Genuss- und Kulturwanderung für aktive Genießer im sonnigen Trentino

Beschreibung

  • Trentino, Val di Sole, Cogolo di Peio
  • Wanderungen im Nationalpark Stilfserjoch
  • Romantisches Chalet Alpenrose –
    exklusiv für DAV Summit Club Gruppen reserviert
  • Führung durch einen Kräutergarten mit Kräuterpädagogin Martina
  • Trentiner Abend auf einer Almhütte
  • Kulinarisch-musikalischer Abschluss-Abend
  • Maximal 850 Höhenmeter Aufstieg

Programm

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr im Hotel Chalet Alpenrose in Cogolo di Peio, 1270 m.
Begrüßungscocktail, Abendessen und Programmbesprechung.
 

2. Tag: Malga Paludei, 2128 m.
Kurze Fahrt durchs Tal der Noce bis zum Rifugio Fontanino, 1675 m. Am wunderschön gelegenen Lago di Pian Palù wandern wir entlang zur Malga Paludei, 2128 m. Weiter geht es auf 100 Jahre alten Militärstraßen zur Malga Frattasecca di sotto, wo uns gutes Essen und freundliche Bewirtung erwarten. Hm ↑ 650 ↓ 700 Gz 5 h


3. Tag: Rifugio Scoiattolo, 1998 m.
Die Wanderung startet am Hotel und führt wenige Minuten talauswärts. Auf einem botanischen Lehrpfad wandern Sie in den Ort Peio, 1579 m. Von hier geht es hinauf zur "Eichhörnchenhütte" mit herrlicher Fernsicht auf die Trentiner Dreitausender. Abstieg zur Covel Almhütte, 1856 m, wo noch Ziegenkäse wie in alten Zeiten hergestellt wird. Der Abstieg endet im Kräutergarten von Peio-Fonti, 1393 m, wo Martina, Hotelbesitzerin und Kräuterpädagogin mit einer deftigen Trentiner Brotzeit überrascht und mit viel Wissen durch den Kräutergarten führt. Weiter zum schön gelegenen Ziegenbauernhof, wo das tägliche Melken begleitet werden kann und eine Käseverkostung möglich ist. Auf Wunsch wird gemeinsam mit Küchenchef Tiziano aus den gesammelten Kräutern ein leckeres Gericht zubereitet. Hm ↑ 850 ↓ 700 Gz 5 h


4. Tag: Malga Pozze, 2237 m.
Kurze Fahrt nach Celentino, 1400 m, einem kleinen Dörfchen oberhalb des Val di Peio. Durch schöne Wälder zur Malga Campo, 1979 m. Ein aussichtsreicher Höhenweg führt zum Lago Celentino, mit herrlichen Ausblicken ins Val di Sole und auf die mächtigen Dreitausender von Adamello und Presanella. Über sonnige Hochalmen zur gut bewirtschafteten Malga Stabli, 1814 m, und Rückfahrt über Ortisè und Castello zum Hotel. Ein besonderer Abend erwartet Sie heute noch auf der Familien eigenen Almhütte, die bequem in einer Gehstunde erreicht wird. Trentiner Spezialitäten mit leckeren Vorspeisen sowie Wein und Grappa werden in uriger Atmosphäre genossen. Hm ↑ 800 ↓ 500 Gz 4,5 h


5. Tag: Fünf-Almen-Weg im Val de la Mare.
Kurze Fahrt nach Pontevecchio, 1762 m, und Aufstieg zur Malga Verdignana, 2076 m. Auf dem Wanderweg durch Zirben- und Lärchenwälder mit über 500 Jahre alten Bäumen eröffnet sich ein herrliches Panorama auf Cevedale und Co. Ein Höhenweg führt hinab zur Malga Borche, 1808 m, wo die Pause mit gemeinsamem Grillen wie im Fluge vergeht. Leckere Waldfrüchte erleichtern den Abstieg nach Cogolo. Im Hotel erwartet Sie eine wohltuende Kneipp-Kur. Hm ↑ 500 ↓ 1000 Gz 5 h
 

6. Tag: Rifugio Larcher, 2608 m.
Auffahrt zur Malga Mare, 1983 m, am Talende des Peio-Tals, und mitten hinein in die Gletscherwelt des Cevedale. Auf dem idyllischen Weg können Gämsen, Rehe, Hirsche und sogar Adler beobachtet werden. Nach einer Rast an der Hütte wandern Sie auf dem Fünf-Seen-Weg, wovon der Lago del Careser der größte ist, wieder zurück zum Ausgangspunkt. Herrliche Aussicht zu den Gletschern des Cevedale. Ein kulinarisch-musikalischer Abend bei Kerzenlicht im sog. Sissi-Zimmer im Chalet Alpenrose beendet diese genussreiche Wanderwoche im Trentino.Hm ↑↓ 760 Gz 5 h


7. Tag: Heimreise nach dem Frühstück.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 6 Nächte im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • 6 x Halbpension, Tourentee
  • Bustransfers im Rahmen des Programms
  • Trentiner Brotzeit und Grillnachmittag am 3. und 5. Tag
  • Bergwanderführer

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl:

5–12 Personen

Unterbringung

Das Chalet Alpenrose ist ein ungewöhnliches Haus. Außen Bergbauernhof, innen gepflegte Gemütlichkeit. Das Drei-Sterne-Superior-Hotel wurde mit viel Liebe zum Detail renoviert. Es verfügt über zehn individuell eingerichtete Zimmer mit Dusche/WC, Sat-TV, Haarfön und Safe. Wellness: Der Saunabereich befindet sich im Bio Natur Hotel (wenige Schritte von der Alpenrose entfernt). Bademantel und Wellnesstasche leihweise. Verpflegung: Reichhaltiges Bergsteiger-Frühstücksbuffet mit Vitalecke, frischen Fruchtsäften und Bauern-Bio-Produkten aus der Region. Nachmittags gibt es eine leckere Detox-Jause. Ein genussvolles Abendessen mit regionalen und italienischen Speisen wird von Chef Tiziano persönlich zubereitet. 

Anforderungen

Voraussetzungen

Erste Bergwandererfahrung, Kondition für die Gehzeiten in gemütlichem Tempo mit erholsamen Pausen.

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeSEHHPEJO
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Kostenfreie Parkplätze am Hotel vorhanden

Bahnhof: Trento. Von der Stazione di Trento-Malè mit der Elektrobahn über Malè bis Marilleva (Fahrzeit ca. 2 h). Abholung mit dem Hotelbus am Bahnhof Marilleva möglich. Bitte vereinbaren Sie die Abholzeit einige Tage vorher mit dem Hotel. Um kostenfrei von Trento nach Marilleva mit der Bahn zu fahren, benötigen Sie einen QR-Code, der Ihnen am Tag der Anreise vom Hotel auf Ihr Handy gespielt wird. Dazu müssen Sie dem Hotel Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Handy-Nr. mitteilen. Falls Sie davon Gebrauch machen wollen, wenden Sie sich bitte ca. 14 Tage vor Anreise an das Hotel Alpenrose.

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer: € 150,– pro Woche

Termine So 16.06.2019 bis Sa 22.06.2019
So 07.07.2019 bis Sa 13.07.2019
So 25.08.2019 bis Sa 31.08.2019
So 01.09.2019 bis Sa 07.09.2019
So 15.09.2019 bis Sa 21.09.2019
So 29.09.2019 bis Sa 05.10.2019

Kommentare: Das sagen Mitreisende

  • Zum Reisetermin vom 03.09.17 bis 09.09.17 sagte Manfred M.:

    „Cedri Temple war uns eine außerordentlich charmante, liebe und kundige Wanderführerin. Ausgezeichnet! Landschaft wunderschön, Wege sehr gut, Routen gut ausgewählt, Programm abwechslungsreich und Hotel Chalet Alpenrose mit guter Atmosphäre und angenehmen Ambiente.“