Skitouren in der Schweiz
Kurzreisen im Winter / Skitouren Alpen / Europa / Schweiz / Albulagruppe

Skitouren auf den höchsten Berg im Albula-Gebirge: Piz Kesch, 3418 m

Skitouren auf den höchsten Berg im Albula-Gebirge: Piz Kesch, 3418 m

  • Schweiz, Albulagruppe
  • Verlängertes Skitouren-Wochenende mit Besteigung des höchsten Gipfels: Piz Kesch, 3418 m
  • Tourenmöglichkeiten: Chuealphorn, 3077 m, Scalettahorn, 3067 m
  • gemütliche schweizer Hütten
  • Keschhütte und Grialetschhütte
Impressionen
Programm

Die Albula-Alpen sind ein Teil der Rätischen Alpen in der Schweiz. Ihr höchster Gipfel ist der Piz Kesch, 3418 m. Dieser ist für jeden ambitionierten Skitourengeher interessant. Nach zwei Nächten auf der Keschhütte geht es auf die Grialetschhütte, 2540 m. Gipfelziele in den folgenden Tagen sind das Scalettahorn, 3067 m, und das Chüealphorn, 3077 m, bevor es wieder zurück zum Ausgangspunkt geht, dem Sertigtal. Traumhafte Abfahrten und schöne Gipfelbesteigungen liegen hinter uns.

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. in der Abfahrt.

1. Tag : Anreise nach Davos und Aufstieg zur Kesch Hütte, 2625 m

Treffpunkt um 10 Uhr am Bahnhof in Davos/Platz. Hier erfolgt eine Ausrüstungscheck bevor es mit einem Postbus ins Sertigtal geht. Von hier steigen wir das Tal auf bis zum Sertigpass. Nach einer kurzen Abfahrt geht es vom Val dal Tschüvel wieder bergauf zur Kesch Hütte. Abendessen und Programmbesprechung für den nächsten Tag.

ca 1150hm
ca 400hm
ca 5h
ca 11km
Technik
Kondition
2. Tag : Piz Kesch, 3418 m

Früher Aufbruch. Wir benötigen unsere Gletscherausrüstung für die Besteigung des höchsten Berges in den Albula-Alpen. Zuerst geht es stetig langsam über den Gletscher zum Skidepot. Von hier mit leichten Kletterstellen (I. und II. Schwierigkeitsgrad) zum Gipfel. Abfahrt über Vadret de Portschabella zur Hütte. Am Nachmittag noch eine kurze Lawinenausbildung an der Hütte. Abendessen und Programmbesprechung.

Piz Kesch: leichte Kletterei im Blockgelände zum Gipfel.

ca 850hm
ca 800hm
ca 4h
ca 8km
Technik
Kondition
3. Tag : Scalettahorn, 3067 m - Grialetschhütte, 2540 m (Alterntive ist auch der Piz Grialetsch, 3131 m, möglich)

Heute packen wir unsere Sachen und fahren erstmal ins Alp Funtauna bergab. Anschnallen der Felle und Aufstieg über mittelsteile Hänge zu unserem heutigen Ziel, dem Scalettahorn, 3067 m. Wir genießen die Aussicht auf die umliegenden Berggipfel und freuen uns auf eine schöne Abfahrt zur Grialetschhütte. Abendessen und Programmbesprechung.

ca 990hm
ca 1050hm
ca 5h
ca 13km
Technik
Kondition
4. Tag : Grialetschhütte, 2540 m - Chüealphorn, 3077 m - Abfahrt ins Sertigtal

Der Tag beginnt mit einer Abfahrt. Anschließend wieder Felle aufziehen und Aufstieg auf den Scalettapass. Es geht über kopiertes Gelände weiter bis zum Chüealpgletscher und in Richtung unserers heutigen Berggipfels, das Chüealphorn, 3077 m. Am Skidepot angekommen geht es zu Fuß die letzten Höhenmeter zum Gipfel. Wir genießen die Gipfelrast und freuen uns auf eine lange Abfahrt in Sertigtal. Ende der Skitourentage ca. 16 Uhr in Davos.

ca 900hm
ca 1600hm
ca 6h
ca 14km
Technik
Kondition

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 3 Nächte im Lager/Mehrbettzimmer
  • 3 x Halbpension, Tourentee
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Einfache Hütte mit großer Gastlichkeit. Es ist nicht immer möglich die Akkus aufzuladen. Handyempfang nur bedingt möglich.

Zusatzkosten
  • Mittagsverpflegung und Getränke
  • Kosten für den Postbus ins Sertigtal
  • Parkgebühren in Davos oder in Sertig/Sand
Anforderungen

Skitourenerfahrung ist hier notwendig. Die Tour geht über Gletscher und hochalpines Gelände. Tiefschneeerfahrung in allen Schneearten ist unbedingt erforderlich. Sie fahren Kurven im mittelsteilem Gelände in paraleller Skitellung. Das gehen mit Harscheisen und Steigeisen ist für Sie keine Problem. Spitzkehrentechnik ist von Vorteil.
Piz Kesch: steilerer Gipfelaufschwung im I - II Grad ab Skidepot.

Nachweis einer Lawinenausbildung, z.B. TVSEC ORTOVOX SAFETY ACADEMY oder vergleichbar erworbene Kenntnisse über die Sektion oder andere Ausbildungen.

 

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Davos und Weiterfahrt mit dem Postbus oder in Fahrgemeinschaften von Davos Platz nach Sertig/ Sand im Sertigtal.


Parkplatz in Davos im Parkhaus Silvretta (sehr hohe Gebühren) oder in Sertig/Sand am Hotel Walserhuus gegen Gebühr.

Premiumpartner
Ausrüstungspartner