Mann schaut bei seiner Wanderung auf den Rila See und das Bergpanorama in Bulgarien
Wandern / Tageswanderungen / Wander-Reisen / Europa / Bulgarien / Pirin / Rila-Gebirge

Rila- und Piringebirge: Wandern in den Giganten auf der Balkanhalbinsel

Rila- und Piringebirge: Wandern in den Giganten auf der Balkanhalbinsel

  • Tageswanderungen im Pirin- und Rila-Gebirge, 8 Tage
  • Unterwegs in der Kleingruppe
  • Zwei angenehme Standort-Hotels
  • Deutsch sprechender einheimischer Bergwanderführer
  • Die sieben Rila-Seen, ein natürliches Phänomen in Europa
  • Besichtigung des Rila-Kloster
  • Geführter Stadtrundgang in der Hauptstadt Sofia

Gipfelmöglichkeiten:
– Musala, 2925 m
– Malyovitsa, 2729 m
– Tscherni Vrah, 2290 m
– Muratov, 2669 m

 

Impressionen
Programm

Die Gebirge Rila und Pirin gelten zu Recht als Hotspots für Bergabenteuer in Bulgarien. Die beiden bedeutendsten Nationalparks des Landes sind bis heute ruhige Oasen mit intakter Natur in einer atemberaubenden Berglandschaft. Bansko, an den Ausläufern des Nationalparks, ist der erste Standort unserer Reise. Natur pur und malerische Landschaft erleben wir im „Banderischki Zirkus“ im Herzen des karstig anmutenden Pirin-Nationalparks – mit seinen bizarren Sandsteinfelsen, Schluchten, Bergseen und den über 1300 Pflanzen- und mehr als 150 Vogelarten ein besonders geschützter Ort. Zu den Highlights dieser Woche zählt unter anderem die Besteigung des höchsten Gipfels der Balkanhalbinsel, des 2925 Meter hohen Musala. Die Besichtigung des Klosters Rila, UNESCO-Weltkulturerbe, ist ein weiteres großartiges Erlebnis. Im sanfteren Rila-Gebirge, wandern wir über breite Wiesen, durch duftende Kiefernwälder und vorbei an zahlreichen Gletscherseen. Begeistern werden uns die sieben Rila-Seen, eine der beeindruckenden Natursehenswurdigkeiten des Balkans.

Erläuterungen: z.B.: Gz 5 h = Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden. 
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  = Mittagessen;  A = Abendessen.

1. Tag : Anreise nach Sofia

Sofern Sie die Reise inkl. Flug beim DAV Summit Club gebucht haben, erwartet Sie am Flughafen Sofia ein Mitarbeiter unseres Partners vor Ort und bingt Sie zu Ihrem Hotel in der Innenstadt. Vor dem gemeinsamen Abendessen findet gegen 18Uhr der Begrüßungstreff statt, und Ihr Wanderführer bespricht das Programm für die nächsten Tage im Pirin- und Rilagebirge.

2. Tag : Tscherni Vrah, 2290 m, Vitoscha-Gebirge

Nach dem Frühstück fahren wir Richtung des viertgrößten GEbirges Bulgariens, das vor den Toren Sofias liegt: das Vitoscha-Gebirge. Nach nur 30 Min., Fahr erreichen wir die Aleko Berghütte ( auf 1850 HM), von hier aus starten wir zu unserer Einstiegswanderung zur höchsten Erhebung: Tscherni Vrah, 2290 m, dem "Schwarzen Berg". Nach dem Abstieg setzen wir unsere Fahrt Richtung Bansko fort (ca. 3 Std.). Check-in im Hotel für die nächsten drei Nächte. 

ca 600hm
ca 600hm
ca 5 - 6h
ca 8km
3. Tag : Natur pur im Banderischki Zirkus

Unser Ausgangspunkt ist heute die Hütte Vihren, auf 1950 m. Wir haben eine faszinierende, ausgedehnte Wanderung vor uns durch den "Banderischki Zirkus" mit 5 wunderschönen Gletscherseen, einem der malerischsten Teile des Pirin-Gebirges. Der ganze Grat beschreibt einen Halbkreis, wie in einem Zirkus, womöglich hat er seinen Namen so erhalten. Der Weg führt uns fast bis auf den Gipfel Todorka, und von dort weiter bergab ins Demyanitsatal. Wir passieren wunderbare Seen-Gruppen, darunter auch "die Augen von Todorka": zwei kristallklare Seen, so rund wie zwei Menschenaugen, und die Gruppe der Vasilaschki Seen. Später folgen wir dem Talweg entlang des Flusses Demyanitsa. Auf dem Weg durch uralte Bergkieferwälder findet man, je nach Jahreszeit, zahlreiche Beerensträucher (Himbeeren, Heidelbeeren), Kräuter und auch Wildpilze am Wegesrand. Unterwegs machen wir Rast in der Demzanitsa Hütte. Am Ende unserer Wanderung wartet der Bus auf uns und wir fahren zurück nach Bansko.&nbs

ca 700hm
ca 1100hm
ca 8 - 9h
ca 16km
4. Tag :  Besteigung Muratov, 2669 m 

Nach dem Frühstück bringt uns der Bus ein weiteres Mal zur Hütte Vihren. Unser Wanderziel ist der Berggipfel des Muratov. Die Einheimischen beschreiben diesen als den Schönsten der Gegend, und versprechen ein fantastisches Panorama. Auf dem Weg dorthin folgen wir erst dem Fluß Banderitsa, bis wir zum Muratovsee gelangen, an dem wir eine kurze Rast einlegen. Es geht weiter zum Bergsattel "Banderitsator", auf 2500 m, zwischen Dontschowi Karauli und dem Gipfel des Muratov gelegen. Die nächsten 170 Höhenmeter durchqueren wir eine Moränenlandschaft stetig bergan zum Gipfel. Oben angekommen genießen wir den Ausblick, bevor wir mit dem Abstieg beginnen. An der Hütte Vihren angekommen haben wir Zeit für eine Rast, bevor wir abgeholt werden. Jetzt haben wir noch die Möglichkeit einen kurzen Stop zu machen, um einen über 1300 Jahre alten Baum zu bestaunen: "Baykuschewa Mura", eine 26 m hohe Schlangenhautkiefer, mit einem Umfang von fast 8 Metern. Anschließend Rückfahrt ins Hotel nach Bansko.&nbs

ca 712hm
ca 712hm
ca 5h
ca 12km
5. Tag :  Skakavitsa-Wasserfall und Besichtigung Kloster Rila

Nach dem Frühstück checken wir im Hotel aus. Nach ca. 1,5 Stunden Fahrt (95 km) erreichen wir ein kulturellen Highlight: das Kloster Rila. Es ist das bedeutendste und größte Kloster Bulgariens, wurde im 10. Jahrhundert gegründet und gehört heute zum UNESCO-Welterbe. Wir haben Zeit für einen Rundgang auf dem Gelände. Wer möchte kann fakultativ auch das historische Museum besichtigen (Einzelkarte ca. EUR 4,-). Anschließend geht es weiter zum Startpunkt unserer heutigen Wanderung. Heute lassen wir es gemütlich angehen und wandern durch den Wald bis wir den Fluss Skakavitsa erreichen. Hier erwartet uns ein wahrhaftes Blumenparadies! Nach kurzer Pause laufen wir weiter zu dem beeindruckenden Skakavitsa-Wasserfall, dem höchsten im Rila-Gebirge. Er befindet sich auf ca. 2000 m über dem Meeresspiegel, das Wasser fällt aus ca. 80 m Höhe herab. Zurück am Bus fahren wir weiter zum Endziel des heutigen Tages: unser Hotel in Gowedartsi, wo wir für die folgenden drei Nächte einchecke

ca 300hm
ca 300hm
ca 3h
ca 5km
6. Tag :  Die 7-Rila-Seen und Besteigung Malyovitsa, 2729 m 

Zunächst Fahrt nach Malyovitsa, 1750 m, (ca. 30min). Unsere heutige Wanderung beginnt am berühmten "Zirkus der 7 Rilaseen", einer Gruppe von Gletscherseen, die übereinander angeordnet sind. Sie werden durch kleine Ströme verbunden, wodurch winzige Wasserfälle und Kaskaden gebildet werden. Wir kommen an einen Aussichtspunkt, von dem aus man das Panorama auf alle 7 Seen genießen kann. Unsere Wanderung geht an einem Bergkamm entlang, immer mit tollem Blick auf kilometerlange Bergketten, Gipfel und Seen. Die Beschreibung dieser wunderschönen Landschaft lässt sich kaum in Worte fassen, man muss es mit den eigenen Augen sehen und die Schönheit der Natur auf sich wirken lassen. Unser nächstes Ziel ist der Gipfel des Malyovitsa, 2729 m, das Symbol von Rila. Ein schmaler Grat führt uns die letzten Meter zum Gipfel. Die Belohnung ist eine grandiose Aussicht! Der Rückweg führt uns vorbei an der gleichnamigen Hütte, an der wir eine Rast machen. Nach weiteren ca.45 min. Abstieg erreichen wir den Treffpunkt, wo unser Bus bereits auf uns wartet. Fahrt zurück nach Gowedartsi.&nbs

ca 630hm
ca 1000hm
ca 9h
ca 19km
7. Tag : Besteigung des Musala, 2925 m

Heute steht ein Highlight unserer Wanderreise auf dem Programm: wir besteigen den Musala, der mit 2925 Metern der höchste Berg der Balkan-Halbinsel ist. Nach dem Frühstück fahren wir ca. zwei Stunden nach Borovets, und von dort zunächst mit der Seilbahn auf 2360 m. Unser erstes Etappenziel ist die Musala Hütte, 2650 m, die wir nach ca. einer Stunde wandern auf breitem Schotterweg erreichen. Von hier sind bereits der schmale Gipfelgrat und die langen Skipisten zu sehen. An der Hütte beginnt ein kurviger Wanderweg, von dem aus wir den Blick auf insgesamt sechs Seen genießen können, wie beispielsweise dem höchstgelegenen See im Rilagebirge, dem "Eissee", 2715m, (Ledeno Ezero), der jährlich über 8 Monate lang unter Eis verborgen ist. Auch im Sommer schwimmen noch Eisschollen auf dem Wasser. An der kleinen Hütte am See machen wir Rast. Wer möchte kann hier einkehren, und sich etwas zum Essen oder Trinken kaufen. Wir bereiten uns auf den letzten Anstieg vor. Den Gipfel erreichen wir nach ca. einer Stunde Gehzeit. Oben erwartet uns ein 360° Panorama. Anschließend Abstieg zur Seilbahn und Talfahrt nach Gowedartsi. Beim gemeinsamen Abendessen blicken wir zurück auf eine erlebnisreiche Wanderwoche im Pirin- und Rilagebirge mit seinen Naturschönheiten und beeindruckenden Gipfel

Gondelfahrten: 2 x 30 min.

ca 600hm
ca 600hm
ca 5,5 - 6,5h
ca 13km
8. Tag : Sofia entdecken und Rückreise in die Heimat 

Direkt nach dem Frühstück fahren wir nach Sofia (75km, ca 1,5 h). Auf dem Programm steht eine kurze Erkundungstour durch die Innenstadt. Wir starten an der Alexander Newski Kathedrale, spazieren zu Fuß an den bekanntesten Gebäuden der Stadt vorbei und erfahren einiges über die bulgarische Hauptstadt. Gegen Mittag heisst es dann leider Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Wenn Sie das Gefühl haben, die zahlreichen Wanderungen innerhalb dieser kurzen Zeit könnten Sie überfordern, können Sie gerne nur die Touren auswählen, die Ihnen am meisten zusagen. Als Alternative lassen sich die historische Altstadt von Bansko und das Wintersport-Zentrum von Borovets besichtigen. Ebenso besteht die Möglichkeit, einen Ruhetag im Hotel einzulegen.

Bitte beachten Sie, dass sich der Programmablauf aufgrund aktueller Witterungsverhältnisse ändern kann.


Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • Deutsch sprechende*r einheimische*r Bergwanderführer*in
  • 7 x Hotel*** im DZ
  • Halbpension (Frühstück, Abendessen)
  • Fahrten mit den Bergbahnen
  • Busfahrten lt. Programm
  • Gepäcktransport 

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Zusatzkosten

Trinkgelder ca. € 20,–; Mittagessen/Brotzeit unterwegs; fakultativer Besuch bestimmter Museen des Kloster Rila: zwischen EUR 4- 9,- ; Einritt ins Hallenbad

Getränke sind nicht im Reisepreis inkludiert.

Anforderungen

Technisch mehrheitlich leichte, aber konditionell fordernde Tageswanderungen. Gesundheit und Kondition für Gehzeiten bis 9 h und bis zu 900 Höhenmeter im Aufstieg. Trittsicherheit sollte vorhanden sein.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

Reisedokumente

Personalausweis oder Identitätskarte

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Leistungsbeginn:
ab Hotel Sofia Innenstadt/bis Flughafen Sofia 

Gerne erstellen wir Ihnen nach Buchungsanfrage über unsere Website ein passendes Flugangebot zu tagesaktuellen Tarifen. Sollten sie mit den Konditionen des Flugangebots nicht einverstanden sein, können Sie diese Buchungsanfrage kostenfrei stornieren.

Hotel- und Flughafentransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Rückreisetag:

  • Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club im Preis enthalten.
  • Bei Flugbuchung in Eigenregie sind Sie für die Organisation des Transfers am Anreisetag selbst verantwortlich.

Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer-Zuschlag: € 135,– 

Das sagen Mitreisende
Berthold Nikolaus H.
„Eine wunderschöne Reise.“
Frank E.
„Interessante Reise“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner