Bärbel Obermeier

Meine Erfahrungen

Als Münchner Kindl war ich von klein auf in den Münchner Hausbergen unterwegs. Später genügten mir die bayerischen Alpen nicht mehr, es zog mich mit dem Rucksack in die ecuadorianischen Anden, später u.a. nach Patagonien.

Seit nun mehr als 12 Jahren bewege ich mich am liebsten mit dem Bike über die Berge.

Als Fachübungsleiterin MTB kann ich nebenberuflich Biker in die Natur mitnehmen und das Erlebnis auf dem Mountainbike ermöglichen. Dabei helfen mir auch meine beruflichen Erfahrungen als Sozialpädagogin mit umwelt- und erlebnispädagogischen Schwerpunkten.

Meine Spezialitäten

Seit 2004 bin ich mit großer Vorliebe auf dem Mountainbike unterwegs. Dabei suche ich gerne technische Herausforderungen im Bikepark und besonders auf den Trails der bayerischen, österreichischen, schweizerischen und italienischen Alpen.

Meine Motivation

Der DAV Summit Club ist für die Qualität seiner Reisen, sowohl in der Organisation als auch in der sehr guten Aus- und Weiterbildung der Guides bekannt. Diese beiden Komponenten sind mir persönlich wichtig und tragen insbesondere auch für die Kunden zu einmaligen Erlebnissen auf Summit-Reisen bei.

Mein Tip

Unabhängig vom Ort und Reiseziel: das Leben genießen und den Blick für die kleinen Dinge nicht verlieren. Dafür gilt es, sich einfach auf den Weg zu machen und alles das zu erleben was man sich zu erleben vorgenommen hat.

Wichtig für mich

Menschen aktiv auf den Weg mit nach draußen nehmen und gemeinsam in der Natur unterwegs sein.

Besondere Momente

Die Bergtour auf den bisher südlichsten Berg meiner Reisen, den Cerro Guanaco im argentinischen Teil Feuerlands. Am Gipfel angekommen schneit es, an einem sonst trockenen Sonnentag. Ich kann die Hand vor Augen kaum noch sehen. Nur 15 Minuten später reißen die Wolken wieder auf, mein Blick schweift über die Berge Feuerlands mit ihren schneebedeckten Spitzen und den sagenumwobenen Beagle-Kanal, dieser Moment übertraf jegliches Gefühl für die Natur