Programm
Das sagen Mitreisende

Rennsteig-Highlights - auf Deutschlands bekanntestem Höhenweg durch den Thüringer Wald

Höhepunkte

  • Die schönsten Etappen des Rennsteigs, 4 Tage
  • Start in der Lutherstadt Eisenach 
  • Durch die Drachenschlucht zur Hohen Sonne
  • Gipfeloptionen
    Großer Inselsberg, 916 m
    Großer Beerberg, 989 m
ab € 455 pro Person

Programm

Der Rennsteig ist ein mehr als 170 Kilometer langer Kammweg und historischer Grenzweg und eine besondere Mischung aus Naturschönheiten, deutscher Geschichte und Kultur.
Wir sind auf den schönsten Etappen des Rennsteigs zwischen der Lutherstadt Eisenach und Neuhaus am Rennsteig unterwegs. Durch die Drachenschlucht und über liebliche Hügel, die immer wieder den Blick zur Wartburg freigeben, wandern wir zur Hohen Sonne. Von hier aus starten wir am folgenden Tag durch abwechslungsreiche Wälder zum Großen Inselsberg, 916 m. Weiter geht es über die schönsten Bergwiesen des Thüringer Waldes, die mit einer vielfältigen Flora begeistern, zum bekannten Urlaubsort Oberhof. Über die höchste Erhebung des Thüringer Waldes, den Großen Beerberg, 989 m, erreichen wir Neustadt am Rennsteig. Nun wechseln sich schattig dunkle Kiefernwälder mit bunten Bergwiesen ab. Wir passieren Denkmäler wie Grenzsteine und den Dreistromstein – unser Ziel, Neuhaus am Rennweg, ist nun nicht mehr weit. Zum guten Ton unter Rennsteig-Wanderern gehört übrigens der traditionelle Gruß „Gut Runst!“.

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden. 
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  = Mittagessen;  A = Abendessen.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Eisenach - Wanderung zur Hohen Sonne

Die Lutherstadt Eisenach ist der Startpunkt unserer Wandertage auf dem Rennsteig und lohnt auf jeden Fall auch für eine frühere Anreise. Treffpunkt um 13:00 Uhr an der Rezeption des Hotels mit unserem ortskundigen Wanderführer. Wir verlassen Eisenach und das erste Highlight erwartet uns: die Drachenschlucht - eine drei Kilometer lange, an der engsten Stelle nur 68 Zentimeter breite Schlucht. Durch abwechslungsreiche Wälder, über Bergwiesen und Felder gewinnen wir allmählich an Höhe. Am Großen Eichelberg, 310 m, wird uns der Blick auf die Wartburg frei gegeben. Wir passieren den Ort Clausberg und gelangen zum Vachaer Stein, einem historischen Wegweiser an der Via Regia Leipzig-Eisenach-Frankfurt. Der Passübergang am Vachaer Stein gehörte mit dem der Kalten Küche bei Spechtsbrunn zu den bedeutendsten historischen Pässen des Thüringer Waldes. Er wurde unter anderem 1813 von Napoleon während seines Rückzuges von der Völkerschlacht bei Leipzig benutzt. An der Hohen Sonne, 434 m, endet unsere Einstiegsetappe. Eine Sonne am Turm des ehemaligen Jagdschlosses des Herzogs Ernst August von Sachsen-Weimar-Eisenach verhalf diesem Ort zu seinem Namen. Das Schloss ging 2019 in Privatbesitz über und soll als Hotel am Rennsteig wiedereröffnet werden. Mit dem öffentlichen Bus geht es zurück zu unserem Hotel in Eisenach und wir lassen den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

Hm ↑ ca. 250 Gz ca. 3 h
Unterkunft: Cityhotel Eisenach

2. Tag: Über den Großen Inselsberg, 916 m zum Spießberg

Busfahrt zum bereits bekannten Ausgangspunkt Hohe Sonne. Wir überwinden heute einige Höhenmeter, passieren die Beerberggrotte und erreichen das Gerberstein Felsmassiv auf 729 m Höhe, von der Aussichtskanzel hat man einen fantastischen Blick über das Werratal und in die Rhön. Dann liegt das große Bergplateau vor uns, der Großen Inselsberg, mit 916 m ein Höhepunkt des Rennsteigs. Auf halbem Weg passieren wir den Aussichtspunkt Triniusblick - Heinrich August Trinius war ein deutscher Schriftsteller und wurde auch als Wanderschriftsteller bekannt. Mit seinem Buch "Der Rennstieg des Thüringer Waldes" löste er ab 1890 den Rennsteig-Boom der Kaiser-Wilhelm-Zeit aus. Der Rennsteig teilte den Berg als Grenzweg einst in gothaisches und hessisches Gebiet, wovon die beiden Gaststätten zeugen. Der Große Inselsberg ist wegen seiner Aussicht und guten Zugänglichkeit einer der am häufigsten besuchten Gipfel des Thüringer Waldes. Über den Großen und Kleinen Jagdberg erreichen wir unser Etappenziel, den Spießberg. 

Hm ↑ ca. 480 Hm ↓ ca. 200 Gz ca. 5 h
Unterkunft: Spießberghaus
Verpflegung: F/-/-

3. Tag: Grenzwiese und Ebertswiese - Oberhof

Der Name "Grenzwiese" für den Sattel zu Beginn dieses Tages deutet auf eine von Kleinstaaten geprägte Epoche in der Geschichte Thüringens hin. 

Hm ↑ ca. 360 Hm ↓ ca. 530 Gz ca. 5 h
Unterkunft: Hotel Thüringenschanze
Verpflegung: F/-/-

4. Tag: Großer Beerberg, - Neustadt am Rennsteig

Weiter geht es durch die dichten Mischwälder nach Neustadt am Rennsteig (nicht zu verwechseln mit Neuhaus am Rennweg). Hier befindet sich das Rennsteigmuseum.

Hm ↑ ca. 300 Hm ↓ ca. 575 Gz ca. 5 h
Unterkunft: Rennsteighotel Hubertus
Verpflegung: F/-/-

5. Tag: Neuhaus am Rennweg

Immer weiter nach Süden folgt der Rennsteig den Ausläufern des Thüringer Waldes vorbei an Kahlert und Altenfeld zum Hohen Stock. Danach geht es wieder bergan bis zum 830m hohen "Erste Berg". Nun ist auch der Luftkurort Masserberg nicht mehr weit. Unmittelbar hinter Masserberg kommen wir an der Rennsteigwarte vorbei wo man einen fantastischen Blick über die Region genießen kann. In Neuhaus am Rennweg, der größten Stadt direkt am Rennsteig und dem höchstgelegenen Bahnhof mit Personenbeförderung endet unsere Rennsteigwanderung. Wir planen Sie Ihre Rückfahrt mit der Bahn nicht vor 15 Uhr ein.

Hm ↑ ca. 300 Hm ↓ ca. 575 Gz ca. 5 h
Verpflegung: F/-/-

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bergwanderführer
  • 4 x Hotel/Pension im Doppelzimmer
  • Frühstück

Bei uns außerdem enthalten

  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Wichtiger Coronahinweis

Bitte beachten Sie, dass auf alle DAV Summit Club Reisen, mit Leistungsbeginn ab dem 01.11.2021, die 2G-Regelung besteht. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination BayernDestination Baden Württemberg, Destination Niedersachsen, Destination Sachsen-Anhalt oder Destination Rheinland-Pfalz und die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin.

Sofern die behördlichen Vorgaben nur in der Landessprache vorliegen empfehlen wir die Nutzung einer gängigen Übersetzungs App wie etwa den Google Translator.

Zusatzkosten

nicht inkludierte Verpflegung, Trinkgelder, Kurtaxe

Unterbringung

Änderungen vorbehalten.

Anforderungen

Trittsicherheit und Kondition für Gehzeiten von bis zu 20 km und 6 Stunden. Ihr Gepäck für die 5 Wandertage / 4 Nächte tragen Sie selbst.

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeHWRENN
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Die Anreise nach Eisenach und Abreise von Neuhaus am Rennweg gestalten Sie selbst. Wir empfehlen Ihnen die Nutzung der Deutschen Bahn. Ihr Startpunkt der Reise ist der Bahnhof in Eisenach, der Endpunkt Neuhaus am Rennweg.

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer-Aufschlag: € 125,– 

Termine So 17.07.2022 bis Do 21.07.2022 (Ausgebucht)

So 21.08.2022 bis Do 25.08.2022
ab 485,- €

So 04.09.2022 bis Do 08.09.2022
ab 485,- €

So 18.09.2022 bis Do 22.09.2022
ab 455,- €