Mann am Klettersteig im Wipptal
Klettersteigkurse / Klettersteige / Mit der Familie in die Berge / Europa / Österreich / Brennerberge / Stubaier Alpen

Familien-Klettersteig-Programm im Tiroler Wipptal

Einführung und Training am Klettersteig

  • Brennerberge, Wipptal, Matrei am Brenner
  • Für Kinder/Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren
  • Einführung in das Begehen von Klettersteigen
  • Training an Klettersteigen in der Region
  • Familienfreundliches Parkhotel in Matrei

Kinderpreis:
Für Kinder von 10 bis 16 Jahren: ab € 920,– . Dieser Kinderpreis gilt bei Buchung von gleicher Anzahl Erwachsener wie gleicher Anzahl Kinder. ( z.B. 2 Erwachsene/ 2 Kinder usw.)
Bei allen anderen Belegungen wird ein Aufpreis pro Kind von 100,-- Euro pro Woche berechnet. ( z.B. 1 Erwachsener/ 2 Kinder usw.)

Impressionen
Programm

Wo ist eigentlich das Wipptal? Diese Frage kann leicht beantwortet werden, denn jeder, der Richtung Süden über den Brenner fährt, befindet sich im Wipptal. Für viele ist es also nur eine Durchgangsstation. Das Wipptal und seine Seitentäler sind es jedoch wert, auch einmal näher erkundet zu werden. Unser Trainingsgelände für den ersten Tag ist die „Alpine Safety Area“ im nahen Gschnitztal. In perfekt abgesichertem Felsgelände werden die Grundlagen des Klettersteiggehens geübt. Die nächsten Tage wird das Gelernte am St. Magdalena Klettersteig im Gschnitztal, am Peter-Kofler-Klettersteig in St. Jodok und am Schlicker Klettersteig im nahen Stubaital praktiziert und vertieft. Das Parkhotel in Matrei ist ein Traditionshaus, das von dem jungen Wirt mit viel Schwung und neuen Ideen geführt wird. Auf der großen Wiese am Haus kann gespielt und entspannt werden.

1. Tag : Begrüßung um 18 Uhr im Parkhotel Matrei am Brenner

Abendessen und Programmbesprechung.

2. Tag : Einführung in das Klettersteiggehen

In ca. 20 Minuten Fahrzeit erreichen wir die Alpine Safety Area im Gschnitztal. Dies ist eine einzigartige Einrichtung, die an einer ca. 40 Meter hohen Felswand alle Schwierigkeitsstufen eines Klettersteigs bietet. Hier kann von der richtigen Gehtechnik bis zum Klettersteig alles geübt und trainiert werden. Am Anfang steht natürlich der richtige Umgang mit der Klettersteigausrüstung. Wer möchte kann am Nachmittag im Hotel faulenzen oder zieht sich unter Anleitung des Bergführers im Indoor-Outdoor-Kletterzentrum Basecamp die Finger lang.

3. Tag : St. Magdalena Klettersteig

Dieser Genuss-Klettersteig im Gschnitztal (Schwierigkeit B-C) ist genau die richtige Trainingstour. Das gestern Gelernte wird umgesetzt. Mit Unterstützung und vielen Tipps Ihres Bergführers geht es entlang eines Stahlseils und ausreichenden Tritthilfen hinauf zu einer wunderschön gelegenen Wallfahrtskirche. In einer kleinen Jausenstation kann der Flüssigkeitsbedarf aufgefüllt werden und einen leckeren Kaiserschmarrn gibt es auch!

ca 3h
Technik
Kondition
4. Tag : Peter Kofler Klettersteig

Dieser Tag beginnt mit einer 10-minütigen S-Bahnfahrt in das Bergsteigerdorf St. Jodok, wo sich die Stafflacher Wand mit dem Peter Kofler Klettersteig befindet. Der Schwierigkeitsgrad ist heute mit Kategorie C etwas höher und neben der Besteigung werden vertiefende Sicherungstechniken inkl. Rückzugsmethoden mit Kindern geübt. Am Gipfel ist eine Getränkekiste mit kühlender Limonade, die von der Bergrettung deponiert wurde.

ca 3h
Technik
Kondition
5. Tag : Schlicker Klettersteig

Der heutige Klettersteig mit der Schwierigkeit C-D befindet sich oberhalb von Fulpmes im Stubaital. Auffahrt zum Kreuzjoch, 2100 m, und über die Zirmachalm zum Einstieg. Ein großartiger Klettersteig in herrlicher alpiner Umgebung, der zu den besten Steiganlagen in Tirol zählt. Die Schlüsselstelle befindet sich gleich am Einstieg und dann geht es über den aussichtsreichen Grat zum Gipfel der Großen Ochsenwand, 2700 m. Auch der Abstieg fordert nochmals die volle Aufmerksamkeit.

ca 800hm
ca 800hm
ca 5-6h
Technik
Kondition
6. Tag : Heimreise nach dem Frühstück

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 5 Nächte im Familienzimmer Dusche/WC 
  • Halbpension mit Tourentee
  • Leihausrüstung: Kletter- und Klettersteigausrüstung,
    Kletterschuhe für Kinder und Erwachsene (Erwachsenengrößen: 36-45)
  • Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Das Parkhotel Matrei liegt ca. 20 Fahrminuten von Innsbruck entfernt. Der Familienbetrieb gilt als erste Adresse für alle, die gerne in den Bergen unterwegs sind und ist spezialisiert auf Aktivurlaub. Neben einem reichhaltigen Frühstücksbuffet beinhaltet die sportliche Halbpension ein 4-Gänge-Abendmenü. Zudem lockt die stilvolle Café-Bar im Haus oder die Terrasse zu einem lustigen Beisammensein, während sich die Kinder im großzügigen Hotelgarten vergnügen können. Im Haus befindet sich zudem ein ausgedehnter Sportwellnessbereich mit finnischer Sauna, Dampfbad, Kaltwassergrotte, Frischluftbereich, Solarium und Infrarotkabine. Besonders hervorzuheben ist die verkehrstechnische Bestlage mit optimaler Möglichkeit zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Innsbruck ist mit Fernverkehrszügen perfekt an alle größeren Städte angebunden und von Innsbruck ist man in 20 Minuten mit der S-Bahn in Matrei. Aber auch in sportlicher Hinsicht liegt das Parkhotel Matrei in Bestlage: In nur 5 Minuten Gehzeit erreicht man das Indoor-Outdoor-Kletterzentrum Basecamp, wo man sich nach Lust und Laune die Finger langziehen kann. Parkhotel Matrei

Bitte beachten Sie, dass bei einer 2er-Buchung im Vierbettzimmer die Belegung mit einer anderen Familie erfolgt.

Zusatzkosten

Mittagessen und Getränke
Trinkgelder

Fahrten in die nähere Umgebung (20 bis 35 km) ggf. in Fahrgemeinschaften mit den eigenen Autos oder S-Bahn-Tickets, Seilbahnfahrt am 5. Tag, ggf. Eintritt in das Kletterzentrum

Anforderungen

Wander-Erfahrung ist Voraussetzung. Erste Klettersteigerfahrung bzw. im Fels-Klettern oder in der Kletterhalle sind von Vorteil. Gute Kondition speziell für den fünften Tag.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Perfekte Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Fernverkehrszüge bis Innsbruck und von dort mit der S-Bahn (S3 oder S4) in 20 Minuten zum Bahnhof Matrei. Von der Haltestelle in 1 Gehminute zum Hotel.

Wenn Sie mit der Bahn anreisen erhalten Sie vom Hotel eine Gästekarte mit Anreisevoucher, mit welchem Sie die Bahn von Innsbruck nach Matrei kostenlos nutzen können.

Kostenfreie Parkplätze am Hotel.

Das sagen Mitreisende
Bettina C.
„Super durch den Bergführer geplante Klettersteige speziell hinsichtlich Anspruch und Umgebung. Es hat sehr viel Spaß gemacht und Kurt hat sich bei Bedarf auf jeden eingestellt. Sehr zu empfehlen.“
Andrea K.
„Für uns war es als Familie der erste Klettersteig und es war ein Wahnsinns Gefühl das geschafft zu haben. Kurt hat uns immer das erfühlen von Sicherheit vermittelt und so haben wir alle ganz tolle Momente erleben können. Vielen Dank an Kurt der und ganz viele schöne Erlebnisse ermöglicht hat und auch im Hotel war die Betreuung und alles für uns so perfekt und liebevoll gestaltet, dass wir diese Reise nur jedem empfehlen können.“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner