Programm 2024
Bisons am Madison River im Yellowstone National Park

Premium Partner Tour: Schneeschuh Yellowstone

Wintersafari im Yellowstone- und Grand-Teton-Nationalpark | Wildtierbeobachtungen zur besten Jahreszeit

  • Schneeschuhtouren im Yellowstone-Nationalpark
  • Unterwegs auf Wildtierpfaden abseits der Touristenströme
  • Von Bozeman in Montana nach Jackson in Wyoming
  • Durch die Heimat von Bisons, Wölfen und Bären
  • Mammoth Hot Springs und der Geysir Old Faithful
  • Unter den Felsgipfeln des Grand-Teton-Nationalparks
  • Pferdeschlittenfahrt durch das Elch-Reservat
Impressionen
Ihre Reise

Der Winter im Yellowstone- und Grand-Teton-Nationalpark eignet sich hervorragend zur Wildtierbeobachtung, denn die Tiere zeigen sich in dieser ruhigeren Zeit nahe der Straßen und Wege. In dieser Wildnis leben Bisons, Wölfe, Elche, Hirsche, Antilopen und natürlich auch Bären. Mit unseren Schneeschuhen wandern wir durch Bison- und Antilopenherden, am Abend genießen wir ein Bad in den heißen Quellen. Nahe der berühmten Cowboystadt Jackson erkunden wir mit dem Pferdeschlitten das nationale Elchreservat und gleiten durch Herden mit Tausenden von Tieren.

1. Tag: Ankunft in Bozeman

Eigenständiger Transfer vom Flughafen zum Hotel, wo Sie für eine Nacht Ihr Zimmer beziehen. Das Hotel in Bozeman, 1470 m, bietet dafür einen kostenlosen Shuttle-Bus an. Sie sind im Bundesstaat Montana angekommen.

2. Tag: Yellowstone NP – Mammoth Hot Springs

Um 08:00 Uhr begrüßt uns der Guide an der Rezeption. Fahrt (130 km/1,5 h) in Richtung Yellowstone Nationalpark. Wir beziehen unser Hotel nahe am Yellowstone River. Dann machen wir uns mit den Schneeschuhen in den ältesten Nationalpark der Erde auf. Wir staunen über die Kalkterrassen der Mammoth Hot Springs und wandern durch die zauberhafte Winterlandschaft zum Boiling River. Hier werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit Elche, Bisons und Antilopen sichten. Hotel in Gardiner, 1604 m, für zwei Nächte.

3. Tag: Yellowstone NP – Antilopen, Bisons, Wölfe

Hundert Jahre lang gab es keine Wölfe im Yellowstone-Nationalpark. Die Wiedereingliederung in das komplexe Ökosystem war 1995 ein spannendes und erfolgreiches Experiment. Mit einem Naturforscher werden wir im Lamar Valley nach Wölfen Ausschau halten. Sie leben meistens in Rudeln, aber auch Einzelgänger kommen vor. Auf Schneeschuhen stapfen wir durch Bison- und Antilopenherden. Genießen Sie am Abend ein Bad in den heißen Quellen. (Fahrzeit heute 50-80 km/1-2 h)

4. Tag: Yellowstone NP – Grand Canyon

Der Grand Canyon im Yellowstone-Nationalpark ist bis zu vierhundert Meter tief in die Landschaft geschnitten und gut dreißig Kilomter lang. Durch die Schlucht hat sich der Yellowstone River seinen Weg durch das weiche Gestein und die Basaltfelsen gebahnt. Wir wandern entlang verschneiter Straßen mit schönen Ausblicken auf den Canyon und die Calcite Springs. Elche, Bisons, Maultierhirsche und Großhornschafe werden unsere Begleiter sein. An den Tower Falls können wir uns kaum sattsehen. Der Wasserfall gehört zu den Highlights jeder Schneeschuhwanderung im Nationalpark. Am Nachmittag verlassen wir die Unterkunft in Gardiner und fahren (260 km/3 h) zum Westzugang des Yellowstone-Nationalparks, 2031 m. Auch hier sind zwei Übernachtungen vorgesehen.

5. Tag: Yellowstone NP – Geysir Old Faithful

Fahrt mit dem Snow Bus durch den schneebedeckten Park zum Geysir Old Faithful. Die meisten Straßen im Yellowstone-Nationalpark sind im Winter gesperrt und nur mit  Schneebussen befahrbar, die über Spezialreifen verfügen. Dabei erleben wir bunt brodelnde Schlammtöpfe und dampfende Fumaloren, bis wir am oberen Geysir-Becken ankommen. Hier sehen wir, wie die Erde lebt. Wähend wir auf den Ausbruch des Old Faithful warten, genießen wir eine Wanderung durch die Thermalregion, die uns entlang aktiver, wasserspeiender Geysire führt. Mit etwas Glück sehen wir Bisons, Elche und Weißkopf-Seeadler. Rückfahrt zur Unterkunft.

6. Tag: Yellowstone NP – Madison River | Fahrt nach Jackson

Versteckte Wanderpfade bringen uns entlang dem Madison River in den Park. Dabei stehen die Chancen gut, Bisons und Seeadler zu beobachten. Mit etwas Glück zeigen sich auch die großen Trompeterschwäne und Flussotter. Am Nachmittag setzen wir unsere Reise fort und fahren (200 km/2-3 h) nach Jackson im Bundesstaat Wyoming. Der Abend steht zur freien Verfügung, um die 1900 Meter hoch gelegene, historische Cowboy-Stadt zu erkunden. Bezug der Unterkunft in Jackson für zwei Nächte.

7. Tag: Grand-Teton-Nationalpark & Elch-Reservat

Der Grand-Teton-Nationalpark grenzt an den südlichen Rand des Yellowstone-Nationalparks. Dieses beliebte Schutzgebiet ist in den Wintermonaten herrlich ruhig, denn die meisten Straßen im Park sind für den Autoverkehr gesperrt. Wir verbringen den Tag im Schatten des mächtigen, 4198 Meter hohen Felsmassivs des Grand Teton. Zum Abschluss genießen wir eine Pferdeschlittenfahrt mit einem Ranger durch das Nationale Elch-Reservat. Es bietet in der kalten Jahreszeit Schutz für rund siebentausend Elche.

8. Tag: Abreise

Heute endet unsere Reise. Wir empfehlen einen Shuttle-Service oder ein Taxi zum nahegelegenen Airport.

Im Winter erwartet uns im Yellowstone-Nationalpark in der Regel sonniges Wetter bei trockener, knackiger Kälte. Die Temperaturen bewegen sich tagsüber zwischen 5°C und -10°C und können auf -20°C fallen. Besonders im Januar führen Kälteeinbrüche mit Temperaturstürzen auch zu tieferen Graden. In den Nächten ist allgemein mit kälteren Temperaturen zu rechnen. Unerwartet auftretende Schneestürme sind jederzeit möglich.

Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • ab Hotel in Bozeman/bis Hotel in Jackson
  • 7 x Hotel*** im DZ 
  • 7 x Frühstück, 6 x Mittagsessen (Lunch-Pakete)
  • Bus-, Schneebus- und Pferdeschlittenfahrten lt. Detailprogramm
  • Nationalparkgebühren
  • Englisch sprechender einheimischer Guide (bei den von uns ausgeschriebenen Terminen werden die Angaben auch in deutscher Sprache mitgeteilt)

Bei uns außerdem enthalten
  • Schneeschuh-Leihausrüstung vor Ort

NICHT im Reisepreis enthalten

Trinkgelder für den Guide ca. US-Dollar 150,–; Getränke und nicht inkludierte Verpflegung; In den USA ist es darüber hinaus üblich, Dienstleistern Trinkgeld zu geben. Bitte geben Sie Taxifahrern 10% des Fahrpreises, Zimmermädchen US-Dollar 1,– bis 2,– pro Nacht und 18-20% für Ihre Restaurantmahlzeiten. Trinkgelder sind obligatorisch und werden erwartet.Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich der Orientierung.


Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Anforderung und Ausrüstung

Technisch leichte Tageswanderungen mit Schneeschuhen, die Kondition und Ausdauer für Gehzeiten bis vier Stunden erfordern. 

Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen?
Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z. B. 5 h Gehzeit mit den Pausen ca. 7–8 Stunden dauert.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen
Reisedokumente

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit Wohnsitz in Deutschland mit Reisepass (muss über die gesamte Aufenthaltsdauer einschließlich der Rückreisetag gültig sein) sowie einem Visum oder einer elektronischen Einreisegenehmigung (ESTA) möglich. Andere Staatsangehörige oder Personen mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands erkundigen sich bitte bei den für sie zuständigen Stellen über die jeweils gültigen Bestimmungen.


Gesundheit und Höhe

Beginnen Sie rechtzeitig, am besten schon zwei bis drei Monate vor Reiseantritt, sich über die nötigen Impfungen und Gesundheitsrisiken zu informieren. Die dazu erforderlichen Informationen erhalten Sie in Ärztlichen Praxen und in Apotheken, aber auch auf den Internetseiten der Tropeninstitute oder unter www.fitfortravel.de. Prüfen Sie in Ihrem Impfpass, wann Sie die letzten Impfungen erhalten haben und ob Tetanus, Polio und Diphterie regelmäßig aufgefrischt wurden. Allgemein gilt, dass die Standardimpfungen gemäß dem aktuellen Impfkalender des Robert-Koch-Institutes überprüft und vervollständigt werden. Zusätzlich wird eine Impfung gegen Hepatitis A und B sowie gegebenenfalls Gelbfieber, Thyphus und Tollwut empfohlen. Mehr Informationen entnehmen Sie bitte den medizinischen Hinweisen des Auswärtigen Amts.


Weiterführende Informationen zu Gesundheit und Akklimatisation
DAV-Mitglieder-Bonus:
Bei dieser Reise kann leider kein Bonus gewährt werden.
Anreiseart

Leistungsbeginn/-ende: ab Hotel in Bozeman (Zielflughafen BZN) / bis Hotel in Jackson (Flughafen JAC)

Gerne erstellen wir Ihnen nach Buchungsanfrage über unsere Website ein passendes Flugangebot zu tagesaktuellen Tarifen. Sollten sie mit den Konditionen des Flugangebots nicht Einverstanden sein, können Sie diese Buchungsanfrage kostenfrei stornieren.

Zubucherreise zu einer internationalen Gruppe:
Die Durchführung und Veranstaltung vor Ort erfolgt durch Adventure Travel West in Englischer Sprache (bei den von uns ausgeschriebenen Terminen werden die Angaben auch in deutscher Sprache mitgeteilt).

Reisekrankenversicherung und Verzichtserklärung:
Aufgrund der Bestimmungen in den Vereinigten Staaten wird von Ihnen die Vorlage einer Auslandskrankenversicherung (nicht im Leistungsumfang enthalten) und eine Haftungsverzichtserklärung erwartet. Bitte übergeben Sie dem Guide eine Kopie des Versicherungsscheins und unterschreiben Sie die Erklärung bei der Begrüßung am zweiten Reisetag an der Hotelrezeption.

Bestimmungen der US-Nationalparks:
Viele US-Nationalparks untersagen die Wanderführung durch kommerzielle Reiseanbieter. Offiziell sind Sie in den Parks auf eigene Faust unterwegs und der Guide ist nur logistisch und mit Vorabinformationen behilflich. Die Wanderwege sind in der Regel gut beschildert und markiert.

Gesonderte Stornosätze für das Landarrangement:
Für diese Reise gelten abweichende Stornobedingungen:

bis Tage vor Reisebeginn %
30 25
29 - 22 30
21-15 40
14 - 7 60
6 - 3 75
2 - 0 90


Anmeldeschluss
2 Monate vor Abreise; danach Buchung auf Anfrage möglich.

Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt.

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer € 545,-

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Vereinigte Staaten
Weiterführende Informationen zum Reiseland USA
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner