30.11.2018
INKLUSION AM BERG?

Selbstverständlich!

INKLUSION AM BERG?

Wir stellen uns der Verantwortung als Bergsteigerschule des Deutschen Alpenvereins – selbstverständlich!

Inklusion zählen wir zu einer der wichtigsten Herausforderungen unserer Gesellschaft. Daher widmet sich der DAV Summit Club nun verstärkt der Frage, wie wir in Zukunft noch mehr bergbegeisterte Menschen unterschiedlicher Fähigkeiten zusammen bringen können. Gemeinsam entwickeln unsere Bergführer und Produktmanager die neue Produktsparte „Bergerlebnis für Menschen mit und ohne Behinderung“. Das gemeinsame Erlebnis beim Klettern, auf Klettersteigen oder auch auf Bergtouren steht hier im Vordergrund. Wir glauben, dass Inklusion nur gelingen kann, wenn alle Teilnehmer auf ihre Kosten kommen. Diesem Anspruch wollen wir gerecht werden. Der Bergsport im Allgemeinen und Klettern hier im Besonderen eignen sich perfekt dafür. Hier kann man neue Sportarten ausprobieren, Naturerfahrungen sammeln und seine Grenzen austesten. Das Programm soll dazu beitragen, Vorurteile abzubauen und ein inklusives Bewusstsein sowie gegenseitige Anerkennung zu schaffen. 

Aber wir sind uns auch unserer Verantwortung und unserer Grenzen bewusst, die dieses Programm mit sich bringt. Die für die geplanten Aktivitäten notwendige Mobilität sorgt dafür, dass alle ihren Spaß haben. Regelkonformes Verhalten aller Teilnehmer ist die Voraussetzung für uns, um die Sicherheit zu gewährleisten. Um die Qualität sicherzustellen, die Sie (und auch wir selbst) von uns erwarten dürfen, kooperieren wir bei diesem Programm mit Natascha und Achim Haug. Sie verfügen über jahrelange Erfahrungen im Bereich therapeutisches Klettern und inklusive Kletterfreizeiten. Unterstützt werden die beiden durch unsere erfahrenen Staatlich geprüften Berg- und Skiführer.

Voraussetzungen:
Vorkenntnisse im Bereich Klettern oder Klettersteig sind nicht erforderlich. Die körperliche Fitness und die persönliche Mobilität aller Teilnehmer müssen einer der beispielhaft angegebenen Tagesaktivitäten entsprechen. Teilnehmer mit einer geistigen Behinderung müssen ein verlässlich regelkonformes Verhalten aufweisen sowie örtlich und zu ihrer Person orientiert sein. Nicht geeignet ist das Programm für Rollstuhlfahrer. Blinde oder stark sehbehinderte Personen benötigen einen persönlichen Begleiter.

Unsere Reise:

Familienprogramm - Inklusiv! Climbers Paradise in Tirol