Bergpanorama an der Zufallhütte
Top-Angebot / Bergwandern / Europa / Italien / Ortler Gruppe

TOP-ANGEBOT: Herbstliche Bergwanderungen auf der Zufallhütte

Auch Zweibettzimmer buchbar!

Impressionen
Programm

Die Zufallhütte befindet sich am Ende des Martelltals, eines Seitentals des Vinschgaus in Südtirol. Neben seiner landschaftlichen Schönheit hat das Tal noch eine weitere Besonderheit zu bieten: den Anbau von Erdbeeren, was auf dieser Meereshöhe weltweit einmalig ist – also unbedingt probieren! Die Zufallhütte ist ein langjähriger Partner des DAV Summit Clubs. Sie thront auf einer Aussichtskanzel auf 2264 Metern und ist gemütlich in einer Stunde zu erreichen. Hier fühlen sich unsere Gäste wohl und viele kommen gerne wieder. Auf dem Programm stehen Wanderungen, auch über 3000 Meter, mit einem faszinierenden Blick auf die Königspitze, den Monte Zebrù und den Ortler.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag: Gemeinsamer Aufstieg zur Zufallhütte

Treffpunkt um 15 Uhr in Goldrain im Vinschgau. Fahrt durchs Martelltal bis zum Talende (ca. 22 Km). Sie parken Ihr Auto und verladen Ihr Gepäck in die Materialseilbahn. Nun folgt ein gemütlicher Aufstieg auf guten Wegen. Abendessen und Programmbesprechung.

ca 200hm
ca 1h
Technik
Kondition
2. Tag: Drei Täler Wanderung

Auf der Eingehtour werden drei Täler gequert: Madritschtal, Pedertal und Lyfital. Dabei geht es in leichtem Auf und Ab hinauf zum Pederköpfl, 2585 m - herrlicher Rundblick auf die Gletscher der Ortler-Gruppe. Abstieg zur Lyfi Alm, 2165 m, und gestärkt mit Käse und Bauernbrot zurück zur Hütte. Abendessen und Programmbesprechung.

ca 700hm
ca 700hm
ca 5-6h
Technik
Kondition
3. Tag: Rundwanderung über das Kar der Vordere Rotspitze zur Marteller Hütte

Der Anstieg von der Zufallhütte geht über die beindruckende Hängebrücke Richtung Vordere Rotspitz. Wir wandern durch ein weites Hochtal, später über eine etwas steilere Geländestufe mit zahlreichen Kehren bis kurz vor den Gipfelaufbau der Rotspitze. Diese lassen wir links liegen. Immer wieder geht es Bergauf und Bergab durch eine wunderschöne Gletscherlandschaft vorbei an zwei Gletscherseen. Über Moränen gelangt man dann über den Ultnermarkt zur Marteller Hütte, 2610 m. Nach einer Pause auf der Marteller Hütte steigen wir hinunter zur Zufallhütte. Abendessen und Programmbesprechung.

Alternative Tourenmöglichkeit: Madritschsjoch, 3123 m

Über das einsame Madritschtal wandern wir zum Madritschjoch. Dort werden wir belohnt mit einem herrlichen Blick auf die umgehende Gletscherwelt. Nach einer ausgiebigen Rast geht es zurück zur Zufallhütte. Abendessen.

Hm ↑ 880 ↓ 880 Gz 4 - 5 h

ca 880hm
ca 880hm
ca 4-5h
Technik
Kondition
4. Tag: Abstieg und Verabschiedung

Nach dem Frühstück Wanderung ins Tal und Heimreise.

ca 200hm
ca 0,5h
Technik
Kondition

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 3 Nächte im Lager
  • Halbpension
  • Tourentee und Tourenbrot
  • Leihausrüstung: Grödeln (bei evtl. Schneelage im Herbst)
  • Gepäcktransport zur Hütte und zurück
  • Geprüfte*r Bergwanderführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Die Zufallhütte, am Ende des Martelltals gehört zu den langjährigen Partnern des DAV Summit Club. Hier werden Sie sich wohlfühlen! Das Hüttenwirt-Ehepaar Gabi und Uli Müller sorgen für Ihr leibliches Wohl - die Küche ist ausgezeichnet. Ausstattung: Lager, gegen Aufpreis Zwei- und Dreibettzimmer mit fließend Warmwasser, Etagendusche gegen Gebühr. Gepäckbeförderung mit der Materialseilbahn ab Parkplatz. Kleine Blockhaus-Sauna vor der Hütte, € 10,– pro Saunagang 

Zusatzkosten

Mittagessen und Getränke
ggf Trinkgelder
Duschen, ggf. Sauna

Anforderungen

Geübter Bergwanderer, Trittsicherheit. Gute Kondition.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
Bei dieser Reise kann leider kein Bonus gewährt werden.
Anreiseart

Bahnhof: Meran, mit der Vinschgerbahn nach Goldrain

Auto: Goldrain - Weiterfahrt ins Martelltal zum Parkplatz der Zufallhütte, ca. 2000 m hoch.
Strassenzustand beachten Strassenzustandsbericht (Schnee)

Zimmeraufpreis

Zweibettzimer gegen Aufpreis buchbar (nicht als Einzelbelegung verfügbar - nur Doppelbuchung)

Das sagen Mitreisende
Bernadette K.
„Tolle Kurzreise mit wundervollen Winterwanderungen in atemberaubender Umgebung. Nette und professionelle Bergwanderführerin. Sympathische Hütte mit in gut erreichbarer Lage. Super Essen in ausreichender Menge.“
Bernadette K.
„Tolle Kurzreise mit wundervollen Winterwanderungen in atemberaubender Umgebung. Nette und professionelle Bergwanderführerin. Sympathische Hütte mit in gut erreichbarer Lage. Super Essen in ausreichender Menge.“
S.
„war ein prima Trip raus aus dem Alltag“
Matthias .
„Die Reise war trotz Schneeeinfalls am zweiten Tag ein wunderbares Erlebnis. Unsere Bergwanderführerin Sarah hat sehr flexibel auf die Wetterbedingungen reagiert und uns sicher und souverän durch die verschneite Bergwelt geführt. Die Stimmung in der Gruppe war sehr harmonisch und spätestens beim gemeinsamen Spielen auf der Hütte wurde viel gelacht. Gut gefallen haben mir auch Sarahs kleine Inputs zur Natur und Geschichte der Region :-) Ich kann die Reise nur empfehlen.“
Michael .
„Super Gebiet, super Hütte, super Bergführer und super Reisegruppe... Einfach perfekte Bedingungen.“
.
„die Veranstaltung übertraf meine Erwartungen.“
Sabine M.
„Tolle Reise, Wir hatten viel Spaß und schöne Wanderungen. Habe mich sehr wohl gefühlt“
Katrin K.
„Eine wunderbare Reise bei der alles gestimmt hat: traumhafte, einsame Landschaft, tolle Hütte und die souveräne und zugewandte Wanderführerin Susanne, die die Wanderungen individuell auf die Teilnehmer abgestimmt hat. Super Angebot!“
Margit .
„Wunderschöne Landschaft. Ganz tolle Reiseleiterin. Eine Hütte zum Wohlfüheln mit sehr leckerem Essen.“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner