Zwei Radlerinnen blicken auf den Gardasee
Mountainbike Alpebn / Transalp / Europa / Italien

MTB Transalp: Vom Pustertal zum Gardasee

Mit dem MTB vom Pustertal durch die Dolomiten bis an den Gardasee

  • Mittelschwerer Alpencross, 8 Tage
  • Gute Hotels und Gasthöfe
  • Dolomiten – die wohl schönste Region der Alpen
  • Schroffe Felstürme, idyllische Seen, urige Almen
  • Flowige Trails und wunderschöne Panoramawege
  • Tourfinale am Gardasee
Impressionen
Programm

Unsere Transalp duch die Dolomiten zählt zu den beliebtesten Programmen unseres Katalogs: auf flowigen Trails, schönen Panoramawegen und besten Radwegen fahren Sie in 6 Tagen durch die wunderschöne Alpenregion mit Ihren schroffen Felstürmen und den grünen Tälern. Ausgewogene Tagesetappen und schöne Hotels sorgen für perfekte Bike-Tage.

Die Route
Vom Pustertal aus geht es direkt in den Naturpark Prags-Sennes-Fanes und zur idyllisch gelegenen Fanesalm. Traumhaft die flowige Abfahrt nach Cortina d' Ampezzo. Auf dem Weg über die Cinque Torri und das Rifugio Averau eröffnen sich Traumblicke auf die Massive der Civetta, des Cristallo und in die Sextener Dolomiten. Vom Pordoi-Joch geht es zum sog. "Belvedere", der seinem Namen alle Ehre macht: ein wunderschöner Panoramablick auf die Sella-Dolomiten und die vergletscherte Marmolada. Über das Val di Fiemme erreichen Sie das malerische Örtchen Molina und über die "Kanzel" fahren Sie an den Kalterer See. Von hier geht es über den Mendelpass ins Val di Non und entlang der Brenta-Dolomiten bis an den idyllischen Molveno-See, hinter dem - wie im Bilderbuch - die schroffe Brenta-Kulisse aufragt. Der letzte Tag schließlich führt auf schönen Wegen und Trails über das Sarcatal bis an den Gardasee.

Fahrspaß auf abwechslungsreichen Trails und schönen Wegen
Wir haben auf dieser Tour die schönsten Trails, versteckte Waldwege und gemütliche Radwege für Sie ausgesucht. Einige kurze Schiebepassagen sorgen für willkommene Abwechslung! Rasant die erst etwas steile und dann flowige Abfahrt nach Cortina d' Ampezzo. Auf dem Bindelweg - einem der schönsten Trails der Alpen - geht es zur Bindelhütte, dabei immer zum Greifen nah das vergletscherte Marmolada-Massiv. Ein schöner Radweg führt Sie durch das Val di Fiemme. Auf versteckten Waldwegen erreichen Sie den Lago di Molveno. Am letzten Tag führt eine kurze steile Abfahrt hinab ins Sarcatal und über die berühmten Trails der "Marocche" geht es an den Gardasee.

 

1. Tag : Anreise nach Welsberg im Pustertal

Anreise und Tourbesprechung. Bereits bei der Anreise in Pustertal beeindrucken die Blicke auf die umliegenden Bergmassive. Treffpunkt um 18:00 Uhr im Hotel, Begrüßung und Empfang durch Ihren DAV Summit Club Bike-Guide. Tourbesprechung und gemeinsames Abendessen. 

2. Tag : St. Vigil - Cortina d'Ampezzo

Von Welsberg bringt uns ein Shuttle direkt nach dem Frühstück zum Furkelpass auf 1789m. Von dort beginnt unser Dolomiten-Cross mit einer rauschenden Abfahrt nach St. Vigil. Weiter geht es durch das Rautal in den Naturpark Prags-Sennes-Fanes. Auffahrt zur super-idyllischen kleinen Fanesalm. Über das Rifugio Lavarella und den kleinen Grünsee geht es zum Rifugio Fanes. Weiter über das Limojoch auf die große Fanesalm. Es folgt die Abfahrt in das Wintersportmekka Cortina d’Ampezzo (1200m), vorbei an den sehenswerten Fanes-Wasserfällen. Ein idealer Start in unsere Alpencross! 


ca 1100hm
ca 1050hm
ca 40km
Technik
Kondition
3. Tag : Cortina d' Ampezzo - Santa Fosca

Von Cortina erklimmen wir an diesem Tag die ersten 500 hm auf der bekannten Falzarego-Paßstraße. Es folgt der steile, aber gut fahrbare Anstieg hinauf zum Rifugio Cinque Torri. Eine Rast haben wir uns hier verdient und können von der Terrasse aus bequem die vielen Kletterer an den Feldtürmen beobachten. Eine kurze Schiebepassage bringt uns dann hinauf zum Rifugio Scoiatolli, wo uns ein fantastischer Blick auf die berühmten Cinque Torri, den Lagazuoi und die Tofane erwartet! Den höchsten Punkt dieser Etappe erreichen wir mit 2400m am Rifugio Averau, wo sich ein Cappucino mit Blick auf die umliegenden Dolomitenmassive ausgehen sollte. Es folgt eine 1000 hm lange Abfahrt ins Fodom nach Santa Fosca, wo wir den Tag ausklingen lassen. 


ca 1300hm
ca 1150hm
ca 30km
Technik
Kondition
4. Tag : Santa Fosca - Moena

Nach der Auffahrt über das Arraba zum Pordoi-Joch (2240m) müssen wir die letzten Höhenmeter schiebend zur „Bellvedere“ auf 2400 m zurücklegen. Dies lohnt sich aber ungemein, der Name hält was er verspricht: – ein traumhafter Panoramablick erwartet Sie, mit dem Sella-Stock im Norden und der Marmolada im Süden. Weiter geht es dem Hang entlang auf dem Bindelweg zur Bindelhütte (2420 m). Der Bindelweg ist sicher einer der schönsten Trails im gesamten Alpenraum; zum Greifen nahe grüsst das atemberaubende Marmolada-Massiv mit seinem Gletscher. Auf gleichem Weg geht es zurück und wir können die Abfahrt von Belvedere auf Fahrstrassen zur Pordoi-Passstrasse genießen. Immer weiter hinab geht es Richtung Fassatal nach Canazei und weiter auf schönen Radwegen entlang nach Moena. Hier beziehen wir unser Quartier für die Nacht und können bei einem kühlen Bier die atemberaubende Tagesetappe Revue passieren lassen.

ca 1500hm
ca 1750hm
ca 65km
Technik
Kondition
5. Tag : Moena- Kalterer See

Entlang des Avisio geht es weiter ins Val di Fiemme nach Predazzo. Von dort aus fahren wir talauswärts bis in das malerische Örtchen Molina wo eine Auffahrt hinauf zum „Ziss-Sattel“ bis auf 1440 m führt. Wir genießen die gigantische Aussicht bevor wir uns an die Abfahrt über Truden und die sogenannte „Kanzel“ (Aussichtspunkt hoch über dem Etschtal) nach Neumarkt ins Etschtal begeben. Nach über 2000 Höhenmetern bergab erreichen wir in Auer unser Hotel am Kalterer See, der als der wärmste Alpensee überhaupt gilt. 

ca 1250hm
ca 2200hm
ca 70km
Technik
Kondition
6. Tag : Kalterer See - Molveno

Morgens geht es per Shuttle auf den Mendelpass, von wo aus der Blick zurück in die Dolomiten und ins Etschtal schweift. Über Cavareno, Sporminore und Spormaggiore erreichen Sie das idyllische Örtchen Molveno, das direkt am Lago di Molveno liegt. Eine Erfrischung im See haben wir uns nach dieser Etappe redlich verdient! 

ca 1350hm
ca 1800hm
ca 60km
Technik
Kondition
7. Tag : Molveno - Gardasee

Unsere letzte Etappe bringt uns auf Waldwegen entlang des Lago di Molveno auf der Bike-Route nach Ranzo, direkt oberhalb der 500 m tiefen Sarcaschlucht. Nach einer steilen Abfahrt auf dem alten Fahrweg kommen wir an den Lago di Toblino. Im Sarcatal fahren wir auf Nebenstraßen zum Lago di Cavedine und durch das Biotop „Marocche di Dro“. Unser Ziel, der Gardasee ist jetzt zum Greifen nahe und wir rechnen mit einer Ankunft am frühen Nachmittag. Eine schöne Schifffahrt nach Malcesine lässt die Woche ideal am größten See Italiens ausklingen. Dort bleibt selbstverständlich noch Zeit zum Baden und das wohlverdiente Gelato oder eine gute italienische Pizza. Abends können wir auf eine tolle Woche zurückblicken und auf eine erfolgreiche Transalp anstoßen! [F/–/A]


ca 400hm
ca 1200hm
ca 50km
Technik
Kondition
8. Tag :Rücktransfer nach Welsberg

Nach dem Frühstück Rücktransfer nach Welsberg. Ankunft gegen Mittag.

Die Etappen
1. Etappe: St. Vigil – Cortina d'Ampezzo: 40 km, 1100 hm↑ 1050 hm↓
2. Etappe: Cortina d'Ampezzo – Santa Fosca: 30 km, 1300 hm↑ 1150 hm↓
3. Etappe: Santa Fosca – Moena: 65 km, 1500 hm↑ 1750 hm↓ 
4. Etappe: Moena – Kalterer See: 70 km, 1250 hm↑ 2200 hm↓
5. Etappe: Kalterer See – Molveno: 60 km, 1350 hm↑ 1750 hm↓ 
6. Etappe: Molveno – Gardasee: 50 km, 500 hm↑ 1100 hm↓ 

Gesamt: 315 km, 7000 Hm↑ 9000 Hm

 


Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 7 x Übernachtung in guten Hotels und Gasthöfen im DZ
  • 7 x Halbpension
  • Shuttle-Fahrten lt. Detailprgramm
  • Täglicher Gepäcktransfer
  • Bustransfer inklusive Radtransport zurück nach Welsberg
  • DAV Summit Club Bike-Guide

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Sie wohnen in schönen Drei- und Vier-Sterne-Hotels in ausgesuchter Lage. Einige der Hotels verfügen über schöne Wellnessbereiche. 

Zusatzkosten

Mittagessen und Getränke

Anforderungen

Ausgewogener Alpencross auf Trails, Rad- und Schotterwegen. Kurze, etwas anspruchsvollere Trailabschnitte sowie einige kurze Schiebepassagen. Gesundheit und Kondition für Strecken bis zu 70 km und 1500 hm im Aufstieg. 

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

kein Einzelzimmer in Molveno


Reisedokumente

Personalausweis oder Identitätskarte

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Zimmeraufpreis

Einzelzimmer nur begrenzt verfügbar
kein Einzelzimmer in Molveno

Das sagen Mitreisende
Jan .
„Wahnsinns Erlebnis! Jede Anstrengung wurde mit überragenden Aussichten belohnt.“
Moritz S.
„zufrieden, evtl. mehr Trails... Konditionell nichts für Anfänger, recht anstrengend. Landschaftlich ein Traum, vor allem die Dolomiten!“
Wolfgang Z.
„Ein super schöne Reise gut organisierte Reise mit tollen Guides in einer fantischtischen Region. Teilweise sind die Wege anspruchsvoll.“
Manfred S.
„Die Reise war super bis auf das letzte Hotel in Limone.“
Thomas B.
„Die Bike-Tour vom Pustertal durch die Dolomiten ist wieder mal sehr gut gelungen. Die Unterkünfte waren größtenteils sehr ordentlich, sauber, freundliches Personal, ausreichend Platz mit lecker Frühstück und Abendessen. Die Anreiseinfos waren sehr gut und leicht zu finden. Preis-Leistung war -wie gewohnt- super. Die beiden Guides haben alles perfekt organisiert, waren immer Top am Ball, haben sich immer um alle Belange gekümmert und waren immer gut drauf. Beide sehr sympatisch. Sie haben eine geniale Gruppe zusammengestellt und immer perfekt geführt. Auf jeden einzelnen Rücksicht genommen und immer ein offenes Ohr gezeigt. Einfach Perfekt!!!“
Moritz S.
„zufrieden, evtl. mehr Trails... Konditionell nichts für Anfänger, recht anstrengend. Landschaftlich ein Traum, vor allem die Dolomiten!“
Wolfgang Z.
„Ein super schöne Reise gut organisierte Reise mit tollen Guides in einer fantischtischen Region. Teilweise sind die Wege anspruchsvoll.“
Thomas B.
„Die Bike-Tour vom Pustertal durch die Dolomiten ist wieder mal sehr gut gelungen. Die Unterkünfte waren größtenteils sehr ordentlich, sauber, freundliches Personal, ausreichend Platz mit lecker Frühstück und Abendessen. Die Anreiseinfos waren sehr gut und leicht zu finden. Preis-Leistung war -wie gewohnt- super. Die beiden Guides haben alles perfekt organisiert, waren immer Top am Ball, haben sich immer um alle Belange gekümmert und waren immer gut drauf. Beide sehr sympatisch. Sie haben eine geniale Gruppe zusammengestellt und immer perfekt geführt. Auf jeden einzelnen Rücksicht genommen und immer ein offenes Ohr gezeigt. Einfach Perfekt!!!“
Thomas S.
„Landschaftlich äußerst reizvolle MTB-Tour, hinsichtlich der körperl. Belastung und Fahrfähigkeit durchaus moderat und doch fordernd, ideal für Einsteiger, Unterkünfte und Mittagseinkehr bieten sehr gute, ortsübliche Kulinarik, unaufgeregte fachlich kompetente Führung!“
Wolfgang O.
„Sehr abwechslungsreiche und landschaftlich attraktive Mountainbiketour.“
Arwed M.
„Die beiden Guides waren einfach super. Menschlich und auch als Bergführen waren Christian und Stefan immer freundlich und kompetent. Wir hatten sehr viel Spaß. Routenführung spitze. Probleme mit Zimmern oder auch mit Bikes wurden sofort von den beiden gelöst. Immer für einen da! Top organisiert!“
Dieter G.
„Landschaftlich traumhafte Tour bei der auch das Wetter bis auf einen Tag mitspielte. Ein großes Lob aus Oberschwaben an die beiden Guides , wo bekanntlich nichts gesagt, genug gelobt ist, für die wunderschöne Woche.“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner