Ihre Reise
Zugspitz Ferrata im Gipfel-Anstieg

Die Zugspitze, 2962 m - an nur einem Tag

Auf die Zugspitze über alpine Steige, Gletscher und Klettersteig

  • Besteigung des höchsten Berges Deutschlands: die Zugspitze, 2962 m
  • Abstieg mit Seilbahnunterstützung
  • Wanderung, Gletscherbegehung und Klettersteig durch das Höllental in wunderschöner Umgebung
Impressionen
Ihre Reise

Wer konditionell fit ist und erste Erfahrung im Bergsteigen mitbringt, der kann die Zugspitze an einem Tag besteigen. Der landschaftlich abwechslungsreiche Anstieg durch das Höllental fordert viele Facetten des Bergsteigens, belohnt aber mit dem höchsten Gipfel Deutschlands. Alpine Steige, Gletscherkontakt und ein luftiger Klettersteig warten auf die Gipfelstürmer. Die Tour ist nicht zu unterschätzen doch der große Vorteil liegt darin, dass der Abstieg erspart bleibt, denn ins Tal geht es zurück mit der Bahn. Ein prominentes Gipfelerlebnis, das Geschick und Ausdauer erfordert aber mit kompetenter Führung sicher zu bewältigen ist. Die Aussicht vom Gipfel belohnt allemal für die Mühen, denn von der Zugspitze blickt man bis tief hinein in die Alpen.

Wanderung / Klettersteig über das Höllental zur Zugspitze, 2962 m

Treffen mit dem Bergführer um 5 Uhr am Parkplatz P2 in Hammersbach, 760 m (Grainau). Dort erfolgt die Materialausgabe. Nun geht es los Richtung Höllentalangerhütte. Ein schöner Weg, gerade richtig zum Wach werden und Aufwärmen für die Tour. Nach einer kurzen Rast (eigene Brotzeit und Getränke nicht vergessen) und anlegen der Klettersteigausrüstung geht es über die Einstiegspassagen "Leiter" und "Brett" - eine Querung mit Eisenstangen -  zum oberen Teil des Höllentales. Der Weg führt anfangs durch Felsen bis er in Serpentinen auf Geröll langsam den Höllentalferner erreicht. Jetzt brauchen wir Pickel und Steigeisen. Über den Gletscher aufwärts zur Randkluft und der Übergang zum Klettersteig steht bevor. Eine tolle Linie mit atemberaubender Aussicht erwartet uns. Am "Dach von Deutschland" angekommen genießen wir das Gefühl von Zufriedenheit. Ein schöner Rundumblick entlohnt uns für unsere Anstrengung.
Abfahrt mit der Bayerischen Zugspitzbahn zurück nach Hammersbach/Grainau. Ankunft um ca. 16 Uhr.

Hm ↑ 600 Klettersteig: schwierigste Stellen K3/C, sonst A/B

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • Leihausrüstung: Gletscher- und Klettersteigausrüstung
  • Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten
  • Mittagessen und Getränke
  • Trinkgelder
  • Bayerische Zugspitzbahn nach Grainau 40 € (Talfahrt)
  • Eintritt Höllentalklamm 2 € (DAV-Mitglieder), 5 € Nicht-Mitglieder
  • Parkplatzgebühr P2 in Hammersbach 13 €

Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Anforderung und Ausrüstung

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, sehr gute Kondition für den Aufstieg von Hm 2200/ 8 - 9 h. Einfache Wanderwege, kurze Gletscherbegehung und mittelschwerer Klettersteig im Schwierigkeitsbereich K3/C. Klettersteigerfahrung von Vorteil.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen
DAV-Mitglieder-Bonus:
Bei dieser Reise kann leider kein Bonus gewährt werden.
Anreiseart

Bahnhof: Garmisch-Partenkirchen. Weiter mit der Bayerischen Zugspitzbahn nach Hammersbach Grainau (Fahrzeit ca. 15 Minuten)

Kostenplichtiger Parkplatz P2 in Hammersbach (Gebühr ca. 13 €)

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Deutschland
Reiseverlängerung und Zusatzoptionen

Die Unterbringung bitte selbst buchen, wir empfehlen folgende Unterkünfte:

Gästehaus Richter 
Alpenhof Grainau 

oder Tourismusbüro Grainau

Das sagen Mitreisende
Stephanie .
„Es war ein großartiger Tag und ein unvergessliches Ergebnis, auch Dank des wirklich tollen Bergführers.“
Martina B.
„Sehr gut organisiert und einen sehr kompetenten Bergführer Der Max“
Jürgen S.
„Besonders ist der Bergführer Maxi zu erwähnen. Maxi hat die Gruppe gut und sicher geführt, zu jedem Zeitpunkt hatte er die Situation im Griff. Der Übergang vom Höllentalferner zum zweiten Klettersteig hat er meisterlich gelöst und verdient besondere Anerkennnung (bei der Gruppe vor uns gab es einen Sturz und dadurch erhebliche Verletzungen des Bergsteigers, was wiederung zu psychischen Bedenken in unserer Gruppe geführt hat). Nochmals ein ganz dickes Lob an Maxi!!!“
Silke v.
„Tolle und vielseitige Bergtour (inkl. Klettersteig, Gletscher), freundlich-entspannter und souveräner Bergführer; Beschreibung der Tour korrekt; sehr empfehlenswert, wenn man die konditionellen Voraussetzungen mitbringt.“
Oliver L.
„Anstrengend, genial und empfehlenswert!“
Holger P.
„Michi Holzner hat uns perfekt betreut. Ich fühlte mich beim Aufstieg auf die Zugspitze zu JEDEM Zeitpunkt mit ihm sehr sicher. Es war ein toller Tag.“
Andreas .
„Ein toller Tag und eine tolle Tour! Vielen Dank!“
Valeska H.
„Ich bin noch ganz begeistert von der Tour! Es war sehr schön mit der Gruppe unterwegs zu sein. Vielen Dank an Karlheinz für die kompetente und souveräne Führung. Ich habe mich jederzeit sicher und wohl gefühlt.“
Jürgen N.
„Sehr guter Bergführer. 100% Hohes Niveau an Qualität. Mehr geht nicht. Danke für die super Führung und für die sehr gute Zeit.“
Lang S.
„Der Eintrages trip war gut organisiert mit einer Abwechslungsreichen Strecke auf die Zugspitze“
Friedhelm .
„Der Aufstieg auf die Zugspitze durch das Höllental wurde zum Schluss sehr anstrengend. Da dort immer viel Andrang ist, konnten wir nicht langsamer gehen. Kein Platz zum Überholen. Aber das war von Anfang an klar. Der Bergführer hat seine Sache sehr gut gemacht.“
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner