Genuss-Wanderungen im Pitztal: Wandern - Wellness - Kulinarik

Programm
Das sagen Mitreisende

Beschreibung

  • Ötztaler Alpen, Pitztal, Mandarfen
  • Die Pitztaler Almen-Wanderung
  • Der Fuldaer Höhenweg
  • Das Steinbock-Revier am Geigenkamm
  • Gletschererlebnis am Pitztaler Gletscher
  • Genuss von seiner schönsten Seite:
    Vier-Sterne-Superior-Wellness-Hotel Vier Jahreszeiten

Programm

Das Pitztal ist ein herrliches Wandergebiet, das im Osten vom Geigenkamm und im Westen vom Kaunergrat begrenzt wird. Am Talschluss zeigen sich die Gletscherberge der Ötztaler Alpen. Unsere Wanderungen für aktive Genießer mit Gehzeiten von vier bis fünf Stunden verlaufen zwischen dem vorderen und dem hinteren Pitztal. Vom Pitztaler Almenweg haben Sie einen fantastischen Blick auf den Kaunergrat und das Pitztal. Auf dem Steinbockweg erleben Sie die scheuen Tiere ganz aus der Nähe, der Fuldaer Höhenweg bringt Sie in die Gletscherregion der Wildspitze und vom Mittagskogel am südlichen Ende des Pitztals haben Sie eine fantastische Sicht über die Bergwelt Tirols. Ein Ort der Entspannung und des kulinarischen Genusses ist das Vier-Sterne-Superior-Hotel Vier Jahreszeiten in Mandarfen. Das Hotel bietet viel Platz zum Wohlfühlen in seinem 1300 Quadratmeter großen Wellnessbereich mit Bio-Sauna, Dampfbädern und großem Hallenbad. Das ausgezeichnete Fünf-Gang-Wahlmenü ist ein täglicher Hochgenuss.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr im Hotel Vier Jahreszeiten in Mandarfen, 1690 m
Abendessen und Programmbesprechung.

2. Tag: Pitztaler-Almen-Wanderung
Die aussichtsreiche Wanderung über malerischem Almgelände mit Gletscher-Kulisse ist eine ideale Eingehtour. Sie verbindet die schönsten Almen des Pitztals und die Tiefentalalm, 1880 m, lädt zu einer aussichtsreichen Rast ein. Der Höhenweg verläuft im Naturpark Kaunertal und bietet Aussichten zum Kaunergrat und hinunter ins Pitztal.
Hm ↑↓ 650 Gz 4 h

3. Tag: Steinbockweg zur Rüsselsheimer Hütte, 2323 m
Auf dem Weg zur Rüsselsheimer Hütte am Geigenkamm, zwischen Ötztal und Pitztal, erleben Sie die scheuen Steinböcke mit etwas Glück aus der Nähe. Diese wurden zwischen 1953 und 1957 aus der Schweiz "importiert" und am Geigenkamm angesiedelt. Besonders im Bereich der Rüsselsheimer Hütte sind sie sehr häufig anzutreffen.
 Hm ↑↓ 750 Gz 5 h

4. Tag: Genusswanderungen am Hochzeiger
Das Hochzeiger Wandergebiet bietet wunderschöne Wanderungen mit eindrucksvollem Panoramablick. Wir starten von unserem Hotel mit dem Bus in Richtung Jerzens-Liss zur Talstation der Hochzeiger Bergbahnen. Auffahrt mit der Gondelbahn zur Mittelstation  und weiter mit dem Doppelsessellift auf die Bergstation Sechszeiger 2395 m. Wir wandern bei einem herrlichen Weitblick über das Inntal und den gegenüberliegenden Venet über das „Leiner Kögele“  zur Leineralm. Von der Leineralm gehen wir wieder zurück durch einen  zauberhaften Zirbenwald nach Liss.  Angekommen an der Talstation bringt uns der Bus wieder zurück zum Hotel.
Hm ↑↓ 500 h Gz 4 h 

5. Tag: Fuldaer Höhenweg
Frisch gestärkt geht es heute Richtung Hochgebirge. Die Rifflseebahn bringt uns auf 2232 Meter hinauf. Vorbei am Rifflsee erreichen wir den Fuldaer Höhenweg. Der gut ausgebaute Wanderweg, mit einigen Seilsicherungen, führt mit wenigen Steigungen am Osthang des Taschachtals entlang. Hochvernagtspitze und Wildspitze kommen dabei in unseren Blickwinkel. Der Weg endet am Sexegertenbach und dann sind es nur noch wenige Meter zur Terrasse des Taschachhauses, 2434 m. Hier genießen wir bei einem Getränk oder einer Brotzeit die hochalpine Gletscherszenerie. Abstieg durch das Taschachtal nach Mandarfen.
Hm ↑ 200 ↓ 850 Gz 6 h

6. Tag: Gletschererlebnis Pitztaler Gletscher – Mittagskogel, 3159 m
Dieser Gipfel ist der dominierende Berg im inneren Pitztal beim Blick Richtung Talende. Seinen Namen verdankt er dem Stand der Sonne, die mittags direkt über seinem Gipfel steht. Mit dem Gletscherexpress geht es hinauf zum höchsten Gletscher Tirols auf 2840 m. Von hier ist es nur noch eine gute Stunde über den felsigen Südwestgrat auf den herrlichen Aussichtsgipfel. Vor allem bei sehr schönem Wetter empfiehlt sich die anschließende Auffahrt mit der Wildspitzbahn zum Brunnenkogel, mit 3440 Metern der höchste Punkt des Pitztaler Gletschers. Erleben Sie die fantastische Aussicht auf die Gletscherwelt mit der 3774 m hohen Wildspitze.
Hm ↑↓ 320 Gz 3 h

7. Tag: Heimreise nach dem Frühstück

5. Tage Termine Mittwoch bis Sonntag oder Sonntag bis Donnerstag: Aus dem Wochenprogramm werden jeweils drei Touren von Ihrem Bergführer ausgewählt. Verabschiedung ist jeweils am fünften Tag nach dem Frühstück.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 4/6 Nächte im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • 4/6 x Halbpension, Tourentee
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Bergbahnen
  • Wellnessgutschein in Höhe von € 10,-
  • geprüfter Bergwanderführer (3 oder 5 Wandertage je nach Termin)

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl

5 – 10 Personen

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination: Österreich und die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin.

Unterbringung

Das Vier-Sterne-Superior-Wellness-Hotel Vier Jahreszeiten in Mandarfen liegt direkt an der Talstation der Rifflsee-Bahn. Das perfekt gestaltete Haus bietet einen lichtdurchfluteten Lounge- und Bar-Bereich mit gemütlichen Sitzecken. Im stilvollen Restaurant- und Buffetbereich wird Kulinarik auf hohem Niveau geboten: Frühstücksbuffet und ausgezeichnetes Fünf-Gang-Wahlmenü am Abend (auch vegetarisch und vegan). Zimmerausstattung: geräumige Doppelzimmer im Stammhaus (zwischen 22 und 25 m²), Dusche/WC, TV, Minibar. Wellness: mehr als 1300 m² mit Bio-Sauna, Dampfbädern und Whirlpool, großes Hallenbad, schöne Ruheräume. Bademantel und Saunatasche werden leihweise zur Verfügung gestellt und befinden sich in jedem Zimmer. Vierjahreszeiten

Anforderungen

Bergwandererfahrung, Trittsicherheit, gute Kondition für die angegebenen Gehzeiten im Auf- und Abstieg. 

Alle anderen Wanderungen:

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^°°°

6. Tag:

Technik:
^°°°°
Kondition:
^°°°°

Details

BuchungscodeSEHHPIZ
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Parkmöglichkeit: kostenfrei in der Tiefgarage des Hotels Vier Jahreszeiten

Bahnhof: Imst-Pitztal Bahnhof, Bus nach Mandarfen

Termine So 11.07.2021 bis Sa 17.07.2021
ab 930,- €

So 18.07.2021 bis Sa 24.07.2021
ab 930,- €

So 25.07.2021 bis Sa 31.07.2021
ab 930,- €

So 01.08.2021 bis Sa 07.08.2021 (Ausgebucht)

So 08.08.2021 bis Sa 14.08.2021
ab 930,- €

Mi 08.09.2021 bis So 12.09.2021
ab 645,- €

So 19.09.2021 bis Do 23.09.2021
ab 645,- €