Ihre Reise

Genuss-Schneeschuhtouren am Schlern und Rosengarten

Winterwanderungen in dem UNESCO-Weltnaturerbe Dolomiten

  • Südtirol, Rosengarten, Tiers-St. Zyprian
  • Winterliche Dolomiten-Schneeschuhwanderungen in unverbauter Landschaft
  • Eingehtour ins wunderschöne Tschamintal
  • Labyrinth-Steig im Latemargebirge
  • Maximal 500 Höhenmeter Aufstieg
  • Vier-Sterne-Wohlfühlhotel Dosses mit neuem Innen- und Außenpool
  • Zwischen Weihnachten und Neujahr in den Bergen
Impressionen
Ihre Reise

Der Rosengarten in den Dolomiten ist eine der schönsten alpinen Landschaften. Unsere Genuss-Schneeschuhwoche beginnt mit einer Wanderung durch das Tschamintal zwischen Schlern und Rosengarten. Auch die Rundtour durch das Tierser Tal vom Nigerpass, 1668 m, zur Haniger Schwaige, 1905 m, zeigt bekannte Gipfel des Rosengartens in ihrer bizarren Schönheit. Ein echter Höhepunkt ist der Labyrinthsteig im Latemargebirge, das Südtirol vom Trentino trennt. Das Vier-Sterne-Wohlfühlhotel Dosses in St. Zyprian am Ende des Tierser Tals rundet diese Genusswoche perfekt ab.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr im Hotel Dosses in Tiers/St. Zyprian, 1125 m

Abendessen und Programmbesprechung.

2. Tag: Tschamintal, 1600 m

Die Eingehtour beginnt am Hotel und führt vom Schwarzenletten zum Rechten Leger. Die herrliche Talwanderung zwischen Schlern und  Rosengarten zeigt die Felsspitzen der Grasleitentürme und der Tschaminspitzen. Auf der anderen Talseite zurück zum Hotel.

3. Tag: Rundtour im Tierser Tal

Der Schneeschuh-Wandertag beginnt mit einer Busfahrt zum Nigerpass, 1668 m. Über die Baumannschwaige kurz und steil zu den Angelwiesen. Der Blick schweift über bekannte Gipfel des Rosengartens, wie Vajolettürme und Rosengartenspitze. Über Almgelände zur Hanigerschwaige, 1905 m, und auf schönen Wegen zurück zum Hotel.

4. Tag: Im Labyrinth des Latemar-Gebirges

Fahrt mit dem Skibus zum Karerpass, 1745 m, der den Rosengarten vom Latemargebirge trennt. Unterhalb dieses steil aufragenden Dolomitenstocks wandern Sie ins „Geplänk”, einem eindrucksvollen, labyrinthartigen Bergsturz. Abstieg über den Obersee und den Agatha-Christie-Weg zur Bushaltestelle.

5. Tag: Über den Nigerpass, 1688 m zum Wolfsgrubenjoch

Wieder eine aussichtsreiche Rundtour über den Höhenkamm zwischen Tierser Tal und Eggental. Abstieg über das Wolfsgrubenjoch und durch schönen Bergwald hinunter nach Tiers. Ein leichter Gegenanstieg führt zum Hotel.

6. Tag: Im Vajolettal

Busfahrt ins Fassatal und Liftauffahrt zum Ciampedie, 1997 m. Von Felswänden umgeben wandern Sie durch das Herzstück der Rosengartengruppe bis zur Vajolethütte, 2248 m. Auf gleichem Weg zurück.

7. Tag: Heimreise nach dem Frühstück

Bitte beachten Sie, dass das Progamm bei jeden Witterungs- und Schneeverhältnissen durchgeführt wird. Sind aufgrund von Schneemangel Schneeschuhwanderungen nicht möglich, werden Winterwanderungen durchgeführt.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • Halbpension mit Nachmittagsbuffet
  • Tourentee, Tourenbrot/Obst
  • Mobilcard für Fahrten mit dem öffentlichen Bus
  • Seilbahnfahrt lt. Programm
  • Leihausrüstung: Schneeschuhe, Stöcke, LVS-Gerät, Schaufel, Sonde
  • Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten

Mittagessen und Getränke
Trinkgelder


Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Unterbringung

Das Vier-Sterne-Wohlfühlhotel Dosses liegt am Talende des Tierser Tals, an der Westseite des Rosengartens. Ausstattung: Komfortable Zimmer mit Dusche/WC, Haarfön, Balkon, Sitzecke, Sat-TV. Sehr gute Küche mit Frühstücksbuffet und leckerem Abendessen. Wellness: Neuer Innen- und Außenpool, Finnische Sauna, Whirlpool, Solegrotte.
(An Silvester werden Sie mit einem Gourmetmenü mit sieben Gängen und Dessertbuffet verwöhnt. Livemusik mit Tanz und ein kleines Feuerwerk bringen Sie gut gestimmt ins Neue Jahr.)

Anforderung und Ausrüstung

Das Schneeschuhgehen lernen Sie unterwegs. Gute Kondition für die Gehzeiten.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen

Bitte beachten Sie, dass das Progamm bei jeden Witterungs- und Schneeverhältnissen durchgeführt wird. Sind aufgrund von Schneemangel Schneeschuhwanderungen nicht möglich, werden Winterwanderungen durchgeführt.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Parkplätze kostenfrei am Hotel.

Bahnhof: Bozen, Bus nach Tiers/St. Zyprian (San Cipriano) oder:
Abholung mit Taxi (Kosten € 50,- pro Zimmer). Gerne übernimmt das Hotel die Taxibestellung für Sie. Bitte rufen Sie mindestens einen Tag vor Anreise im Hotel Dosses an.

Zimmeraufpreis

Für den Termin 26.12.2023 sind keine Einzelzimmer verfügbar.

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Italien
Das sagen Mitreisende
Karen W.
„War eine herrliche Woche, habe ich sehr genossen!“
Tatjana v.
„Sehr schöne Reise, trotz Schneemangels gute Touren, wandern statt Schneeschuh“
Michael W.
„Abwechslungsreiche Tourenführung trotz geringer Schneevorkommnisse. Gute und kompetente Tourenorganisation.“
Christine M.
„Es war insgesamt eine wunderbare Reise mit viel Sonne, auch wenn es in den tieferen Lagen keinen Schnee gab. Da viele Wege komplett vereist waren, war ich froh, meine Grödel dabei gehabt zu haben, mit denen es sich dann leichter gehen ließ als mit den Schneeschuhen. Toll war der Ausflug zur Seiser Alm, den unser sehr freundlicher, kompetenter und umsichtiger Bergführer Michael statt einer Talwanderung vorgeschlagen hat. Das Hotel war klasse, insbesondere das total leckere und abwechslungsreiche Essen.“
Tino H.
„es war unsere erste Schneeschuhtour, die unser Reiseführer zu einem unvergesslich schönen Erlebnis gemacht hat“
Gunthild K.
„Erlebnisreiche Touren bei Traumwetter in einer Bilderbuch-Landschaft, kompetent geführt, sehr angenehme Gruppenatmosphäre.“
Roland W.
„War der Schnee auch schon eher rar, so hatten wir dennoch herrliche Winterwanderungen. Mal Schneeschuhe, mal Gerödl, wir ware für alles gerüstet. Unser ergführer, "DER Fuzzi", hat uns abwechslungsreich und sicher durch alle Unwegsamkeiten gebracht und uns dabei wunderbare Momente mit tollen Aussichten in der Region Rosengarten beschert. Die Gegend ist sensationell zum Wandern und das Hotel wartet mit Essen vom Feinsten auf. Eine Empfehlung für diejenigen, die den Genuss suchen.“
Sybille Angelika B.
„Es gab nicht mehr viel Schnee. Aber das Wetter war einfach toll und Franz K. hat uns mit Spikes und guter Einteilung jeder Tour überall hin gebracht. Das Hotel Dosses war dazu ein perfektes "Basecamp"“
Suzan K.
„Die Schneeschuhtour war toll. Wir hatten unglaublich viel Glück mit dem tollen Wetter, ein einwöchiges Dauerhoch im Herzen der Dolomiten.“
Eberhard P.
„Insgesamt stand die Reise im Zeichen des schneearmen Winters in den Dolomiten. Es gab häufig apere und vereiste Passagen. Sehr hilfreich waren hier die ausgegebenen Grödeln. Die Schneeschuhe kamen dadurch nur in Hochlagen zum Einsatz. Für nicht Geübte waren die Gehbedingungen nicht immer ein Genuss. Insgesamt hat unser Bergführer Michael Stange das Beste aus der Situation gemacht. So konnten wir bei herrlichem Sonnenschein beeindruckende Einblicke in die Bergwelt der Dolomiten sammeln.“
Michael S.
„Entspannte, abwechlungsreiche und gelungene Genußreise!“
Michael S.
„Entspannte, abwechlungsreiche und gelungene Genußreise!“
Dagmar K.
„Es hat mir rundum gut gefallen.“
Christa B.
„Sehr kompetente, immer freundliche und auf die Teilnehmer eingestellte Bergführung durch Walter Obergolser, dessen Insiderkenntnisse als Einheimischer die Reise sehr bereichert haben. Die Wanderung im "Labyrinth" war ein ganz besonderes Erlebnis. Sehr komfortables Hotel, dessen Küche in hervorragender Weise auch auf Diäterfordernisse einging, absolute Verwöhnung.“
Heinz Gerd B.
„Die Gesamtveranstaltung hat viel Spaß gemacht und war super organisiert. Ausnahme: Die Schneeverhältnisse in Südtirol sind seit längerem eher bescheiden. Ein Hinweis darauf wäre angemessen gewesen. Schneeschuhwandern auf vereistem Schnee / Eis / Matsch erfüllt nicht unbedingt die Erwartungen der Teilnehmer. Wir haben die wärmende Sonne und den blauen Himmel genießen dürfen. Das Ausweichprogramm auf der Seiser-Alm war hervorragend. Hotel, Verpflegung etc. bestens. Schneeschuhwandern ist eine tolle Möglichkeit, einen alternativen schonenden Wintersport zu betreiben. Jederzeit gerne wieder.“
Dorothee H.
„Eine wunderschöne Reise in herrlicher Umgebung mit sehr netten Menschen und einem hervorragenden Bergführer“
Andreas .
„Dank des passenden Wetters wurden alle Erwartungen hinsichtlich landschaftlicher Reize und sportlicher Aktivitäten erfüllt. Das Hotel Dosses ist toll hinsichtlich Lage, Küche und Wellnessbereich.“
Birgit D.
„Der Gesamteindruck war sehr gut. Es hat viel Spaß gemacht. Ein toller Bergführer, der aus der Situation, dass zu wenig Schnee zum Schneeschuhwandern war, das Optimale gemacht hat. Abreisetermin Neujahr war etwas unglücklich. Ein Reisetermin um einen Tag nach hinten, wäre noch schöner gewesen.“
Gabriele H.
„Die Reise hat meine Erwartungen voll erfüllt. Es war eine ganz tolle Woche. Unser Bergführer hat die Touren so ausgewählt, dass eine leichte Steigerung der Schwierigkeit zu erkennen war. Am dritten Tag war noch mehr Zeit zu genießen mit wunderbaren Ausblicken auf Rosengarten und Latemar. Aber auch Wissenswertes über die Lawinensituation und die Geschichte in Südtirol kam nicht zu kurz. “
Uli K.
„War eine sehr schöne Woche in toller Gegend“
ulrich h.
„Hatten super Wetter, aber wenig Schnee. Günther hat dass Beste daraus gemacht. Waren wirklich Genuss-Touren. Hat einen gefordert, ohne zu anstrengend zu werden. Habe vom Bergführer viel gelernt: Schneeschuhgehen in unterschiedlichstem Gelände, einiges über Lawinen und ein wenig Landeskunde.“
Hartmut L.
„Toller Bergführer Günther mit super Ortskenntnis und guten Führungsqualitäten. Traumhafte Landschaft am Rosengarten. ; Gut organisiertes Programm; mangels Schnee gutes Alternativprogramm. “
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner