Das Skigebiet Kaunertaler Gletscher in den Wolken
Tiefschneekurse / Tiefschneefahren - Freeriden / Kurzreisen im Winter / Europa / Österreich / Ötztaler Alpen

Tiefschnee Grundkurs am Kaunertaler Gletscher

Trainings- und Tiefschneekurs Level 1 am Kaunertaler Gletscher für Einsteiger: Von der Piste ins Gelände

  • Kaunertal, Ötztaler Alpen, Feichten
  • 3 oder 4 Skitage
  • Freeriden am Fuße der Weisseespitze mit unseren Tiefschnee-Guides
  • Tiefschnee-/Freeride-Technik erlernen und verbessern
  • Videoaufzeichnung und Analyse
  • Vier-Sterne-Wohlfühlhotel in Feichten
  • Ab diesem Winter Lawinenrucksack von ABS inklusive!
  • Zu den Fortgeschrittenenkursen
Impressionen
Programm

Garantiert schneesicher, Wartezeiten Fehlanzeige im Gletscherskigebiet unter der Weißseespitze, 3498m. Neun Liftanlagen und 32 Pistenkilometer warten. „Von der Piste ins Gelände“ ist das Motto dieses Kurses. Als sportlicher Pistenskifahrer gewöhnen Sie sich langsam an den tieferen Schnee und finden sowohl Abfahrten im Variantenbereich wie auch erste Freeride-Erlebnisse vom Feinsten. Unter Leitung unserer Staatlich geprüften Berg- und Skiführer erlernen Sie die spezifischen Techniken. Lawinenkunde und Tipps zur Ausrüstung und Skipflege komplettieren das Ausbildungsprogramm. 

Das Skigebiet:
Im weitläufigen Gletscherskigebiet zu Füßen der Weißseespitze, 3518 m, sind Wartezeiten die absolute Ausnahme. Die Karlesjochbahn bringt Sie auf eine Starthöhe von 3108 Metern. Insgesamt verfügt das Gebiet über neun Liftanlagen und 36 Pistenkilometer. Hinzu kommen spannende, teilweise hochalpine Abfahrten im Variantenbereich. Skibusse pendeln zwischen Feichten und der Station Weißseeferner. Die Fahrzeit zur Ochsenalm (Talstation der Gletscherbahn) beträgt ca. 30 Minuten. Bei extremer Witterung kann es mal zur Sperrung des Gletscherskigebiets kommen. Als Ausweichgebiet dient dann das Skigebiet Fendels, das in ca. 20 Minuten Fahrt erreichbar ist.

1. Tag : Begrüßung um 18 Uhr im Hotel Kirchenwirt in Feichten, 1273 m, Hauptort der Gemeinde Kaunertal

Abendessen und Programmbesprechung des Trainings- und Tiefschneekurses.

2. - 3./4. Tag : Das Skiprogramm

Ganztägiges Skifahren unter dem Motto „Von der Piste ins Gelände”. Sie fahren sich auf der Piste ein, gewöhnen sich an den tieferen Schnee, erlernen spezifische Techniken für das Fahren im Gelände für einen rhythmischen und fließenden Fahrstil. Verbesserung des persönlichen Könnens.

Weitere Inhalte: Interpretation des Lawinenlageberichts, strategische Lawinenkunde, Tipps zu Ausrüstung und Skipflege.

4./ 5. Tag : Skiprogramm und Abreise

Das Skiprogramm dauert am 4./5. Tag bis ca. 15 Uhr. Danach Verabschiedung und Heimreise.


Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Lehrinhalte:

Praxis:

Besonderheiten der Tiefschneetechnik: Be- und Entlasten der Ski im Tiefschnee, Drehen der Ski im Tiefschnee

Bewegungstechnik

Risikomanagement im Winter: Sicherheitseinweisung für die Verschüttetensuche, LVS-Kontrolle/Ausrüstungscheck                                      

Beurteilung des Lawinengefahrpotenzials im Gelände

Theorie:

Interpretation des Lawinenlageberichts, Ski- und Ausrüstungstipps, Verhalten im Notfall

Ziel:

Verbesserung der persönliche Skitechnik. Interpretation des Lawinenlageberichts.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 3 oder 4 Nächte im Doppelzimmer Dusche/WC
  • Halbpension
  • 3 oder 4-Tages-Skipass
  • Leihausrüstung: LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Lawinenrucksack von ABS
  • Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Der Kirchenwirt ist ein familiär geführtes Vier-Sterne-Hotel im Kaunertal. Es liegt zentral und dennoch ruhig im kleinen Ortszentrum von Feichten. Ausstattung: Gemütliche Hotelhalle und Speisesaal in heimischen Zirbenholz. Komfortable Zimmer mit Dusche/Bad, WC, Flat-TV, Telefon, Safe, Haarfön. Wellness: Sauna, Dampfbad und Infrarotkabine (Bademäntel bitte selbst mitbringen). Reichhaltiges Frühstücksbuffet, Fünf-Gang-Wahlmenü inkl. Salatbuffet. Kostenfreies WLAN. Im Hotel befinden sich außerdem ein moderner Skiraum und eine Parkgarage (Gebühr € 7,- pro Tag). Freier Eintritt in das neu gestaltete örtliche Hallenbad "Quellalpin", nur 200 Meter vom Hotel entfernt. 

Zusatzkosten

Mittagessen und Getränke

ggf Trinkgelder

Anforderungen

Tiefschnee-Erfahrung ist nicht erforderlich. Sie fahren sicher Kurven auf roten Pisten in paralleler Skistellung. In steilerem Gelände wird der Bergski zum Kurvenwechsel auch ausgestemmt. Gute Kondition für ganztägiges Skifahren. Ziel: Einführung in das Skifahren im Gelände.

Abfahrt
Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Bahnhof: Landeck, Bus nach Feichten im Kaunertal.

Parken: Parkplätze kostenfrei und Parkgarage € 7,- pro Tag am Hotel Kirchenwirt. Wünschen Sie einen Platz in der Parkgarage, empfehlen wir eine telefonische Vorreservierung.

Das sagen Mitreisende
Dirk A.
„Ein toller Kurs, den ich mit Gewinn absolviert habe. Einen riesigen Dank an unseren Bergführer Kai, der uns bei schlechter Sicht und -20C top motiviert und dann durch den wirklich tiefen Schnee geführt hat. Super!“
Gellert D.
„ALLES bestens verlaufen, die gesamte Reise hat alle Erwartungen ganz erfüllt. Fachlich und menschlich sehr kompetenter Bergführer, der auch prima verstand auf die Bedürfnisse der einzelnen Personen einzugehen. Sehr gerne wieder mit ihm und mit Summit Club!!“
Isabell H.
„Die Reise war gut organisiert. Das Programm wurde an das Fahrkönnen der Teilnehmer angepasst. Individuelle Tipps/Korrekturen zum Fahrstil für auf und neben der Piste wurden professionell erklärt. Erste Grundlagen von Lawinenkunde und Ausrüstungstipps wurden vermittelt.“
Joachim B.
„Der perfekte Kurs für gute Pistenfahrer, die es reizt auch mal ins Gelände zu gehen. Obwohl ich auch schon vor dem Kurs gerne mal neben der Piste gefahren bin, fehlten mir bis dato die nötigen Techniken und ich ertappte mich immer wieder bei den gleichen Fehlern. Unser Guide hat es geschafft innerhalb des Kurses die erforderlichen Techniken zu vermitteln und uns auch in schwierige Tiefschnee Verhältnisse geführt. So konnte ich Vertrauen in mich selbst gewinnen und fahre nun im Tiefschnee deutlich besser und souveräner, als ich es mir je erhofft habe. Schon einen Tag nach dem Kurs hatte ich Gelegenheit unter Neuschnee Bedingungen mein Erlerntes im 'Heimskigebiet' anzuwenden. Habe mich dabei sicher, wie nie zuvor gefühlt. Das Wetter im Kaunertal hat mit frischem Neuschnee und danach perfektem Sonnenschein bei kalten Temperaturen noch für's iTüpfelchen gesorgt. Die Gruppe war klasse, wir hatten sehr viel Spaß und haben super harmoniert. Last but not least hatten wir den besten Bergführer, den man sich überhaupt nur wünschen kann. Er hat uns an seinem riesen Erfahrungsschatz teilhaben lassen und uns auch den nötigen Respekt vor der Natur eindringlich vermittelt. Ein riesen Dank an Michi, du bist einfach toll!“
Thomas G.
„Kai ist das Beste was uns passieren konnte um das Tiefschneefahren zu erlernen. Der Erfolg ging weit über unsere Erwartung hinaus!“
Werner K.
„Sehr gut“
Elisabeth .
„Bei diesem Ausbildungskurs passt alles zusammen: Skigebiet, Unterkunft, Ski-Lehrer (Kai Lamprecht) und Programm. Am Ende der Reise fühlte man sich technisch sehr gut und vor allem auch individuell ausgebildet. Denn der Ski-Lehrer hat nicht nur ein gutes Auge für die Probleme, mit denen die einzelnen Teilnehmer zu kämpfen haben, sondern gibt passgenaue Tipps und Übungen, die eigene Technik zu verbessern. Gute Stimmung inclusive! Ich freue mich auf den Fortgeschrittenen-Kurs!“
Michael J.
„Tolle Veranstaltung, super Stimmung von früh bis spät und eine sehr nette gemischte Gruppe ohne Eitelkeiten aber mit Leistungsvermögen im oberen Bereich des fortgeschrittenen Pistenfahrers; zum Teil auch mit einschlägigen Vorkenntnissen im Gelände. Unser Betreuer Kai Lamprecht hat offensichtlich ein Händchen dafür, mit zielgerechten (Vor)-Übungen und klaren Ansagen -aufgelockert durch lehrbuchreife Demonstrationen- die Stärken der einzelnen Teilnehmer*innen auszunutzen, um vorhandene "Schwächen" ganz individuell auszugleichen und abzustellen. Das Thema "von der Piste ins Gelände" wurde so vom ersten Tag an konsequent umgesetzt. Die gestellten Aufgaben waren skifahrerisch zu jeder Zeit und von allen lösbar, auch wenn hier und da vielleicht der "eigene Kopf" zunächst einmal nicht mitspielen wollte. Lernerfolge stellten sich quasi von selbst ein. Dazu gesellte sich vom ersten Skitag an ein geradezu magischer Zusammenhalt in der Gruppe. Niemand zögerte, andere zu unterstützen, auch wenn die eigene Fahrt dadurch eventuell unterbrochen werden musste. Nach (fast) jedem run im Gelände kamen wir mit einem breiten Grinsen im Gesicht zurück auf die Piste. Kai's Spürnase für das Finden von unberührten Hängen wurde in anderen Kommentaren schon mehrfach erwähnt und kann hier nur ausdrücklich bestätigt werden. Dem Wettergott [Kai konnte schließlich nicht alles allein machen ;-) ] sei Dank für: -- Neuschnee im Skigebiet ca. 30-40 cm am Tag der Anreise, -- später manchmal windverblasen und zum Ende der Woche stellenweise leicht "gedeckelt", -- Temperaturen Montag minus 15 tagsüber Donnerstag bis plus 3 -- Sonne von früh bis spät :-) Fast hätte ich das Wichtigste vergessen: Gequatscht und gelabert, Tränen gelacht und gekichert, veräppelt und gestrunzt (angegeben) und starke Sprüche gekloppt haben wir auch, wenn wir nicht gerade die Beine entknotet oder die Ski gesucht oder die Muskeln entkatert haben oder abends todmüde ins Bett gefallen sind :))) Liebe Grüße an alle, Danke dass ich dabei sein durfte und hoffentlich (wie besprochen) bis zum nächsten Jahr Michael“
Bernd .
„hervorragende Ausbildung! Kai hat die Grundlagen und Anwendung sehr gut erklärt und gezeigt. Es hat alles so viel Spaß gemacht und der Lernerfolg war sehr hoch. Das war die beste Ausbildung, die ich jemals von einem Skilehrer bekommen habe- Einfach TOP!“
Bernd .
„hervorragende Ausbildung! Kai hat die Grundlagen und Anwendung sehr gut erklärt und gezeigt. Es hat alles so viel Spaß gemacht und der Lernerfolg war sehr hoch. Das war die beste Ausbildung, die ich jemals von einem Skilehrer bekommen habe- Einfach TOP!“
.
„Der Tiefschneekurs lieferte genau das, was beschrieben war: Einstieg für Tiefschnee-Anfänger. Sehr gute Vermittlung der Skitechniken auf der Piste und im Tiefschnee. Das Skigebiet ist wie geschaffen dafür. Trotz 2 Wochen kein Neuschnee gab es noch genügend Hänge mit (fast) unberührtem und sehr gutem Schnee. Unser Bergführer kannte sich super aus.“
Stefan E.
„Sehr engagierter Skilehrer.“
Jürgen K.
„Gelungener Urlaub mit Spaß und Lernerfolgen auf der Piste und im Tiefschnee“
Ronny Q.
„Ich bin echt begeistert und sage Danke für diese geniale Zeit im Kaunertal, diese Basics und Infos von Kai Lambrecht waren genau richtig für mich und ich kann es nur weiter empfehlen. Das Ski-Wetter dazu war echt genial und wir hatten viel Spaß. Jetzt heißt es üben, üben, üben und bei nächster Möglichkeit werde ich mich zum Fortgeschrittenen Kurs anmelden.“
Corinna D.
„Hervorragender Bergführer, Kursleiter Kai Lamprecht. Deshalb war der Kurs trotz Wetter-bedingter Einschränkungen ein voller Erfolg.“
Elfriede G.
„Sehr gute Betreuung durch Kai. Er ging individuell auf die Teilnehmer ein. Es gelang ihm sehr gut, den unterschiedlichen Interessen und Bedarfen gerecht zu werden. Es hat einfach Spaß gemacht im Tiefschnee zu cruisen.“
Alexander S.
„Unser erster Tiefschneekurs, Vater, Tochter Sohn. Probleme, die bei der Online-Buchung enstanden waren, wurden nach kurzen Telephonaten rasch und unkompliziert gelöst. Danke an das Team in München. Das Hotel Kirchenwirt ist hervoragend, nur freundliches, immer hilfsbereites Personal. Super Verpflegung. Der Skiverleih am Ort stellt aktuelles, gut gewartetes Material zum günstigen Preis. Unser Skilehrer, Bergführer, Mentaltrainer und Motivator, Kai Lamprecht ist absolute Spitzenklasse. Er war in kürzester Zeit in der Lage, unsere Stärken und Schwächen zu erkennen und wusste somit genau, was er uns als Gruppe zumuten konnte. Keiner wurde zurückgelassen, so dass wir immer eine Gruppe waren, egal wer wann, wo und wie oft im Tiefschnee verschwunden war. Immer gut drauf und in der Lage, jeden aus seinem persönlichen Tief herauszuführen. Perfekt in der Vermittlung des notwendigen Wissens und bei der Umsetzung in die Praxis. Ein super Typ! “
Anja S.
„Super Guide, toller Service im Hotel, super organisiert!“
Steffen H.
„Ein Hammer Erlebnis bei strahlendem Sonnenschein, einer geilen Truppe und einem coolen Guide. Jederzeit wieder :) “
Kerstin S.
„Tolles Angebot, sehr geduldiger, routinierter und von der Materie begeisterter Skilehrer.“
Christof B.
„Kai versteht es auf der Piste die Techniken zu vermitteln die es im Tiefschnee braucht. Bereits am zweiten Tag hatte ich mein Aha-Erlebnis. Rhythmus und Tiefschnee, einfach super. Hätte ich mal früher buchen sollen.“
Susane B.
„Superschöne Unterkunft, klasse Betreuung, hoher Spass- und Lernfaktor. Nächstes Mal länger. :-)“
Lutz F.
„Kai Lamprecht, das sagt eigentlich schon alles aus. Super, Super, Super. Passt sich dem Niveau der Teilnehmer klasse an. Sehr viele, sehr kreative Ausbildungsinhalte. Besser gehts nicht.“
Uwe B.
„Sehr angenehme Atmospäre, sehr gute Leitung und Organisation, gut zusammenpassende Reisegruppe“
Brigitte W.
„Es stimmte alles - das Wetter, der Schnee, der Bergführer und die Reise-Kollegen und -Kollegin. Auch das Hotel war sehr komfortabel. Ich würde diesen Tiefschneekurs sofort wieder buchen und kann ihn allen weiterempfehlen.“
Evi W.
„Ich habe unglaublich viel gelernt, die Ausbildung wurde sehr abwechslungsreich durchgeführt, unser Skiguide kennt das Gebiet wie seine Westentasche und wurde nicht müde, immer wieder Verbesserungsvorschläge zu machen, so dass wir bis zum Schluss dazulernen konnten. Klasse Kurs, schöne Unterkunft, nette Truppe - wir kommen fast alle zum Fortgeschrittenenkurs wieder! “
Bernhard P.
„Es war, nicht nur wegen des guten Wetters, ein sehr gewinnbringender und schöner Tiefschneekurs. Kai hat auf hervorragende Weise jeden auf seinem Niveau abgeholt und dieses durch entsprechende Übungen verbessert. Auch nach über 50 Jahren aktivem Skilauf habe ich noch etliches dazugelernt.“
Marc K.
„Kai ist ein super Skilehrer/Bergführer. Kompetent, witzig und locker, aber gleichzeitig mit dem Drive, uns sehr viel zu vermitteln. Durch ihn wurde der Kurs richtig gut! Er verstand es, sich auf die unterschiedlichen Niveaus sehr gut einzustellen und uns individuell zu fördern und fordern.“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner