Genuss-Touren / Wanderungen mit festem Stützpunkt / Europa / Österreich / Karnische Alpen

Genuss-Wanderungen am Weißensee und Wolayersee

Kulinarik rund um das Kärntner Lesachtal

  • Kärnten, Gailtal / Lesachtal
  • Karnische und Gailtaler Alpen, die Grenzregion zum Italienischen Friaul
  • Das "köstliche Eck Kärntens": die erste Slow Food Travel Region der Welt mit Alpe-Adria-Genuss
  • Dorfhotel Erlenhof im Bergsteigerdorf Mauthen
  • Blumeparadies Mussen
  • Genusswanderungen am Weißensee und Wolayersee
  • Besteigung des Kleinen Pal, 1866 m
Impressionen
Programm

Eingebettet zwischen Lienzer Dolomiten und Gailtaler Alpen im Norden und den Karnischen Alpen im Süden liegt das Lesachtal an dessen Anfang sich der Heilklimatische Kurort Kötschach-Mauthen befindet. Der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen im Geopark Karnische Alpen wo Fossilien im Gestein ihre Spuren hinterlassen haben, bis zu den bizarren Felsformationen der Lienzer Dolomiten, den Almen und Wäldern sowie dem Brauchtum des Lesachtales und dem in einer Stunde erreichbaren Naturpark Weissensee dem höchstgelegenen Badesee der Alpen. Nach der Wanderung sorgt das Bergsteiger Dorfhotel Erlenhof welches zwischen den zwei Ortsteilen Kötschach und Mauthen liegt für den kulinarischen Genuss der Alpen-Adriaküche und die Sauna für Entspannung.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr im Bergsteiger Dorfhotel Erlenhof in Kötschach-Mauthen, 705 m

Das Dorf im Kärntner Gailtal zählt zu den kleinen aber feinen Bergsteigerdörfern, die nach strengen Auswahlkriterien von den Alpenvereinen ausgewählt wurden. Hier ist das Bewusstsein über den not­wendigen Einklang zwischen Natur und Mensch noch lebendig und man respektiert natürliche Grenzen. Weniger, dafür besser, das ist die Devise. Im Erlenhof angekommen genießen Sie Ihr erstes feines Abendessen, danach Programmbesprechung in gemütlicher Runde mit Ihrem Bergwanderführer.

2. Tag: Naturpark Weissensee, 930 m

Heute fahren wir mit einem Transfer nach Techendorf am Weissensee. Der auf 930 m Seehöhe gelegene Weissensee gilt als sehr naturnah und ist zu zwei Drittel unverbaut. Von Techendorf steigen wir auf das Schiff und genießen die Überfahrt vom Westufer zum Ostufer zur Anlegestelle Dolomitenblick in Stockenboi. Hier startet unsere erste Wanderung entlang des Seeuferweges am Nordufer zum Ronnacherfels. Wir können direkt am See einkehren und uns stärken für den anschließenden Aufstieg zur Alm hinter Brunn. Nach dem Abstieg nach Techendorf holt uns wieder unser Transfer ab.

ca 425hm
ca 425hm
ca 4 - 5h
ca 14km
3. Tag: Besteigung des kleinen Pal, 1866 m, an der Grenze Österreich-Italien

Bei dieser Wanderung tauchen wir in die Kriegsgeschichte des Ersten Weltkrieges ein. Vom Plöckenhaus marschieren wir über den Landsturmweg auf den Gipfel des kleinen Pal. Hier am  Karnischen Hauptkamm veranschaulicht ein Freilichtmuseum die Schauplätze des Stellungskrieges zwischen Österreich-Ungarn und Italien von 1915 – 1918. Über den Museumsweg erreichen wir die Freikofelscharte und steigen über das Angerbachtal zum Grünsee ab. Von dort ist es nicht mehr weit zum Plöckenhaus von wo uns der Wanderbus zurück ins Hotel bringt. Highlights: Schützengräben, Stellungen, Soldatenfriedhof, Kavernen, Verbindungsstollen und die Aussicht auf die Dolomiten und die Karnischen Alpen.

ca 650hm
ca 650hm
ca 4,5 - 5,5h
ca 7km
4. Tag: Der Wolayersee - ein Naturjuwel in den Karnischen Alpen

Der Shuttle Transfer bringt uns vom Hotel morgens zur Hubertuskappelle im Wolayer Tal. Von der Hubertuskapelle wandern wir über die Untere und Obere Wolyeralm zur Wolayerseehütte die direkt am 1950 m hoch gelegenen Bergsee inmitten eines Naturschutzgebietes liegt. Der See ist umgeben von Bergen die bis zu 2700 m hoch werden. Entlang des Geotrails am See wandern wir durch eine versteinerte Meereswelt die hier ihre Spuren in Form von Fossilien hinterlassen hat. Abstieg zurück zur Kapelle und Rückfahrt.

Alternativer Abstieg: Überschreitung des Gebirgskamms und Abstiegsroute über die Obere Valentinalm nach Plöcken in das Nachbartal. Rückfahrt von der Plöckenpass Straße mit unserem Transfer. (oder Alternative Route: Hm ↑ 1100 ↓ 1150 Gz ca. 7 h)

ca 900hm
ca 900hm
ca 6 - 7h
ca 17km
5. Tag: Das Lesachtal - das wohl naturbelassenste Tal Europas oder auch "Tal der 100 Mühlen"

Von Kötschach Mauthen mit dem öffentlichen Bus nach Untertilliach. Bergbauernweiler, Kulturlandschaft, beschauliche Ortschaften, Brauchtum, Wallfahrtskirche, Kulinarik und Mühlen prägen unsere Wanderung zwischen Untertilliach und Sankt Lorenzen im Lesachtal. Mühlenwanderweg in Maria Luggau mit anschließender Verkostung lokaler Käse und Speckspezialitäten bei einem Bauern sowie der Besuch der Wallfahrtskirche Maria Schnee mit ihrem Klostergarten in Maraia Luggau. Rückfahrt von Sankt Lorenzen zurück nach Kötschach Mauthen.

ca 500hm
ca 700hm
ca 4 - 5h
ca 15km
6. Tag: Auf der Mussen – ein Blumenparadies

Öffentlicher Bus nach Podlanig im Lesachtal zum Start der Tour. Der Mussen ist eine der botanisch interessantesten Berge Kärntens der unter Naturschutz steht und Heimat für 500 verschiedene Blumen und 670 unterschiedliche Schmetterlingsarten ist. Einmal im Jahr findet das Mussenfest statt welches durch eine Bergmesse eingeleitet wird. Danach singt ein Chor und es wird Alpenländisches mit der Ziehharmonika gespielt. Den Rückweg zum Hotel wandern wir zu Fuß.

Teilnehmer des Termins ab 06.08.22 können dem spektakulären Fest beiwohnen. 

ca 850hm
ca 1100hm
ca 6 - 7h
ca 19km
7. Tag: Individuelle Heimreise nach dem Frühstück.

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte Doppelzimmer, Dusche/WC
  • 6 x Halbpension
  • Transfers gemäß Programm
  • Geprüfter Bergwanderführer

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Das Dorfhotel Erlenhof **** liegt im Bergsteigerdorf Mauthen in Oberkärnten. Der von Sabine und Franz Guggenberger geführte Familienbetrieb lebt die Gastfreundschaft aus ganzem Herzen und stellt den Genuss des Ursprünglichen wieder in den Vordergrund. Ganz unter dem Motto „Regionalität“ darf sich sowohl für den Genuss, aber auch für die Herstellung der Produkte und Speisen selbst, wieder Zeit genommen werden. Die geräumigen Zimmer im Landhausstil sind mit einer Dusche und/ oder einer Badewanne, WC, sowie mit Kabel-TV, Telefon, Safe, Fön und gratis WLAN-Internet ausgestattet. Nach dem eindrucksvollen Wandertag können Sie sich in der hauseigenen finnischen Sauna entspannen.

Anforderungen

Erste Bergwandererfahrung, Kondition für die Gehzeiten in gemütlichem Tempo mit erholsamen Pausen.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Kostenfreie Parkplätze am Hotel.

Bahnstation: Oberdrauburg in Kärnten, Weiterfahrt (ca. 30 min) zum Hotel mit Bus (Linktipp: www.bergsteigerdorf-mauthen.at/deineanreise)

Das sagen Mitreisende
Thomas B.
„Die Überschrift "Wandern und Kulinarik" ist absolut zutreffend. Die Wanderungen waren abwechslungsreich, die Unterbringung und Verpflegung im Hotel Erlenhof sehr gut. Madlen Voigt hat sich sehr engagiert und ist auf Wünsche eingegangen. Eine gelungene Woche!“
Volkmar F.
„Hat rundum Spaß gemacht“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner