Ihre Reise
Splitboarder beim Auffellen im Schnee

Splitboardtouren in den Hohen Tauern

Mit dem Splitboard rund um die Glorer Hütte

  • Verlängertes Tourenwochenende für geübte Splitboarder*innen
  • Gastfreundliche Glorer Hütte direkt am Berger Törl
  • Praxiserfahrungen bei einsamen Splitboardtouren abseits der Massen
  • Tour auf den Weißen Knoten, 2871m
Impressionen
Gipfelbild vor Bergpanorama
Snowboarderin bei Abfahrt
Splitboarderin bei Ankunft
Sonnenaufgang hinter einem Berg
Splitboard in den Abfahrtsmodus bringen am Gipfel
Bergpanorama mit Wolken, blauem Himmel und Schnee
Splitboarder beim stürmischen Aufstieg
Splitboard Gruppe beim Aufstieg zwischen Sonne und Schatten
Glorer Hütte am Berger Törl
Ankunft an der Hütte bei Sonnenuntergang
Gipfelbild vor Bergpanorama
Snowboarderin bei Abfahrt
Splitboarderin bei Ankunft
Sonnenaufgang hinter einem Berg
Splitboard in den Abfahrtsmodus bringen am Gipfel
Bergpanorama mit Wolken, blauem Himmel und Schnee
Splitboarder beim stürmischen Aufstieg
Splitboard Gruppe beim Aufstieg zwischen Sonne und Schatten
Glorer Hütte am Berger Törl
Ankunft an der Hütte bei Sonnenuntergang
Ihre Reise

Ein Splitboardtourenwochenende inmitten Glockner- und Schobergruppe. Die gemütliche Glorer Hütte ist der perfekte Ausgangspunkt für viele Tourenmöglichkeiten in dem vergleichsweise einsamen Gebiet unweit entfernt vom bekannten Großglockner, der Adlersruhe und co., die wir während der Splitboardtouren immer wieder erblicken werden! Wenn Sie bereits einen Grundkurs Tourengehen mit dem Splitboard absolviert haben und nach einem kurzen Splitboard-Ausflug suchen, ist das hier genau das richtige!

1. Tag: Gemeinsamer Aufstieg zur Glorer Hütte

Treffpunkt um 12.30 Uhr am Lucknerhaus in Kals. Von hier laufen wir mit Board auf dem Rücken ein Stück die Straße entlang und hinauf zum Startpunkt des Aufstiegs zur Glorer Hütte. Kurze Wiederholung der LVS-Suche. Abendessen und Programmbesprechung.

2.-3. Tag: Splitboardtouren rund um die Glorer Hütte

Für den heutigen und morgigen Tag stehen uns viele Möglichkeiten offen. Ihr*e Snowboardführer*in entscheidet, je nach Verhältnissen und sucht die besten Touren aus. Zur Auswahl stehen z.B. die Burgwartscharte, 3100 m, die Pfortscharte, 2905 m, die Tramerkampscharte, 2772 m, der Weiße Knoten, 2871 m, die Kirchtagscharte, 2502 m und der Zinggetzkamp, 2.886 m.

Nach einem ausgiebigen Tourenwochenende und der letzten längeren Abfahrt verabschieden wir uns am Parkplatz des Lucknerhauses gegen 15 Uhr.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 2 Nächte im Mehrbettzimmer
  • Halbpension
  • Leihausrüstung: LVS-Gerät, Schaufel, Sonde
  • Staatlich geprüfte*r Snowboardführer*in oder Bergführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten
  • Mittagessen und Getränke
  • Trinkgelder
  • Maut für die Kalser Glocknerstraße, € 15,- (Parkplatzkosten inklusive)
  • ggf. Gepäcktransport mit der Materialseilbahn, € 10,- pro Fahrt

Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Unterbringung

Die Glorer Hütte ist eine gemütliche kleine Hütte mit gastfreundlichem Hüttenwirt und bester Verpflegung. Im Sommer für konditionsstarke Bergsteiger für Touren auf den Großglockner abseits der "Massen" bietet Sie im Winter noch vergleichsweise einsame Tourenmöglichkeiten in der Glockner- und Schobergruppe.
Der beheizte Gastraum sorgt nach dem Tourentag für Gemütlichkeit, auf dem Zimmer empfiehlt sich ein dickerer Schlafsack, da diese unbeheizt sind.

Anforderung und Ausrüstung

Tiefschnee- und Splitboarderfahrung sind unbedingt erforderlich. Absolvierung des Grundkurses im Tourengehen oder vergleichbare Vorerfahrungen. Sichere Kontrolle des Boards im Auf- und Abstieg.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen
DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Kostenpflichtiger Parkplatz am Lucknerhaus. (In der Maut sind die Parkplatzkosten bereits enthalten).

Anreisebahnhof: Kitzbühel, weiter mit dem Bus nach Matrei in Osttirol. Von hier mit dem Taxi oder einer Mitfahrgelegenheit zum Lucknerhaus.

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Österreich
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner