Bergpanorama Silvretta
Wanderungen mit festem Stützpunkt / Mit täglich 2 Touren zur Wahl / Europa / Österreich / Silvretta

Erlebnisreiche und flexible Wanderungen in der Silvretta mit Twin-Konzept

  • Silvretta, Verwall, Bieler Höhe
  • Erlebnisreiche Hochgebirgswanderungen: 
    Kürzer oder länger – Sie haben täglich die Wahl
  • Bieler Höhe: Höchster Punkt der Silvretta-Hochalpenstraße, die Verbindung zwischen Vorarlberg und Tirol
  • Wandergebiet direkt vor der Haustür
  • Gemütlicher Drei-Sterne-Gasthof Piz Buin
Impressionen
Programm

Über die Bieler Höhe verläuft die Silvretta-Hochalpenstraße, die Tirol mit Vorarlberg verbindet. Hier steht die Silvretta ganz im Zeichen des Piz Buin, berühmtester Gipfel der Gebirgsgruppe. Die Bieler Höhe ist von einem perfekten Wandergebiet umgeben. Sowohl Touren in der Silvretta als auch im benachbarten Verwall sind geplant. Direkt hinter dem Gasthof Piz Buin geht es hinauf zur Bieler Spitze, 2506 m, mit herrlichem Blick auf den Piz Buin und die westliche Silvretta. Weitere Gipfelziele sind der Hennekopf, 2704 m, der Breite Spitz, 2198 m, das Hohe Rad, 2934 m, und spektakulär auch die Große Litzner Runde, die uns mitten ins Steinbockrevier führt. Am Abend wird es ruhig an der Hochalpenstraße und im Gasthof Piz Buin wird es nun ganz gemütlich. Sie genießen Ihr komfortables Zimmer, das gute Essen und die Saunalandschaft mit Panorama-Ruheraum.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

Wanderreisen nach dem TWIN-Konzept: Zwei DAV Summit Club-Bergführer betreuen Sie: täglich werden zwei Touren angeboten, eine kurz und leicht, die andere von der Wegstrecke her länger und anspruchsvoller. Ganz ohne Stress und Leistungsdruck können Sie so Ihren Urlaub genießen und täglich an dem Programm Ihrer Wahl teilnehmen.

Bitte beachten Sie: Das Twin-Konzept kann erst ab einer Teilnehmerzahl von 12 Personen umgesetzt werden. Liegt die Teilnehmerzahl darunter, wird die Gruppe von einem Bergführer betreut, der in Absprache täglich eine kürzere bzw. eine längere Wanderung anbietet.

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr im Gasthof Piz Buin auf der Bieler Höhe

Abendessen und Programmbesprechung.

2. Tag:

Kurze Wanderung:Wiegensee, 1950 m
Die landschaftlich schöne Eingehtour startet am Zeinisjoch, 1822 m, und gehört zur angrenzenden Gebirgsgruppe, dem Verwall. Aufstieg zur Verbellaalp, 1938 m, und auf einem Panoramaweg mit wenig Steigung zum Wiegensee. Blick hinab ins Montafon.
Hm ↑ 200 ↓ 200 Gz 4 h

Lange Wanderung: Überschreitung Vallülasatte l, 2520 m - Bieler Spitze, 2506 m - Schattenkopfjoch, 2445 m
Gleich hinter dem Gasthof wandern wir über den Maißboden hinauf zur Grasschulter und weiter zum Vallülasattel. Nun wird die Bieler Spitze und dann über einen aussichtsreichen Grat das Schattenkopfjoch, 2445 m bestiegen. Teilweise im weglosen Gelände über das Bieler Kreuz, 2389, hinab zur Bieler Höhe. Hm ↑ 800 ↓ 800 Gz 6 h

3. Tag:

Kurze Wanderung: Bieler Spitze, 2506 m
Heute geht es auf den Hausberg. Durch den Maißboden auf den Grat zwischen Kleiner Valülla und Bieler Spitze. Über den Gipfelgrat wandern wir auf den Aussichtsberg mit fantastischer Sicht auf die Dreitausender-Gipfel der Silvretta.
Hm ↑ 500 ↓ 500 Gz 4 h

Lange Wanderung: Versailspitze, 2462 m
Fahrt zum Stausee Kops, 1809 m, und über die Verbellaalp, 1938 m, auf den Berggipfel, der bereits zur Verwallgruppe gehört. Abstieg über Tafamunt und Gegenanstieg über den schön gelegenen Wiegensee zurück zum Zeinisjoch, 1822 m. Busfahrt zum Gasthof.
Hm ↑ 1200 ↓ 1200 Gz 6 h

4. Tag:

Kurze Wanderung: Hennekopf, 2704 m
Über die Mauer des Silvretta-Stausees auf den Bieltalweg. Vorbei am Hennesee hinauf zum Sattel und ohne Schwierigkeiten zum Gipfel. Blick auf die Silvretta-Gletscherberge.
Hm ↑ 730 ↓ 730 Gz 4 – 5 h

Lange Wanderung: Große Litzner Runde
Sanfter Anstieg durch das Klostertal und steil hinauf durchs Verhupftäli zur Litzner Scharte, 2737 m. Abstieg durch ein einsames Kar und kleiner Gegenanstieg zur herrlich gelegenen, urigen Saarbrücker Hütte, 2538 m, der höchstgelegenen Schutzhütte in der Silvretta. Abstieg über einen aussichtsreichen Panoramaweg entlang der Tschifernella zurück zum Hotel.
Hm ↑ 1000 ↓ 1000 Gz 7 h

5. Tag:

Kurze Wanderung: Breiter Spitz, 2198 m
Mit dem Postbus zum Stausee Kops, 1809 m. Auf gutem Wanderweg im stetigen Auf und Ab über dem Westgipfel zum Signalgipfel mit Gipfelkreuz. Auf gleichem Weg zurück. Busfahrt zum Gasthof.
Hm ↑ 390 ↓ 390 Gz 3 h

Lange Wanderung: Fädner Spitze, 2788 m
Und nochmals ist das Verwall unser Ziel. Vom Zeinisjoch, 1822 m, verläuft die Wanderung in gleichmäßiger Steigung, oberhalb des Paznauntals. Unterhalb des Gipfels sind leichte Kletterstellen zu bewältigen. Perfekte Aussicht in die zentrale Silvretta.
Hm ↑ 970 ↓ 970 Gz 6 h

6. Tag:

Kurze Wanderung: Radsattel, 2652 m
Er bildet den Übergang vom Bieltal ins Ochsental. Einkehr an der Wiesbadener Hütte, 2443 m, der Ausgangspunkt für die Besteigung des Piz Buin.
Hm ↑ 800 ↓ 800 Gz 5 - 6 h

Lange Wanderung: Hohes Rad, 2934 m
Der Grenzgrat zwischen Biel- und Ochsental über Radsteig und Radschulter führt zum Gipfel. Über den Radsattel ins Ochsental zur Wiesbadener Hütte, ganz nah am Piz Buin, und auf einem Panoramaweg zurück.
Hm ↑ 1250 ↓ 1250 Gz 7 h

7. Tag: Heimreise nach dem Frühstück

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte im Doppelzimmer 
  • Halbpension, Tourentee
  • Transfers mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Geprüfte*r Bergwanderführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Der Berggasthof Piz Buin auf der Bieler Höhe thront in Traum-Lage, am höchsten Punkt der Silvretta-Hochalpenstraße. Ausstattung: Zimmer mit Dusche/WC, Fernseher, WLAN. Wellness: Saunalandschaft mit Panorama-Ruheraum. Sehr gutes Essen, Salatbuffet und Wahlmenü.

Anforderungen

Kurze Wanderung: Erste Bergwandererfahrung
Lange Wanderung: Geübter Bergwanderer, trittsicher und schwindelfrei
Für beide Programme: Gute Kondition für die Gehzeiten

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Großer Parkplatz am Gasthof

Bahnhof: Landeck, Bus zur Bieler Höhe

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer: ab € 60,– pro Woche

Das sagen Mitreisende
Gerhard F.
„Schön, dass der Summit auch noch Bergführer(Innen) hat, die sich dem Leistungsvermögen der Teilnehmer anpassen können!“
Rainer H.
„Schöne Unterkunft mit sehr gutem Essen. Nette Reiseleitung mit angenehmem Tourentempo. Schöne und abwechslungsreiche Tourenziele.“
Antje B.
„"Kommen als Fremde und gehen als Freunde" war bei der Reise Programm. Sehr angenehmes Miteinander, gute Abstimmung und Unterstützung sowohl unter den Wanderern als auch zwischen Bergführerin und Reisenden. Durch die Reise habe ich meine Liebe zum Wandern wiederentdeckt, worüber ich sehr glücklich und dankbar bin. Gerne wieder.“
Claudia K.
„Tolle Touren, immer dem Wetter angepasst und nach den Wünschen der Teilnehmer*innen.“
Bettina G.
„Lage des Hotels perfekt auf 2000 m Höhe am Stausee. Homogene Reisegruppe. Nicht das Erreichen sportlicher Höchstleistungen, sondern die Freude am gemeinsamen Wandern stand an erster Stelle. Es war eine wunderbare, abwechslungsreiche Wanderwoche. Engagierte und humorvolle Wanderführerin Petra, reise gerne wieder mit ihr.“
Ulrike B.
„Lage und Ausstattung vom Gasthof Piz Buin sind absolut zu empfehlen! Unser Bergführer Jürgen hat es klasse hinbekommen, trotz nicht Zustandekommens des Twin Konzeptes täglich Touren zu erarbeiten, bei denen alle im Rahmen ihrer Möglichkeiten mitgehen konnten - so hatten wir wunderschöne Bergerlebnisse!!“
Gabriela M.
„Toller Bergführer, tolles Hotel, super klasse Gruppe (sehr harmonisch)“
Kerstin H.
„Ich wollte eigentlich eine Hochgebirgs-Hüttentour machen, leider machte mir Corona einen Strich durch die Rechnung. Ich buchte unkompliziert um, die Twin-Tour war das Richtige in meiner schwächlichen Nach-Corona-Situation. Unser Guide Jürgen ging darauf ein und plante die Touren so, dass ich doch noch zu meinem Bergerlebnis kam. Das Hotel bot hervorragende Verpflegung, war freundlich und die Wandergruppe war nett. Das alles tröstete mich, wenn ich doch noch nicht richtig mitwandern konnte. Vielen Dank.“
Norbert S.
„Jürgen Bäumler war super“
Sandra S.
„Rundum super! Es blieb kein Wunsch offen! Freue mich schon auf die nächste Reise mit dem Summit- club!“
Francesca N.
„Vielseitig und zauberhaft, absolut zu empfehlen. Nina und Gerhard sind einfach spitze!!“
Anita F.
„Gute Organisation“
Markus K.
„Schöne Reise, tolles Hotel!“
Andrea B.
„Eine tolle Reise mit einem perfekten Bergführer.“
Katrin B.
„Schön konzipierte reise mit attraktiven wanderungen für körper, geist und seele. Sehr nett geführtes hotel und kompetente reiseleitung. Toll war's.“
Frank R.
„Sehr gut, insbesondere gutes Essen in der Unterkunft, sehr freundlicher und aufmerksamer Service, kompetente, hilfsbereite und flexible Führer, die trotz schwieriger Wetterbedingungen für die beiden Gruppen jeweils sehr gut passende Wanderungen vorgeschlagen haben. “
Leo S.
„Die Reise war für uns ein einzigartiges Erlebnis. Dies ist zurückzuführen auf die sehr gute Betreuung durch die beiden Bergführer, die sehr kompetent, nett und flexibel waren, die Harmonie in der Gruppe und natürlich auf die unterschiedlichen Wanderungen in der grandiosen Bergwelt der Silvretta-Berggruppe.“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner