Bergsee in den Kitzbühler Alpen
Kurzreisen im Sommer / Klettersteige / Europa / Österreich / Wilder Kaiser

WWF-Erlebnistour: Alpiner Lebensraum Fels

Klettersteigwanderungen mit freundlicher Unterstützung der Tiroler Gebietsbetreuung

  • Österreich, Wilder Kaiser, 4 Tage
  • Klettersteige und Wanderungen im Kaisergebirge
  • Exklusive Begleitung eines lokalen Naturexperten am 2. Tourentag
  • Fels als Habitat für Spezialisten
  • Traumhafte Landschaft, Paradies für Natur- und Tierliebhaber
  • Spannendes und Wissenswertes über die Region
  • Gipfelmöglichkeit: Pyramidenspitze, 1997 m, oder auch Gamskogel, 1449 m

In Kooperation mit dem WWF bietet der DAV-Summit-Club eine Klettersteigwandertour an, die Ihnen die Schönheit, Einzigartigkeit und Sensibilität des Wilden Kaisers näher bringt. Freuen Sie sich auf die spannende Kombination aus viel Wissensinput zu den Themen Naturschutz und alpine Ökosysteme, sowie dem erlernen von Klettersteigtechniken und einem umsichtigen Verhalten in den Bergen.

Hier finden Sie einen Erlebnisbericht zu der Reise: AUF STEILEN KLETTERSTEIGEN IN ATEMBERAUBENDER FELSLANDSCHAFT

Weitere Programme in Kooperation mit dem WWF:
HHWWF Vom Wildfluss ins alpine Gebirge – einzigartige Ökosysteme im Karwendel
ABWWF  Alpen erleben im Einklang mit der Natur
HWWWF Gletscher: Zeitzeugen des Klimawandels

Impressionen
Programm

Entdecken Sie mit uns das wunderschöne Kaisergebirge, bestehend aus den beiden markanten Gebirgszügen, dem Wilden Kaiser und dem Zahmen Kaiser. Dieses Gebiet, besonders beliebt bei Klettersteig-Gehern, ist außerdem ein Paradies für Natur- und Tierliebhaber. Durchqueren Sie mit uns den Gebirgsstock  Süd und erfahren Sie auf dieser Vier-Tageswanderung Spannendes und Wissenswertes über diese Region. Erlernen Sie von Ihrem/ Ihrer staatlich geprüften Bergführer*in alle für diese Tour benötigten Klettersteigtechniken. Erfahren Sie außerdem von einem lokalen Naturexperten alles über die unterschiedlichen alpinen Ökosysteme und Lebensräume für wahre Spezialisten. Welche Flora und Fauna besiedelt die mitunter sehr kargen und schroffen Fels- und Gesteinsregionen und welche Lebewesen sind hier anzutreffen? Begehen Sie in professioneller Begleitung u.a. den Klettersteig über das Winkelkar zur Pyramidenspitze, 1997 m. Erleben Sie durch die ausgewählten Klettersteigwanderwege und die vielen, von Ihrem Bergführer vermittelten Natur- und Umweltinformationen, diesen besonderen und nur schwer zugänglichen Lebensraum mit neuen Augen und entdecken Sie selbst, warum es sich so sehr lohnt diesen, mit einem entsprechend umsichtigen Verhalten, zu schützen. Freuen sie sich auf ein außergewöhnliches Programm, dass die Begeisterung am Bergsteigen im Einklang mit der Natur verbindet.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.  > zzgl. Pausen und Zeit für Wissensaustausch im Rahmen des Programms mit WWF an allen Tagen.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg

1. Tag: Durchholzen - Klettersteig Winklkar zur Pyramidenspitze, 1997 m

Treffpunkt in Durchholzen (kurz vor dem Walchsee) um 9 Uhr. Nach der Ausrüstungsausgabe geht es los in Richtung Großpointneralm, 928 m, weiter in Serpentinen zur Winklalm (unbewirtschaftet), bevor es durch Latschengelände weiter nach oben geht. Bis wir unseren kleinen Klettersteig über das Winkelkar erreichen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind hier erforderlich. Wir legen unsere Klettersteigausrüstung an. Nach einem schönen, abwechslungsreichen Steig erreichen wir die Pyramidenspitze. Oben angekommen werden wir die atemberaubende Aussicht auf den Wilden Kaiser genießen. Der Abstieg erfolgt über die Vorderkaiserfeldenhütte vorbei an der Ritzeralm ins Kaisertal zum Pfandlhof.

Klettersteig A/B >

ca 1300hm
ca 1240hm
ca 6h
ca 13km
2. Tag: Pfandlhof - Brentenjoch, 1273 m - Gipfelmöglichkeit Gamskogel, 1449 m - Bettlersteig - Hinterbärenbad

Wir starten nach dem Frühstück in Richtung Brentenjoch. Heute werden wir zusätzlich von einem lokalen Naturexperten begleitet. Die vielfältige Umgebung wird auf spannende und informative Weise - auch mit Spektiv und Ferngläsern - gemeinsam entdeckt. Auf dem ersten Tagesabschnitt machen wir einen kurzen Abstecher zur spektakulären Tischoferhöhle - einem der spannendsten urgeschichtlichen Fundorte Tirols. Von dort steigen wir weiter zur Talstation des Kaiserliftes ab, der uns gemächlich auf das Brentenjoch, 1273 m, bringt. Hier angekommen bietet sich das Weinberghaus zur Einkehr an. Das ist eine gute Möglichkeit, sich über die faszinierenden Lebensräume vor Ort auszutauschen. Rund um das Brentenjoch besteht die Möglichkeit, auf dem Geologiepfad Wissenswertes über die Entstehung des Kaisergebirges und seiner alpinen Lebensräume zu erfahren. Gut gestärkt wandern wir weiter zur Kaindlhütte, 1293 m. Gipfelmöglichkeit: Auf dem Weg dorthin können wir noch den Gamskogel, 1449 m, besteigen - herrlicher Aussichtsgipfel. (ca. 45 Minuten einfach). Über den Bettlersteig an der Nordseite des Wilden Kaisers, vom Fuß des Scheffauer unter den Hackenköpfen, Wiesberg bis zum Sonneck geht es in Richtung Hinterbärenbad. Der Steig durchquert zwei Schluchten und ein paar Bäche. Der Weg ist sehr abwechslungsreich, steile Passagen und gerade Strecken wechseln sich ab. Treppen und sogar Eisenbügel sowie einer Leiter sind zu überwinden. Abendessen und Programmbesprechung.

Bettlersteig: Anstiege über Treppen, eine mit Drahtseil gesicherte Stelle sowie Leiter

ca 450hm
ca 1000hm
ca 6h
ca 14km
3. Tag: Hinterbärenbad - Roten-Rinn-Scharte -Gruttenhütte, 1620 m

Ein schöner  Wandertag steht auf dem Programm. Nach einem frühen Start wandern wir über den Scharlingerboden und über den Gamsänger Steig zur Roten-Rinn-Scharte, 2099 m. Eine wunderschöner Ausblick erwartet uns. Nach einer Pause steigen wir ab, über einen teilweise versicherten Steig und schmalem Weg  zu unserem heutigen Ziel, die Gruttenhütte, 1620 m.

> teilweise versicherter Steig

ca 1300hm
ca 600hm
ca 5h
ca 6km
4. Tag: Ellmauer Tor, 2006 m - Eggersteig - Richtung Griesner Alm, 1024 m

Von der Gruttenhütte geht es über den Jubiläumssteig zum Ellmauer Tor. Das Ellmauer Tor markiert inmitten des Wilden Kaisers den Übergang von Nord nach Süd. Wir genießen einen phantastischen Blick auf die Kitzbühler Alpen und die Hohen Tauern. Wir legen unsere Klettersteigausrüstung zum letzten Mal an. Der Abstieg folgt über den  Eggersteig  talwärts, gut versichert mit Drahtseil, führt er unterhalb der mächtigen Fleischbank quer durch die Felswand. Abstieg in Richtung Griesneralm, 988 m, und Einkehrmöglichkeit in der Fischbachalm (von der Griesneralm ca. 20 Minuten. Mit dem Taxi zurück nach Durchholzen zum Ausgangspunkt. Ende der Veranstaltung ca. 15 Uhr.

Klettersteig A/B  >

ca 490hm
ca 1123hm
ca 5h
ca 5km

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 1 Nacht im Doppelzimmer
  • 2 Nächte im Hüttenlager
  • Halbpension 
  • Leihausrüstung: Klettersteigausrüstung
  • Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in
  • Tiroler Natur- und Bergwanderführer am 2. Tag

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Zusatzkosten

Mittagsverpflegung und Getränke
ggf. Trinkgelder
kurze Seilbahnauffahrt mit dem Kaiserlift zur Bergstation Brentenjoch ca. 9€
Taxifahrt am 4. Tag zurück zum Ausgangspunkt

Anforderungen

Sehr gute Kondition für die Gehzeiten. Wichtig: Schwindelfreiheit und Trittsicherheit für die Klettersteige und Pfade. (Klettersteigerfahrung ist nicht notwendig)

Klettersteige: A/B 

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
Bei dieser Reise kann leider kein Bonus gewährt werden.
Anreiseart

Durchholzen (kurz vor dem Walchsee)  Hotel Gasthof Brandauerhof gegenüber vom Freizeitpark Zahmer Kaiser

Das sagen Mitreisende
Sebastian S.
„Schöne und abwechslungsreiche Tour. Anforderung an Kondition ist höher als es die Text-Beschreibung vermuten lässt.“
Sebastian S.
„Alles in Allem ein sehr abgerundetes Paket im Kaisergebirge. Leider konnten wir aufgrund von Regenwetter die Pyramidenspitze nicht überqueren; aber unser Bergführer hat spontan ein sehr schönes Alternativprogramm vorgeschlagen. Gute Kondition und Trittsicherheit sind auf jeden Fall ein Muss. Die Höhenmeter, speziell im Geröll sind nicht zu unterschätzen.“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner