Programm
Das sagen Mitreisende

Drei Genusskitouren im Adamellogebiet Trentino

Monte Adamello, Cresta Corce, Monte Mendrone

Höhepunkte

  • Italien/Adamellogruppe
  • Hotel- und Hüttenübernachtung
  • lang Abfahren mit traumhaften Hängen
  • bekannteste Freeride-Route in den Alpen
  • gemütliche Hütte und drei Dreitausender

Programm

Lust auf ein paar schöne Skitourentage auf der Alpensüdseite? Dann los! Drei Tage Skifahren im Herzen der Bergregion Adamello über die südlichsten Gletscher inmitten einer wilden und unberührten Umgebung. Eine Durchquerung mit Übernachtung im Hotel und in Hütten. Ein Aufstieg führt uns auf den bekannten Monte Adamello, 3539 m, mit der berühmten Abfahrt von Pisgana – einer der bekanntesten Freeride-Routen in den Alpen. Weitere Ziele: Cresta della Croce, 3305 m, und Monte Mandrone, 3283 m, mit weiteren traumhaften Abfahrten im Tiefschnee oder Frühjahrsfirn.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. in der Abfahrt

1. Tag : Begrüßung um 18 Uhr im Hotel in Val de Peio 

Begrüßung durch den einheimischen Berg- und Skiführer. Abendessen und Programmbesprechung für die nächsten Tage.

Unterkunft: Hotel Domina Parco dello Stelvio für die ersten drei Termine (Am letzten Termin wird es ein ähnliche      Landeskategorie:
Verpflegung: -/-/A

2. Tag : Cresta Corce, 3305 m 

Der erst Tag beginnt mit einer halbstündigen Autofahrt zum Passo Tonale. Von hier geht es mit dem Skilift zum Passo Presena, 3000 m, und Abfahrt zur Rifugio Mandron, 2449 m. Es geht flach, ohne größeren Aufstieg, in einer atemberaubenden Bergwelt weiter. Zuletzt steigen wir zum Cresta Corce auf, 3305 m, hier liegt noch eine Kanone der Alpinen Truppen von 1917. Nach einer Gipfelrast fahren wir schwungvoll ab zur Rifugio Caduti dell`Adamello, 3040 m. 

Hm ↑ ca. 886 Hm ↓ ca. 850 Gz ca. 6 h
Unterkunft: Rifugio Caduti dell´Adamello      Übernachtungshöhe: 3040 m
Verpflegung: F/-/A

3. Tag : Monte Adamello, 3539 m

Aufbruch zum bekannten Gipfel Monte Adamello, 3539 m. Wir queren den Gletscher Pian di Neve und erreichen den Gipfel in kurzer Zeit, da der Höhenunterschied von der Hütte gering ist. Es folgt wieder eine lange Abfahrt zu Rifugio Mandrone, 2442 m.

Unterkunft: Rifugio Mandrone      Übernachtungshöhe: 2442 m
Verpflegung: F/-/A

Monte Adamello

Hm ↑ ca. 550 Gz ca. 2 h

Abfahrt zur Rifugio Mandron

Hm ↓ ca. 1140 Gz ca. 4 h

4. Tag : Monte Mandrone, 3283 m

Der letzte von drei Dreitausendern steht auf dem Programm. Wir starten in Richtung Passo del Lago Pisgana und von hier weiter zum Gipfel Monte Mandrone, 3283 m. Sollten es die Schneebedingungen nicht erlauben, geht es nur zum  Bocchetta del Corno. Gipfelrast und genussvoller Ausblick auf die umliegenden Berge. Es folgt eine sehr lange Abfahrt nach Ghiacciaio del Pisgana zum Ponte di Legno. Das ist eine der bekanntesten Freeride-Routen in den Alpen. Ein Wahnsinn!!! Zum Schluss nehmen wir den Skilift zurück zum Passo Tonale. Traumhafte Skitourentage mit langen Abfahrten gehen zu Ende. Ende der Skitourendurchquerung ca. 15  Uhr. 

Hm ↑ ca. 839 Hm ↓ ca. 1680 Gz ca. 5 h
Verpflegung: F/-/-

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 1 Nacht im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • 2 Nächte auf Hütte im Lager
  • 3 x Halbpension
  • Deutsch oder Englisch sprechender Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl

4 - 6 Personen

Wichtiger Coronahinweis

Bitte beachten Sie, dass auf alle DAV Summit Club Reisen, mit Leistungsbeginn ab dem 01.11.2021, die 2G-Regelung besteht. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination Italien.

Sofern die behördlichen Vorgaben nur in der Landessprache vorliegen empfehlen wir die Nutzung einer gängigen Übersetzungs App wie etwa den Google Translator.

Zusatzkosten

Mittagessen und Getränke
Skilift Passo Tonale 2 x insgesamt ca. 25,-- Euro
Kurtaxe wird direkt im Hotel bezahlt

Vor Ort kann die Sicherheitsausrüstung gegen Gebühr ausgeliehen werden. Bitte teilen Sie  uns spätestens eine  Wochen vor Anreise mit, ob Sie eine Ausrüstung ausleihen möchten.

Leihmöglichkeit der Sicherheitsausrüstung:
€ 75,00 / Person / 4 Tage : LVS-Gerät, Sonde, Schaufel, Steigeisen,
Klettergurt und Eispickel (wenn nötig)

Leihmöglichkeit der Skitourenausrüstung:
Tourenski mit Tourenbindung, Spannklebefelle, Skitourenstöcke € 55 / Person / 4 Tage
Harscheisen € 15 / Person / 4 Tage
SkiStiefel € 30 / Person / 4 Tage

Unterbringung

1 x Hotel Domina Parco dello Stelvio für die ersten drei Termine Info hier:  (Am letzten Termin wird es ein ähnliches Hotel in Val di Peio sein oder ein Hotel, welches näher gelegen ist zum Ausgangspunkt der Skitour)
2 x Hütte im Lager, Rifugio Caduti dell´Adamello Info hier:  Rifugio Mandrone Info hier:

Anforderungen

Gute Kondition für die Aufstiege und auch die Abfahrten. Sie steigen überwiegend in mäßig geneigtem Gelände auf. Kurze Passagen können steiler sein. Gehen mit Harscheisen kann erforderlich sein sowie Spitzkehrentechnik sollte angewandt werden können.
Tiefschneeerfahrung ist unbedingt erforderlich. Sie fahren Kurven im Tiefschnee in mittelsteilem Gelände in paralleler Skistellung, bei allen Schneeverhältnissen. Aus Sicherheitsgründen gelegentlich in der Spur des Bergführers.

Aufstieg
Technik:
^^°°°
Kondition:
^^°°°
Abfahrt
Technik:
^^^°°

Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeSDADA
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Bahnanreise: Cogolo di Pejo erreichen Sie bequem mit dem Zug von den Bahnhöfen Mezzocorona oder Trento. Von Malè fahren Sie mit dem Linienbus weiter in Richtung Cogolo. (Nur für die ersten drei Termine)

Termine