Schwedisch Lappland: Auf den Pfaden des Kungsleden

Beschreibung

  • Wildnis-Camp in festen Hütten, 8 Tage
  • Einfache Wanderungen auf den Pfaden des Kungsleden
  • Lagerfeuerromantik nördlich des Polarkreises
  • Unterwegs in einer Kleingruppe bis maximal 8 Personen
  • Abends Entspannung in der Sauna
ab € 1.350,- pro Person

Programm

Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein“, besagt ein altes samisches Sprichwort, und wer einmal in den Bergen Schwedisch-Lapplands gewandert ist, wird es verstehen. Die Landschaft ist sanft, hügelig und weit. Der blaue, schier endlos scheinende Horizont spiegelt sich in den vielen kleinen Seen. Luftige Birkenwälder und grüne Moose prägen das Landschaftsbild – hier wurden Troll- und Feenmärchen geboren. Unser Standort ist ein einfaches, charmantes Wildnis-Camp bei Kiruna, die Unterkunft ein typisch rotes Schwedenhäuschen, das exklusiv für unsere kleine Wandergruppe reserviert wurde. Ihr Wanderführer sucht täglich beeindruckende Touren für Sie heraus, ein Kleinbus hilft dabei den Radius zu erweitern. Abends genießen wir schmackhafte Schwedisch Küche und wer nach einem Wandertag seine Knochen entspannen möchte stattet der freistehenden Sauna-Kabine einen Besuch ab.  Ein Schwedenurlaub wie aus dem Bilderbuch!

1. Tag: Anreise nach Kiruna
Individuelle Anreise nach Kiruna. Um 18:00 Uhr empfängt Sie Ihr Kultur- und Bergwanderführer auf dem Camp in der Nähe von Kiruna. Die Hütte ist exklusiv für die Summit Club Gruppe reserviert. Nach dem gemeinsamen Abendessen bleibt vielleicht noch Zeit für einen ersten Saunagang. Eine abwechslungsreiche Wanderwoche in Schwedisch Lappland kann beginnen.
[–/–/A]

2. Tag: Erkundungswanderungen einen Steinwurf entfernt von Kiruna
Wir steuern an diesem Tag unterschiedliche Ausflugsziele in der Kiruna-Region an und machen uns mit der Ausrüstung sowie dem Klima vertraut. Wir beginnen am Fuße des Luossavaara – dem Hausberg und alten Erzberg von Kiruna. Oben auf 726 Hm angekommen, bekommen wir einen eindrucksvollen Blick über Stadt, neuen Erzberg Kiirunavaara (749 Hm) und gesamten Erz-Abbaugebiet für den die Stadt Kiruna um einige Kilometer in den nächsten Jahren umgesiedelt wird. Im Anschluss fahren wir weiter zum Naturreservat Suvujoki und erwandern uns die abwechslungsreiche Natur um die Berge Latnivaara und Vittangivaara. Wenn das Wetter und die Zeit es zulassen, gönnen wir uns ein erfrischendes Bad im See Vittagijärvi. Später erkunden wir noch die Umgebung von Jukkasjärvi, wo wir Einblicke in das samische Leben gewinnen und Eiskunst bewundern können.
14–18 km Hm ↑↓ 280 Gz 4–6 h [F/–/A]

3. Tag: Wanderung auf dem legendären Kungsleden von Abisko aus
Absiko befindet sich auf ca. 385 Hm und stellt den nördlichsten Zipfel des Kungsleden dar. Von hier aus beginnen wir unsere Wanderung auf dem sagenumwobenen Königsweg in südlicher Richtung. Wir durchwandern lichte Birkenwälder und queren hier und da über Holzplanken kleinere Sumpfebenen. Wenn wir ein wenig Glück haben, finden wir reife Moltebeeren, die auch als das Gold des Nordens bekannt sind. Aus einiger Entfernung kann man schon den Fluss Abiskojåkka erahnen bevor wir ihn dann auch für ein paar Kilometer bis zum See Abiskojaure auf ca. 488 Hm folgen und dort am Ufer uns eine Stelle für eine gemütliche Rast suchen. Auf dem Rückweg wandern wir etwas länger am Fluss Abiskojåkka entlang. Somit können wir nun die bekannten tiefen Schluchten und kleineren Wasserfälle bewundern. Auf unserem „Schlussspurt“ nach Abisko halten wir nochmals die Augen nach essbaren Pflanzen und Pilzen aus, die wir dann am Abend gemeinsam zubereiten.
18–22 km Hm ↑↓ 100 Gz 5–7 h [F/–/A]

4. Tag: Rundwanderung von Björkliden aus in das schwedische Fjäll
Wir beginnen die Wanderung in Björkliden auf ca. 450 Hm und folgen etwa 10 km einem kleinen Wanderweg zur Låktatjåkkastugan am Fuße des Berg Låktatjåkka auf ca. 1228 Hm. Sie ist eine der höchst gelegenen Bergbauten Schwedens und wurde ehemals als Schutzhütte von Rentierzüchter und gelegentlich Viehhirten verwendet. Dort genießen wir nicht nur den Ausblick auf die nordische Bergkulisse und den Torneträsk, sondern stärken uns mit selbst zusammengestellten Lunchpaketen mit regionalen Spezialitäten. Nach dieser Pause setzen wir die Wanderung via den Schutzhütten Kåppasåive auf ca. 1161 Hm (an einem kleinen Bergsee gelegen) sowie Gohpsvággi (an einem kleinen Bach gelegen.) fort und erreichen nach ca. 13 km wieder Björkliden. Da es zurück leicht bergab geht, können wir einfach laufen lassen und müssen uns nicht zu sehr anstrengen.
20–24 km Hm ↑↓ 780 Gz 6–8 h [F/–/A]

5. Tag: Tag zur freien Verfügung
Heute haben wir Gelegenheit ein wenig im Wildnis-Camp zu verschnaufen oder aber eigene Abenteuer in der Umgebung in Angriff zu nehmen. Der Guide unterstüzt gerne bei den Vorbereitungen und kann Insider-Empfehlungen weitergeben.
[F/–/A]

6. Tag: Wanderung entlang des Vistasälven auf den Spuren der Elche
Wir starten unsere Expedition bei der Siedlung Ylpää etwa 2 Kilometer vor Nikkalukta. Von dort folgen wir den Pfad in nördliche Richtung im Visttasvággi Tal entlang des Visttasälven. Bei unserer Wanderung überqueren wir mehrere Bäche, die sich den Weg ins Tal suchen. Die abwechslungsreiche Vegetation bietet der Tierwelt ein fantastisches Zuhause. Glück für uns – hierdurch ist die Wahrscheinlichkeit Elche zu sehen und auch fotografieren zu können sehr hoch. Aber nicht nur Elche sind hier anzutreffen, sondern auch Biber und der nahezu handzahme „Lavskrika“. Der Deutsche Name „Unglückshäher“ stimmt einen unter Umständen misstrauisch – das ist aber vollkommen unbegründet. An einer Flussbiegung auf der Höhe des Kåkittjårro Gipfels werden wir uns eine Rast gönnen, bevor wir uns auf dem Rückweg machen und erneut nach den königlichen Tieren und Ihrer Gefolgschaft Ausschau halten.
14–18 km Hm ↑↓ 50 Gz 4–6 h [F/–/A]

7. Tag: Wanderung im Schatten des höchsten Bergs Schwedens – dem Kebnekaise
Erst mehr als 60 Jahre nach der ersten Besiedlung durch Samen in 1910 wurde von Kiruna nach Nikkaluokta eine Straße gebaut. Auf eben dieser fahren wir mit unserem Bus zu der Siedlung des skandinavischen Naturvolks, um dort unsere Abschlusstour zu starten. Auf dem Hinweg hangeln wir uns ostwärts am Fluss Ladtjojåkka entlang bis wir den See Ladtjojaure erreichen. Die beeindruckende Bergkulisse der höchsten Berge Schwedens begleitet uns nun fortan auf den weiteren Kilometern unserer Abschlusstour. Wir passieren einen Meditationsplatz der zu Ehren von Dag Hammarskljöld (UNGeneralsekretär, Friedensnobelpreisträger und bekennender Fjäll-Liebhaber, abgebildet auch auf den 1000 SEK-Schein) errichtet wurde. Wir wagen uns noch ein paar Kilometer weiter vor, um in greifbarer Nähe die Kebnekaise Fjällstation und die weiteren Gipfel zu bewundern. Auf dem Rückweg folgen wir eine etwas nördlicher gelegene Route und saugen die herrliche Luft in uns auf. Wenn noch ein wenig Zeit übrig ist, besichtigen wir noch Fanggruben die in einer Zeit lange vor uns hier für die Jagd erbaut wurden.
18–22 km Hm ↑↓ 150 Gz 5–7 h [F/–/A]

8. Tag: Abschied nehmen von Schwedisch Lappland
Nach dem Frühstück erfolgt die individuelle Heimreise. Eine schöne Woche mit zahlreichen Erlebnissen geht zu Ende.
[F/–/–]

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Kultur- und Bergwanderführer
  • 7 x Hütte im Zweibettzimmer (vier Zimmer teilen sich ein Bad)
  • 7 x Halbpension
  • Busfahrten lt. Detailprogramm

Bei uns außerdem enthalten

  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl:

7–8 Personen

Reisedokumente

Personalausweis bzw. Identitätskarte

Zusatzinformationen:

Bitte beachten Sie, dass sich die Reihenfolge der Wanderungen und auch der Ruhetag je nach Wetter verschieben kann und vor Ort von Tag zu Tag besprochen werden. 

Unterbringung

Nur zwölf Kilometer von Kiruna entfernt befindet sich das ursprüngliche Aurora Camp, Wir haben exklusiv für unsere Gruppe eine Hütte mit 4 Schlafzimmern, Küche mit Aufenthaltsraum inklusive Kachelofen und Dusche/WC im schönen Areal am Torne River reserviert. Eine Freiluftsauna steht direkt neben der Kabine.'
Das Abendessen wird in der der benachbarten "Log Cabin" eingenommen.

Anforderungen

Voraussetzungen

Gute Gesundheit und Kondition für Wanderungen bis zu 8 h Gehzeit und bis zu 800 Höhenmeter im Anstieg. 

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeSCWAN
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Leistungsbeginn:
ab/bis Aurora Camp

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein tagesaktuelles Angebot ab/bis gewünschtem Abflughafen. Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club sind die Flughafentransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Abreisetag im Flugangebot enthalten. 
Beispielflugpreis: Mit der Skandinavian Airlines ab/bis Frankfurt über Stockholm nach Kiruna inklusive Transfers zum Aurora Camp und zurück
ab € 630,–.

Bitte beachten Sie: Bei Flugbuchung in Eigenregie sind Sie für die Organisation der Flughafentransfers selbst verantwortlich

NEU: Für Abflüge ab 01.01.2020 kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent, zum Projekt.
 

Termine Sa 18.07.2020 bis Sa 25.07.2020
ab 1.350,- €

Sa 25.07.2020 bis Sa 01.08.2020
ab 1.350,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Jenny Alex

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Jenny Alex
Telefon: 089 - 642 40 127Telefon: 089 - 642 40 127
E-Mail sendenE-Mail: alex@dav-summit-club.de