Sonnenuntergang am Montblanc
Ski-Durchquerungen / Skitouren Alpen / Europa / Frankreich / Mont Blanc

Montblanc mit Ski - Vorbereitung je nach Verhältnissen

Montblanc mit Ski - Vorbereitung je nach Verhältnissen

  • Montblanc-Gruppe, Chamonix
  • Montblanc-Besteigung für Könner
  • Abfahrt durch wilde Gletscherlandschaften
  • Vorbereitungstouren für Skialpinisten je nach Verhältnissen
  • Tourmöglichkeiten:
    Breche Puiseux und Pointe Isabelle oder
    Touren im Argentierekessel u. ä.
Impressionen
Programm

Hochalpin, exklusiv, anspruchsvoll – Skitouren im Montblanc-Gebiet sind die Krönung des Skibergsteigens. Beeindruckend: die Steilrinne hinauf zur Brèche Puiseux, 3432 m, und die anschließende Traumabfahrt über den Mont-Mallet-Gletscher entlang der berühmten Nordwand der Grandes Jorasses. Ein kurzer Eisaufschwung vor dem Gipfel der Pointe Isabelle, 3761 m, fordert den kompletten Skibergsteiger und belohnt mit einer begeisternden Abfahrt. Alternativ können auch Vorbereitungstouren im Argentièrekessel unternommen werden. Zuletzt folgt die anstrengende Besteigung des Montblanc. Von der Mittelstation der Aiguille-du-Midi-Hütte zur Grand-Mulets-Hütte und dann über die „Route Royal“ auf den Montblanc. Die Alpen ganz oben!

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. in der Abfahrt.

1. - 3. Tag : Begrüßung um 13 Uhr in Chamonix

Begrüßung um 13 Uhr in Chamonix. Auffahrt zur Aiguille du Midi mit der Seilbahn und eine erste lange Abfahrt, durch das berühmte Vallee Blanche hindurch, zum Refuge Requin. Programmbesprechung.

Mögliche Alternativen für die ersten 3 Tage:

Von der Hütte nach kurzer Abfahrt Anstieg an den Fuß der Steilrinne zur Breche Puiseux, mitten in einen der wildesten Winkel des Montblanc-Gebietes hinein, überragt von der Nordwand des markanten Dent du Geant und den Abbrüchen der Aiguille de Rochefort. Durch die breite Firnrinne etwa 200 Hm mit Ski am Rucksack und Steigeisen an den Füßen steil (45°-50°) hinauf. Von der Scharte eine Abseillänge hinab auf den Glacier du Mont Mallet, zu einer einzigartigen Abfahrt entlang der Nordwände der Grandes Jorasses. Unten am Leschauxgletscher angekommen, wartet der letzte Anstieg zum Refuge Couvercle.

ca 1500hm
ca 1300hm
ca 5h
Technik
Kondition

Ein Anstieg, der ebenfalls den kompletten Skibergsteiger fordert. Über den Talefre-Gletscher auffwärts. Der Eisabbruch, der den Zugang zum Gipfelaufbau versperrt, wird steil mit Steigeisen über einen Firngrat umgangen. Nach einem flachen Gletscherplateau werden die letzten Meter zum Gipfel in leichter Kletterei überwunden. Abfahrt je nach Schneelage, meist bis Montenvers, 1917 m, am Ende des Mer de Glace und ab da per Zahnradbahn nach Chamonix. Ausruhen und Energie auftanken.

Alternativ sind auch Skitouren im Argentierekessel rund um die Argentierehütte denkbar.

ca 1200hm
ca 200hm
ca 5h
4. Tag : Grands-Mulets-Hütte, 3051 m

Mit der Midi-Bahn zur Mittelstation Plan de l’Aiguille, 2310 m. Querung unterhalb der Nordwände der Aiguille du Midi hindurch zum Bossons-Gletscher. Der Gletscher wird durch einen wild-bizarren Gletscherbruch gequert hin zum Schlussanstieg zur Hütte.

ca 750hm
ca 3h
5. Tag : Montblanc, 4810 m – Chamonix

Über die „Route Royal“ werden die Ski bis zum Dôme du Goûter auf den Rucksack geschnallt. Von hier mit Ski bis auf ca. 4400 Meter, wo der Bossesgrat beginnt, die letzte Hürde vor dem höchsten Gipfel der Alpen. Nun beginnt die lange und anstrengende Abfahrt zur Mittelstation, 2310 m. Verabschiedung gegen 16 Uhr in Chamonix.

ca 1760hm
ca 2500hm
ca 9h
Technik
Kondition

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • deutsch oder englisch sprechender Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
  • Komplette Organisation und Reservierungen gem. Tagesprogramm

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Zusatzkosten

Mittagessen und Getränke
Trinkgelder

Ü/HP ca. ab 70,- 95,-- Euro  pro Tag in Hütten, ca. € 80,-- bis 100,-- pro Tag im Hotel. Bergbahnen und Transfers ca. € 200,--

Die Zusatzkosen können variieren und dienen nur zur Orientierung!

 

Anforderungen

Schwere Skitour: Nur für sehr erfahrenen Skitourengeher. Sicheres Abfahren bei allen Schneearten, auch im steileren Gelände ca. 45 Grad steil. Sehr gute Konditon für ca. 10 Stunden Gehzeit/Abfahrt.

Sicheres Beherrschen der Aufstiegstechniken: Spitzkehrentechnik und Gehen mit Harscheisen. Trittsicherheit/Schwindelfreiheit für die Gipfelanstiege mit Steigeisen und Pickel. Gletschererfahrung am Seil.

 

Nachweis einer Lawinenausbildung, z.B. TVSEC ORTOVOX SAFETY ACADEMY oder vergleichbar erworbene Kenntnisse über die Sektion oder andere Ausbildungen.

Skitour Aufstieg
Technik
Kondition
Skitour Abfahrt
Technik
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

Wichtige Hinweise:
Für dieses anspruchsvolle Hochtouren-Training wird keine Leihausrüstung vom DAV Summit Club gestellt. Die Besteigung des Montblanc hängt von mehreren Faktoren ab. Kurzfristige Programmänderungen können nicht ausgeschlossen werden.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Bahnhof: Chamonix

Premiumpartner
Ausrüstungspartner