Jürgen Bäumler

Meine Erfahrungen

Ich bin in Mittenwald, zu Füßen des Karwendelgebirges, aufgewachsen. 1981 habe ich die Prüfung zum Heeresbergführer mit DSV Skilehrer abgelegt, danach noch den DSLV Verbandsskilanglauf- und Snowboardlehrer,  sowie den Fachübungsleiter Mountainbike u.v.m.. Seither arbeite ich für den DAV Summit Club.

Meine Spezialitäten

Meine Hobbys waren schon immer Reisen und Bergsteigen. Da ich seit 1981 für den DAV Summit Club führe bin ich ständig zwischen den Slowenischen und den Seealpen auf Tour. Außereuropäisch war ich schon in den Bergen von Marokko, Kaukasus, Bolivien, Peru, Nepal, Arktis, Kenja und den Kanadischen Rocky Mountains unterwegs.

Meine Motivation

Die familiäre Berggemeinschaft Summit in München bereitet für mich die Touren bis in's Detail vor, sodass ich mich voll auf die Führung konzentrieren kann.

Mein Tip

Die Einsamkeit und Schönheit der Julischen Alpen oder die schnelle Erreichbarkeit und bergsteigerische Spielwiese Bernina.

Wichtig für mich

Als ehemaliger Marathonläufer kenne ich den Grundsatz „Tempo tötet“. Mit Gruppen unterwegs kommt es für mich darauf an ein Tempo zu finden, das allen entgegenkommt. Alle arbeiten miteinander für das Gipfelziel. Es gibt für eine Gruppe nichts Schöneres als das gemeinsame Gipfelerlebnis. Auch der Spruch von Reinhard Karl „wirklich oben warst du erst wenn du wieder unten bist“, hat für mich als Bergführer eine besondere Bedeutung.

Besondere Momente

Als ich geschlossen mit meiner Gruppe 2012 um 08:30 Uhr bei bester Fernsicht am Gipfel des Elbrus stand.