit dem Bus ca. 1 Stunde. Verabschiedung am frühen Nachmittag.

ca 50hm
ca 750hm
ca 2h
Technik
Kondition

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte im Lager
  • Halbpension
  • Transfers am 1. und 7. Tag
  • Leihausrüstung: Klettersteigausrüstung ab dem dritten Tag
  • Englisch oder deutschsprechender einheimischer staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in


Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Lager in gut bewirtschafteten Hütten mit Waschräumen, teilweise Duschmöglichkeit gegen Gebühr. Gute italienische Küche.

Zusatzkosten

Mittagessen und Getränke
ggf. Trinkgleder

Anforderungen

Bergwandererfahrung ist unbedingt notwendig, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Gute Kondition für die angegebenen Gehzeiten.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Bahnhof: Trento - Mezzocorona und weiter mit dem Bus nach Tuenno (ca. 6 Std. ab München)

Reiseverlängerung und Zusatzoptionen
Das sagen Mitreisende
Pascale D.
„Armando war Top!!!! Professionnell und immer gut gelaunt“
Becker B.
„Sehr schöne Reise. Mit schön hohen Klettersteigen, guten Essen und der Bergfrührer Italo ist ein Erlebnis wert.“
Monika U.
„Kompetenter Bergführer Italo Menapace, mit dem wir die außergewöhnliche Bergwelt entspannt erleben konnten.“
Ralf S.
„Die Brenta-Dolomiten waren sehr eindrucksvoll. Die Mischung aus wandern und klettern in alpiner Landschaft hat uns sehr gut gefallen. Wir waren als Familie unterwegs (2 Erw, Kinder 12, 16, 18 Jahre) und jeder konnte auf seine Art das Glück in der Natur finden. Der Bergführer "Italo" war souverän, orts-, wetter- und kletterkundig. Super.“
Sonja H.
„Eine tolle Hüttentour, wunderbarer Bergführer, angenehme Mischung aus Bergwanderungen und Klettersteiganteilen. Und dazu das geniale italienische Essen, sogar auf den Hütten! Ich bin total begeistert!“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner