Winterlandschaft im Kleinwalsertal bei Sonnenuntergang
Genuss-Touren im Winter / Schneeschuhtouren / Europa / Österreich / Allgäuer Alpen

Genuss-Schneeschuhwandern im Kleinwalsertal

Leichte Gipfeltouren und aussichtsreiche Almrunden in den Allgäuer Alpen

  • Allgäuer Alpen, Kleinwalsertal, Riezlern
  • Rund um die schöne Moosalpe
  • Leichte Gipfeltouren und aussichtsreiche Almrunden
  • Genuss-Schneeschuhtouren mit max. 650 Höhenmeter Aufstieg
  • Unterbringung im Biohotel Walserstuba*** in Riezlern
Impressionen
Ihre Reise

Der Name Kleinwalsertal leitet sich von den Walsern ab, die im 13. Jahrhundert aus dem Wallis hierher gezogen sind. Es wird fast vollständig von den hohen Bergen der Allgäuer Alpen umschlossen. Für viele Urlauber hat das Allgäu eine magische Anziehungskraft.Lassen Sie sich auf unseren Genuss-Schneeschuhwanderungen von dieser Magie anstecken. Ausgewählte Ziele rund um Riezlern, 1089 m, zentral gelegen am Talbeginn, sind die Wanderung zum Gerachsattel, 1752 m, und das Söllereck, 1706 m. Eine Rundtour zur Ochsenhofer Scharte, 1850 m, startet von Baad im hintersten Kleinwalsertal, das bequem mit dem Skibus erreicht wird.Die ­täglichen Gehzeiten im gemütlichen Tempo liegen zwischen vier und fünf­einhalb ­Stunden. Nach den Touren erholen Sie sich im Biohotel Walserstuba, das für seine schmackhafte Küche bekannt ist.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr im Biohotel Walserstuba in Riezlern, 1090 m, im Kleinwalsertal

Abendessen und Programmbesprechung.

2. Tag: Sanfte Almrunde unter der Kanzelwand

Die genussreiche Runde startet in Mittelberg, 1215, das mit dem Bus erreicht wird. Von hier geht es durch das Wildental zur Inneren Wiesalp, 1298 m, und zur Alpe Kuhgehren, 1673. Der Weg verläuft durch Hochwald mit herrlichen Aussichtspunkten hinüber zum Hohen Ifen und hinauf zur Kanzelwand. Abends wird für die Hausgäste Kässpätzle zubereitet.

3. Tag: Söllereck, 1706 m

Direkt von Riezlern geht es über einen der schönsten Wanderwege im Kleinwalsertal hinauf zum Söllereck. Herrliche Ausblicke auf die Walser Bergwelt und das Kleinwalsertal begleiten uns. Vom Berghaus am Söller, 1450 m, verläuft der Weg oberhalb des Stillachtals zur Söller Alm, 1523 m, und über freie Hänge hinauf zum Gipfel.

4. Tag: Ochsenhofer Scharte, 1850 m

Ausgangspunkt der heutigen Tour ist der Ort Baad, 1244 m, im hinteren Kleinwalsertal. Von Alm zu Alm verläuft der Weg zwischen dem Walmendinger Horn und dem Grünhorn. Die schindelverkleidete Untere Lüchlealp ist eine der malerischsten Hütten im Tal. Von der Ochsenhofer Scharte hat man einen herrlichen Blick auf den Großen Widderstein, dem höchsten Berg der südöstlichen Walsertaler Berge.

5. Tag: Rund um die Moosalpe

Vom Alpengasthof Hörnlepass, 1159 m, wandern  wir durch einsames und wie für Scheeschuhgeher gemachtes Gelände bis zur Dornachalpe, die bekannt für seine herzhaften Allgäuer Schmankerl ist. Je nach Wetter und Schneelage führt der Rückweg über das Fuchsloch oder den Straußberg nach Schwende. Sie können sicher sein, Ihr Bergführer findet die schönste Route für Sie.

6. Tag: Gerachsattel, 1752 m

Im Angesicht des Hohen Ifen verläuft die heutige Tour im Schwarzwassertal. Kurze Fahrt zur Auenhütte, 1275 m, und auf breitem Fahrweg hinauf zur Melködealm, 1346 m. Steiler hinauf zur Schwarzwasserhütte, 1651 m, und weiter zum Gerachsattel. Der Rückweg wird je nach Verhältnissen vor Ort situativ geplant. Eine Einkehr in der gastlichen Schwarzwasserhütte ist auf jeden Fall zu empfehlen.

7. Tag: Verabschiedung und Heimreise

Bitte beachten Sie, dass das Progamm bei jeden Witterungs- und Schneeverhältnissen durchgeführt wird. Sind aufgrund von Schneemangel Schneeschuhwanderungen nicht möglich, werden Winterwanderungen durchgeführt.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • 6 x Halbpension, Montags ist Kässpätzle-Abend
  • Fahrten mit dem öffentlichen Bus
  • Leihausrüstung: Schneeschuhe, Stöcke, LVS-Gerät, Schaufel, Sonde
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • :Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Unterbringung

Das familiengeführte Biohotel Walserstuba*** ist auf der Sonnenseite von Riezlern im idyllischen Kleinwalsertal gelegen. Das Haus der Familie Riezler ist die Verbindung von gemütlichem Alpen-Hotel und mehrfach ausgezeichneter biologischen - regionalen Küche, von Tradition und Moderne, von Genuss und Aktiv-Urlaub. Das Biohotel ist von der Stube bis in die Zimmer mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. In dem Restaurant werden Ihnen traditionelle Gerichte aus biologischem Anbau serviert, wobei Regionalität und Qualität der Zutaten besonders beachtet werden. Nach einem spannenden Bergtag tanken Sie neue Kraft und Energie in der hauseigenen Sauna.

Anforderung und Ausrüstung

Das Schneeschuhgehen lernen Sie unterwegs. Gute Kondition für die Gehzeiten. 

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen

Bitte beachten Sie, dass das Progamm bei jeden Witterungs- und Schneeverhältnissen durchgeführt wird. Sind aufgrund von Schneemangel Schneeschuhwanderungen nicht möglich, werden Winterwanderungen durchgeführt.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Kostenfreie Parkplätze am Hotel

Bahnhof: Oberstdorf, Bus nach Riezlern im Kleinwalsertal

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Österreich
Das sagen Mitreisende
Andreas J.
„Die Reise war vollkommen gelungen und schön. Das Hotel war sehr toll, das Personal sehr nett und zuvorkommend. Die Verpflegung in Bioqualität war super! Unser Reiseleiter Jürgen und der "Praktikant" Bernhard waren sehr kompetent, sympathisch und haben die Reise toll geleitet. Sie sind auf Wünsche der Mitreisenden eingegangen und haben bei trotz nicht so guter Schneeverhältnisse immer eine sehr gute Alternative gefunden.“
Siegfried C.
„Jürgen Bäumler ist ein hervorragender Bergführer, alle kamen auf Ihre Kosten. Kann ich nur empfehlen. Das Hotel war insgesamt ebenfalls sehr gut, die Sauna ist ein wenig klein ausgefallen.“
Ingrid G.
„Toller Bergführer! Super Hotel!“
Reinhard H.
„Gert verstand es in jeder Phase der Aktivitäten für Harmonie und gute Laune zu sorgen. Gelungene Veranstaltung!“
Carsten E.
„Sehr gutes Hotel mit famosem Essen! Reiseführer Gerhard Haug war sehr angenehm mit seiner "stressfreien Zone" :-) Gerhard hat die Reise durch seine ruhige, freundliche und sachkundige Artund Kommunikation sehr bereichert.“
Tatjana v.
„Eine tolle Reise mit einem sehr kompetenten, erfahrenen, motivierenden Bergführer“
Francesca N.
„Sehr schöne Reise, unglaublich guter Bergführer, tolles Essen, insgesamt absolut weiterzuempfehlen!“
Bettine S.
„Es war eine sehr schöne Reise. Das Hotel und das Essen waren super. Der Reiseführer hat die Gruppe sehr gut geführt, er machte klare Ansagen und vermittelte Vertrauen und Sicherheit und hab darüber hinaus viele Informationen über Landschaft und Natur.“
Katja R.
„Genusstour pur. Habe ich bereits weiter empfohlen. Gerhard war wieder super, hat perfekt geführt, mit Vorsicht und Bedacht in Anbetracht der Lawinensituation vor Ort gebau richtig. Wir hatten stets ein sicheres Gefühl mit ihm - ein Schuss Abenteuer bei 2maliger Flussüberquerung hat nicht gefehlt. Das Hotel ist top, sehr gutes Essen, sehr freundlich, gute Lage. Ein Sommeraufenthalt im Kleinwalsertal steht schon auf der Wunschliste.“
.
„Der Bergführer Gerhard Hug hat wieder exzellent geführt und sich um jeden in der Gruppe gekümmert. Die Gruppengrösse- 12 Gäste - war zu groß.“
Peter G.
„Routinierter und angenehmer Bergführer, nett die assistenz durch Wanderführer in Ausbildung Florian Röpke“
Robert M.
„Insgesamt eine tolle Reise, insbesondere wegen der tollen Reiseleitung. Gerhard Hug versprühte immer eine tolle Stimmung. Er hatte immer einen Blick für die Bedürfnisse der Gruppe. Die Vermittlung von alpinem Wissen war top und angemessen, d.h. zum richtigen Zeitpunkt die richtige Dosis. Wegen der schwierigen Schneeverhältnisse mussten die Routen abgeändert werden, was ihm aber auch toll gelang wegen seiner guten Ortskenntnis. Für mich was es die erste Schnee-Schuhtour und die erste Tour mit dem Summit-Club, aber bestimmt nicht die letzte.“
Charlotte D.
„Sehr erfahrener, kompetenter Bergführer, der uns auch viel Wissen vermitteln konnte und das Programm hervorragend den schwierigen Wetterverhältnissen angepasst konnte u.a. durch hervorragende Kenntnis der Gegend. Es hat viel Freude gemacht, mit ihm und unserer kleinen Gruppe unterwegs gewesen zu sein!“
Gabriele Huller G.
„Es war auch in diesem Jahr wieder eine wunderschöne Schneeschuhwoche. Das Kleinwalsertal ist wahrlich eine Reise wert. Unser Bergführer Gerhard verstand es ausgezeichnet, die Gruppe, in der sich auch von den Voraussetzungen völlig unterschiedliche Menschen einfanden, zu einer netten Gemeinschaft werden zu lassen.“
Thomas R.
„Prima Tour und Ernst ist ein sehr souveräner Bergführer mit viel Sympathie.“
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner