Verschneites Bergpanorama
Schneeschuhtouren / Kurzreisen im Winter / Europa / Italien

Schneeschuhtouren im Südtiroler Gsieser Tal

  • Südtirol, Gsieser Tal, St. Magdalena
  • Aktive Wintertage in hochalpiner Landschaft
  • Schneeschuhwanderungen mit Panoramablick in die Dolomiten
  • Unterbringung im Drei-Sterne-Hotel Hofmann
Impressionen
Programm

Das Gsieser Tal ist ein Seitental des Pustertals und bei Skitourengehern schon lange eine bekannte Größe. Wir haben es nun auch für die Schneeschuhwanderer entdeckt, die von den Gipfeln des Gsieser Tals herrliche Ausblicke in die Pragser und Sextener Dolomiten genießen können. Eine Tour führt hinauf zum Kalksteinjöchl, 2352 m, wo in früherer Zeit der Schmuggel zwischen Italien und Österreich florierte. Die Hochebene Auf die Platte, 2300 m, ist eine prachtvolle Dolomiten-Aussichtskanzel. Am Taleingang bei Taisten startet eine herrliche Höhenwanderung mit Blick auf die Großen der Rieserfernergruppe und direkt am Hotel beginnt die Tour auf die Pfinnalm, 2152 m. Mit Südtiroler Gastlichkeit bewirtet Sie das Drei-Sterne-Hotel Hofmann in St. Magdalena. Aktive Wintertage in hochalpiner Landschaft – für Schneeschuh-Einsteiger mit guter Kondition ein ganz neues Bergerlebnis!

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr im Hotel Hofmann in St. Magdalena im Gsieser Tal

Abendessen und Programmbesprechung

2. Tag: Pfinnalm, 2152 m

Direkt vom Hotel geht es über sonnige Matten zum Waldgürtel. Nachdem dieser überwunden ist, öffnet sich der Blick auf herrliche Hochalmen. Von der Pfinnalm hat man einen traumhaften Panoramablick bis weit in die Sextner Dolomiten. Beim Abstieg besuchen wir die schön gelegene Aschtalm, 1950 m, wo einem schon von weitem der Duft der guten Südtiroler Küche in die Nase steigt.

ca 750hm
ca 750hm
ca 4,5h
3. Tag: Kalksteinjöchl, 2349 m

Gerade richtig zum Eingewöhnen. Die beliebte Tour, früher Schmugglerweg zwischen Süd- und Osttirol, startet direkt vom Hotel. Auf einer Forststraße gewöhnen wir uns an das Gehen mit Schneeschuhen. Im oberen Teil geht es über ideal geneigte Hänge, unterbrochen von steileren Stufen, zum aussichtsreichen Jöchl.

ca 950hm
ca 950hm
ca 5,5h
4. Tag: Lutterkopf, 2145 m, Durakopf, 2275

Die Höhenwanderung mit zwei malerischen Gipfeln beginnt oberhalb von Taisten auf ca. 1600 m. Der kleine Ort befindet sich am Taleingang des Gsieser Tals. Lutterkopf und Durakopf verbindet ein schmaler Rücken. Hier reicht die Sicht vom Hochgall bis weit in die Dolomiten. Abstieg zur  Taistner Alm, 2012 m, und zurück zum Ausgangspunkt.

ca 750hm
ca 750hm
ca 5h
5. Tal: Auf die Platte, 2300 m

Der Name ist Programm. Zum Abschluss erwartet uns eine weite, fast ebene Hochfläche. Kein Gipfel ist heute das Ziel, sondern eine prachtvolle Aussichtskanzel in die Dolomiten. An der Uwaldalm genießen wir die herrliche Sicht.

ca 840hm
ca 840hm
ca 5h
6. Tag: Hochhorn, 2625 m

Aussichtsreiche Schneeschuhtour vom Gasthaus Kurterhof über Wiesen in nördliche Richtung. Man erreicht den „Eselsrücken“ und geht über diesen zum Golfen, 2493 m. Nun weiter auf dem Rücken zum Gipfel des Hochhorns.

ca 960hm
ca 960hm
ca 5h
7. Tag: Abreise

Nach dem Frühstück individuelle Heimreise.


Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Bitte beachten Sie, dass das Progamm bei jeden Witterungs- und Schneeverhältnissen durchgeführt wird. Sind aufgrund von Schneemangel Schneeschuhwanderungen nicht möglich, werden Winterwanderungen durchgeführt.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • Halbpension, Tourentee
  • Leihausrüstung: Schneeschuhe, Stöcke, LVS-Gerät, Schaufel, Sonde
  • Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Das gemütliche Drei-Sterne-Hotel Hofmann befindet sich fast am Talende in St. Magdalena im Gsieser Tal. Ausstattung: Doppelzimmer mit Dusche/WC, Fernseher, Haarfön. Wellness: Finnische Sauna und Whirlpool. Reichhaltiges Frühstücksbuffet, Drei-Gang-Abendessen mit Salatbuffet.

Zusatzkosten

Fahrten zum Ausgangspunkt für einige Touren mit eigenen Autos oder ggf. Taxikosten
Mittagessen und Getränke
ggf. Trinkgelder

Anforderungen

Das Schneeschuhgehen lernen Sie unterwegs. Gute Kondition für die Gehzeiten.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

Bitte beachten Sie, dass das Progamm bei jeden Witterungs- und Schneeverhältnissen durchgeführt wird. Sind aufgrund von Schneemangel Schneeschuhwanderungen nicht möglich, werden Winterwanderungen durchgeführt.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Parkplätze am Hotel

Bahnhof: Welsberg/Monguelfo, Bus ins Gsieser Tal

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer: € 140,– pro Woche 

Das sagen Mitreisende
Kristin W.
„Tolle Reise mit einfachen Schneeschuhtouren bei guten Wetter. Definitiv eine super Alternative fürs Skitour gehen bei schneearmen Wintern. Angenehmer und netter Bergführer.“
Maria R.
„Die Touren wurden sehr gut ausgewählt. Sie sind vielseitig und die Aufstiege wurden immer mit wunderschönen Ausblicken belohnt. Unser Bergführer zeigte auf sympatische Art Einfühlungsvermögen und fachliche Kompetenz. Das Hotel Hofman schafft eine gemütliche Atmosphäre und das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend. Auch kulinarisch wurden wir bestens versorgt, schon morgens konnte man sich auf das Abendessen freuen. Auch der Wellnessbereich bietet viele Möglichkeiten.“
.
„Tolle Reise in einem wunderschönen, ruhigen Seitental. Trotz Corona hat man sich immer sicher gefühlt.“
Katharina K.
„Horst Kaluza hat uns souverän und sicher geführt und uns viele Kenntnisse über die Berge vermittelt. Trotz Lawinenwarnstufe haben wir uns immer sicher gefühlt. Das Gsieser Tal ist ideal für (Schneeschuh-)Wanderer, da praktisch keine Skilifte vorhanden sind. Wir würden die Tour anderen weiterempfehlen.“
Marion B.
„Die Reise hat uns gut gefallen, schöne entspannte Touren, gutes Hotel und viele Zusatzinfos mit kleinen Ausbildungsinhalten von unserem Bergführer Horst Kaluza gab es obendrein, dazu noch die ganze Woche Sonne, was will man da noch mehr.“
Herta .
„Ein wunderschönes Wintergebirgserlebnis, auch als Schifahrerin einmal ganz interessant.“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner