Bergsteiger laufen in Seilschaft auf verschneitem Berggrat
Kurzreisen im Sommer / Hochtouren / Europa / Italien / Rieserferner Gruppe

Leichte bis mittelschwere Hochtouren mit Dreitausendern in der Rieserfernergruppe

Leichte bis mittelschwere Gletschertouren mit Dreitausendern

  • Rieserfernergruppe, Südtirol
  • Kasseler Hütte am Fuße des Hochgall
  • Leichte bis mittelschwere Gletschertouren auf 3 Dreitausender
  • Höchster Gipfel: Schneebiger Nock, 3358 m
  • Magerstein, 3273 m – Gipfel über dem Eis des Rieserferner
  • Alpine Bergwanderung mit versicherten Passagen: Lenkstein, 3227 m oder Graues Nöckel, 3048 m
Impressionen
Programm

Der markante Hochgall ist das Wahrzeichen der Rieserfernergruppe, am Ende des Südtiroler Reintals: leichte Hochtouren, alpine Wanderungen, großartige Aussichtsgipfel! Drei prächtige Dreitausender stehen vom gemütlichen Hüttenstützpunkt Kasseler Hütte, 2276 m, auf dem Programm. Der Schneebige Nock, 3358 m, zweithöchster Gipfel der Rieserfernergruppe mit markanter Pyramidenform, wird in leichtem Blockgelände, unterbrochen von Firnabschnitten, erklommen. Eine einfache Gletschertour ist der Aufstieg zum Magerstein, 3273 m, über den Westlichen Rieserferner, den größten Gletscher des Gebietes. Zum Lenkstein, 3227 m, führt eine alpine Bergwanderung mit kurzen versicherten Passagen.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

 

1. Tag: Gemeinsamer Aufstieg zur Kasseler Hütte, 2276 m

Treffpunkt um 14 Uhr in Rein in Taufers, 1600 m. Aufstieg mit leichtem Gepäck auf einfachem Bergweg zur gemütlichen Hütte. Der Rucksack wird mit der Materialseilbahn transportiert. Abendessen und Programmbesprechung.

ca 676hm
ca 2h
2. Tag: Magerstein, 3273 m

Am östlichen Rand des Rieserferner, dem größten Gletscher der Gebirgsgruppe, hinauf zum höchsten Punkt. Unterwegs bietet sich das flache Gletschergelände an, die Grundlagen des Hochtourengehens zu wiederholen: Anseilen am Gletscher, Gehen mit Steigeisen, Einsatz des Pickels. Abends in der Hütte dann Tourenplanung des nächsten Tages.

ca 1000hm
ca 1000hm
ca 7 - 8h
3. Tag: Schneebiger Nock, 3358 m

Etwas anspruchsvoller als am Vortag ist der Aufstieg zum Schneebigen Nock. Leichtes bis mittelschweres Blockgelände und kurze steilere Firnabschnitte führen zur markanten Gipfelpyramide. Weite Sicht bis in die Dolomiten im Süden und zum vergletscherten Alpenhauptkamm im Norden.

ca 1100hm
ca 1100hm
ca 7 - 8h
4.Tag : Lenkstein, 3227 m oder Alternative Graues Nöckel, 3048 m (Vorgipfel zum Hochgall)

Ideale Aussichten in die Gletscherwelt der Venedigergruppe bietet der Gipfel des Lenkstein. Frühmorgens beginnt der Anstieg unterhalb der Ausläufer des Hochgall entlang, dem höchsten Gipfel der Region, und führt durch Moränengelände und Gletscherschliffplatten. Zum Schluss über einige kurze versicherte Passagen zum höchsten Punkt. Abstieg direkt zurück zum Ausgangspunkt in Rein in Taufers, das Hüttengepäck wird in der Zwischenzeit ins Tal transportiert. Verabschiedung gegen 16 Uhr.

Graues Nöckel:

Hm ↑  ca. 770  ↓ ca. 1450 Gz ca. 7 - 9 h

Lenkstein:

ca 950hm
ca 1630hm
ca 8 - 9h

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 3 Nächte im Mehrbettzimmer
  • 3 x Halbpension, Tourentee
  • Rucksacktransport
  • Leihausrüstung: Gletscherausrüstung
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Die Kasseler Hütte liegt in 2276 m Höhe in grandioser Aussichtslage auf die Gletscherwelt der Rieserfernergruppe. Hausberg und Wahrzeichen ist der markante und anspruchsvolle Hochgall, 3435 m. Unterbringung im Mehrbettzimmer. Vorzügliche Küche mit Südtiroler Spezialitäten. Rucksacktransport am An- und Abreisetag.

Kasseler Hütte Info hier.

Zusatzkosten

Mittagsverpflegung und Getränke

Anforderungen

Erste Gletscher-Erfahrung, Trittsicherheit, sehr gute Kondition für die Gehzeiten.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Bahnhof: Bruneck, Bus nach Rein in Taufers

Das sagen Mitreisende
Max S.
„Abhängig vom Bergführer kann diese Unternehmung sicherlich auch als erste Hochtour gemacht werden. Wir haben mit Franz schließlich am ersten Tag auf den Magerstein verzichtet, dafür am Folgetag die Überschreitung vom Magerstein bis zur Schneebigen Nock geschafft. Anstrengend, aber dafür gab es jede Menge Glücksgefühle am Abend auf der Hütte. Franz Riepler ist ein ausgezeichneter Bergführer mit sehr viel Empathie und der Gabe, Menschen für Wissen zu begeistern und dieses sehr gut zu vermitteln. Gerne wieder!“
.
„Die Rieserfernergruppe ist ein lohendes Bergziel. Die Touren sind lang. Magerstein - Schneebige Nock, 10 Stunden Lenkstein, 9 Stunden.“
fritz g.
„Eine sehr gelungene, von einem sehr guten und freundlichen Bergführer geleitete Veranstaltung. (es gibt auch andere Bergführer) Franz gab uns über die gesamte Zeit das Gefühl, in sicheren Händen zu sein. Wir waren eine bunt zusammengewürfelte Truppe, die sehr gut harmonierte.“
Thomas B.
„Eine sehr gelungene Hochgebirgstour. Die Unterkunft - Kasseler Hütte - ist genial. Das Personal ist sehr freundlich und war stets für einen da. Das Lager ist geräumig und man konnte seine Sachen sehr gut verstauen. Mega fand ich die Außendusche (Gondelkabine). Eine geniale Lösung. Das Essen war sehr fein und immer mega viel. Der Service auf der Hütte war zu 100% super! Franz hat uns sehr sehr sicher und mit Ruhe rauf und runter geführt. Viele hilfreiche Tipps und immer sehr gute Hilfestellung bei Schlüsselstellen. Ein Bergführer durch und durch! Immer wieder gerne...hat sehr viel Spaß gemacht. Franz als Bergführer und eine sehr gut zusammen gehörige Truppe mit ähnlichen Voraussetzungen. Somit ging alles reibungslos ;-)“
Sven K.
„Eine ganz tolle und abwechslungsreiche Tour, wunderschöne Landschaft.Trotz kurzfristigem Ausfall des eigentlich eingeplanten Tourenleiters sehr gut organisiert. Karl Schrag war ein toller ‚Ersatz‘. Die Kasseler Hütte ein sehr nettes, aber einfaches Basislager. Tolles Abendessen. Niveau und Länge der Touren genau wie beschrieben. Sehr zu empfehlen!“
Carsten S.
„Absolut empfehlenswert - die ca. 4000 Höhenmeter vor der Bergkulisse jederzeit gerne wieder!!“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner