Bewaldete Berglandschaft mit dem Watzmann im Hintergrund
Kurzreisen im Sommer / Kletterführungen / Europa / Deutschland / Berchtesgadener Alpen

Wände im Reich von König Watzmann mit Ostwand-Durchsteigung

  • Berchtesgadener Alpen/Deutschland
  • Alpine Klettertouren am zweithöchsten Berg Deutschlands
  • Eindrucksvolle Blicke zum Königssee
  • Besteigung aller drei Watzmanngipfel: Südgipfel – Mittelgipfel – Hocheck
  • Durchsteigung Watzmann-Ostwand
  • Größte Wand der Ostalpen: 1800 Meter Wandhöhe
Impressionen
Programm

Der Berg ruft. König Watzmann mit seinen wuchtigen Wänden – ein Eldorado für gute Bergsteiger*innen. Unterwegs zur Watzmann-Mittelspitze, 2713 m, über die „Kleine Ostwand“, eine ideale Eingeh- und Trainingstour für die große Watzmann-Ostwand, mit Stellen im III. Grad. Auf die Watzmann-Frau, 2307 m, führt die „Alte Westwand“, eine abwechlungsreiche Alpinkletterei im Genussbereich, mit Stellen im III. Grad. Dann über den Rinnkendlsteig ins Ostwandlager, direkt am Königssee. Höhepunkt am vierten Tag: auf dem Berchtesgadener Weg durch die Watzmann-Ostwand (1800 Höhenmeter!) zum Südgipfel, 2712 m.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag: Gemeinsamer Aufstieg zur Kührointalm

Treffpunkt um 14 Uhr in Ramsau bei Berchtesgaden. Aufstieg von der Wimbachbrücke, 620 m, über die Mitterkaser Alm zum gemütlichen Berghaus. 

ca 800hm
ca 2,5h
Technik
Kondition
2. Tag: Watzmann-Mittelspitze, 2713 m ("Kleine Ostwand") - "Hocheck, 2657 m

Die Wiederroute zum Mittelgipfel des Watzmann wird oft auch als die "Kleine Ostwand" bezeichnet. Auf jeden Fall ist sie eine ideale Eingeh- und Trainingstour für die große Watzmann-Ostwand. Stellen im Schwierigkeitsgrad III sind zu bewältigen. Etwa zur Hälfte der Tour wird das spektakuläre Wiederband erreicht, ein breites, fast ebenes Band inmitten der Wand. Vom Gipfel geht es, teilweise drahtseilversichert, luftig über den Grat zum Hocheck, dem nördlichen der drei Watzmann-Gipfel. Von hier vorbei am Watzmannhaus zurück zur Kührointalm.

ca 1400hm
ca 1400hm
ca 8h
Technik
Kondition
3. Tag: Kleiner Watzmann, 2307 m ("Alte Westwand") - Ostwandlager, 623 m

Direkt hinter der Kührointalm setzt das imposante Watzmannkar an, umrahmt von fünf kleineren Bergspitzen, den Watzmannkindern, und einem größeren Massiv, der Watzmannfrau (auch Kleiner Watzmann). Die Westwand zum Kleinen Watzmann bietet abwechlungsreiche Alpinkletterei im Genussbereich, mit ein paar Stellen im III. Schwierigkeitsgrad. Abstieg über den Nordostgrat und den luftigen Gendarm zum Ausgangspunkt. Über den Rinnkendlsteig geht es ins Ostwandlager, direkt neben der berühmten Wallfahrtkirche St. Bartholomä am Königssee. 

ca 900hm
ca 1700hm
ca 8h
4. Tag: Watzmann-Südgipfel, 2712 m (Ostwand - "Berchtesgadener Weg")

1800 Meter Wandhöhe, 2100 Höhenmeter bis zum Gipfel und fast 3000 Klettermeter – das sind die beeindruckenden Fakten der Route durch die höchste Wand der Ostalpen. Früher Aufbruch nach einer Nacht im berühmten Ostwandlager. Die Eiskapelle, ein großes Eisfeld genährt von den Lawinen im Winter, markiert den Einstieg. Schrofen- und Gehgelände wechselt mit Kletterei im I.–II. Grad, kurze Stellen im III. Grad. Die Länge der Wand und die Wegfindung sind die Herausforderung. Langer Abstieg ins Wimbachtal. Verabschiedung gegen Abend.

ca 2100hm
ca 2100hm
ca 10h
Technik
Kondition

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 3 Nächte im Lager
  • Halbpension
  • Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Die Kührointalm Info hier: ist eine gut bewirtschaftete Berghütte mit regionaler Küche. Unterkunft im Lager, Duschmöglichkeit vorhanden. Das Ostwandlager ist ein einfacher Stützpunkt für Ostwand-Aspiranten. Verpflegungsmöglichkeit im Gasthof St. Bartholomä.

Zusatzkosten

Mittagessen und Getränke
ggf. Trinkgelder

Parkgebühren

Anforderungen

Versierte Bergsteiger*innen. Klettern im III. Schwierigkeitsgrad in teilweise ausgesetztem Gelände im Nachstieg. Im leichten Alpingelände (I.–II. Grad) je nach Verhältnissen auch seilfrei. Sehr gute Kondition.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

Bei dieser anspruchsvollen Klettertour wird keine Leihausrüstung gestellt (Ausnahme: Kletterseile).

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Anreisebahnhof: Berchtesgaden, Bus nach Ramsau

Das sagen Mitreisende
Pirmin D.
„Hallo, Watzmanntou bei drei tollen Tagen gemacht. Was will man mehr. Sehr schöner Ausgangspunkt ( Kührointalm ) bei hervorragendem Bergführer. Liebes Team vom Summit Club , danke für solche Touren. Gruß Pirmin aus Landau “
Premiumpartner
Ausrüstungspartner