verschneites Tal vor dem Karwendelgebirge
Winterwandern / Touren in den Alpen / Schneeschuhtouren / Europa / Deutschland / Karwendel / Wetterstein

Schneeschuh- und Winterwanderungen im Oberen Isartal

Mittenwald: berühmter Geigenbauerort, kleines Dorf und traumhafte Berglandschaft

  • Deutschland, Karwendel, Wetterstein, Mittenwald, 7 Tage
  • Schneeschuh- und Winterwandertouren rund um den Geigenbauerort Mittenwald
  • Besichtigung des Geigenbaumuseums möglich
  • Barocke Kirche mit gotischem Altarraum und bemaltem Kirchturm
  • Mittenwald - schöne Altstadt mit Lüftlmalerei

Lawinenkurs für Schneeschuhgeher  LSWBREN
Einsteigerkurs für Schneeschuhgeher: SEBOC

Impressionen
Programm

Zwischen dem Karwendelgebirge und dem Wettersteingebirge versteckt, liegt der malerische Markt Mittenwald. Bekannt über alle Grenzen ist Mittenwald durch seine berühmten Geigenbauer. Wer sich dafür interessiert, kann das Geigenbauermuseum besuchen. Der Luftkurort bietet darüber hinaus auch noch andere Sehenswürdigkeiten, wie die Lüftlmalereien, gemalt wie ein lebendiges Bilderbuch, oder die idyllische und autofreie Fußgängerzone mit den traditionellen Wohn- und Geschäftshäusern. Auch bietet das obere Isartal eine atemberaubende Berglandschaft, die zum Schneeschuhwandern oder auch, falls nicht genügend Schnee vorhanden ist, zum Winterwandern einlädt. Der Hohe Kranzberg, der Simetsberg von Einsiedl am Walchensee oder der Zäunlkopf von Scharnitz sind nur ein paar Ziele. Nach einer ausgiebigen Wanderung können Sie sich im Hotel in Mittenwald, dem Alpengasthof Gröbl, im Wellnessbereich verwöhnen lassen oder einen kurzen Spaziergang in den wunderschönen Ort Mittenwald machen.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag : Begrüßung um 18 Uhr im Alpengasthof Gröbl Alm in Mittenwald

Abendessen (nicht im Reisepreis inkludiert) und Programmbesprechung der kommenden Tage.

2. Tag : Schöne Rundtour um den Mittenwalder Hausberg - der Hohe Kranzberg, 1391 m

Die heutige variantenreiche Tour beginnt in der Nähe der Luttenseelifte, es geht vorbei am Wildensee mit der gleichnamigen Hütte und über einen Waldweg hoch zum Gipfel des Hohen Kranzbergs. Der Ausblick zum Karwendel- und zum Wettersteinmassiv entlohnt für die Mühen. Der Abstieg führt uns über Waldgelände zum Ferchensee und anschließend weiter zum wunderschön gelegenen Lautersee. Hier hat man die Möglichkeit noch ca. 30 Minuten zur Ederkanzel (Einkehrmöglichkeit) aufzusteigen. Ansonsten geht man über einen Panoramaweg zurück zum Ausgangspunkt.

ca 500hm
ca 500hm
ca 5h
Technik
Kondition
3. Tag : Zäunlkopf, 1746 m

Ausgangspunkt ist Scharnitz, 964 m. Von dort geht es zunächst eine Waldschneise hoch und anschließend durch ideales Schneeschuhgelände (Waldgelände) bis zu einem Rücken. Hier wird der Blick in die Karwendeltäler und umliegenden Gipfel frei. Auf diesem mit Latschen bewachsenen Rücken geht man bis zum Gipfel. Der Abstieg verläuft über den gleichen Weg.

ca 870hm
ca 870hm
ca 5h
Technik
Kondition
4. Tag : Simetsberg, 1840 m

Diese ideale Schneeschuhtour beginnt von Einsiedl (805m) aus. Über Forststraßen und anschließendem Waldgelände geht es sehr schön Richtung Westen. Auf ca. 1600 m wird das Gelände freier und man sieht schon den Gipfel. Die letzten 150 Höhenmeter haben es in etwas steilerem Gelände nochmal in sich. Der Blick reicht bis ins Voralpenland, ins Estergebirge, Karwendel und Wetterstein. Im Tal glänzt der Walchensee! Was für eine Aussicht.

ca 900hm
ca 900hm
ca 6h
Technik
Kondition
5. Tag : Hochlandhütte, 1630 m

Die Tour startet in Mittenwald, 900 m, vom Wanderparkplatz "Kasernen" und führt anfangs auf einem schmalen Waldweg, später auf einen Forstweg immer am Bach entlang bis zur sogenannten "Hirschwiese". Von dort aus schlängelt sich der Weg über viele Serpentinen, vorbei an der oberen Kälberalm, bis zur Hochlandhütte hinauf. Die Aussicht ins obere Isartal und Wettersteingebirge ist sehr schön!

ca 730hm
ca 730hm
ca 4,5h
Technik
Kondition
6. Tag : Rundtour Wamberg, 1304 m

Eine schöne weitläufige Rundtour bietet der Wamberg. Vom Schloss Kranzbach aus geht man über die Elmauer Alm, welche eine Einkehrmöglichkeit bietet, weiter über eine Forststraße zu einem Höhenrücken. Von dort hat man schöne Ausblicke ins Wettersteinmassiv bis zur Alpspitze und ins Estergebirge im Norden. Den Rücken entlang bis zum Gipfel und weiter über Brauneck Richtung Eckbauer. Vor dem Eckbauer steigen wir wieder Richtung Süden ab und gehen über Forststraßen zum Schloss Elmau und zurück zum Ausgangspunkt.

ca 400hm
ca 400hm
ca 5h
Technik
Kondition
7. Tag : Heimreise nach dem Frühstück

Verabschiedung und individuelle Heimreise nach dem Frühstück. Wer noch Lust hat, kann in diesem idyllischen Dorf verweilen und die bezaubernde Bergkulisse genießen.


Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • Frühstück
  • Leihausrüstung: Schneeschuhe, Stöcke, LVS-Gerät, Schaufel, Sonde
  • Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Die Gröbl-Alm *** Superior entspringt einer langen Familientradition, wurde aber in den vergangenen Jahren immer wieder auf den neuesten Stand gebracht. Die gemütlichen Zimmer kombinieren urige Tradition und Gemütlichkeit mit Komfort und moderner Ausstattung. Die Gröblalm liegt etwas außerhalb von Mittenwald mit einem sehr schönen Blick auf die umliegenden Berge. Der Familienbetrieb legt großen Wert auf ausgewählte Produkte und Zutaten aus eigener Landwirtschaft und regionalen Betrieben im hauseigenen Restaurant. In der kleinen Wellnessoase können Sie sich so richtig wohlfühlen. Nach einem schönen Wintertag in der frischen bayerischen Bergluft lädt die Entspannungsoase zum Erholen und Auftanken ein. Ein paar besinnliche Stunden in der Sauna sorgen für Ruhe und Regenerierung von Geist und Seele und lösen Stress und Verspannung.

Zusatzkosten

Abendessen in der Gröbl-Alm ca. 30,- Euro + Getränke
Mittagessen und Getränke
Trinkgelder
Sollten nicht genügend Autos für eine Fahrgemeinschaft vorhanden sein, organisiert der Bergführer ein Taxi oder es wird mit dem öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren. Kosten hierfür werden direkt vor Ort bezahlt.

Die zusätzlichen Kosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Anforderungen

Erste Schneeschuh-Erfahrung erforderlich. Gute Kondition für die Gehzeiten. 

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Bahnhof: Mittenwald, weiter mit dem Taxi zum Hotel 

Parkplätze stehen am Hotel zur Verfügung.

Premiumpartner
Ausrüstungspartner