Abendlicht auf dem Monte Civetta
Alpenüberquerungen / Wanderungen von Hütte zu Hütte / Durchquerungen / Europa / Italien / Dolomiten

4. Etappe der Alpenüberquerung: Von der Civetta nach Venedig

Jetzt schon Durchführung ab 6 Teilnehmer*innen!

  • Alpenüberquerung von München nach Venedig
  • 4. Etappe: Von der Civetta nach Venedig
  • Von den südlichen Dolomiten bis zur Adria
  • Start: Alleghe
  • Civetta, Moiazza, Schiara
  • Gepäcktransport laut Programm

Zu den weiteren Etappen:
zur 1. Etappe
zur 2. Etappe
zur 3. Etappe
zur 28-tägigen Alpenüberquerung zum Sonderpreis

Impressionen
Programm

Es ist der Traumpfad schlechthin: vom Marienplatz zum Markusplatz, vom oberbayerischen Isartal ins oberitalienische Piavetal. Das sind 520 Kilometer abwechslungsreiche Fußreise vom Bauernland bis in die Gletscherregion. Vom Voralpenland in die Karwendelberge, vom vergletscherten Alpenhauptkamm hinein in die Dolomiten. Wer Augen hat für die Vielfalt der Natur, wer die Berge liebt und sie gerne erwandert, der ist richtig auf dieser Alpenüberquerung von München nach Venedig.

Die vierte Etappe der Alpenüberquerung verläuft von der Civetta nach Vendig. Die südlichen Dolomiten wie Civetta, Moiazza und Schiara beeindrucken durch ihre riesigen Wandfluchten. Ab Belluno wird es flacher und am Tagesende sind Sie in der Stadt der Träume angekommen!

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.


1. Tag : Von Alleghe zur Tissihütte

Begrüßung und Programmbesprechung im Hotel Ciclamino in Alleghe-Sala. Seilbahn zum Col dei Baldi, 1920 m. Wanderung zur Coldaihütte und unter der beeindruckenden Civetta Nord-West-Wand zur Hütte in Panoramalage.

ca 650hm
ca 320hm
ca 4h
2. Tag : Tissihütte - Rifugio San Sebastiano

Durch das Val Civetta abwärts zur Vazzoler Hütte, 1752 m. Über den Col dell’Orso, 1826 m, und den Col del Camp, 1933 m, zum Passo Duran, 1605 m, wo auch die Hütte steht.

ca 700hm
ca 1000hm
ca 6h
3. Tag : Rifugio San Sebastiano - Rifugio Pian de Fontana/ Juli-Termin: Rifugio Sommariva al Pramperet

Ein langer Wandertag führt in ständigem Auf und Ab hinauf zum höchsten Punkt dieser Etappe, der Forcella Sud del Citta, 2395 m. Von hier geht es kontinuierlich abwärts zum Tagesziel.

Änderung Juli-Termin:

Der heutige Wandertag ist etwas entspannter. Über die Forcella Dagarei, 1600 m geht es langsam ansteigend zur Malga Moschesin, 1815 m. Ab hier bergab und dann wieder gemütlich aufsteigen zur Hütte Sommariva al Pramperet, 1857 m.

Gz 5 h, Hm ↑ 600 350 

ca 1200hm
ca 1100hm
ca 8h
4. Tag : Rifugio Pian de Fontana/ Juli-Termin: Rif. Sommarivaalpramperet - Bianchethütte

Nach einem langen Wandertag erwartet uns eine gemütliche Wanderung über die Forcella la Varetta, 1704 m, hinab zur wunderschön gelegenen Bianchethütte, die in ca. drei Stunden erreicht wird. Wer noch nicht genug hat, kann am Nachmittag den Monte Coro, 1985 m, besteigen. Der anspruchsvolle Anstieg verläuft über steile Geröllwege und leichte Kletterstellen. Am Gipfel des einsamen Berges erwartet uns eine fantastische Sicht über die Belluneser Dolomiten. 

Änderung Juli-Termin:

Hinauf zum höchsten Punkt dieser Etappe, der Forcella de zita sud, 2395 m. Von hier geht es über die Forcella la Varetta, 1704 m, hinab zur wunderschön gelegenen Bianchethütte, die in ca. drei Stunden nach der Hütte Pian de Fontana erreicht wird.

Gz 5 h, Hm ↑ 800 1400

ca 900hm
ca 1300hm
ca 7h
5. Tag : Bianchethütte - Belluno

Durch eine üppige Pflanzenwelt verläuft der Wandertag hinab ins Cordèvole Tal nach La Pissa, 448 m. Von hier fahren wir in die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Nun haben wir das Gebirge endgültig hinter uns gelassen. Die Kleinstadt bietet einige Sehenswürdigkeiten im antiken Stadtzentrum mit der Piazza del Duomo. Ein Tag zum Entspannen und Genießen. (G)

ca 800hm
ca 3h
6. Tag : Von Belluno nach Tarzo

Kurze Busfahrt zum Höhenrücken Nevegal. Am Col Visentin wird mit 1763 Metern die größte Höhe erreicht. Abstieg zum Lago di Revine und Fahrt nach Tarzo. Das heutige Hotel liegt malerisch in einem Weingut. Italienische Herzlichkeit erwartet Sie hier! (G)

ca 360hm
ca 1500hm
ca 5 - 6h
7. Tag : Ankunft in Venedig

Mit dem Taxibus fahren wir durch die malerische Hügellandschaft nach Conegliano. Hier steigen wir in den Zug nach Venedig und machen La Serenissima unsere Aufwartung. Der Tag klingt mit ersten Spaziergängen in der "schönsten Stadt der Welt" aus.

8. Tag : Stadtspaziergang in Venedig und Rückreise

Markusplatz, Rialtobrücke, Canale Grande. Für viele ist Venedig die schönste Stadt der Welt. Wir haben sie zu Fuß über die Alpen erreicht – Gratulation!


Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Ein Tipp für Ihre Rückreise, die nicht im Reisepreis eingeschlossen ist: Um 13.50 Uhr gibt es eine durchgehende Bahnverbindung nach München. Ankunft um 20.25 Uhr. 

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 3 Nächte im Doppelzimmer in Hotels/Gasthöfen
  • 4 Nächte im Mehrbettzimmer/Lager in Hütten
  • 7 x Halbpension
  • Gepäcktransport laut Programm
  • Transfers laut Programm
  • Seilbahnen laut Programm
  • Bergwanderführer

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Drei Nächte in ausgewählten Gasthöfen oder Hotels, vier Nächte in Mehrbettzimmern in gemütlichen Berghütten. Einzelunterbringung ist nicht möglich.

Anforderungen

Erfahrener Bergwanderer, Trittsicherheit, gute und ausdauernde Kondition für die Gehzeiten. Überwiegend gute Wanderwege, im Bereich hoher Pässe teilweise nur Bergpfade.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

Bei Bedarf kann zusätzlich eine Vorübernachtung in Alleghe-Sala gebucht werden. Wenden Sie sich dafür bitte direkt an das Hotel.

Gepäcktransport: Am ersten Tag übergeben Sie Ihr separat gepacktes Gepäckstück. An den Tagen, die im Reiseprogramm mit einem "G" gekennzeichnet sind, steht es zur Verfügung.

Transfers: Diese werden während der Tour mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführt.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Anreisebahnhof: Bozen, Bus über Vigo di Fassa nach Cencenighe. Hier werden Sie mit dem Hotelbus abgeholt. Bitte informieren Sie das Hotel Ciclamino über Ihre Ankunftszeit. Von Cencenighe nach Alleghe sind es ca. 10 Km.
Rückreisebahnhof: Venedig

Hinweis: Für alle Bahnfahrten nach Italien ist eine Platzreservierung notwendig. Bitte beachten Sie das beim Kauf Ihrer Fahrkarte. Die Rückreise ist nicht im Reisepreis enthalten.

Premiumpartner
Ausrüstungspartner