Schneeschuhwandern für Genießer: Blockhausleben, Wintertouren, Nordlichter

Beschreibung

  • Moderate Schneeschuh-Touren, 8 Tage
  • Durch das einsame Fjäll im berühmten Oulanka-Nationalpark 
  • Leichte Gipfel an der russischen Grenze
  • Urgemütliches Blockhaushotel in der Wildnis
  • Gastronomie auf hohem Niveau
  • Große Chancen auf Nordlicht
  • Unterwegs auf der berühmten Bärenrunde
ab € 1.250,- pro Person

Programm

Wer die eingezäunte Natur in Mitteleuropa satt hat, ist in Lappland genau richtig. Die Szenerie: tief verschneite Wälder, Bäume wie " Schnee-Skulpturen", gefrorene Wasserfälle, unter dem Eis rauschende Flüsse. Mit diesen Anblicken ist der Stress unserer hektischen Welt schnell vergessen. Oulanka ist das Ziel: sauberste Luft und atemlose Stille heißen uns herzlich Willkommen. Leichte Schneeschuhtouren und Wanderungen in romantisch verschneiter Winterwildnis sorgen für die Belebung des Geistes. Das gemütliche Flair der Unterkunft, gesundes Essen, der tägliche Saunagang oder Entspannung im Whirlpool sind Balsam für die Seele. Mit den Schneeschuhen begeben wir uns auf Spurensuche. Vielleicht haben wir Glück, und treffen auf Elche! Ein weiteres Highlight ist die Wanderung auf der Bärenrunde. Diese bekannte Strecke in Finnland führt durch einen Canyon, in dem das Eis eine eigene Welt in blau, grün und gelb geschaffen hat. Abends fegt bunter Arktiszauber über unseren Kopf – das fantastische Nordlicht.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten: F = Frühstück; M = Mittagessen; A = Abendessen.

1. Tag: Individuelle Anreise 
Individuelle Anreise zur Oivangin Lodge bis 18:00 Uhr. Tief verschneite Wälder und gefrorene Seen prägen schon hier die Landschaft Finnlands, in der die Natur noch „pur“ ist. Willkommenstrunk am Kaminfeuer mit dem örtlichen Guide.
[–/–/A]

2. Tag: Schneeschuhwanderung von der Lodge
Nach einem reichhaltigen Frühstück und der Vorbereitung des Lunch-Paketes bekommen wir eine Einweisung in das Gehen mit Schneeschuhen. Diese werden uns jeden Tag bei unseren Erkundungen der finnischen Wildnis unterstützen. Wir schnallen die Schneeschuhe direkt an der Lodge an. Wir starten mit einer ersten Erforschung der Gegend auf einem leichten Trail durch Kiefernwälder und über tief gefrorene Seen. Wenn noch genügend Zeit bleibt, fahren wir anschließend nach Kuusamo und besichtigen das typische Städtchen.
12 km Gz 3 h [F/M/A]

3. Tag: Das Hügelland Vaara-Suomi
Wir erkunden eine hügelige Gegend südwestlich von Kuusamo, das Hügelland: Vaara-Suomi. Eine kurze Busfahrt (hin und zurück ca. 1 h) bringt uns nahe an die russische Grenze. Von hier besteigen wir durch märchenhaft verschneite Wälder einen der höchsten „Berge“ der gesamten Gegend, den Livaara, 469 m. Trotz der bescheidenen Höhe hat man über der niedrigen Baumgrenze einen wunderschönen Rundblick bis hinein ins russische Karelien. Wenn noch Zeit bleibt, besteht die Möglichkeit für einen kurzen Besuch des Städtchens Kuusamo, dem Zentrum der Region. Dort leben fast zwei Drittel der Einwohner. Der Rest der Region besteht aus dünn besiedelten Wildnis-Gebieten mit einer Einwohnerdichte von nur etwa drei pro Quadratkilometer.
12 km Gz 4–5 h [F/M/A]

4. Tag: Auf den Spuren der Wildtiere im Nationalpark Riisintunturi
Auf den Spuren der Wildtiere ziehen wir heute durch den Nationalpark Riisintunturi. Die Fahrt dorthin dauert 45 Minuten. Am Rande beginnt unsere Schneeschuhrunde durch eine finnische Zauberwelt. Je höher wir kommen, umso bizarrer werden die verschneiten und vereisten Baumskulpturen. Abends in der Lodge fegt vielleicht bunter Arktiszauber über die Blockhäuser – das fantastische Nordlicht, die „Fackeln der Götter“ der nordischen Mythologie. Die Chancen darauf, dieses Naturspektakel zu erleben, stehen bestens. In der Region hat man im Winter durchschnittlich alle drei Tage ein solches Arktis-Theater.
12 km Gz 4-5 h [F/M/A]

5. Tag: Optionale Husky-Schlittentour & optionaler Rentierfarmbesuch
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung: Je nach Lust und Laune probieren wir Eisangeln im nahen See oder wandern auf der Suche nach Tierspuren in der Gegend der Lodge nach Trapper-Art. Oder Sie genießen ganz einfach die Hütte. Besonders Abenteuerlustige können am Vormittag eine unvergessliche Husky-Schlittentour unternehmen(fakultativ, € 150,– pro Person zahlbar vor Ort bzw. bei Abreise). Bei einer nahen Hundefarm erzählt uns der „musher“ mehr über die arktischen Kraftpakete und lehrt uns, mit ihnen umzugehen, und sie zu lenken. Wenn er zu den Tieren spricht, stoppt das Gebell und es scheint, als hörten sie ihm aufmerksam zu. Hebt er auch nur seinen Arm, folgen ihm die Blicke. Das werden wir auch lernen. Jeder von uns bekommt seinen eigenen Schlitten und sein persönliches Gespann. Und dann geht die Jagd ab, über 2 Stunden und etwa 20 Kilometer, über gefrorene Seen und durch die tief verschneiten Wälder. Wir nehmen garantiert ein wenig traurig Abschied von den bis in die Ohrenspitzen motivierten, laufgierigen Hunden, die Sie sofort ins Herz schließen werden. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit eine Rentierfarm zu besuchen. Erfahren Sie alles über diese wunderschönen Tiere, den respektvollen Umgang der Finnen mit ihnen, und dem Leben der Farmer mit der Herde. Beim Lagerfeuer trinken wir Kaffee und lauschen den Geschichten der Rentierfarmer. Vor allem sind Renntiere als fleißige Helfer des Weihnachtsmanns bekannt, der hier ganz in der Nähe wohnen soll. Und wie der Weihnachtsmann selbst können auch Sie mit einem echten Rentierschlitten fahren (fakultativ € 40,- zahlbar vor Ort bzw. bei Abreise). Eine außergewöhnliche Wintertour in dramatischer Natur – heute ohne Schneeschuhe. In der Blockhaus-Sauna schwitzen wir das einmalige Erlebnis nach.
[F/M/A]

6. Tag: Schneeschuhtour zum Valtavaara, 492 m
Der höchste Berg der Gegend, der Valtavaara, 492 m, ist das heutige Schneeschuhziel. Zunächst werden wir in einer knappen halben Stunde zum nahen und wegen seiner Skistation bekannten Ruka gefahren. Über verschneite Waldseen und alten Kiefern- und Birkenbestand spuren wir zum baumlosen Gipfel, der nicht nur eine grandiose Rundumsicht bietet, sondern auf dessen höchstem Punkt auch eine typische Hütte steht. Sie ist die älteste und bekannteste auf der Bärenrunde, einem der Top-Ten-Trails der Erde, und dem berühmtesten in Finnland. Auf dem Rückweg machen wir kurz Pause im Skiort Ruka. Zeit, ein kleines Souvenir zu erstehen oder den Tag bei einem Drink ausklingen lassen. Der Bus bringt uns in kurzer Fahrt (ca. 20 min) zurück in das behagliche Blockhaus, zum obligatorischen Saunagang und einem wie immer hervorragenden Abendessen.
12 km Gz 5 h [F/M/A]

7. Tag: Schneeschuhwanderung auf der Bärenrunde
Die Bärenrunde – finnisch Karhunkierros genannt – ist die bekannteste Wanderstrecke  in Finnland, kreuzt den Oulanka­-Nationalpark und durchquert auf etwa 80 Kilometern die finnischen Wälder. Ein fantastischer Schneeschuhtag auf dem schönsten Abschnitt des Karhunkierros erwartet uns heute – die kleine Bärenrunde. Der Fluss Oulankajoki windet sich durch einen Felsriegel. Die Stromschnellen und Wasserfälle sind tief gefroren und von Pulverschnee bedeckt. Es ist eine fantastische Wanderung durch den schattigen Canyon, wo das Eis eine eigene Welt in blau, grün und gelb geschaffen hat. Eisgrotten, Eisrutschen und große ausgewaschene Flusskessel formen eine unwirkliche Landschaft. Diese Route erfordert ausnahmsweise Trittsicherheit! Zurück in der Lodge zelebrieren wir mit unserem Guide ein Abschiedsdinner und reflektieren die Erlebnisse der vergangenen Finnland-Tage unter Polarlicht und Polarkreis. Wir genießen die letzte Nacht in der Lodge.
12 km, Gz 4–5 h [F/M/A]

8. Tag: Fahrt zum Flughafen Kuusamo und individuelle Heimreise
Fahrt in Eigenregie zum Flughafen Kuusamo und Start Richtung Süden. Vom Kabinenfenster lassen wir die verschneite Taiga unter uns vorbeiziehen. Es war eine unvergessliche Woche. Auf Wiedersehen, Finnland. [F/–/–] 

Wunschtermin schon voll und Lust auf Schneeschuhwandern in Norwegen? Unser Schneeschuhprogramm finden Sie hier.


Information zum Silvestertermin 28.12.2019 - 04.01.2020:
Zum dritten Mal bieten wir unsere schöne Schneeschuhwoche in Lappland auch über das Jahresende und Silvester an. Da die Tage im Dezember und Januar kürzer sind, kann es sein, dass an manchen Tagen die Wanderungen verkürzt werden. Wir sind jedoch bestrebt, Ihnen so viele Wanderstunden wie möglich zu bieten. 


Wetterverhältnisse können Änderungen im Reiseverlauf erforderlich machen. Ihr Wanderführer wird versuchen, zu jedem Termin das bestmögliche Programm zu gestalten.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Einheimischer, Englisch sprechender Kultur- und Bergwanderführer
  • ab/bis Oivangin Lodge
  • 7 x Lodge im DZ (Gemeinschaftsduschen und -toiletten)
  • Vollpension
  • Fahrten laut Programm    

Bei uns außerdem enthalten

  • Saunabenutzung in der Lodge (gilt nicht für den Saunabereich im Restaurant Ukonkivi)
  • Kostenlose Leihausrüstung (Schneeschuhe und Stöcke)
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl:

6–15 Personen

Reisedokumente

Personalausweis oder Identitätskarte

Zusatzkosten:

Trinkgelder ca. € 50,–

Sauna- und Whirlpoolbenutzung im Reststaurant Unkonkivi. Zwei Saunen, Sauna-Lodge und Außenwhirlpool € 20,- pro Person für drei Stunden.

Zusatzinformationen:

Ihr Wunschtermin voll und Lust auf Schneeschuhwandern in Norwegen? Unser Schneeschuhprogramm finden Sie hier.

Reiseverlängerung:

Individuelle Verlängerung/Zusatznacht in der Oivangin Lodge: pro Person im DZ ab € 80,–; im EZ ab  € 150,– (ohne Verpflegung; Transfer nach/von Kuusamodann in Eigenregie!)

Unterbringung

Inmitten endlos verschneiter Wälder mit hunderten vereisten Seen ist die traditionelle Oivangin-Lomakartano-Lodge ein winziger Weiler mit einem Haupthaus und Schlafhäusern. Integriert ist ein uriges Restaurant und ein heimeliger Aufenthaltsraum mit offenem Kamin. In drei Holzhäusern sind die Schlafzimmer mit gemeinsamen Duschen und Sanitärbereichen untergebracht – ein unerwarteter Luxus für die weltenferne Wildnis. Eine naturnahe Wohlfühl-Sauna (Benutzung gegen Gebühr) gehört in jedes finnische Haus. Oivangin ist ein „Hotel“ mit Atmosphäre. Die Wein- und Speisekarte kann sich sehen lassen.

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie
Kuusamo7Oivangin Lodge

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch leichte Tageswanderungen mit Schneeschuhen – am Tag 7 etwas anspruchsvoller – die Kondition und Ausdauer für Gehzeiten bis zu 5 h erfordern. Wind und Wetter können Ihnen auch die manchmal harsche finnische Wildnis nahebringen. Wer will, lässt es auch mal geruhsamer angehen und genießt das Hotel oder erkundet die Gegend auf eigene Faust. Schlechte Wetterverhältnisse können Änderungen im Reiseverlauf erforderlich machen.

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeFIWIN
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Leistungsbeginn:
ab/bis Oivangin Lodge

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein tagesaktuelles Angebot ab/bis gewünschtem Abflughafen. Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club sind die Flughafentransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Abreisetag im Flugangebot enthalten.

Beispielflugpreis: Mit Lufthansa ab/bis Frankfurt nach Kuusamo inklusive Transfers zur Oivangin Lodge und zurück ab € 600,-

Bitte beachten Sie: Bei Flugbuchung in Eigenregie sind Sie für die Organisation der Flughafentransfers selbst verantwortlich

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer € 350,–

 

Termine Sa 08.02.2020 bis Sa 15.02.2020
ab 1.250,- €

Sa 15.02.2020 bis Sa 22.02.2020 (Ausgebucht)

Sa 29.02.2020 bis Sa 07.03.2020 (Ausgebucht)

Sa 07.03.2020 bis Sa 14.03.2020 (Ausgebucht)

Sa 14.03.2020 bis Sa 21.03.2020 (Ausgebucht)

Sa 21.03.2020 bis Sa 28.03.2020 (Ausgebucht)

Sa 28.03.2020 bis Sa 04.04.2020 (Ausgebucht)

Sa 04.04.2020 bis Sa 11.04.2020
ab 1.250,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Jenny Alex

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Jenny Alex
Telefon: 089 - 642 40 127Telefon: 089 - 642 40 127
E-Mail sendenE-Mail: alex@dav-summit-club.de

Kommentare: Das sagen Mitreisende

  • Zum Reisetermin vom 28.12.19 bis 04.01.20 sagte Michael H.:

    „Eine rundum gelungene Reise. EIn besonderes Lob an unsere beiden Guides Chris und Yoko für ihr tolles Engagement. Die Touren waren sehr gut ausgewählt - nicht zu anstrengend, so dass alle gut mitgekommen sind. Kann man nur empfehlen. Auch die Hundeschlittenfahrt (gegen Aufpreis) sollte man sich nicht entgehen lassen.“

  • Zum Reisetermin vom 28.12.19 bis 04.01.20 sagte .:

    „Eine sehr schöne Reise mit hervorragend durch den Reiseleiter herausgesuchten Schneeschuhrouten und sehr gemütlicher Unterbringung.“

  • Zum Reisetermin vom 23.03.19 bis 30.03.19 sagte Heike .:

    „rundum tolle Reise netter hilfsbereiter Hauswirt und nette Guides habe viel über Land und Leute kennengelernt“

  • Zum Reisetermin vom 23.03.19 bis 30.03.19 sagte Lothar .:

    „Die Erwartungen an die Reise haben sich voll und ganz erfüllt.“

  • Zum Reisetermin vom 16.03.19 bis 23.03.19 sagte Saskia R.:

    „Bei der Reise stimmte alles: Unterkunft, Verpflegung, nette und kundige Guides.“

  • Zum Reisetermin vom 23.03.19 bis 30.03.19 sagte Dorothea H.:

    „Es war wunderbar! Sehr nette Betreuung und wunderbare Gastgeber!“

  • Zum Reisetermin vom 23.03.19 bis 30.03.19 sagte serdar k.:

    „organization was very good.Land was wonderfull. Accommodation,food,service was really good.“

  • Zum Reisetermin vom 09.03.19 bis 16.03.19 sagte Jürgen R.:

    „Unser Tourenguide Chris war absolut sympathisch, humorvoll und professionell, Verständigung auf englisch hat sehr gut funktioniert. Eine tolle, erlebnisreiche Schneeschuhwanderwoche mit Huskyschlittenfahrt als Höhepunkt und einer angenehmen 15köpfigen Gruppe aus ganz Deutschland.“

  • Zum Reisetermin vom 02.03.19 bis 09.03.19 sagte Bärbel M.:

    „Eine abenteuerliche Reise, die unsre Erwartungen noch übertroffen hat. Natur pur in einer herrlichen ruhigen Landschaft“

  • Zum Reisetermin vom 02.03.19 bis 09.03.19 sagte Uwe F.:

    „Als Schneeschuhneulinge war die Tour sehr gut geeignet, die ersten Erfahrungen mit der neuen Fortbewegungsart zu machen. Die gute Tourenwahl und Organisation derselben haben ein unkomplitiertes und angenehmes Gefühl hinterlassen. Der tägliche Saunagang als Abschluss der Tagesaktivität, gutes Essen und gute Gespräche bei Tisch bleiben in bester Erinnerung.“

  • Zum Reisetermin vom 29.12.18 bis 05.01.19 sagte Günter M.:

    „War sehr begeistert, bergführer war überdurchschnittlich gut und hoch motiviert. Unterkunft sehr toll (bitte berücksichtigen es war ein Blockhaus) aber Ausstattung mit Betten, Sauna, Feuerstelle, sogar Weihnachtsbaum stand geschmückt im Wohnraum...Essen im Haupthaus einfach aber sehr sehr lecker. Rundum. Eine gelungene Reise, die im Gedächtnis als „herausragend“ haften bleibt.“

  • Zum Reisetermin vom 29.12.18 bis 05.01.19 sagte Anita Jauck B.:

    „Die Reise war gut organisiert; alles hat zuverlässig geklappt. Die Gruppe war sportlich und menschlich harmonisch. Besonderen Dank an unseren Guide Chris (und an Joko), der uns durch sein Engagement ein unvergessliches Erlebnis beschert hat. Nur das Glück der Polarlichter wurde uns leider nicht zuteil...aber das ist nur ein weiterer Grund um wieder zu kommen.“

  • Zum Reisetermin vom 02.03.19 bis 09.03.19 sagte Robert D.:

    „Wir hatten tolles Wetter, super Unterkunft und Verpflegung, die Guides haben uns sicher durch die einsame Landschaft durch Wälder und über zugefrorene Seen geführt, haben uns viel über Natur und Land erzählt. Wir hatte auch Glück dass wir einige male nachts bei unter minus 20 Grad die Polarlichter bestaunen konnten. Am freien Mittwoch haben wir die Schlittenhundetour bei strahlendem Sonnenschein genossen. ( man lenkt den Schlitten selber) Die Rentierfahrt Rundkurs ca. 300m kann man sich sparen. Fahrten von und zum Flughafen sowie zu den Ausgangspunkten der Wanderungen waren perfekt organisiert. Die gestellte Ausrüstung wurde für jeden sehr gut ausgewählt. Alles in allem eine unvergessliche Reise die ich nur weiterempfehlen kann.“

  • Zum Reisetermin vom 29.12.18 bis 05.01.19 sagte Laura L.:

    „Wir haben uns rundum sehr gut aufgehoben gefühlt. Sowohl das gesamte Personal der Unterkunft (besonders Heikki) als auch unser Guide Chris und Jouko! Es war einsame spitze! Wir hatten viel Spaß, haben viel gelernt, tolle Menschen und vor allem die Natur!“

  • Zum Reisetermin vom 09.04.17 bis 16.04.17 sagte Annemarie D.:

    „Eine fantastische Reise in jeder Hinsicht in den letzten Teil Wildnis in Europa. Chris ist ein sehr erfahrener Guide, der genau spürt, was und wieviel die Gruppe braucht. Die Unterkunft in der sehr gut ausgestatteten Blockhütte und Verpflegung waren grossartig. Es hat an nichts gefehlt. Heikki und Tuula waren immer bestrebt die Gäste maximal gut zu versorgen. Der Transport zu den Wanderungen oder der Transport von und zum Flughafen hat immer tadellos funktioniert.“

  • Zum Reisetermin vom 25.03.17 bis 01.04.17 sagte Silke D.:

    Es war eine super schöne Zeit, der Abschied fiel mir sehr schwer ;-(( Unsere Guides (Chris+Yoko) haben sich rührend um unser Wohlbefinden gekümmert. Die Unterkunft war für mich erstmal etwas gewöhnungsbedürftig, 13 Personen mit denen man so manches teilen musste, grins...ab dem 2.Tag, hatte ich mich daran gewöhnt; -) Selbst Heiki und sein Team sorgten bestens für uns mit leckerem Essen von Morgens bis Abends....Das Busteam "Ulla+Ehemann" transportierten uns pünktlich und sicher von A nach B....

    Alle miteinander sehr herzliche Menschen, die man sofort ins Herz geschlossen hat.

    Um es kurz zu machen :

    Rund um ein GELUNGENER, UNVERGESSLICHER, ABENTEUERLICHER, LUSTIGER Urlaub, welchen ich im Herzen tragen werde???

    Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben ???

  • Zum Reisetermin vom 19.03.17 bis 26.03.17 sagte Friedrich G.:

    Die Reise hat zu 100% mit der Beschreibung im Katalog überein gestimmt.

    Der Tourguide war sehr freundlich und hatte auch für schwächere Teilnehmer ein alternativprogramm zur Wahl, so dass sich alle Teilnehmer wieder an gemeinsamen Treffpunkten getroffen haben und zusammen grillen konnten.

    Die Verpflegung an der Lodge war auch sehr gut und ein toller Service der beiden Besitzer.

    Würde die Reise jederzeit empfehlen

    die Anreise von und nach München war etwas Umsteigeintensiv, aber war halt so :)

  • Zum Reisetermin vom 19.03.17 bis 26.03.17 sagte Carsten S.:

    Das war eine sehr gelungene Reise, sehr gute Leistung aller Beteiligten - von Heikies Team über die Busfahrerin bis zu den Guides.

    Erfreulich auch die Flexibilität, einen zusätzlichen Guide einzusetzen, weil für eine Teilnehmerin die Touren zu anstrengend waren.

    Beim Essen hätte ich mich über mehr finnische Spezialitäten gefreut.

  • Zum Reisetermin vom 12.03.17 bis 19.03.17 sagte Martina E.:

    eine sehr gut organisierte Reise und Tour

    schöne Unterkunft, besonderen Dank an Higge und sein Team

    und Chris unseren Naturguide

    sehr leckere Verpflegung, jederzeit wieder und

    sehr zu empfehlen!!

  • Zum Reisetermin vom 03.04.16 bis 10.04.16 sagte .:

    „Eine wirklich fantastische Reise von der wir noch lange zehren werden. Ganz besonders möchte ich den wunderbar sympathischen und kompetenten Guide, Chris White, loben, ebenso wie die Betreiber der Lodge, Heikki und Tuula, mit ihrer herzlichen und gastfreundlichen Betreuung.“

  • Zum Reisetermin vom 03.04.16 bis 10.04.16 sagte Kamila L.:

    „Perfekte Organisation und unglaublich herzliche Betreuung vor Ort. Hatte absolut kein "Pauschalreisen-Feeling", sondern war wie ein Urlaub mit Freunden bei Freunden. Die Besitzer der Lodge, Heikki und Tuula, waren sehr gastfreundlich, sind liebevoll auf individuelle Wünsche eingegangen und haben sich um alles und jeden gekümmert. Chris und Youko, die Guides, waren ebenfalls ein Hit. Sehr kompetent, ruhig und unterhaltsam haben sie uns die Schönheit der Region nahe gebracht, Sicherheit ausgestrahlt, waren humorvoll und wirklich daran interessiert, dass es jedem zu jeder Zeit gut ging. Absoluter Traumurlaub. Mache ich wieder!“

  • Zum Reisetermin vom 27.03.16 bis 03.04.16 sagte Birgit G.:

    „Genial! Von der Organisation, über die Reiseleitung bis hin zur Unterbringung und Verpflegung war der Urlaub absolut klasse. Gruppengröße optimal.“

  • Zum Reisetermin vom 27.03.16 bis 03.04.16 sagte Guntram F.:

    „Der Aufenthalt in der Oivangin Lomakartano Lodge ist zu 100% weiterzuempfehlen wegen der herzlichen Gastgeber, der hervorragenden Küche und der sensationellen Unterbringung in einem urigen Blockhaus am See. Die Betreuung durch unseren Guide Chris White und seinen Freund Jouko, der ihn unterstützte, war nicht zu toppen. Die Naturerlebnisse nahe dem Polarkreis haben unsere Erwartungen in vollem Umfang erfüllt. Kiitos (dt.: Danke)!“