Bergsee und bewaldete Hänge im Trentino
Genuss-Touren / Wanderungen mit festem Stützpunkt / Europa / Italien / Ortler Gruppe / Trentiner Alpen

Genusswanderungen rund um Peio im sonnigen Trentino

Erholung und Kulinarik rund um das Val di Sole

  • Trentino, Val di Sole, Cogolo di Peio
  • Wanderungen im Nationalpark Stilfserjoch
  • Romantisches Chalet Alpenrose 
  • Führung durch einen Kräutergarten mit Kräuterpädagogin Martina
  • Trentiner Abend auf einer Almhütte
  • Maximal 850 Höhenmeter Aufstieg/Abstieg bis zu 1000 Höhenmeter
Impressionen
Ihre Reise

Wandern im Trentino und wohnen im romantischen Chalet Alpenrose, einem ungewöhnlichen Drei-Sterne-Superior-Hotel im ruhigen Val di Peio, einem Seitental des Val di Sole. Hier ergänzen sich Genuss, Kultur und Aktivität auf besonders sympathische Weise: Hotelbesitzerin und Kräuterpädagogin Martina führt mit viel Wissen durch einen Kräutergarten. Ziegenkäse-Verkostung direkt am Bauernhof, ein musikalischer Trentiner Abend auf einer urigen Almhütte und ein kulinarischer Abschlussabend. Abwechslungsreiche Wanderungen im Nationalpark Stilfserjoch mit beeindruckenden Ausblicken auf die Gletscherwelt des Cevedale und des Adamello werden Sie begeistern. Die durchschnittlichen Gehzeiten sind mit fünf Stunden im moderaten Bereich. Lassen Sie sich vom Charme des Hotel Alpenrose verzaubern, von gutem italienischen Essen, das vom Chef persönlich zubereitet wird, von gemütlichen Zimmern und einer sensationell ruhigen Lage.

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr im Hotel Chalet Alpenrose in Cogolo di Peio

Begrüßungscocktail, Abendessen und Programmbesprechung.

2. Tag: Malga Paludei, 2128 m

Kurze Fahrt durchs Tal der Noce bis zum Rifugio Fontanino, 1675 m. Am wunderschön gelegenen Lago di Pian Palù wandern wir entlang zur Malga Paludei, 2128 m. Weiter geht es auf 100 Jahre alten Militärstraßen zur Malga Frattasecca di sotto, wo uns gutes Essen und freundliche Bewirtung erwarten.
(Im Oktober gibt es keine Einkehrmöglichkeit mehr).

3. Tag: Rifugio Scoiattolo, 1998 m

Die Wanderung startet am Hotel und führt wenige Minuten talauswärts. Auf einem botanischen Lehrpfad wandern Sie in den Ort Peio, 1579 m. Von hier geht es hinauf zur "Eichhörnchenhütte" mit herrlicher Fernsicht auf die Trentiner Dreitausender. Abstieg zur Covel Almhütte, 1856 m, wo noch Ziegenkäse wie in alten Zeiten hergestellt wird. Der Abstieg endet im Kräutergarten von Peio-Fonti, 1393 m, wo Martina, Hotelbesitzerin und Kräuterpädagogin mit einer deftigen Trentiner Brotzeit überrascht und mit viel Wissen durch den Kräutergarten führt.

4. Tag: Malga Pozze, 2237 m

Kurze Fahrt nach Celentino, 1400 m, einem kleinen Dörfchen oberhalb des Val di Peio. Durch schöne Wälder zur Malga Campo, 1979 m. Ein aussichtsreicher Höhenweg führt zum Lago Celentino, mit herrlichen Ausblicken ins Val di Sole und auf die mächtigen Dreitausender von Adamello und Presanella. Über sonnige Hochalmen zur gut bewirtschafteten Malga Stabli, 1814 m, und Rückfahrt über Ortisè und Castello zum Hotel. Ein besonderer Abend erwartet Sie heute noch auf der Familien eigenen Almhütte, die bequem in einer Gehstunde erreicht wird. Trentiner Spezialitäten mit leckeren Vorspeisen sowie Wein und Grappa werden in uriger Atmosphäre bei musikalischer Untermahlung genossen.

5. Tag: Fünf-Almen-Weg im Val de la Mare

Kurze Fahrt nach Pontevecchio, 1762 m, und Aufstieg zur Malga Verdignana, 2076 m. Auf dem Wanderweg durch Zirben- und Lärchenwälder mit über 500 Jahre alten Bäumen eröffnet sich ein herrliches Panorama auf Cevedale und Co. Ein Höhenweg führt hinab zur Malga Borche, 1808 m, wo die Pause mit gemeinsamem Grillen wie im Fluge vergeht. Leckere Waldfrüchte erleichtern den Abstieg nach Cogolo. Im Hotel erwartet Sie eine wohltuende Kneipp-Kur.

6. Tag: Rifugio Larcher, 2608 m

Auffahrt zur Malga Ponte Vecchio, 1734 m, in Richtung Talende des Peio-Tals, und mitten hinein in die Gletscherwelt des Cevedale. Auf dem idyllischen Weg können Gämsen, Rehe, Hirsche und sogar Adler beobachtet werden. Nach den ersten 300 m Aufstieg erwarten Sie Fabrizio und Davide mit einem leckeren Cappucino oder frischer Alm-Milch. Der Weg verläuft zwischen kleinen Alpenbächen an der Pian Venezia vorbei bis zur Larcher Hütte, wo Sie eine herrliche Aussicht zu den Gletschern des Cevedale haben. Die Landschaft sieht jetzt schon ganz anders aus, die Lärchen haben den alpinen Gewächsen der höheren Lagen Platz gemacht.  Bei der Larcher Hütte kann man für eine typische „Tagliatella ai funghi“ einkehren. Von hier ist es auf dem Fünf-Seen-Weg nicht mehr weit bis zum Lago delle Marmotte. Der Rückweg erfolgt über den Lago Lungo nach Malgamare, an den Gletscherwasserfällen vorbei. Ein kulinarischer trentiner Abend bei Kerzenlicht im so genannten Sissi-Zimmer im Chalet Alpenrose beendet diese genussreiche Wanderwoche im Trentino.

7. Tag: Heimreise nach dem Frühstück

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • Halbpension (2 x Abendessen in Restaurants außerhalb) mit Tourentee
  • Bustransfers im Rahmen des Programms
  • Grillnachmittag am 5. Tag
  • Geprüfte*r Bergwanderführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten
  • Getränke Hüttenabend 5 €
  • Wellnessbereich auf Anfrage 10 € pro Person
  • bei Bedarf 2 - 4 Tourenbrote, jeweils 4 €

Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Unterbringung

Das Chalet Alpenrose ist ein ungewöhnliches Haus. Außen Bergbauernhof, innen gepflegte Gemütlichkeit. Das Drei-Sterne-Superior-Hotel wurde mit viel Liebe zum Detail renoviert. Es verfügt über zehn individuell eingerichtete Zimmer mit Dusche/WC, Sat-TV, Haarfön und Safe. Wellness gegen Gebühr und auf Anfrage: Saunabereich und Whirlpool befinden sich im Bio Natur Hotel (wenige Schritte von der Alpenrose entfernt). Bademantel und Wellnesstaschen stehen leihweise zur Verfügung. Verpflegung: Reichhaltiges Bergsteiger-Frühstücksbuffet mit Vitalecke, frischen Fruchtsäften und Bauern-Bio-Produkten aus der Region. Genussvolles Abendessen mit regionalen und italienischen Speisen. (3 x Abendessen auswärts)

Anforderung und Ausrüstung

Bergwandererfahrung, Kondition für die Gehzeiten in gemütlichem Tempo mit erholsamen Pausen.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen

Am 6. Tag: Auffahrt zur Malga Ponte Vecchio, 1734 m, mit eigenen Pkw´s. Die Straße ist als Einbahnstrasse ausgeschildert. Morgens kann man nur rauf fahren und am Nachmittag nur runter. Ein Transfer vom Hotel ist leider nicht möglich.

2 x Abendessen auswärts in einheimischen Restaurants (zu Fuß erreichbar oder in Fahrgemeinschaften) 

Achtung!  Ab Ende September und den ganzen Oktober sind alle Einkehrmöglichkeiten geschlossen. Es können 2 - 4 belegte Tourenbrote bei Martina am Vorabend bestellt werden. Kosten hierfür 4,-- Euro. Tourentee kostenlos. 

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Kostenfreie Parkplätze am Hotel vorhanden.

Bahnhof: Trient/Trento;
von hier Übergang zur Stazione di Trento-Malè (Via Dogana) und mit der Schmalspurbahn über Malè bis Mezzana. Bitte planen Sie zum Umstieg etwas Zeit ein, da es sich um zwei verschiedene jedoch miteinander verbundene Bahnhöfe handelt.  Die Fahrzeit beträgt knapp 2 Stunden. Eine Abholung in Mezzana ist bei einer Ankunft mit der Bahn um 16:02 Uhr möglich. Bitte rufen Sie einen Tag vorher im Hotel an. Hier wird auch deutsch gesprochen. Bei früherer oder späterer Ankunft ist ein Shuttle mit dem Hotelbus nicht möglich. Bitte rufen Sie in diesem Fall ein Taxi.
Um kostenfrei von Trento nach Mezzana mit der Bahn zu fahren, benötigen Sie einen QR-Code der „Trentino Guest Card“, der Ihnen am Tag der Anreise vom Hotel auf Ihr Handy gespielt wird. Dazu müssen Sie dem Hotel Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Handy-Nr. mitteilen. Falls Sie davon Gebrauch machen wollen, wenden Sie sich bitte ca. 14 Tage vor Anreise an das Hotel Alpenrose.

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer: € 150,– pro Woche

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Italien
Das sagen Mitreisende
Ingrid H.
„Eine lohnenswerte Mischung aus Wandern mit toller Landschaft, gutem Essen und sympathischen Gastgebern und Wanderführer. Kräutergartenführung, Yogaschnuppern und Grillen waren angenehme Überraschungen.“
Lechner N.
„umsichtige Wanderführerin Astrid. nette Unterkunft mit gutem Gesamtservice. Halbpension im Hotel von Vorteil. Kurze Wege!!! sehr schöne Landschaft ...nicht überlaufen.“
Thomas D.
„Gerne denken wir an unsere Reise in Peio zurück. Organisation, Hotel und das Programm hat unsere Erwartungen mehr als übertroffen. Besonderen Dank geht an Christian unseren Berg- und Wanderführer. Mit besten Ortskenntnissen und immer einen Blick auf Wetter, hat er maßgeblich zum Gelingen unseres Urlaubes beigetragen. Danke hierfür.“
Robert G.
„Es ist immer schwierig eine bunt zusammengewürfelte Gruppe, die sich unter einander davor nicht kannte, eine Woche lang zu betreuen. Diesmal passten jedoch die Teilnehmer zusammen und es entstand ein herzliches Verhältnis. Wesentlich dazu beigetragen hat der Bergführer, der ein waches aber auch ein humorvolles Auge für alle Teilnehmer hatte und kompetent leitete.“
Klaus F.
„Tolle Gegend. Schönes Ambuente. Einfühlsame, begeisternde Reiseleitung.“
Thorsten H.
„Tolles und erlebnisreiches Wandergebiet mit einer sehr guten Bergführerin Astrid. Hat richtig Spass gemacht. !!“
Peter R.
„Eine wunderbare Wanderwoche, mit einer tollen Bergführerin und einem wunderbaren Hotel.“
Martina L.
„Astrid hat zusammen mit dem Team der Alpenrose souverän den Grundstein dafür gelegt. Dass das Motto der Reise gelebt wurde. Vielen Dank für diese besondere Woche mit zahlreichen Highlights aus Küche und Natur.“
Birgit Gigi B.
„Schöne Reise mit super Essen und toller Unterkunft. Die Hotelbesitzer sind sehr engagiert und haben uns zu den Ausgangspunkten und abends zum Essen geshuttelt. Beim Frühstück haben sie uns jeden Wunsch erfüllt.“
Birgit Gigi B.
„Schöne Reise mit super Essen und toller Unterkunft. Die Hotelbesitzer sind sehr engagiert und haben uns zu den Ausgangspunkten und abends zum Essen geshuttelt. Beim Frühstück haben sie uns jeden Wunsch erfüllt.“
.
„Wunderbares Alpenchalet in traumhafter Landschaft; hervorragende Betreuung durch Martina; sehr gute Küche; bei Wünschen/Fragen war man stets mit Rat und Tat zur Stelle; Sehr kompetenter, engagierter und sympathischer Bergführer der es hervorragend verstand, eine komplett unterschiedliche Gruppe "zu einen". Herzlichen Dank an ALLE!“
Elvira W.
„Der Stilfser Nationalpark ist immer eine Reise wert - hier ist Natur noch Natur ! Ich kann diese Wanderreise nur Jedem weiterempfehlen, der Wert auf schöne gut begehbare Wanderwege in einer fast unberührter Natur legt und der auf die Abgeschiedenheit des bezaubernden und charmanten Alpenrose Chalet steht.“
Marion N.
„Auf dieser Reise erlebt man 5 abwechslungsreiche Wanderungen in einer noch einsamen und wunderschönen Landschaft. Ergänzt wird das ganze durch ein schönes Hotel, das einen mit leckerem Essen und tollem Service verwöhnt.“
Werner N.
„Supertour. Bergführer war prima.“
.
„Ein tolles Erlebnis in grandioser Landschaft, mit einer überragenden Betreuung.“
Marianne P.
„Die Reise entsprach voll meinen Erwartungen bezüglich Hotel, Touren und Wanderführer. Da auch das Wetter absolut passte und die Gruppe sehr nett und angenehm war, empfinde ich die Reise als vollen Erfolg. Wegen Pandemiefolgen konnte das Abendessen nicht im Hotel stattfinden, aber wir wurden mit dem hoteleigenen Kleinbus zu ausgezeichneten Restaurants gebracht, so dass auch dies kein Nachteil war.“
Manfred M.
„Cedri Temple war uns eine außerordentlich charmante, liebe und kundige Wanderführerin. Ausgezeichnet! Landschaft wunderschön, Wege sehr gut, Routen gut ausgewählt, Programm abwechslungsreich und Hotel Chalet Alpenrose mit guter Atmosphäre und angenehmen Ambiente.“
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner